Die blonde Frau….

….und ihr Kopfkino

[Phantasie]

Es ist einer dieser heißen feuchten Sommertage. Ich trage ein leichtes Sommerkleid. Und befundenen mich in einem sehr gut gekühlten SexShop m Kino. Einige anwesende Männer begutachten mich. Mit diesem gewissen Blick. Schon etwas schmeichelhaft. Ich gebs zu. Als ich mit meinem kleinen Einkauf zur Kasse gehe, eilt plötzlich ein Typ herbei, det mir schon auffiel. „Ich zahle den Einkauf….und Eintritt Kino.“ Wir blicken uns an. Eine stille Übereinkunft. Der Einkauf landet in d Tüte. Ich werde an der Hand genommen und die Treppe hochgezogen, ja d trifft es. Mitten im dunklen Treppenhaus blieb er stehen und fragt mich, ob ich Lingerie trage. „Ja“ hauche ich. „Zieh sie aus!!“ „Hier und jetzt?“ „JA!!“ Kurz bin ich leicht erschrecken. Ziehe unterm Kleid Slip und BH aus. „Ab in die Tüte!!“ Er drückt mich leicht gegen d Wand, schiebt einen Träger runter und packt meine Brust fest an. „Mmmmhhhhmmm, schöne Brüste!!“ Er spielt an meinen Nippel. Steht. Zieht. Lässt los. Greift plötzlich unters Kleid. „Hahaha, hab ich mir gedacht…DAS gefällt Dir“ Er gleitet zwischen meine klatschnasse Spalte. Tief stößt er seine 2 Finger in mich. Ich keuche und stöhne laut. Ein kehliges stöhnen. Mein Bein wird auf d Treppenstufe gestellt. Tief fickt er mich. Fest. „Naaaa, Du bist doch ein kleines Luder“ Er schiebt d Kleid höher. Mittlerweile haben sich paar Kerle dazu gestellt. Ihre Schwänze wichsend. Diese Laute machen mich noch mehr an. „Spreize Deine Beine“ Ich öffne sie etwas mehr. Ein kollektives aufstöhnen! Mein Kleid wird festgehalten. Er spreizt meine nasse Spalte. „Ohhh…jaaaaa…“ „Männer. Das wollen wir!!“ Ich stöhnte. Was als Zustimmung angenommen wird. Eine neue Hand greift such meine Brust. Knetet fest. Drückt zu. Schlägt plötzlich leicht drauf. „Nein, bitte nicht so“ wisper ich. Der „Klappser“ beugt sich vor und nimmt sie in denund. Saugt. Leckt. Knabbert. Saugt fester. Das bleibt nicht ohne Folgen. Ich geh in d Knie. „Sie läuft aus,Männer!!“ „Bring sie hoch in den Saal“ rufen d Kerle. Ich werde hochgebracht. In einem diffus beleuchteten gr Raum. Meine Sachen werden ordentlich auf ein Stuhl gelegt. Ich werde vom Kleid befreit. Versuche meine Nacktheit zu bedecken. „Nicht doch, Du schöne. Zeig Dich!!“ Er steht seitlich vor mir und drückt mich gegen ein Möbel. Rücklings, mit gespreizten Beine stehe ich vor den Typen. Dies leise johlend belohnen. Ich spür Hände an, auf und in mir. IN mir. Mund, meine enge Muschi wird betastet. Ausgefüllt. 2 Finger. Mein Po wird angefasst, wie noch nie. Ich spüre Finger an meinem Poloch. „Neeeiiinnn, nicht…bitte“ Die Finger verschwinden dort, nur um in meinem Mund einzutauchen. „Entspanne Dich“ raunt der „PoFingerer“ mir zu. „Nichts passiert, was Du nicht willst“

Es wurden Beinstützen aus dem Möbel gezogen, ähnlich wie beim Gyn diese Stützen. Meine Beine werden drauf gestellt, weit gespreizt liege ich quer auf dem Möbel. Der Kopf grad an d gegenüber liegenden Seite. Perfekt für BlowJobs, wie mir sofort demonstriert wird. Während ich einen fremden Schwanz mit der Zunge bediene, stößt mein Galan seinen harten Schwanz in meine enge Pussi. Mit dem Schwanz im Mund stöhne ich zustimmend auf. Mundfick und gleichzeitig durchgebumst zu werden. OMG!!! Meine Spalte umklammert den Schwanz. „Jaaaa, Luder…… Jaaaa…“ Die Stöße werden fester. Tiefer. „Wohin willst Du meinen Saft?“ „Bauch“ nuschel ich. Und spüre den heißen Strahl. „Jetzt ich“ meint d Mundficker. Wenn ich dachte, der Galan hat einen dicken Schwanz….werde ich eines besseren belehrt. Ich glaube fast gesprengt zu werden. Ich spüre den Schwanz genau an DER reizempfindlichen inneren Stelle. Kurz schrei ich auf. So intensiv!! Ich spür ihn tiefer. Feuer ihn an. Bettel. Er zieht ihn raus und spritzt auf mich ab. Bedankt such. Bleibt aber an meiner Seite. Neben dem Galan. Ein dritter will mich ficken. Er wichst meine Klit. Gleitet mit der Schwanzspitze durch meine leicht geschwollenen Labien. Ich keuche. Stöhne. Bettel. Er spreizt mich etwas mehr. Spreizt mich und tippt seinen Schwanz wie zur Begrüßung an mein nasse enges Loch. „Ja?“ fragt er. Ich nicke. Und werde erneut genommen. Tiefer, härter, rhythmisch. Mein Körper bebt. Ich schreie….“ich….komme….bitte…“ Ich werde kurz erneut gestoßen. Er zieht ihn raus, spritzt auf mich ab.

Leicht ermattet liege ich in dieser Position. „Darf ich Dich lecken?“ werde ich gefragt. Nur mein nicken beantwortet diese Frage. Ich werde zart und rauh geleckt. Vorsichtig. Die Zunge tänzelt über meine harte Klit. Sie wird leicht eingesaugt. „Uuuuhhhh….“ Virtuos werde ich geleckt. Die anderen Kerle hab ich völlig vergessen. Was niemand übel nimmt. Mein Orgasmus lässt nicht lange auf sich warten. Laut komme ich. Sehr zur Freude der wichsenden Kerle.

Es wird langsam von mir abgelassen. Es wird mir Ruhe gegönnt.

Ich atme tief und entspannt. Der Galan und d Mundficker warten dies ab. Helfen mir langsam auf. Nehmen mich vorsichtig vom Möbel. Mein Kleid wird mir angezogen.

„Wir fahren jetzt zu mir“ sagt der Galan. Wir verlassen zu dritt den Laden.

Und……….. 😎😎😎😏😏

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Die blonde Frau….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s