ZuHause

Heimisches Sofa, näh? HyggeModus

Moinsen.

Die letzten Momente im Zug vergingen erst wie im Flug. Dann laaaaaaaaaangsam 🙄🙄

Das machte gar nichts. Durch die Gespräche mit einigen anderen, wurden das auch informative und teils lustige Momente.

Dann endlich steht auf der Anzeige Nächster Bahnhof…….und ich fing an mich noch mehr zu freuen. Yeah!!! Koffer und Taschen wurden runter gerupft. Eltern gingen mit den Kindern zur Tür, stellten sich dort hin, um direkt raus und umsteigen. Fanden einige Kinder total blöd. Es wurde durch dieses „Maaaaaaaamaaaaaa, ich muss …..“ demonstriert. Grins Oder es wurde bekundet „Ich muss MAL!!!!!“ Mir wurde anstandslos auch wieder geholfen.

Und endlich der Heimat Bahnhof. HACH

Vorher kniete sich McDreamy noch kurz hin. Was ihm ein „So habe ich es sehr gerne. Auch ohne Ring“ von mir einbrachte. Ein Versuch war’s wert. 😉😉😂 Meinen Koffer hatte ich ja schon neben mir. Also, näh? 😂😂😎🤓

Während meine Locken//Wellen mir in der Botschaft heute Morgen den unsichtbaren Mittelfinger zeigten, zeigen die sich (wie soll es anders sein? 🙄) JETZT von ihrer besten Seite. JaNeeKlar seeeeeeufz

Ich bin jetzt auf meinem Sofa. Versuch in den HyggeModus zu grooven, bin jedoch InBeTween welpenmüde und wann geht’s zur Party??

ZuHause angekommen, erstmal den Arm raus aus der Schlaufe. Üüüüüüüffffff Mich ins heimische WLAN befördert. Stiefel aus. Raus aus den Plünnen. Was Comfy angezogen. Einen Schluck getrunken. Und mich bei den wichtigsten Menschen zurück gemeldet. WhatsApp oder Telefon.

Koffer ausgepackt. Wäsche direkt in den WäscheSack rein. Alles verstaut.

Ich habe mir ein DIN A5 Heft mitgenommen. TageBuch schreiben. Ein richtig hübsches. Pink mit einem BlütenDesign. Jetzt ist mir die Idee gekommen, die restlichen Post Karten einzuscannen und als FotoSticker auszudrucken. Den großen StadtPlan quasi nach Origami gefaltet mit rein kleben.

Mein angedachtes TageBuch

Erstmal wieder hier richtig ankommen. Ich habe das Gefühl, die eine Hälfte von mir ist noch unterwegs. Klingt merkwürdig? Neee. Obwohl ich nicht geflogen bin.

Was mir noch gut gefiel in den letzten Minuten auf dem Gleis in Berlin: ich habe partiell die Charité gesehen. Live und in Farbe. Auf der anderen Seite, das hier:

Blick von der Ebene OG1

Ich habe zuerst gedacht, nach so langer Zeit, es nicht so gut zu schaffen. Habe ich aber!! ☝🏻☝🏻 Trotz der Depression und der blöden Episode. Sehr wahrscheinlich, weil ich mich auf die mir unbekannte Umgebung konzentriert habe. Alles im Vorfeld allein gemeistert und organisiert habe. Und darauf bin ich absolut stolz. JaWohlJa. ☝🏻☝🏻

Mich lacht 👇🏻👇🏻👇🏻👇🏻 an.

Böse Versuchung 😂😂😂

Die Tüte bleibt noch zu.

Erstmal zur Ruhe kommen. Ankommen.

Jo.

#Berlin//MeinPass2.0

Fortsetzung……Ankunft Schöneberg

Moinsen.

Nach der Verspätung wegen dem Brand im RandGrün ging es flott weiter Richtung Berlin Hbf// EuropsPlatz. Mir wurde mit dem Koffer runter hieven geholfen. Hat also prima geklappt.

Boah. Hier passt gefühlt eine Kleinstadt rein. Auf verschiedenen Ebenen aufgeteilt, ist es vom Vorteil in der frühen Vergangenheit PfadFinder gewesen zu sein. Grins. Einen Rundumblick und dann EG —>> Taxi.

Die Fahrt nach Schöneberg ging zügig. Etwas SightSeeing. Die Goldene Else gesehen. Die Dame soll Schuhgröße 90 haben. 😳😱😲😯 Mit der Größe ist nix mit mal eben Schuhe Shopping. Grins. Der TaxiFahrer hat mir auch geholfen mit dem Köfferchen auf Rollen.

Rein ins Hotel Sylter Hof Berlin, KurfürstenStr und mich am Tresen der Rezeption angemeldet. Es hat via BuchungsAnbieter geklappt 😁🥳 Ich muss die junge Dame kurz auf ein Podest stellen. Super freundlich, ruhig, hilfsbereit, humorig. Sie hat das Procedere fürs WLAN erklärt; die ZimmerKarte, wie in der Tasche aufbewahren und mir einen schönen Aufenthalt gewünscht. Im Übrigen hat sie mir die Wegbeschreibung für den Weg zur Botschaft und meinem aktuellen Ziel ausgedruckt. 💐💐💐

Rauf mit Lift zum Zimmer. Im Lift die erste Begegnung mit einem HotelGast. Devot 😎

Rein ins Zimmer. Funktional und doch sehr hübsch eingerichtet. KingSizeBett 😎😁 Kleines , helles Bad mit Wanne. Koffer auf. Frisches Oberteil, Haare kämmen, neu eintüdeln, leichte Schuhe und raus.

Postkarten gefunden. Erste Station.

Durch die Keithstr Richtung ….. Ähmmmm….Oh. KaDeWe. HUCH. 😯😲

NaGut. Also auf zum Winterfeldplatz. Natürlich biege ich falsch ab. Lande jedoch beinahe richtig. 🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍⚧️🏳️‍⚧️🏳️‍⚧️ Wohin mein Auge reicht. Und sehr hübsche Hunde, Leathers, noch hübschere TransPeople.

Vis a Vis vom UBhf Nollendorf Platz.

Ich bin endlich am Winterfeldplatz. Blicke nach links und……. genau, mein 2. Ausgangspunkt hierhin. 😱🙄

Massenstr. Eine kulinarische Strasse. International. Für jeden Gusto was dabei

Mein HungerZentrum hat sich auf Pause geschaltet. Soviel entdeckt und gesehen.

Ich habe MrBs™ 2x entdeckt. Eine „kleine“ Filiale vom BRUNOS ™. Und rein. Nur schauen. ^^. Ich kam mit einem der MA dort ins Gespräch über Seile, Handhabung, böses Aua, weil Schürfwunden. Ich outete mich als NichtRiggerDomme. Hinterließ einen guten Eindruck. Wir fachsimpellten über gute und ganz miese Seile. Ich merkte an, diese im Laden, nach evtl Kauf ZuHause erstmal zu waschen und farblich ein zufärben. Spannen käme dann auch noch dazu. . Die Seile befinden sich unten im Sortiments Regal. Er kniete also vor mir. Sehr angemessen. 😎 Leider Vanilla. Menno ☹️😂😂 Domme kann nicht alles bekommen. 😂

Zurück Richtung Hotel. Ääähhhhmmmmm Oooooorrrrrrr 🙄🤦🏼‍♀️ wieder falsch abgebogen. Das ist voll mein Ding 🙄🙄 Ich stand plötzlich wieder vorm KaDeWe™. Einmal nurmal kurz durch. Oben in der FoodLounge den Stand von Sawade™ entdeckt. Die Leckeren Pralinen angesehen. Den Duft inhaliert. Ich habe sogar eine KostProbe bekommen. Für auf den Weg^^. SchichtNugat. 😋😋😁😁

Ab in den SuperMarkt. Getränke und was kleines zu essen geholt.

Mein Fazit: Berlin hat mich friedlich gestimmt, was den Eindruck angeht. Ich sollte evtl nochmals nach Berlin. 3 Tage.

Im Zimmer habe ich Postkarten geschrieben. Die 2. Ladung habe ich in einem kleinen Schreibwaren Laden fast Höhe Nollendorf Platz gefunden.

Geduscht. Fernseher kurz an. WA hin und her getextet. Dann welpenmüde eingeschlafen. In Etappen. Ich habe den Eindruck, dass niemand dort schläft. Hmmmmmm

Heute Morgen Haare gewaschen. Mich langsam vorbereitet. Koffer neugepackt. Runter zur Rezeption und mich abgemeldet. Das WLAN springt. Etwas nervig. Aber Naja. You geht What You paid for. Hier: Gratis. Zeitlich eingegrenzt. Solange der Aufenthalt im Hotel dauert. Logisch, näh? 😉

Die Dame im Spätdienst hat mir ein Taxi organisiert. Von der Botschaft zum Bhf.

Erstmal ZuFuss zur Botschaft. Etwas früher los gegangen. Mit Rollkoffer, Versorgung im Beutel und Arm in Schlaufe. Diesmal „hell“ angezogen.

Ich war zu früh. 🙄🤦🏼‍♀️

Dafür ist der Erste Termin warum auch immer nicht erschienen.

Kurz Haare gelockert. Hände gewaschen. Unterlagen raus aus dem Koffer.

Die KonsuliärAbteilungen der 5 nordischen Ländern sind in einem äußerlich unscheinbaren BotschaftsGebäude. Hmmmmmm

¾ der UnterHaltung auf schwedisch und den Rest auf Deutsch. Jedenfalls hat das schonmal geklappt. In einigen Wochen im nächsten Konsulat den Pass abholen. In 5 Jahren das Spiel von vorne.

Ich habe mir die 5 Gebäude nach Erledigung angesehen. Mir fehlen die hübschen stilistisch gestalteten Steine, die die 5 Skandinavien Länder mit Wasser darstellen.

Gegen 10 kam das bestellte Taxi. Lustiger Typ. Mir ein paar Gebäude erklärt. Die Berliner Philharmonie. Die ist man hübsch 😲😯😳

Verschiedene Botschaften.

Nur, leider leider nicht an Bellevue vorbei gekommen.

Macht nix. 😉

Ich war 1,5 Std zu früh im Hbf.

Kaffee und Versorgung besorgt. Eine AufladeKarte für die Prepaid Karte. Mich kurz hingesetzt. Abgewartet.

Tief durchgeatmet. Hoch zum Gleis.

Hier habe ich mein Feindklischee Berliner angetroffen. In der Uniform der Bahn. Sorry, Berlin. Der hat’s echt drauf, Eure Freundlichkeit umzuwerfen. Ich bat einfach um Hilfe. Koffer mir in den Zug hieven!! Sonst nix. Die Antwort war klassisch. Erst mir einen Vortrag gehalten, ich hätte diese Hilfe beantragen müssen!!! EchtJetzt???!!!! Zuerst dachte ich an einen Scherz. Aber Nope. Das war sein Ernst

Cooler Move. Nicht.

Jetzt sitze ich im Zug heimwärts.

Hilfe wurde mir sofort angeboten und angewandt.

Im 4er vor mir: Bundeswehr Soldaten auf dem Weg ins freie Wochenende.

Ich habe gar nicht mehr dran gedacht, dass heute Freitag ist. 🙄🤦🏼‍♀️

Diese Fahrt ist anders getacktet. Via Wolfsburg – Hannover. Dann irgendwie übers Land.

Wumpe. Ich sitze im Zug. So.

Mein Kaffee wartet. Das Brötchen will auch vertilgt werden.

Und wieder vermisse ich meinen MP3PLAYER 🙄

Es wird quer telefoniert, als gäbe es kein Morgen. 🙄 Ungeduldige klappern mit irgendwas. Es wird geschmatzt. Andere EssGeräusche. ☹️🙄🤦🏼‍♀️

Und Jetzt: Hannover Hbf—->>zu früh in der Ankunft. Mitten auf der GleisAnlage auf Einfahrt Hbf wartend

Und kein Langnese Mensch. Das Pranger Ich An!!

Ich bin versorgt. Das ist die Hauptsache. 😎😁

Jo

[wenn dieser Blog on geht, bin ich noch auf der Heimfahrt im Zug]

#Berlin//MeinPass

Moinsen.

Ich sitze jetzt im ICE Richtung Berlin.

Erst im heimischen Hauptbahnhof mich mit Kaffee und einem Käsebrötchen versorgt. Die Mitarbeiterin war super freundlich, hat mir geholfen. Mit Arm in der Schlaufe ist es halt blöd. 🙄

Gut 15 Minuten vor dem Einfahren und der Abfahrt bin ich hoch zum Gleis. Mit der Info vom DB Personal “ Gleis…. zwischen Abschnitt C und D“. Ratet.

Zuerst waren die WagenNummern nicht richtig angezeigt. Dann hielt mein Wagen natürlich nicht wie informiert, sondern…… Wumpe.

Ich habe es geschafft in den Zug. Suutje Suutje. Köfferchen hoch. Und ab dafür. Erstmal den Wagen mit meinem Platz suchen.

Ich finde es interessant, wie Eltern, in diesem Fall ein Reisender Vater, sich im Zug verhalten. Spoiler: hyper gestresst. Das auf andere abwälzen. Not Cool. Eher ein mega asoziales Verhalten. Das sollte jener echt mal üben. TJANUN. NunDenn.

Endlich die Zugbegleiter gefunden. Nach meinem Wagen gefragt und direkt um Hilfe gebeten. Spoiler: nicht im Fahrpreis inbegriffen.

Nochmal durch das Wagen Abteil mit dem gestressten Vater. Der nochmal ansetzt, um zu demonstrieren, was er so im allgemeinen von Frau und insbesondere von mir hält. Pech, kam nicht gut an. 🤷🏼‍♀️

Ich brauchte nix zu sagen.

Zwischenzeitlich sind die Nummern aktualisiert worden. Hurra, mein Sitzplatz 🥳

Ein sehr höflicher Mann half mir mit dem Koffer. Andere boten für mein Reiseziel Hilfe an. HACH

Ich sitze gerade Zug und lasse meinen Gedanken freien Lauf.

Zum einen möchte ich doch einen Antrag auf die ReHa stellen. Vielleicht eine AdhäsionsReHa. Psychosomatik und Orthopädie.

Die Pandemie im letzten Jahr hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. (Ich weiß, nicht nur mir).

Dann bin ich auch gespannt wie Die Reise mit Sarah und ihrer Transition weiter geht. Wie das mit ihrem Hormonhaushalt wird. Wird sie zum Pubertier? Hat das noch andere Auswirkungen? Werde ich mitbezogen, respektive, etwas mehr inkludiert?

Irgendwas mit viel Grün 🧡💚

Dummerweise hat mich heute Morgen eine depressive Episode eiskalt erwischt. Mit dieser sitze ich im Zug. Oooooommmmm 🙏🏻🧘🏼‍♀️🙏🏻

Dies und der GedankenGang.

Mit Blick auf die vorziehende Landschaft und Orte, Groove ich mich auf die Stadt meines Ziels ein.

Oooooommmmm

Ich bin gespannt auf den Kiez. Es wurde mir versprochen in der Zentrale der LGBTQIA 🏳️‍🌈🏳️‍⚧️ zu „landen“. Inklusive StrassenStrich. 🏮☂️💄👠👠💄☂️🏮

Guter Kaffee wurde mir auch versprochen.

Ob es Postkarten irgendwie//wo dort gibt? 🤔

Meine Botschaft hat mir heute Morgen nochmal zur Erinnerung die TerminBestätigung per EMail geschickt. Uhrzeit, das es eine gute halbe Stunde dauern wird. Antrag abgeben. Mich fotografieren und meine Finger//Daumenabdrücke und dann geht’s zur Kasse. Umsonst ist der Pass dann doch nicht. 😉

Unglaublich, wie laut Menschen sein können. Auch im Versuch betont leise zu sein.

Es wird telefoniert, als sei Mensch auf dem heimischen Sofa.

StreamGedöns.

Eine Mutter, die sich um ihre 2 Kinder (~ 4 & 3???//die können schon laufen und sich verbal bemerkbar machen//es wird Süßes verteilt, ZwischenDurch gemahnt……diese Mutter hat es im Griff [so gut es geht😉])

Ältere Menschen, deren MNS sonstwo „sitzen“ 🙄🙄🤦🏼‍♀️

Vor mir jetzt auch ein älteres Ehepaar, wo er jeden anwesenden über Sport und sonst was informiert. Egal, ob wir das wollen oder nicht.

Wer eine Reise…….

Im Moment vermisse ich meinen MP3PLAYER. Aber SoWasVon.

Etwas Positives: das WLAN funktioniert 🥳🥳🥳🥳🥳🥳 Durchgehend!!! DonnerKnispel

Ich bin wirklich positiv überrascht, mitten auf der Strecke, funktioniert das WLAN 🥳🥳

WLAN UND Strom 😱🥳

Langsam kommt etwas Ruhe im Abteil. Etwas. In den hinteren Teil wird immer noch telefoniert. RaschelGeräusche. Schmatzen. 🙄🤦🏼‍♀️🤢 Geschlürft wird auch. 🙄

Ich blicke öfter raus. Betrachte die vorbeifliegende Landschaft. Einige Ortschaften kommen ins Blickfeld. Je nach dem, mehr Alte Industrie oder Orte in Nähe der Bahnhöfe. Ältere leerstehende Gebäude und Bahnhöfe. Was so dazugehört.

Bis jetzt sitz ich ohne Sitznachbarn. Das finde ich völlig in Ordnung. Absolut.

Übrigens, das WLAN funktioniert immer noch 🥳🥳

Ich wollte meine kleine elektronische Bücherei mitnehmen, und habe es so auf das Bett gelegt, dass das Gerät qua zum Schluss in die Tasche wandert. Ratet. Genau. Das Gerät liegt mit einigen virtuellen Büchern hübsch auf dem Bett. Irgendwas ist ja immer….

Noch gut 2 Stunden und dann bin ich am heutigen Ziel.

Mein RätselHeft mit ca 150 Rätsel verschiedener Art liegt auch auf dem Bett. Das war mir dann doch zu schwer. 😉

Ich Oooooommmmmse. Bin ZwischenDurch im AtemModus. Irgendwie habe ich mich auf die Reise gefreut. Kurz raus aus der KomfortZone. Was Neues sehen. Mich auf was Neues einlassen.

Eben werden wir informiert, dass es zu einer Verspätung in der Ankunft geben wird. 1 Stunde 🤡 Cool. Nicht. 🤡

Fortsetzung folgt……..