So ein 1.Advent kann einfach nur weg

Moinsen.

Ich war im BraveTochterModus. Weil 1. Advent und irgendwie mein TaufSonntag. Wurde bis jetzt auch nicht bedacht, aber andere Zeiten, andere……

Es fing schon verkorkst an, weil meine Eltern zu spät mit dem Auto ankamen, um mich abzuholen. [Damit ich nicht mit den Öffis und mit zuviel Menschen….]

Passiert.

Bei meinen Eltern angekommen, ging’s nach paar Minuten schon los.

Mir wurde vorgehalten, mich nicht richtig um Fortschritt und Heilung der Schulter zu kümmern. Es müsste doch nach soooooo langer Zeit endlich……

Als Vergleich wurde eine Nachbarin genommen, deren Wirbel sich auf merkwürdige Art und Weise verschoben haben. Sie sich zeitnah ins Krankenhaus begeben würde.

Solch Vergleiche kenne ich schon zu genüge. Im NormFall lächel ich sehr müde darüber. Heute jedoch nicht.

Mein Vater wechselte dann versuchsweise das Thema, nur meine Mutter nicht.

Sie holte zum RundUmSchlag aus. Wurde immer besser im beleidigen. Zum Schluss war natürlich ICH die Böse. Logisch.

Sie bemerkte nicht im geringsten, dass ich zum einen sehr still und zum anderen sehr tief durchatmend vor ihr stand.

Um ihr kurz aus dem Weg zu gehen und irgendwie ruhiger zu werden, meine Emotionen in den Griff zu bekommen, bin ich ins Wohnzimmer, um meinen Cardigan anzuziehen.

Das mit dem aus dem Weg und runterfahren gelang nicht, weil sie mir hinterher kam.

Warum auch immer, plötzlich stellt sie mir die Frage, ob ich ihr noch böse sei, weil sie das alles gesagt hat.

In dem Moment öffnete sich ein Ventil bei mir. Ich fing an zu heulen und schrie sie förmlich an, dass mir jegliche Energie für wem und was auch immer böse zu sein fehlt. War auch nicht richtig.

Versuchte zu atmen.

Statt jetzt …..sagen wir mal so…..den MutterInstinkt zu aktivieren und mich zu beruhigen oder so, kam wieder eine psychologische böse Spitze.

Mein Vater kam aus der Küche angerannt und nahm mich beiseite. Und in den Arm.

Das verstand meine Mutter wiederum nicht, oder anders gesagt, es kam wieder der Satz, dass es ja klar sei mich jetzt zu unterstützen, wo sie doch……..

Ich war froh, meinen Eltern nichts von der BeinaheEinweisung in die UniKlinik erzählt zu haben. Warum auch?

Ich dachte bloss, das passt ja zu allem blöden und miesen, was so in kurzer Zeit passiert ist.

Im NormFall wäre ich zum Finnischen WeihnachtsBasar gegangen. Im NormFall. Wir haben keinen NormFall.

Wenn keine Physio oder Psychotherapie ansteht, igel ich mich ein. Geh nur noch schnell in einem SuperMarkt, wenn nötig noch in den DrogerieMarkt. Ansonsten bin ich ZuHause. 24//7. Um mich und mir wichtige Menschen zu schützen.

Heute hat mir fast den letzten Rest an Kraft und Energie geraubt. Es heißt jetzt (Mal Wieder) von Null aufwärts wieder meinen persönlichen Tank aufzufüllen.

Ich bin einfach nur noch müde. Ich rede nicht vom Schlaf. Sondern die andere Müdigkeit.

Ich bin es einfach nur noch leid. Ich habe die Faxen dicke, mich vergleichen zu lassen oder in die Rechtfertigung begeben zu müssen. Egal für was.

Ich bin unfassbar müde. Unfassbar!

Der Gedanke mit der Hallig hat was.

TJANUN

Jo

Ich bin dann man bereit für die Hallig

Oder

Kompliment und Wirkung

Moinsen.

Gestern hatte ich nach 1 Woche Pause meine Therapie Stunde. Ein Thema: die Klasse Gewordenen GutGeformten HaferFlockenKekse. 😕😭🙄😑 Mein Therapeut meinte, ich hätte irgendwie eine Nische gefunden und den 7XLer prima so ans Volk bringen können. Verdammich…..so habe ich das gar nicht betrachtet. 😉

Ein anderes Thema: die PlayParty. Ob sich die Bedenken als begründet darstellten.

Ich wurde auch von ihm gelobt. Mich aus gewissen Situationen rauszunehmen und//oder tief durchatmend abzuwägen.

Nicht immer leicht, ich bin jedoch auf einem guten Weg. NaJa, wenn es nicht ZwischenDurch den StörFaktor Mensch im Allgemeinen geben würde. Diese ganz spezielle Spezies, die stets und ständig die rote Linie überschreitet und sich keinerlei Schuld bewusst ist. TJANUN 🤷🏼‍♀️🙄

Mir wird auch Besserung ausgesprochen. Ich lasse meinen Unmut an den Auslöser aus. Atme tief ein. Inklusive jener HandHaltung: Daumen an Mittel- & RingFinger gepresst. Handteller nach oben. Das ist schon ein Fortschritt. Und dabei lächeln. Ganz wichtig. Lächeln. Gut, es sieht manchmal aus wie das von Jack Nicholson, aber ich lächel!! 🙏🏻☝🏻

Ich war beim Friseur ✂️✂️🥳🥳🥳. Gut 6!!! cm sind im Nacken der Schere zum „Opfer“ gefallen. Gefallen im wahrsten Sinne des Wortes. Auffem Boden. 6 cm 😕😭😱😱 Dafür habe ich jetzt endlich meinen Bob in etwas länger. 🥳🥳

Den meisten gefällt das. Die meisten: 🤩🤩🤩🧡🧡🤩🤩 Nur 1 Person verpackte ihr Kompliment in einer verletztenden Art. Erst kam, wie gut mir die kürzeren Haare doch stehen. Gefolgt von einem sehr fragwürdigen „Kompliment“

Tiiiiiiiiiiefeinatmen Oooooommmmm

Was zur Folge hatte, dass ich mich mit „bösen“ LebensMittel getröstet habe. Dieses Panzer anlegen…..werde ich wieder lernen. Irgendwie.

Kann ja nicht sein, immer einstecken zu müssen und das//die Gegenüber merken nichts von der Wirkung.

Oder??

Und es ist mir langsam, aber sicher egal wer was wie verpackt.

Andererseits……..

Wieso soll ich man wieder lernen mit sowas umzugehen? Sehe ich auch nicht mehr ein. IssDochWahr.

TrotzAlleDem……. eine Hallig wäre jetzt schön. Ruhe. Stille. Kein WLAN. MeeresRauschen. WindGeräusche. Einsamkeit!!!

TJANUN

Jo

QualityTime, inklusive….

Oder

Wie aus 15!! HaferFlockenKekse 1 7XLer wird 🙄😑

Moinsen.

Die UnsZeit stand an. QualityTime, inklusive der privaten PlayParty.

Tage vorher habe ich mir ein neues OutFit im virtuellen Katalog bestellt. Eine schwarze LederJeans und die LongBluse, transparent. Beides passte auf Anhieb. Wegen der Opiate hatte ich die Befürchtung meine KörperForm hätte sich GrößenTechnisch nach oben verändert. Üff. Nope. Ausser die hübschen definierten Muskeln, die haben sich auf Werkseinstellung zurück gebildet. 🙄😑 GRMPF

Am Tag vorher meinen kleinen Koffer auf Rollen gepackt. Outfit + Stiefelletten (inklusive der neuen Taschen) vom Merchandising Laden + OutFit für ein persönlichprivates Treffen mit einem Twitter SMGefüge Paar. Unweit von der Partyräumlichkeit.

Früh morgens bin ich zu Sarah los. Zuerst rein in den SuperMarkt 5Ecken von ihr entfernt. Brötchen und RestZutaten für das Backen besorgt.

Sarah arbeitete noch. Ich zog mich hyggelig um. Packte die Zutaten und Brötchen aus. Bereitete alles vor.

Dann ging’s los mit dem Mischen der Zutaten. Alles mit dem HolzRührLöffel vereint. Backblech mit BackPapier präpariert. Die neuen AusstechRinge in Formation positioniert. Um den Abstand und so……so gedacht und geplant. Klecks für Klecks in die Ringe rein. Einige mit SchokoStreusel gekrönt. Ab in den Ofen. Masse neu verrührt. Blick in den Ofen. 🙄😑😱😱😲 Aus 15!!! Keksen ist 1 7XlKeks entstanden. Menno ☹️

Das wäre mir ein wenig…..🤏🏻….oder ein μ egal….najaaaaa, so ungefähr, Wumpe, wenn ich nicht für das K(ecks)&K(affee)Treffen gebacken hätte. Oooooorrrrrrr

Im noch warmen Zustand mit dem PizzaRoller die Kekse von 7XL zu handliche auseinander gedröselt. Dem Geschmack tat es nix. Trotzdem. 🙄🙄

Kekse in Dosen vom amerikanischen und deutschen DosenVertreiber gepackt. Noch etwas auskühlen lassen. Ich sag mal so: es roch super LÄGGA 😋😋😋

Kleines Spätstück. Frisch gemacht. Inklusive Haare gewaschen. OutFit für die PlayParty in die größere der beiden Taschen eingepackt. Die kleine mit Zeugs, was Frau halt so braucht. 😂😉😁

Unser Plan: 1,5 Stunden vor K&KTreffen losfahren; Tankstelle inbegriffen.

Merkwürdig….. Den Gedanken hatten gefühlt 1085 andere AutoMenschen auch. Ob’s am Freitag lag? 🤔🤓🤓

Wie das so ist, kurz vor Ziel: Stau 🙄🙄

Kurze WA losgeschickt, dass wir +//-15min eintrudeln. Gehört sich ja so.

Wir trafen 2 sehr entspannte, humorige, charmante Menschen. Es waren super tolle ~2 Stunden. Mit tollen GesprächsStoff. Cooler Austausch. KlönSchnack. Er hat auch Kekse//Plätzchen gebacken. 1A*. LÄGGA 😋 Ich kannte seine Kekse schon. Bei Twitter hab ich mich vor Zeiten über einen „Marzipan Kuchen“ ausgeheult. Da bekam ich seine 1A* MarzipanKekse mit Bunten Flachen SchokoDings Dekoration. Ein anderes Mal schickte er mir als „Cookies & Muffins für gute Gedanken„. Ein Surprise Paket. Aufgrund meines BlogBeitrags. HACH.

Ich entschuldigte mich ob der nicht so hübsch geformten Kekse. Was mit „AchWas, die sehen gut und lecker aus“ honoriert wurde. Danke 😌☺️

Was mir auch sehr gefiel: die Siedlung. Kein ChiChiVorOrt. Herrlich. Eine wunderbare, ältere Siedlung. Mit Geschichte. Was mich sehr anrührt und gefällt.

Die Zeit verflog. Logisch, immer wenn es gut läuft. Wenn sich der HyggeModus und WohlFühlFaktor einstellt.

Also, durch die fast nächtliche Stadt Richtung PartyRäumlichkeit. ParkPlatz direkt vor dem Gebäude 👍🏻🥳 Koffer und Taschen geschnappt. Rein ins Haus. Treppen hoch. Freitag kam mir das wie die Besteigung eines 1500er vor. Begrüßung wie beim letzten Mal. Familiär und so. Ab ins Zimmer. Taschen auspacken und alles parat legen. Augen geschminkt. Haare kopfüber geschüttelt.. Rein ins AbsatzStiefelleten an. Kleine Tasche gefüllt mit Kleine Geldbörse, StrickJacke, Tabletten…… (Die Tasche brachte ich dann doch nach kurzer Zeit zurück ins Zimmer)

Ich hatte mir schon Gedanken gemacht, wie es wohl diesmal wird. Mein „Einstand“ war aus meiner Sicht nicht der Beste im Sommer. Auf der GästeListe standen auch TwitterFrauen, wir folgen uns gegenseitig. Kommen gut auf der Blauen Vogel Seite super miteinander aus. Ich habe mich auf das Treffen mit jenen gefreut. Gleichzeitig auch einen Kopf gemacht. Ich halt. KlingoRomulanerin

Mit dem Gemisch aus Gefühlen gesellte ich mich zu Sarah an den KassenTresen. Was eine gute Idee war. So war ich auch beim Eintreffen der Gäste dabei. Wurde so schon wahrgenommen und begrüßt.

To make the long Story Short: ich bin diesmal wirklich richtig gut angenommen und einbezogen worden.

Die Twitter Damen waren auch der Knaller. Eine der Damen erkannte ich an ihren Augen. Sie erkannte meine Stimme. Vom PodCast. SnuutenPullis waren beim Eintreffen und Bezahlen ein Muss. Die Begrüßung: HACH. Toll. Dankeschön an Euch. 😌☺️

Es wurde viel gelacht. Super Gespräche. Das Buffet war ein Kulinarischer Traum.

Während der Gespräche kam mir die Erkenntnis „Däh, die Enklave//Szene is’n Dörp“.

Etliche sind in die SpielRäume. Zack wurde es etwas stiller. Ich bin AusGründen nicht in die KellerRäume. Ein Sub unterhielt sich mit mir weiter über die Segel Erfahrungen und diversen Regatten. Wir sprachen über die Klassifizierung der SegelBoote und Örtlichkeiten.

Sarah gesellte sich wieder zu mir. Gefolgt von einem SMPaar. Als das Gespräch Richtung Frühe Vergangenheit vom ExMännlichen AlterEgo ging, zog ich mich raus aus dem Gespräch. [Irgendwie//wann soll es auch für mich Mal Gut Sein. Sonst kommt es nicht bei mir zum Abschluss. Ob mein Aufstehen und Entfernen Verständnis erzeugte beim Pärchen ist mir Wumpe. Ich buche mein Verhalten unter 8samkeit//SelfCare.]

Am FolgeMorgen gab es Frühstück. Brötchen, Kaffee, Käse, Eier, ………mit den TwitterFrauen. Es wurde viel gelacht. Ein toller Austausch. Ein RunningGag „geboren“. Einfach schön. Es kam zum Gespräch, dass Waschmaschine und Co immer am WE//Feiertag FehlerMeldungen angezeigen. Ratet. Genau, die KaffeeMaschine zickte plötzlich. „Wasser“. Aufgefüllt. „KaffeeBohnen“. Auch die nachgefüllt. Die Maschine vollzog erstmal das FingerBallett. Zeigte uns den Finger. Sorgte für Lacher.

Auch dann kam hier die Verabschiedung und der Heimweg.

Kurz vor Wohnung schnell LebensMittel eingekauft. Dann aber. SofaSymbiose mit HyggeModus.

Während Sarah sich ins Bett legte, um Schlaf nachzuholen, fing ich an, etwas aufzuräumen. Mit MikroFaserPuschen Staub vom Laminat befreit. GeschirrSpüler leise leer geräumt. Dann mich in SofaSymbiose mit HyggeModus begeben.

Wir haben für unser Verhältnis recht früh unser AbendEssen zubereitet und gegessen.

Viel gelacht. Den Abend genossen. Die Ruhe.

Unseren letzten Tag mit Spätes Frühstück und SofaGespräch genossen.

Jo