#DERVorfallundDieFolgen

Moinsen.

Mein Anwalt rief mich gerade an. Brachte mich ein wenig auf dem Stand der Dinge, was meine Sache angeht.

Der Aggressor hat sich logischerweise auch anwältlich umgesehen und schlauerweise eine Anwältin. Nicht dumm.

Was für mich entscheidend ist: der #SicherheitsTyp ist polizeilich wg MinderDelikte bekannt.

Eine Körperverletzung war bis zu dem Tag nicht dabei.

Ich bin immer wieder froh, wen zum Ersten Mal zu verhelfen. *SarakasmusModus

Seine Anwältin hat ein Angebot erhalten.

Mein RA ist da völlig Konform, wer anderen Schaden jedweder Art zuführt, gehört vor Gericht und verdient ein Urteil. Jenes ist für mich für den ganzen dranhängenden OrgaKram auch wichtig.

Für die Krankenkasse

RentenVersicherung

ReHa und OP. NaJa, 🔄

Für mich war das Telefonat immens wichtig. Ich sehe gerade etwas Land und Ufer. Ich hoffe auf einen für mich gerechten Ausgang. Das endlich z Bewegung rein kommt und ich endlich durchatmen kann.

Ich habe nämlich fast gedacht, dass da nix mehr passiert. Post vom Gericht, respektive der Staatsanwaltschaft kommt: Eingestellt!! Wegen nicht so gravierend.

Das die Staatsanwaltschaft jedoch meine Anzeige und meinen Fall als so gravierend ansieht, dass es wahrscheinlich noch dieses Jahr zum Prozess kommen kann, raubt mir den Atem und ich heule.

Das muss ich jetzt erstmal verarbeiten.

Jo

IKEA + ChaosBewältigung in mehreren Schritten 💪🏻

Oder

GedankenGänge, näh? 🙄😑

Moinsen.

Wir waren gestern bei IKEA. Auf dem Weg zum Auto kam der PaketMensch. Mit meiner (vorerst) Letzten WollBestellung. 🤞🏻

Oben für Büddel. Gehäkelt. Unten für je 1 Tuch und passende Mütze. So der Plan. Oben links hab ich farblich zusammen gestellt.

Erst LÄGGA essen. Dann ins Paradies. 😁😁 Also, für mich.

Einige Boxen mit Deckel gekauft. Den SchwedenShop geentert. Obligatorische Warm Korv.

Ab zurück zu mir.

Erstmal ein Kaffee. Dann frohgemut ran ans Tun. Sarah hat KartonInhalte kompremiert in Boxen umgefüllt und ich ging an die WollKisten, Bücher, …..

Als ich dann allein war, ging’s weiter. Ich habe mir die virtuelle StoppUhr gesetzt, damit ich nicht übers Ziel hinaus schieße. DVDs wanderten in die kleinen Boxen. Poncho und Co + WEPlünnen bekamen ein neues ZuHause. Gemeinsam in einer der richtig großen Boxen. Meine WollFarbUtensilien sind jetzt auch in einer Box, gut einsehbar.

MüllChaos beseitigt. Dann war bei mir die Luft raus. Objektiv betrachtet, ist einiges geschafft. Trotzdem hat sich in mir das IchHabeNixGeschafftGefühl breitgemacht.

Auch weil mir einfiel, dass ich mit Sarah mein Bett + diesen AntiAllergieSchutzBezug für die Matratze neu beziehen wollte. 😐😑🙁☹️🙄

Die Matratze wiegt gute 25kg. Momentan etwas zu schwer für mich. Das hab ich nach der Lieferung bemerkt.

TJANUN

Wer mich kennt, weiß ich frage nicht oder sehr ungern andere um Hilfe. Ich tat es. Im WAStatus bat ich um Hilfe. Mein soziales Umfeld. Also, jene welche in Reichweite wohnen. Ich bat um Hilfe, weil heute meine ChaosBewältigung in die nächste Runde ging. Ich habe bis jetzt 2 große Kartons mit Büchern für öffentliche BücherSchränke gepackt. Ich habe kein Auto. Bin quasi die Frau aus der Löslichen Kaffee Werbung. Nur ohne italienschen Akzent.

Es haben sich bis jetzt ganz genau NIEMAND gemeldet. Noch nicht einmal die Frage „Wie? Wann? Wo? Was?“ kam.

Wie sagte mir wer neulich? Erwarte nix von anderen. Dann ist die Fallhöhe der Enttäuschung nicht zu hoch.

Sollte ich mir unbedingt immer wieder vor Augen halten. ¯\_(ツ)_/¯

Heute ging’s in die nächste Runde: ChaosBewältigung 2.0

Nochmals virtuelle StoppUhr gesetzt. Diesmal 2 Stunden.

Heute ging’s einigen Büchern zu Leibe. Die wanderten in 2 große Kartons. Für öffentliche BücherSchränke. Mal sehen, wie die es dahin schaffen. ¯\_(ツ)_/¯

Gefühlt sind 5kg AltPapier, exklusive Kartons, in die Tonne gelandet. Müllsäcke, gefüllt mit „AchWasBistDuDenn?“ gefolgt von „AchGuck„, wurden direkt in die Tonne entsorgt. Erstaunlich, was sich so findet. 🤔

Ich weiß jetzt, Kerzen und TeeLichter sind genügend vorhanden. 😁😉

Gestern Nacht war nix mit Schlaf. Mal Wieder. Mein GedankenKarussell lief auf HochTouren.

Zum einen hab ich mich kolossal geärgert. Die HausÄrztin mit ihrer nicht gut durchdachten Informationen. Statt sich zu erkundigen, was genau geplant ist, erzählt sie mir was von meiner Schilddrüse und derer Unterfunktion + erhöhter Wert hier……..die entscheidende Information ist jedoch nicht weitergegeben worden: Herzlichen Glückwunsch, Sie haben 5 Injektionen VitB22 gewonnen. #SarkasmusModus 😐🙄🤦🏼‍♀️

Mir ging auch der Gedanke nicht mehr in meinem Leben sich befindene MitMenschen und deren Verhalten mir gegenüber durch die HirnWindungen.

Kennt//wisst ihr was „#euphemistischesdegradieren“ ist?
==>wenn wer mit höflichen, freundlichen (meist humorig geprägten) Ton Euch niedermacht. Euer Wissen//Können runtermacht. Es zertrümmert.
Es ist nicht direkt offensichtlich. Bei wiederholten Male dann doch. So sind einige mit mir umgegangen. Meist männliche Partner in meinem (früheren) Leben. Aus diesem Grund reagiere ich heute offensichtlich merkwürdig auf die ein oder andere Bemerkung in meiner Richtung, was Äußerungen meinerseits betrifft. Oder Ergebnisse meines Tuns. Solch Verhalten prägt ungemein. Es verletzt. Es nagt gründlich und gewollt vom GegenÜber am SelbstVertrauen.

So etwas möchte ich nicht mehr erleben. NieMalsNieNich mehr.

Während im BDSMKonsens diese Art der Kommunikation sehr erwünscht und gelebt wird, vom Devoten//Submissiven GegenÜber, inklusive der gewünschten Reaktion darauf; ist es außerhalb der BDSMBLASE alles andere als Toll bis…..Im Gegenteil.

NunDenn.