Die blonde Frau…….

Ich, die Sub//BDSM & das „Un“Verständnis in meinem sozialen Umfeld

Moinsen.

Das ich (auch) eine Sub bin ist nu hinlänglich bekannt. Im sozialen Netzwerk Bereich. Auch bedingt durch meine Profil Beschreibung bei Twitter. Wahrscheinlich auch, weil ich es hier „ab un an“ erwähne😉😉

Ich habe im sozialen Umfeld nur ein paar wenigen von meiner „Passion“ erzählt. Begründung: Unwissenheit; daraus unwissende blöde Kommentare.
Beim Sport eher unfreiwillig mich offenbart.

Wenn ich auf meine Kette mit DEM Ring (SEIN alter)& dem ägyptischen Anhänger + meinem Halsband angesprochen werde, antworte ich situativ bedingt ehrlich darauf. Wenn das Gegenüber JETZT ein Problem damit hat, solls behalten, iss nich meins.
Variante 2: schiefes Grinsen
Variante 3: „neeeeee klar😉😉😉😊“
Variante 4: „sag man, musst Du das jetzt hier so…..das ist mir unangenehm“ [Ja, frag mich doch nicht nach DIESEM Schmuck][an das „gesellschaftlich konforme“antworten feil ich noch//aber wieso???]

Variante 4 ist mir beim Sport entgegen kommen. [Leider hat dann derjenigewelche geblockt//sich  abgewendet. TJA]
Ich habe kurz überlegt, ob die Antwort „Jou, ich habe südamerikanische//mittelamerikanische Verwandte, die mich *zwinkerzwinker* mit suuuuuper getrocknete,handliche, verbrauchsfertige, leicht zerhackte Grünpflanzen versorgen *breitgrins*“ weniger „Anstoß“ gefunden hätte.
Hätte hätte, Fahrrad Kette.

Echt?? In einem Zeitalter,wo Pornos man banig leicht im www ansehbar sind//wo einige sich #50SOG und Co ansehen, vorher lesen//wo im 📚Laden des Vertrauens jene „Open“ OFFEN ausliegen//wo es fast zum „guten Ton“ gehört, zu wissen wer „Hr Grau“ & „Fr Stahl“ sind ……..
Aufzählung dessen endlos
Sich dann pikiert geben, wenn ich offen und ehrlich sage „der Mann an meiner Seite ist auch mein Dom, ergo ich bin eine Sub“. Neeeeee, wirklich, bei aller Empathie und Liebe.
Ich habe zur Zeit keine sichtbaren Markierungen. Ich habe eh keine solchen an Körperstellen, wo unbeteiligte Dritte aufmerksam gemacht werden. [Wenn dort, wo nur ER drauf blickt 😉😉😏😏]
Selbst wenn, geht’s doch in 3👿 Namen niemanden was an. Punkt.

Es sei denn……..es ist diese berühmte Angst vor dem Unbekannten. Wie bei den Höhlenbewohner die Angst vor 🔥🔥.
Dann vor dem Rad.
Im Mittelalter die Angst vor den weisen Frauen, jene mit der anderen Haarfarbe und dem Wissen.
Also, die Angst vor dem neuen//Unbekannten.
Das ist eine mögliche Erklärung dafür.

Was mich nur so fünsch macht, die redundanten Kommentare. Die zudem sowasvon obsolet sind. Das mitsprechen wollen, resultierend durchs lesen der eben genannten 📚📚. Weil die ja so „wirklichkeitsnah“ sind und nicht übertrieben ausgeschmückt fiktiv. *SARKASMUS*

 

Das brachte mich auf die Fragen:
„Wie offen//ehrlich darf//kann ich meine Mitmenschen von meinem Lebensstil erzählen?“//“Wie offen//ehrlich darf//kann Sub//Dom über diesen Lebensstil sprechen?“

Die für mich berühmte Gretchen Frage.

Jou, mir ist klar BSM ist nicht gesellschaftskonform. Frage: „musses?//solltes?“Frei nach  dem Motto: alles kann, nix muss……..Jeder so, wie er//sie mag. Lasst mir meins, ich lass Euch Eures. Ich werde es so handhaben: situativ und wer mich fragt. Damit fahre ich wohl am besten.
Nur man sehen, wie lange ich mich daran halten kann 😉😉

 

Jou

Vi ses vi hörs

💖💖💖💖💖

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Die blonde Frau…….

  1. Nein es ist nicht Gesellschaftskonform, würde ich sagen. Es ist ja für viele Menschen nicht mal existent. Und– ich– bin der Meinung das „so etwas „in uns allen schlummert. Na, ja, in den meisten Menschen. Wenn es manch einer entdeckt — braucht es nur noch die Wahl der Qual…..und gut isses.Aber es hat einen geheimen Status. Schönes Foto ,aber die mit den Lederfransen stell ich mir vor wie….ja …erstmal Schmerz und dann stellt sich heraus wie man veranlagt ist

    Liken

    1. Moinsen. Danke. Das sind meine Schlagwerkzeug. Der kleine Flogger sieht 👼 gleich aus, hat aber ordentlich „Zug“ 😉😉

      Ich wage man die These, BDSM wird auch nicht „gesellschaftskonform“. Oder ich bekomme es nicht mehr mit. 😉😉

      In jedem schlummert irgendwas von etwas 😉😉
      Meine masodev Seite ist von IHM geweckt worden. Ich möchte es nicht mehr missen.
      In meinem früheren Beruf und auch im privaten, war ich dom. Mit StimmlagenÄnderung & Co. Den bestimmten Blick und so.
      Es ist ja nicht so, dass ER beim ersten persönlichen Gespräch mir eine Packung „BrainWash//MindChanging“ als Mitbringsel überreicht hat. Mir war schon beim lesen SEINES Profils auf dem Portal klar, der Mann ist dominant und sucht keinen Bett🐇. ER hat suutje suutje meine masodev „Nervleiter“ zum schwingen gebracht. Und tut dies immer noch so.
      Es ist eine sehr schöne Reise. 😉😉

      Vielleicht ist es auch gut so, dass unser Lebensstil nicht omnipräsent//prominent ist.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s