Die blonde Frau und

ihr Gedöns mit den Gefühlen 2.0

 

Moinsen.

Mein Grund meines undefinierbarenBeziehungsstatus´ mich endlich nach gefühlt nichtzählbaren Tagen an. Erzählte erstmal n büschen von der Kreuzfahrt, den Landgängen und so……..             Auf wa hab ich ihm eindeutige Fotos geschickt (nicht von mir), als kleiner Anreiz endlich aussem Quark zu kommen und ein date auszumachen. Zum einen weil ich in ein paar Tagen fürne Woche weg bin….und bis zum Oktober ist es auch noch lang hin. Für Oktober stand ein zweitägiges Treffen schon fest, dachte ich………   Im Reisebüro ein hübsches DZ gebucht ( 3 Nächte)…..- als EZNutzung, offiziell-            Wie gesagt, erstmal so ein bischen von der Kreuzfahrt erzählt, bis ich ihn auf d gesendeten Bildchen ansprach, die ihm sehr gefielen und von ihm ja auch mächtig positiv kommentiert wurden. Ich bekam auch  während der KreuzfahrtZeit innige waNachrichten mit KussHerzMundEmojis ( ab und zu 4 in einer!!!!) 2 Tage vor seiner Reise war ein TelefonDate ausgemacht, was wegen beruflichen Gründen flachfiel, bzw, ich ihm im VernunftModus erliess, mit den Worten „….lieber sehe ich Dich super erholt/entspannt nach der Reise………..nehme Dir den Druck ab…..“ Was er mir mit liebevollen Worten dankte. Tja, d Vernunft….grummel            2 Tage später flog er mit IHR Richtung……… und betrat für 10 Tage das Schiff. Hmmmmmmm…..                            Und heute endlich das TelefonDate……yiippppiiieeeee……..es fing sooooooo leicht an….mit diesem touch of tenderness seinerseits.  Dann kam meine Frage, ob des treffens…….die er wie folgt beantwortet:“ Jaaaaaaneeeeeee, alsoooooooo….“ „Äääähhhhh, ich nöle Dich nicht an und unter Druck setzen auch nicht,oder?“ – „Jaaaaa…neeeee…jaaaaaaa….neeeeee, ich möchte Dich nicht mehr treffen. Ich möchte kein schlechtes Gewissen mehr haben.“ Ich“……..———-…..“ Was am Telefon natürlich latent suboptimal ist, da der andere…..nicht wahr??!!!! Er:“Ich möchte//will Dich  als Freundin und mit Dir im Kontakt bleiben, weil Du mir wichtig bist!!“ >Jaaaaaaaaa, klar, weil ich jemanden sooo wichtig bin, macht Mann qua am Telefon „Schluss“…tsssssssssss……. <Das Gespräch ging dann weiter, diesmal gings um meine beiden Urlaubswochen, d er sich denken kann wie sehr ich jetzt erstmal Ostfriesland//Norddeich geniessen würde. Und dann im Oktober HH.HH ist ein GeburtstagsGeschenk meiner Eltern. Achja, Geburtstag, er vergewissterte sich , dass ich am ……… Geburtstag habe, weil er mir doch  was schicken will.         Das Gespräch neigt sich dem Ende zu und er verabschiedet sichwie folgt von mir:“So, meine Süsse, mein Liebling…… mein Liebes, wir sprechen uns und schreiben//hören. …….bis später“

Ich  weiss es ja nicht, oder aber ich bin da altmodisch. Für ein solches Gespräch ist doch ein persönliches Treffen drin. In der Öffentlickeit, Kneipe/Bar/Cafe/Restaurant……..und, hey, ich bin Halbschwedin, d.h. in d Öffentlichkeit ist keine Szene von mir zu erwarten. Naja, ich  halte es jetzt mal mit dem Bond Film „never say……“              Was mich  so gefühlschaotisch erwischt ist, d wir vor ein paar Wochen/Monaten ein KrisenGespräch hatten (#DEJAVUAlarm, auch am Telefon) wo wir über unseren udbs sprachen und das treffen im allgemeinen, wo sich erst darauf geeinigt wurde, reden, telefonieren ja, treffen nein…….. bis er wieder zärtliche waNachrichten schickte.ER!!!!!!  Wie gesagt, auch  während der Reise kamen eindeutige Nachrichten.                        Kaum aufgelegt, kurz durchatmen……..rief eine Freundin an, die zwar bemerkte, d ich nicht lustig drauf bin, aber es sich nahm, ihn noch verbal eins überzubraten und mir zu sagen „Schau mal, er ist doch gebunden, da hattest//hättest Du eh nicht soooooooo viel von ihm“ Gut, d in diesem Moment ihr smartfon klingelte………SACHMA!!!!!       Meinem innigen, sehr vetraut-verbandelten DomFreund via wa über meinen akuten Status informiert und mitgeteilt, was mir nebst Wodka guttun würde. Es folgten ganz liebe Worte und „Finger weg vom Alkohol .Das andere  denke ich mir 😉 😉 “                 Es war schön und gleichzeitig für mich komisch ausgerechnet bei ihm am Telefon leise zu weinen und rumzuschniefen.

Bis jetzt kam noch nichts von IHM. Ich hab ihm #ausGründen nicht via wa kontaktiert. Meinem Therapeuten eine kurze „Vorwarn“EPost geschrieben.

Auf Anraten und liebgemeint, mir Knäckebrot mit lecker Belag zubereitet, welches ich leider nicht geniessen konnte, weil plötzlich Kreti und Pleti mich  anrief.

Und das mit dem früher ins Bett gehen….Blick auf die Uhr (02:35 morgens//nächtens)…..neeeeeee, bekomm ich  auch nicht hin.

Jetzt muss ich  erstmal wieder an mich  denken und zur Ruhe kommen – mal wieder-. Aus VernunftsGründen sollte ich IHM ne wa schreiben „Lieber …….., so kann ich das nicht. Adieu“ Aber die liebe Vernunft.

Ein therapeutischenAnsatz werde ich umsetzen: sehr intensiv trainieren. Mich nicht verkriechen. KommtgarnichtinFrage!!!!!

Nächste Woche mich mit meinem DomFreund treffen. 🙂 🙂 🙂 🙂

Nächste Woche die Wohnung urlaubsmässig umräumen.

…….nicht in das alte Muster „Bin ich  denn doof?“ verfallen, diese Frage stellte ich IHM am Telefon, was er verneinte. Und  es quasi auf sich nahm. Das doof-sein.

Ablenkungsprogramme einhalten……es wird nicht leicht. Aber leicht war letzten Monat….augenroll

Uffffff

vi ses vi hörs

 

 

 

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Die blonde Frau und

  1. Das tut mir leid für die blonde Frau, dass der Mann einfach am Telefon Schluss macht. Das macht Mann nicht! Ich hoffe für sie, dass sie nicht zu sehr verliebt ist in den Mann und deshalb sehr schnell wieder zu ihrer positiven Einstellung findet.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s