Ghosting

Oder

Nicht direkt den ScheiterHaufen anzünden

Moinsen.

Ich lese//folge dem Blog https://irgendwasistjaimmeroderwas.wordpress.com

In ihrem aktuellen BlogBeitrag fragt sie sich warum Ghosting an der TagesOrdnung ist, nach Kontakt und so.

Ghosting ist eine Form des anderen, meist der Person, welche bestenfalls die Trennung ausgesprochen hat, sich der Verlassenen Person mitzuteilen „Ich bin raus aus Deinem Leben. Bitte Versuch dies zu akzeptieren und…..“

Haunted Person versteht dieses Ghosting AusGründen natürlich erstmal nicht.

Gibt sich schlechtenfalls die Schuld daran. Grübelt. Überlegt. Warum. Weshalb. Wieso.

Das Schlimmste an diesem Zustand: Haunted Person kann nicht auf normalen Weg abschließen. Sich auf den neuen Weg im Leben konzentrieren. Einen neuen Fokus an den Tag bringen.

Dieses Ghosting frisst schlimmstenfalls Haunted innerlich auf.

Dann gibt es den Freundeskreis…..die guten Bekannten…..die guten Menschen im Inner Circle mit echt guten KalenderSprüchen oder Zuspruch.

Hier hilft Haunted Person beistehen.

Keine Sprüche, Ghosting Person verteufeln. Sprüche wie „……hab ich Dir doch gesagt, ne ganz müde Type….“//“…..sei doch froh, jetzt kannst Du wieder an Dich denken….“

Nope. SoWasVon gar nicht hilfreich.

Wer zur Zeit der WirSindEinPaar beide kannte, zu beiden einen guten Kontakt hatte……beide Parteien anhören.

Wer weiss, es gibt einen oder mehrere richtig gute Gründe für das Verhalten. Zu ghosten.

In meinen Augen ist eine (aus jetziger Sicht) ehrliche Art, sich zu entfernen. Dem anderen Menschen eine Tür ins neue Leben zu öffnen.

In den Social Media zu blocken//IgnoreListe aufrüsten.

Was könnte so ein Grund dafür sein?

Selber zur Ruhe kommen. In sich gehen und versuchen rauszufinden, ob es die richtige Entscheidung war.

Haunted Person zu schützen. Schutz geben vor Menschen um Ghosting Person. Welche im Leben einen Platz dort gefunden haben.

Vielleicht ist etwas vorgefallen, was zu Verletzungen führte. Oder Druck von aussen. Hört sich auf dem ersten Blick erbärmlich an. Vielleicht auch feige.

Ein Anderer Grund: Feigheit. Feige vor den eigenen Gefühlen und dergleichen. Angst. Angst vor Gefühle und so.

Und ☝🏻☝🏻 Unsicherheit oder Dummheit. PunktUm.

AchJa, gefühlsmäßig nicht kompetent sein.

Das böse daran, es zeichnet sich nicht vorher ab. Es gibt keine Signale dafür//in dieser Richtung.

Es wird die Trennung (bestenfalls) ausgesprochen. Last Shake Hands. Last Hug.

Und dann von jetzt auf gleich passiert das Ghosting.

Wie gesagt, wer mit beiden befreundet war…….es hilft schonmal ein klärendes Gespräch….. Ghosting Person ist sich der Lage der Haunted Person bewusst. Auch wenn es das Gerücht gibt, die Trennung aussprechende Person ist damit fertig, ich denke//gehe davon aus, No. Es waren Gefühle im Spiel..es sind Momente geschehen. Vieles. Vieles Gutes.

Dem Ghost Ohr leihen und zuhören. Im ruhigen. Sachlich.

Das ist ein schweres ZuTun. Das fällt nicht leicht. Gut ist Coolness zu haben. Gepaart mit Empathie. Versuchen keine Partei einzunehmen. Bitte die psychologische Guillotine draussen lassen. 😉

Schlimmer finde ich Caspering oder Monitoring.

Beides ist furchtbar. Haunted Person wird in einer Psychischen Falle gelockt und das Gefühl des Alles ist Gut wird aufgebaut. Dieses sich im sicheren Hafen fühlen.

Wer noch nicht Ghosting erfahren hat, hat gut reden. Mit viel MitGefühl sich ein wenig vorstellen was gerade im GegenÜber vorgeht.

Ein trauriger Trend. IMAO.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s