Die blonde Frau….

…..die Reise//Abstand//zu mir finden

Moinsen.
Ich bin unterwegs. Unterwegs, um Abstand zu gewinnen. Abstand zu bekommen. Abstand. Purer Abstand. Ich brauche das……… die km zwischen uns.
Letzte Nacht habe ich gewohnt kaum bis gar nicht geschlafen. Die Antis sollten mir dazu verhelfen, aber hhhhmmnja. Nö. Dafür machen die mich tagsüber „schön“ dösig. So richtig flusig. Ich sagte schon zu meiner BFF hier „Auto kaufen wäre jetzt semi“ Oder irgendwas mit LZVertrag. Nicht auszudenken!!!☝☝😱😱😳😳

Ich bin noch nicht im „JaJetztRuhe“Modus. Ich erhoffe mir das so sehr von meinem ReiseZiel. Mehr als alles andere möchte ich wieder ICH sein.
Diese BioChemie…… .😠😠😳😳😤😤😒😒😒

Naja, etwas gutes gibt’s: diese Nacht habe ich KEINE Suizid Gedanken gehabt. Mir nicht vorgestellt wie. Diese Nacht nicht!! ✌✌✌

Ich verreise als ICH. Nicht als Sub auf Urlaub. Auch komisch. 😒😒😔😔😞😞 Ich vermisse die speziellen Zuwendungen mehr denn je. Nur werde ich mich keinem neuen Dom annähern. Keinen Dom als meinen auserwählen. NEIN!!! Da ich weiß, IHM kann keiner das Wasser reichen. ER hat mich quasi „verdorben“. Nicht nur als Sub.
Hhhhmmm…………
I hate You! I Love You. Love. Fucking Bitch!!!
Ich sitze also im Zug und grübel …….hhhmmmmm
[Unter anderem „tolle//wichtige“ Anrufe mitbekommen; ein Schnarcher vor mir; FalschSitzer😉😉… .all das was man vom erzählen kennt 😉😉 ^^]

Ich erhoffe mir Besserung. Vom Zustand und überhaupt.

Ich will einfach nicht mehr heulen. Heulen und Grübeln. NurMalSo

GefühlsChaos pur.

Meine BFF//Harz weiss nicht mehr weiter. Das tut mir so unendlich leid. Es liegen so viele KM zwischen uns. Ich wäre gerne bei ihr. Auf dem Sofa. Eingekeilt von den Wuffs. Oder einer quer über mir. Egal. Hauptsache nicht allein!!

Meine Bütze tut nicht gut……. ich fühle mich nicht mehr wohl//gut . Zum einen, Innenhof. Jetzt im Herbst//Winter voll Semi!!!!! Zum anderen….. TJANUN!!

In mir wird die Frage laut, warum ICH!!! wieder quasi die Flucht ergreife und unsere Stadt verlasse.
Nicht nur dieses WARUM wird laut. Ein anderes schreit in mir.

In mir steckt auch noch der ein oder andere erlösende Schrei fest.

Ich mag nicht mehr. Ich will einfach nicht mehr. Schlicht und ergreifend. Punkt!!
Ich will diesen f***** Zustand nicht mehr.
Im Moment bin ich in der Schwebe. Wieder.

Das//DEIN HalsBand liegt mit Deinem Ring, den Du mir angesteckt hast, in einem schwarzen SamtBeutel, in einer hübschen Schatulle. Es fehlt. Beides. Es ist kein schönes Gefühl. Echt nicht 😔😔😟😟😭😭

Ich werde es nicht mehr anlegen. Anlegen lassen.

 

Mittlerweile bin ich am ZielOrt physisch und überhaupt angekommen. Ins Hotel zu Fuss, als wäre es gestern gewesen. Dem bekannten SchleichWeg gegangen. Ab ins Hotel
Erfahren, dass mein Zimmer unterm Himmel….. Verzeihung, unterm Dach ist. Kongenial!!😃😃 Der Blick über die Stadt. Einmalig.
Frisch gemacht. Und ab ins 💜 Viertel von mir.
Lecker gegessen. Guten ehrlichen Kaffee mit der Spezialität genossen.

Mein Motto hier lautet: „ICH bin wichtig! An MICH denken“
Dafür muss ich etliche km weg fahren.
Hier finde ich
1. Den nötigen Abstand
2. ‎Zu MIR!!
Schlicht und ergreifend. Punkt

In dieser Stadt waren wir nicht zusammen. Hier gibt es keinerlei Verbindungen. Was gut ist. 👍👍🍀🍀

Ich bin hier angekommen!!
Wenn mir hier eine Bütze angeboten werden sollte, ich würde zusagen.
Jo.
Hier!!!

Mir wurde heute geschrieben „Du bist wichtig!! Du bist toll!“
Ja!!
Nicht mehr und nicht weniger. Punkt.

Die beiden Tage werde ich geniessen. Jo.

🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s