Mein BDSM muss Dir nicht unbedingt gefallen

Moinsen.

Bei Twitter wurde die Frage gestellt, ob es tatsächlich Vorschriften und Regelungen für FemDomVeranstaltungen gibt.

Ja. Gibt’s. Es gibt Regularien wie sich Männliche Subs//Os (ja, die sind wirklich und wahrhaftig vorhanden//Bottom & Sklaven sich zu verhalten haben. Den Begriff Sklave benutze ich auch, zur Einstufung des Submissiven GegenParts. Wegen Augenhöhe und Mitsprache Recht.

Er darf sich nicht auf einen Stuhl oder Hocker setzen. Ohne Erlaubnis. Blick nach unten. Er ist, um es ein wenig überspitzt auszudrücken: unsichtbar. Nur zum Vergnügen und Dienen anwesend.

Was für mich völlig Gang und Gäbe ist, stößt sicher bei anderen auf Unverständnis und Unwillen. Was auch valide ist.

Neue Ära, neues Verständnis.

Ich muss auch nicht dieses und jenes mögen. Ob im BDSM oder im Alltag.

Mir geht auch der Puls, wenn ich sehe wie manch „Dominanz“ sich dem GegenPart gegenüber aufführt. Wenn ich der Meinung bin jetzt geht’s übers Limit, gehe ich zum Submissiven Part und frag nach. Ob alles im Sinne des Gedachten ist. Wie das Befinden ist. Klar ruf ich damit die Wut des „Dominanten“ auf dem Plan.

Ein Beispiel: wenn Submissiver Part mit dem Rücken zum GegenPart sich befindet, ob jetzt sitzend oder in anderer Position, „Dominanz“ nonverbale Anweisungen gibt oder Zeichen, ist völlig klar, dass Submissiver Part dies nicht mitbekommen kann. Wenn dann „Dominanz“ urplötzlich auf Submission losgeht und losbrüllt, oder schlimmer einfach StrafSchläge verteilt, da geh ich dazwischen.

Dominanz lernt man nicht durchs Lesen oder Sehen von Filmen.

Ich schaue mir gerne Grey’s Anatomy an. Bin trotzdem nicht in der Lage zu operieren. TJANUN. ¯\_(ツ)_/¯

Dominanz sollte bitte auch nicht brüllen. Das ist in Augen ein Zeichen für Unsicherheit und NonDominanz.

Worst Cases Submission strahlt Unsicherheit und Angst aus. Im Beisein der „Dominanz“. Selbige behandelt Submissiven GegenPart auch übel. Im NonKontext wird beleidigt, erniedrigt, gedemütigt und nur runter gemacht. Dominanz ist betrunken oder durch andere Substanzen nicht mehr in Lage geradeaus zu denken und dementsprechend nicht mehr Das BeSpielen unter Kontrolle zu bringen//haben. 🚩🚩🚩🚩🚩🚩🚩 [ Hier ist ein Dazwischen Gehen absolut angebracht ]. Submission möchte sich als „Gute Submission“ beweisen und begeht dadurch Fehler. Kein Ding. Passiert. Statt Submission jetzt erstmal raus aus dem SubModus zu holen, wird der GegenPart übergriffig und anmaßend im Wortlaut und TonFall. Für Mich geht das gar nicht.

Meine Liste ist lang.

Solch Gefüge „funktioniert“ nur mit UrVertrauen.

Nicht jede Veranstaltung hat Guardian Angels//Augen. Nicht immer ist die Aufmerksamkeit Wach. Weil gerade im Gespräch. Weil gerade die eigene Person im Gespräch mit wem sich als VIP sieht.

Ich bin ein wenig neidisch auf diese Art des „Tunnel Bilden“. Das es Menschen gibt, die das Drumherum einfach abschalten können.

Ich konzentriere mich auch im Spiel auf Sarah. Meine Sinne sind jedoch in einer Art Schwingung für Störfaktoren.

Ich empfinde es als höchst unmöglich, sich laut flüsternd zu unterhalten, beim Anblick der Szene. So schon erlebt. Auch Laute wie „uuuhhhhneeee“, „uff“, zischend atmen……. empfinde ich als unhöflich mir gegenüber. Das bedeutet schlimmsten Falls: eine Unterbrechung der Session. Den Ruhe Satz an Sarah richten und dann für selbige sorgen. Inklusive kurz Durchatmen und dann weiter machen. Es ist auch Sarah gegenüber unhöflich. Sie begibt sich in den BeSpieltWerdenModus und muss dann kurzfristig raus aus selbigen.

So etwas brauche ich nicht. Womöglich noch männliche anwesende, von der Sorte „So habe ich das nie gemacht, ich bin schließlich schon Dekaden dabei. Bin ja wer“ Gefolgt von Chauvinismus Par Excellence. Puh.

Was zur Folge hat, dass ich die StörFaktoren anspreche, gegebenfalls auch sachlich kühl darum bitte den Raum zu verlassen.

Sollte sich wer einfallen lassen, Sarah währenddessen anzusprechen, folgt der verbale Rauswurf. Da diskutiere ich nicht. Wem es einfällt ihr bei zur Verfügung stellen für sexuell geprägte Handlungen, ihr en Passant „Klappse“ zu verabreichen: Freiflug. PunktUm.

Schon vorgekommen.

Ein StörFaktor ist auch, wer sich unbedacht in den Radius meiner Ausholbewegung stellt. Dies auf Bitte dort wegzugehen, mit „Ich sehe ja sonst nichts“ kommentiert, bekommt von mir sachlich charmant erklärt, warum sein ausgesuchter Platz mehr als suboptimal ist. Ich bin ja der Meinung „Bildungswesen Direkt und in Farbe“ funktioniert nur in der VHS. Jedoch nicht, wenn ich ein Schlagwerkzeug in der Hand halte, Sarah aus dem Modus deswegen holen muss und jenen aus dem Raum komplimentiere. Es stellt eine Respektlosigkeit mir gegenüber und auch Sarah gegenüber dar. Es ist eine Respektlosigkeit ¹⁰⁰ einfach mal eben ohne mein „Ja, geht klar“ Sarah ~5 Schläge auf ihren Po zu verabreichen. Noch respektloser empfinde ich es, wenn jener sich dann noch nicht einmal bei mir dafür entschuldigt, respektive mir das Gefühl vermittelt „….ist doch nichts dabei, weil…..“. Sarah einfach anreden, ohne Absprache, auch sehr schwierig. [Wie gesagt, ich bin eher die Stille Dominanz; was zur Folge hat, mich stark zu unterschätzen]

Sollte auf einer Veranstaltung bei wem der Eindruck entstehen (weil nicht von Anfang an das Szenario mitbekommen, zum Beispiel), was ich mit Sarah mache, sei ja wohl nicht so in Ordnung und dann zu ihr gehen würde, um die zu fragen „Äh….sag mal, alles in Ordnung?“, müsste ich erstmal einatmen und dann vermitteln, dass mein Tun und ihre Reaktion alles im Rahmen der Absprache und im Kontext ist. Würde plötzlich eine Art Grundsatzdiskussion entstehen, käme von mir keine Rechtfertigung für mein Tun. Das hat bei weitem nichts mit zickig oder uneinsichtig zu tun. Jedoch ist dann der ZeitPunkt erlangt, wo ich abbrechen werde. Die Session und die Diskussion. PunktUm. Dann ist erstmal Pause angesagt. Etwas trinken. Freiraum schaffen. Käme vom Gegenüber//Fragenden kein Aufhören und würde sich zum Ziel setzen, weiter in dem Verhalten mich nicht zur Ruhe kommen zu lassen, den hilfreichen zu geben, wende ich folgendes an: ignorieren, atmen und mit Sarah aus dem Raum raus. Was keine Schwäche ist. Im Gegenteil. Leider ist dann auch die Stimmung dahin. Was mir leid tut. Nicht nur für mich. Für solche Fälle sind im Übrigen auch die Wachen Augen da und zuständig. Ich würde//werde nichts mit Sarah „veranstalten“, was nicht in Ordnung ist. Das weiß sie. Sollte mir doch mal ein FauxPas unterlaufen, reden wir im privaten Umfeld darüber. Oder beim Essen oder Trinken. Ohne fremde Menschen. Das ist auch Vertrauen. Ich bin nicht unfehlbar. Kein Roboter. Außerdem bekomme ich es sofort mit, wenn mir ein Fehler unterlaufen sollte. An ihrer Reaktion. Sie wird mich in Anwesenheit anwesenden in die Bredouille bringen. Sondern im privaten Rahmen.

Oben genannte Regularien sind oft bei FLR//FemDom Veranstaltung vorzufinden. Diese Regularien gehören dazu. Wie das Atmen.

Es muss nicht für sich selbst als beliebt einzustufen zu sein. Jedoch etwas Toleranz für diverse Chargen und Genre wäre wünschenswert.

Wie gesagt, ich bin auch nicht für jeden Kink zu haben. Beim ein oder anderen hört es für mich auf. Ich toleriere es. Mehr ist meiner Meinung nach auch nicht nötig. Anders Gesagt: einige mögen Marzipan, andere lieber Nougat. Für alle was passendes dabei.

BDSM hat auch was mit WohlFühlFaktor und WohlFühlZone zu tun. Klappt das nicht, dann lieber abbrechen//warten. Bis das Gefühl wieder hochkommt.

Jo.

#MeinPass

Oder

Passende Chemie und Chais

Moinsen.

Hurraaaa, ich habe einfach meinen neuen Pass. Durch Verzwickung technischen Post Weges ist die EMail vom Konsulat irgendwie ……sagen wir so: verschütt gegangen.

Technik, näh?

NaJa, spontan ist ja so voll meins. Also, manchmal. Hmmmmmm. 🙄

Auf der wwwSeite der DB geschaut, wieviel Euros die Karten kosten. Hält sich so grade im Rahmen. Ich habe mich gegen die SBahn und für den RB//RE entschieden.

Ich so zeitig im heimischen Hauptbahnhof, dass noch ein Kauf vom ChaiLatte zum mitnehmen drin war. Und dann zum Gleis. Unten Karte entwertet. Rauf. Paar Minuten mir das Reise Spektakel der Anderen betrachtet.

Der RB oder RXX war proppenvoll. So ein Gefühl von Sardinien in Öl in Dose kam auf.

Und das zur aktuellen Zeit. 🙄🙄 Darüber wurde auch hörbar geschimpft.

Ich war sehr pünktlich am Ziel. Konnte in aller Ruhe zum Konsulat gehen. Anders gesagt, ich war hyperpünktlich vorOrt.

Tapfer an BücherLäden und TaschenLäden vorbei. Im ruhigen Schritt Richtung Konsulat.

Wer mich kennt, weiss was das bedeutet. Ich war sehr tapfer. 😂

Vor dem Gebäude nochmal etwas durchgeatmet und dann rein.

Ich war die Erste. Kurz mich mit beiden Damen unterhalten. Es war soooooo schön wieder meine Muttersprache zu hören. HACH.

Pässe gut verstaut und mich verabschiedet.

Raus. Mit einem richtig guten ZeitFenster konnte ich jetzt zum Café schlendern, wo es zum KaffeeDate mit einer Twitteranerin und langjährige Freundin von Sarah ging. DieKöniglicheReiterin folgt mir und wir sind auch bei WA verbandelt. Als sie bei Twitter las, dass ich zum Konsulat fahre, war es irgendwie logisch uns zum KlönSchnack zu treffen.

Das Café ist echt meins. Nix mit ChiChi. Zeitlos. Moderne Klassik. Sitzgruppen. Tische mit Stühle. 2 Sofas. SesselSitzGruppen. Charmantes Ambiente.

Als Erstes bestellte ich mir einen LatteMacchiatto. Plus 1 belegten Bagel. Den RestHalben hab ich mir einpacken lassen.

Nächstes WarmGetränk: ChaiLatte. Boah. LÄGGA 😋😋

Sie traf ein. Und die Chemie passte sofort.

Wir waren sofort oder wie im Texten auf einer Wellenlänge. Wir haben viel gelacht und uns gut unterhalten. Die Zeit flog. Wir haben uns für ein 3er KlönSchnack verabredet. Sie besucht mich und Sarah. Dann mit ein bisschen mehr Zeit im Gepäck.

Es ging dann Richtung HBF. Wieder sehr tapfer vorbei an paradiesische Läden. Auch an einem Asiatischen SuperMarkt. Seufz

Mir blieb nur wenig Zeit meinen Zug zu erreichen. Also im StechSchritt zum angegebenen Gleis. Mit Ohne Entwerter unten an den Treppen. Toll. NICHT. 🙄🙄😑😐

Im Zug hielt ich Ausschau nach einem Zugbegleiter…….der dann auch erschien. Ihm erklärt, dass keine Entwerter an den Treppen waren, ich gerne nach Hause möchte. Weil ich nicht gepöbelt habe und die Armschlaufe gut sichtbar ist, knipste er die Karte. Püh.

Es hätte auch anders laufen können.

Jedenfalls, jetzt habe ich für die nächsten 5 Jahre einen niegelnagelneuen Pass. Ich hoffe sehr, für den nächsten wieder nach Den Haag fahren zu können. Und dann das Nützliche mit dem Schönen zu verbinden.

Oder……statt nur 1 Übernachtung in Berlin…2 Übernachtungen.

Jedoch…..dieses planen, näh? ¯\_(ツ)_/¯

Ein kleines Fazit: manchmal kommen Menschen durch Twitter zusammen, einfach so. Es war das 2.Mal, dass ich mich mit TwitterMenschen traf. Beide Male, weil es günstig war. Vom ZeitPunkt und durch die Örtlichkeit.

Es passte. Und das war richtig gut und schön. So.

Jo.

#Berlin//MeinPass2.0

Fortsetzung……Ankunft Schöneberg

Moinsen.

Nach der Verspätung wegen dem Brand im RandGrün ging es flott weiter Richtung Berlin Hbf// EuropsPlatz. Mir wurde mit dem Koffer runter hieven geholfen. Hat also prima geklappt.

Boah. Hier passt gefühlt eine Kleinstadt rein. Auf verschiedenen Ebenen aufgeteilt, ist es vom Vorteil in der frühen Vergangenheit PfadFinder gewesen zu sein. Grins. Einen Rundumblick und dann EG —>> Taxi.

Die Fahrt nach Schöneberg ging zügig. Etwas SightSeeing. Die Goldene Else gesehen. Die Dame soll Schuhgröße 90 haben. 😳😱😲😯 Mit der Größe ist nix mit mal eben Schuhe Shopping. Grins. Der TaxiFahrer hat mir auch geholfen mit dem Köfferchen auf Rollen.

Rein ins Hotel Sylter Hof Berlin, KurfürstenStr und mich am Tresen der Rezeption angemeldet. Es hat via BuchungsAnbieter geklappt 😁🥳 Ich muss die junge Dame kurz auf ein Podest stellen. Super freundlich, ruhig, hilfsbereit, humorig. Sie hat das Procedere fürs WLAN erklärt; die ZimmerKarte, wie in der Tasche aufbewahren und mir einen schönen Aufenthalt gewünscht. Im Übrigen hat sie mir die Wegbeschreibung für den Weg zur Botschaft und meinem aktuellen Ziel ausgedruckt. 💐💐💐

Rauf mit Lift zum Zimmer. Im Lift die erste Begegnung mit einem HotelGast. Devot 😎

Rein ins Zimmer. Funktional und doch sehr hübsch eingerichtet. KingSizeBett 😎😁 Kleines , helles Bad mit Wanne. Koffer auf. Frisches Oberteil, Haare kämmen, neu eintüdeln, leichte Schuhe und raus.

Postkarten gefunden. Erste Station.

Durch die Keithstr Richtung ….. Ähmmmm….Oh. KaDeWe. HUCH. 😯😲

NaGut. Also auf zum Winterfeldplatz. Natürlich biege ich falsch ab. Lande jedoch beinahe richtig. 🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍⚧️🏳️‍⚧️🏳️‍⚧️ Wohin mein Auge reicht. Und sehr hübsche Hunde, Leathers, noch hübschere TransPeople.

Vis a Vis vom UBhf Nollendorf Platz.

Ich bin endlich am Winterfeldplatz. Blicke nach links und……. genau, mein 2. Ausgangspunkt hierhin. 😱🙄

Massenstr. Eine kulinarische Strasse. International. Für jeden Gusto was dabei

Mein HungerZentrum hat sich auf Pause geschaltet. Soviel entdeckt und gesehen.

Ich habe MrBs™ 2x entdeckt. Eine „kleine“ Filiale vom BRUNOS ™. Und rein. Nur schauen. ^^. Ich kam mit einem der MA dort ins Gespräch über Seile, Handhabung, böses Aua, weil Schürfwunden. Ich outete mich als NichtRiggerDomme. Hinterließ einen guten Eindruck. Wir fachsimpellten über gute und ganz miese Seile. Ich merkte an, diese im Laden, nach evtl Kauf ZuHause erstmal zu waschen und farblich ein zufärben. Spannen käme dann auch noch dazu. . Die Seile befinden sich unten im Sortiments Regal. Er kniete also vor mir. Sehr angemessen. 😎 Leider Vanilla. Menno ☹️😂😂 Domme kann nicht alles bekommen. 😂

Zurück Richtung Hotel. Ääähhhhmmmmm Oooooorrrrrrr 🙄🤦🏼‍♀️ wieder falsch abgebogen. Das ist voll mein Ding 🙄🙄 Ich stand plötzlich wieder vorm KaDeWe™. Einmal nurmal kurz durch. Oben in der FoodLounge den Stand von Sawade™ entdeckt. Die Leckeren Pralinen angesehen. Den Duft inhaliert. Ich habe sogar eine KostProbe bekommen. Für auf den Weg^^. SchichtNugat. 😋😋😁😁

Ab in den SuperMarkt. Getränke und was kleines zu essen geholt.

Mein Fazit: Berlin hat mich friedlich gestimmt, was den Eindruck angeht. Ich sollte evtl nochmals nach Berlin. 3 Tage.

Im Zimmer habe ich Postkarten geschrieben. Die 2. Ladung habe ich in einem kleinen Schreibwaren Laden fast Höhe Nollendorf Platz gefunden.

Geduscht. Fernseher kurz an. WA hin und her getextet. Dann welpenmüde eingeschlafen. In Etappen. Ich habe den Eindruck, dass niemand dort schläft. Hmmmmmm

Heute Morgen Haare gewaschen. Mich langsam vorbereitet. Koffer neugepackt. Runter zur Rezeption und mich abgemeldet. Das WLAN springt. Etwas nervig. Aber Naja. You geht What You paid for. Hier: Gratis. Zeitlich eingegrenzt. Solange der Aufenthalt im Hotel dauert. Logisch, näh? 😉

Die Dame im Spätdienst hat mir ein Taxi organisiert. Von der Botschaft zum Bhf.

Erstmal ZuFuss zur Botschaft. Etwas früher los gegangen. Mit Rollkoffer, Versorgung im Beutel und Arm in Schlaufe. Diesmal „hell“ angezogen.

Ich war zu früh. 🙄🤦🏼‍♀️

Dafür ist der Erste Termin warum auch immer nicht erschienen.

Kurz Haare gelockert. Hände gewaschen. Unterlagen raus aus dem Koffer.

Die KonsuliärAbteilungen der 5 nordischen Ländern sind in einem äußerlich unscheinbaren BotschaftsGebäude. Hmmmmmm

¾ der UnterHaltung auf schwedisch und den Rest auf Deutsch. Jedenfalls hat das schonmal geklappt. In einigen Wochen im nächsten Konsulat den Pass abholen. In 5 Jahren das Spiel von vorne.

Ich habe mir die 5 Gebäude nach Erledigung angesehen. Mir fehlen die hübschen stilistisch gestalteten Steine, die die 5 Skandinavien Länder mit Wasser darstellen.

Gegen 10 kam das bestellte Taxi. Lustiger Typ. Mir ein paar Gebäude erklärt. Die Berliner Philharmonie. Die ist man hübsch 😲😯😳

Verschiedene Botschaften.

Nur, leider leider nicht an Bellevue vorbei gekommen.

Macht nix. 😉

Ich war 1,5 Std zu früh im Hbf.

Kaffee und Versorgung besorgt. Eine AufladeKarte für die Prepaid Karte. Mich kurz hingesetzt. Abgewartet.

Tief durchgeatmet. Hoch zum Gleis.

Hier habe ich mein Feindklischee Berliner angetroffen. In der Uniform der Bahn. Sorry, Berlin. Der hat’s echt drauf, Eure Freundlichkeit umzuwerfen. Ich bat einfach um Hilfe. Koffer mir in den Zug hieven!! Sonst nix. Die Antwort war klassisch. Erst mir einen Vortrag gehalten, ich hätte diese Hilfe beantragen müssen!!! EchtJetzt???!!!! Zuerst dachte ich an einen Scherz. Aber Nope. Das war sein Ernst

Cooler Move. Nicht.

Jetzt sitze ich im Zug heimwärts.

Hilfe wurde mir sofort angeboten und angewandt.

Im 4er vor mir: Bundeswehr Soldaten auf dem Weg ins freie Wochenende.

Ich habe gar nicht mehr dran gedacht, dass heute Freitag ist. 🙄🤦🏼‍♀️

Diese Fahrt ist anders getacktet. Via Wolfsburg – Hannover. Dann irgendwie übers Land.

Wumpe. Ich sitze im Zug. So.

Mein Kaffee wartet. Das Brötchen will auch vertilgt werden.

Und wieder vermisse ich meinen MP3PLAYER 🙄

Es wird quer telefoniert, als gäbe es kein Morgen. 🙄 Ungeduldige klappern mit irgendwas. Es wird geschmatzt. Andere EssGeräusche. ☹️🙄🤦🏼‍♀️

Und Jetzt: Hannover Hbf—->>zu früh in der Ankunft. Mitten auf der GleisAnlage auf Einfahrt Hbf wartend

Und kein Langnese Mensch. Das Pranger Ich An!!

Ich bin versorgt. Das ist die Hauptsache. 😎😁

Jo

[wenn dieser Blog on geht, bin ich noch auf der Heimfahrt im Zug]

#WIRZEIT

Moinsen.

Wieder auf dem heimischen Sofa. Die Zeit mit Sarah flog quasi. Auch ohne Serien Süchteln.

Ich kam am Vormittag an. Frisch gemacht und zum großen SuperMarkt rasch, NaJa so rasch wie es mir gerade möglich ist ^^, LebensMittel fürs Abendessen & Frühstück gekauft. Sogar etwas SüßKram, was bis auf eine Tüte ungeöffnet bei Sarah unter Verschluss deponiert ist. 😉

[ich habe mir die #NoExtraSweetChallange auferlegt]

Ich habe vom KiWE einiges erfahren, selbst vom Fortschritt in Sachen #DERVorfallundDieFolgen erzählt.

Viel gelacht.

Gestern sind wir zu einem riesigen MöbelHaus gefahren. Nein, nicht der Schwede 😉

Im Restaurant lecker Schnitzel gegessen. Richtig große.

Danach kurz im NachbarOrt einkaufen. Wolle, KreppPapier (SEUFZER, das falsche), Drogerie Kram. Unter anderem im türkischen Supermarkt. Leckere WasserMelonen Hälften. Nicht sooooooo Süss. Für meinen VitCSaft: Pampelmuse und Orangen.

Neben dem Supermarkt ist eine Filiale der FitnessGruppe KörperFormen. Sarah las „Formen“ und ich „For Men„. TJANUN 😂😂

Wir haben zusammen gekocht. Beide Abende. Diesmal kein LieferDienst. Ich finde das super.

Ich durfte meine Sadistische Ader befriedigen: den Rücken von Sarah mit Kaltwachsstreifen zu Leibe rücken. Grins. Das hat mir Spaß gemacht. „Fertig“ „Echt?“ „😐“ TJANUN. Ihren Rücken eingecremt. Ist ja nicht so, dass ich nicht fürsorglich bin ^^

Schnell geduscht. Diese Streifen haben es in sich. Meine Schulter kam nicht zu kurz im PflegeProgramm: mit einem GelKissen versorgt. MikroWelke auf 900W//3Minuten. HACH.

Danach erstmal die WasserMelone genascht.

Dann wollte ich kurz nochmals bei Twitter „vorbei schauen“, weil ich eine Antwort erwartete. Nix. Ich sollte mich verifizieren. Kein Thema ansich. Nur, hüstel, ich hatte das Mobiltelefon natürlich ZuHause, um mich zu verifizieren. Also, Twitter freie Zeit. [Heute habe ich erfahren, einige Accs haben mich vermisst, respektive waren irritiert, weil keine Reaktion von mir kam. Hmmmm][Jetzt funktioniert es wieder]

War auch nicht so schlimm. Wirklich nicht.

Irgendeinen lustigen Film im Fernseher angesehen. Lecker gegessen. SpätAbends Loriot angesehen. Uns weggelacht. Der Kosakenzipfel™ 😂😂 unter anderem.

Während der WirZeit war ich das Büffet einiger kleiner Blutsauger. GRMPF. Ich weiß jetzt nicht, ob das eine Art Kompliment ist oder wie dies aufzufassen ist. SEUFZER Ich bin tapfer, versuche mich nicht zu kratzen oder so.

Und Zack war Unser Wochenende vorbei. Heute morgen gefrühstückt. KüchenTischUnterhaltung.

Tasche gepackt. Ins Auto und zu mir gefahren. Ein Autofahrer hat uns noch lustige Momente verschafft. Jener gehört zur Gattung „Ich blinke sehr weit vorrauschauend„. Er fuhr vor uns und blinkte. Nix besonderes. Die erste Möglichkeit: weiter geradeaus. Zweite Möglichkeit: geradeaus. Es folgte eine Rote Ampel. Weiter rechts geblinkt. Ich meinte noch, das KlackKlack müsste Mensch doch hören. Plötzlich: Blinker aus. Vor uns die Kreuzung geradeaus überfahren. Als wir (weil plötzlich blinkte das Auto wieder nach rechts) dachten, das gehört dann wohl so: bei der nächsten Halbkreuzung bog er tatsächlich ab. Es gibt sie doch, die 5kmvorherBlinker. 😂😂😂

Wir nahmen es mit Humor.

ZuHause angekommen, fand ich eine ZustellungsKarte. Hmmmmmmmm, ich habe mir nix bestellt. Meine Sachen erst in der Wohnung abgestellt und zum freundlichen Nachbarn hin. Kein riesiges Paket. So mitteldick.

Nachdem alles verstaut war, Päckchen auf und Blick riskiert.

Ich erhielt ein BatikFarbeSet. Von meiner WishList bestellt. Von einer ganz lieben Person. 😁

Das Set besteht aus 5ml FarbPulver und die dazugehörigen kleinen QuetschFlaschen. Gummibänder. Ein großes Stück Plaste zum abdecken der „ArbeitsFläche“ und die obligatorischen Handschuhe. Ich verwende das zum Wolle färben. Die Farben kann ich untereinander mischen. Ich freue mich schon darauf das zu benutzen.

Jetzt werde ich mich den Formularen vom Weissen Ring ™ widmen. Die Vollmacht für meinen Anwalt ausgefüllen und unterschreiben. Kopien im KopierLaden ziehen. Es kommt keine Langeweile auf.

AchJa, Anwalt. Am Telefon versprach er mir sich direkt darum zu kümmern, dass meine Adresse nicht publik wird. Puh. Das ist eine irre Erleichterung für mich.

Jo.

WirZeit + ein wildromantisches Geschenk

Moinsen.

Wieder auf dem heimischen Sofa. Nach dem sehr schönen WE mit Sarah. Ich bin morgens aus der anderen Richtung zu ihr. Ich bin mit dem Bus gefühlt durch die halbe Stadt. Die längsten 35 Minuten BusFahrt meines Lebens. Umgestiegen. Dann zum Bäcker, drei Ecken von Sarah entfernt. Grosse Tüte mit gemischten Brötchen.

Meine Sachen abgestellt. Begrüßung.

Weil Sarah arbeitete, bin ich flott zum SuperMarkt und habe einiges eingekauft. Gut in den Büddeln aufgeteilt, wegen der Schulter.

Wir haben den Kühlschrank aufgefüllt. Ich habe mich wirklich an den Zettel gehalten……. Naja….. eventuell ist das ein oder andere doch mit im EinkaufsWagen gelandet. 😂😂

Ich wurde aufs Sofa verfrachtet. Kissen unterm Arm. Runtergefahren.

Mir ist aufgefallen, dass das Grün förmlich explodiert ist, was bedeutet, der Blick zur Wohnung Vis a Vis ist durch den Baum eingeschränkt. Die älteste Dame gegenüber hat beim letzten Mal ihre PflanzBeHälter neu befüllt. Ein hübscher Anblick. 🙂🙂

Sogar die Katze lag wieder im „Garten“. 😻 Die habe ich schon vermisst. Es macht mir Spaß ihr beim Gang über die Garagen zu zusehen.

Ich habe meine 1. Physio hinter mir und dachte am WE mit fällt jetzt doch der Arm ab. Die Schulter hat sich ordentlich gemeldet. Heul

Nebst der 2. 💉 Intus, wurde ich verlängert krankgeschrieben.

Deswegen durfte ich bei Sarah die SofaSymbiose eingehen.

Was auffällig war, es klingelte andauernd bei ihr. Verschiedene Pakete wurden abgegeben und immer wieder hörte ich “ wieder nicht für mich“ 😳🤔

Bis Sarah mir mitteilte, dass sie für mich die Armschlaufe bestellt hat.

Weil ich mir ein Rezept für sowas holen wollte. Auch weil mein Physio erstaunt war, dass ich nix derartiges trage, um die Schulter zu entlasten.

Dann endlich. Bis zum späten Abend hatte ich den rechten Arm in der Schlaufe. Beim Essen die Gabel links gehalten….. überhaupt jetzt links.

Wir haben uns auch über dies und das unterhalten. Auch was einiges mit mir macht.

Viel gelacht. So mit Tränen laufen und so.

Serie Süchteln war angesagt.

Unsere WirZeit.

Ich habe mir Gedanken gemacht, was ich auf der Party anziehen werde. Vorallem mit der Armschlaufe. Plan D muss her. [Noch habe ich Zeit was zu bestellen 😉][ich habe schon etwas umgeworfen]

Gestern Abend Essen liefern lassen. Schnell geduscht. Dann kam das Essen. Serie weiter gesüchtelt. Bei angenehm satt Tisch abgeräumt. Uns weiter unterhalten. Über die Demo am Dienstag, an der Sarah teilnahm. Wegen Wetter fiel diese im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Die Hauptsache: sich persönlich wieder zu sehen.

Wir haben uns genossen. Die kurze Zeit intensiv genutzt.

Jetzt mache ich mit links Kaffee und komme hier an.

Jo

Ich war dann mal bei der Polizei

Moinsen.

Heute war ich bei der Polizei. Meinen Mut zusammen gerafft und hingegangen.

[Ich denke einige Menschen in meinem Umfeld haben darauf gewartet. 🤷🏼‍♀️🤔]

Das Gute, die PolizeiWache ist quasi 5x ums Eck.

Klingeln. Warten. Leicht nervös werden. Atmen.

An der GegensprechAnlage wurde ich gefragt was mein Anliegen ist. Nochmal kurz warten. Dann durfte ich rein, in den EmpfangsBereich.

Nochmal wurde mir die Frage gestellt, warum ich da bin. Nochmal mein Anliegen „aufgesagt„. Zu erst dachte ich, wegen dem Verhalten, man schickt mich nach Hause. Ohne was genaueres zu wissen.

Der junge Polizist beratschlagte sich mit dem Diensthabenden vom Dienst. Mit einem „So, bitte Fr……, kommen Sie einmal mit“

Mir wurden meine Rechte vorgetragen. Pflichten. Ich dürfte nichts dazu unwahrheitsgemäss aussagen.

Meine Personalien wurden aufgenommen. Da ich nur meinen deutschen Perso dabei hatte: “ Ähm, ich bin DeutschSchwedin“ – „Ja, sehe ich hier“ „😳“ „Ihre Daten werden auch von der Stadt aufgenommen und hier ist Ihre DoppelStaatsBürgerschaft eingetragen…..“

„Erzählen Sie mir bitte den Tathergang“

Ich fing an wie was passiert ist. Der Polizist musste mich ZwischenDurch unterbrechen, weil ich es los werden wollte und alles aus mir raus kam.

ZwischenDurch AtemModus.

Dann kam die Frage, ob ich den SicherheitsTypen wiedererkennen würde. „Jaaaa“

Ich habe den direkt beschrieben. KörperLänge, Aussehen, ErscheinungsBild, sprachliche Auffälligkeit, uswetcppa

Er meinte, dass wäre ja echt gut.

Ich „😔 Manchmal ist ein gutes Gedächtnis blöd.“

Weiter ging’s im Text.

Ich habe den Bon vom Vorfall aufgehoben und mitgenommen.

Der StrafAntrag wurde ausgedruckt. Falls etwas nicht stimmt, dürfe ich dies korrigieren und dann wird es im PC korrigiert und neu ausgedruckt. Okay.

In der Zwischenzeit wurde der Bon fotokopiert und ich las alles durch. Viele Worte stehen nicht drin. Ich korrigierte etwas und gab es zurück.

Die korrigierte Version bekam ich zur Unterschrift. Inklusive Rechtsmittel Blatt und HilfsAngebote für Opfer//Geschädigte.

Mir kommt eins zu Gute: der MRT Termin. Davon erhält die KriPo eine Kopie. Persönlich überreicht.

Ich bekam noch als Hinweis, meine Anzeige wird jetzt der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Mit dem schriftlichen Hinweis, dass noch eine Kopie vom MRT Befund nachgereicht wird.

Es könnte etwas dauern, bis ich von der Staatsanwaltschaft höre.

Ich habe mich noch sehr kurz mit dem Polizisten unterhalten. Was mich sehr stark erstaunt hat, dass die Kassiererinnen nichts unternommen haben. [Das steht in der Anzeige mit drin.]

Was mich auch verärgert, mir wurde beigebracht wie ich mich wehren soll//kann. GRMPF

Was nichts nutzt, wenn SchockStarre einsetzt. GRMPF

NunJa, ich war heute bei der Polizei. Üff

Tag1 nach der Spontan Impfung 🧬💉🦠

Moinsen.

Abends blubberte und klopfte der OberArm ganz schön. Soviel steht fest, es arbeitet in der BlutBahn. Ordentlich.

Nachts hatte ich das Gefühl ein BabyElefant läge auf dem Arm. Kuschelnd. Neeeee, nicht der Rüssel. Der ganze 🐘. ÄääähhhhmmmmmJa

Oder anders gesagt, es fühlt sich jetzt auch noch an wie MuskelKater⁹⁵. Es arbeitet ordentlich.

Was mir auch auffällt, kann aber auch daran liegen, dass ich die selbstauferlegte NoExtraSweetChallenge hinter mir habe *grübel, ich habe einen irren HeissHunger auf SüssKram. 😲🙄😱 Das meiste ist im GartenSchuppen. Üff Yeah ……im Blickfeld. Der Schuppen. 😉

Ausserdem wird mein Garten von Ehepaar Amsel okkupiert. TJANUN. Beide sind im NeuBau vom Nest. Ihres flog gestern runter. Ohne Küken oder so. Püh.

Blöderweise…..hab ich mir das ein oder andere in der Küche gelagert. Pappe. Ich gebe mich dem HeissHunger hin und weiss, ab morgen ist es wieder gut. Ausserdem, wird mir jetzt leichter übel vom SüssKram. Eine WinWinSituation qua.

Trotz BlubberKlopf hab ich mir das MarthaTuch ™ vorgeknöpft und etwas weiter gestrickt. Der nächste Herbst ist sicher schon in der PolePosition *grins

Rein theoretisch wollte//sollte ich vom HeimatSender erneut angerufen werden, ob es mit dem Interview klappt oder eben nicht. Bis Jetzt, noch keinen erhalten. Wer mich nicht dafür will, hat mich nicht verdient. So!!

Das potentielle Vorgespräch fing gut an. Ging in Richtung was über mich zu erfahren und so. Dann!!! Schwankte das Gespräch in Richtung Sarah. SoWeit…..bis ich am Telefon den AtemModus übersprang. Mir wurde im Ernst die Frage gestellt, ob ich gegen die GAOP intervenieren würde oder ein Veto einlege. Äääääääähhhhhhmmmm????!!!! Ich musste dem achsoaufgeklärten MA erklären, was Trans bedeutet und mit dem betreffenden Personen//Menschen macht. Welche Gänge zu erledigen sind. Beratung. Psychotherapie. Gutachten. Das ganze DrumHerum. Ich habe ihm auch erklärt, dass Sarah nicht en Passant Frau ist, es sich nicht um eine Phase handelt.

Ich rechne nicht mehr damit angerufen zu werden. So What?

Gestern bin ich ohne ImpfPass zur HÄ und heute Mittag flog er mir quasi entgegen. Oooooorrrrrrr 🙄🤦🏼‍♀️

Kein Ding. Ich kann den ja vorlegen, Aufkleber und Stempel rein, fertig.

Ist aber immer so, oder? 🤔

Mich lachen gerade HonigPrinten an. 🤨🙄 Das Pranger Ich An ☝🏻 😂

KAFFEE und HaferFlockenKekse gehen auch. KAFFEE sowieso.

NurMalSo

Jo

Schöne, ruhige Momente genossen

Moinsen.

Alle schönen Momente sind auch man vorbei. Bis zum nächsten OverNightWE.

Diesmal waren wir +1 Tag mehr zusammen. Inklusive Pärchen Kram. Einige Kartons geleert und nach dem TetrisPrinzip die Küchen Utensilien//Geschirr und Besteck und….und….. eingeräumt. Kleine Küche, weniger StauRaum. Issso. Es steht noch an für die Küche und Bad und Verließ StauRaum in Form von Regale zu schaffen.

Am ersten Abend sind wir zum SuperMarkt vorOrt noch rein, um für je 2 Abendessen und Frühstück schonmal eine Basis zu kreieren.

Ich finde es schön, auch diese stillen und ruhigen Momente mit Sarah zu genießen. SofaSymbiose mit HyggeModus.

Wer sich jetzt fragt „Aber 🤏🏻 BeSpielen war schon…..nananäääää?“ *Spoiler* Nope. Wer diesen Blog etwas verfolgt und liest, ist im Bilde warum. *WasserRohrBruchUndDieFolgen*

Ich werde von Sarah betüddelt. Verwöhnt. Ich bewege mich auch in der Wohnung. Beim Karton tragen, übernahm Sarah die tragende Rolle 😉 ^^

Zwischenzeitlich habe ich mein FluffWollenTuch fertig gehäkelt. 🥳🥳 [Das MarthaTuch wird Peu A Peu auch fertig gestrickt] Den kleinen Rest der Wolle werde ich zum MiniCake wickeln und irgendwie verarbeiten.

Während sie ihren BlogBeitrag tippte, bin ich ins Bad und versuchte mein Glück mir nochmals die Haare silbergrau zu tönen. Diesmal ein anderes TönungsShampoo aus dem DrogerieMarkt meines Vertrauens.

Handschuhe, Schere, dunkles OberTeil parat und los geht’s. Haare gewaschen. Tüte aufgeschnitten. Mich darauf vorbereitet, dass mir wieder eine sehr flüssige Konsistenz entgegen kommen wird. Nein, diesmal cremiger. Mehr Blau als Violett. Hmmmmmmmm

EierUhr auf MaxZeit (5Minuten) gedreht. Waschbecken schonmal gesäubert. Das ging richtig gut. Blaue Farbe aus dem Gesicht gewischt. Auch das ging erstaunlich gut.

Zeit war rum. Haare sehr gründlich ausgespült. Bis es total klar war. Wanne ausgespült. Tuch zum Turban auf dem Kopf und abgewartet.

Was soll ich sagen?!? Mein Haar will nicht durch Tüte die Farbe annehmen. Nur die hellen Spitzen und einige Strähnen haben es angenommen. Dafür ist mein Haar statt hellblond jetzt temporär eher dunkelblond 🤦🏼‍♀️🙄 Ich nehme es als Zeichen. Kein SilberGrau auf nicht natürliche Weise. TJANUN.🙄🤦🏼‍♀️😁

Weil das Wetter super war, sind wir spazieren gegangen. Einen schönen Bogen im Carré. Bis zur Eisdiele. Wir haben echt Glück gehabt, 5 Minuten später und es hätte kein Eis aus der EisDiele mehr gegeben. Glück, näh? 😉

Zurück in der Wohnung ging’s ans Eis. Spaghetti Eis. 1x klassisch. 1x ein wenig abgewandelt. 😉 Das erste Eis aus einer EisDiele dieses Jahr. Herrlich.

Es wurden DC und Marvel Verfilmungen geschaut. Damit ich diese KulturLücke für mich schließen konnte. *Grins

Ich mag die Wohnung. Finken und Spatzen beobachten. Direkt vor dem Fenster. Katzen beobachten, auf ihre FeldZüge.

Obwohl es sich um eine kleine Siedlung im VorOrt handelt, ist es super ruhig. Das mag ich.

Was mir auch gefällt: die BahnBusStation zum letzten Umsteigen: fertig 🥳. Raus aus der Bahn: rein in den Bus. 🥳

Was mir total gefällt, ausser die schönen Momente, die offenen und ruhigen Gespräche mit Sarah. Wir haben uns unterhalten, über die Stationen ihrer Reise. Über Hormone und die Aus//NebenWirkungen. Über dieses und jenes, was alles dazu gehört. Auch, dass ich ihr nicht den LaufPass ,nach ihrem Outing mir gegenüber, gab. Was nicht selbstverständlich ist. Mit ihrem Outing kam die ein oder andere Veränderung auf mich zu.

Wo der Mann (als Sarah sich am Ende des Tages anfangs zurück verwandelte) mich beim Einschlafen in den Arm nahm, fällt das jetzt weg.

Ein kleines Beispiel für Veränderungen. Sarah weiss, ich beklage mich nicht darüber.

Wie sie so schön sagt „Eine Beziehung besteht nicht immer aus Consens, eher aus vielen Kompromisse“

Um mich zu wiederholen, mir ist es sehr früh aufgefallen, was es mit dem Menschen gemacht hat, sich in die restlichen 5% Mann für andere zu verwandeln.

Es ist mir immer wieder eine Freude eine aufgeblühte Sarah zu erleben. Immer wieder die kleinen Neuen Dinge, die sich ändern und sie ausmachen.

Wir lachen miteinander. So sehr, dass Tränen Laufen und die Luft wegbleibt.

Für die MitMenschen, die uns zusammen erleben, muss es kurios sein. Sie siezt mich. Ich duze. Wer uns öfter erlebt, nimmt das als normal an.

Wie gesagt, unsere WirZeit war wieder sehr schön. Still. Ruhig. Mit vielen Scherzen und Lachen. Dieses Vertrauen und Vertraute. Das!

Wir haben uns auch darüber hinaus unterhalten, wenn ich mich für eine OP entscheiden werde, wie das Ganze dann zu koordinieren ist. Wir werden sehen. Abwarten und Liter von Tee trinken. Das was gemacht werden muss, ist klar.

TJANUN

NurMalSo

Wir haben eine richtig schöne Zeit miteinander verbringen können. Diese genossen.

Jo

Unsere Besondere AusZeit//Sarah und ich im SMApp

Vor Monaten fing ich an, einen KurzUrlaub mit O zu planen. Ein SMApp. Weg von der KomfortZone.
Wir hatten das schon auffem Zettel. Zumindest war eine PlayParty mit O schon anvisiert. Dann kam CTime. PANDEMIE. KontaktSperre.

Ich habe mich weiter auf die Suche begeben.

Lockerungen ermöglichten endlich unser Langes PfingstOverNightWE.

In der Zwischenzeit war vom männlichen AlterEgo die SeniorSub hier und hatte die gleiche Idee.
Oooooorrrrrrr
NaJa, mit dem Ex. Trotzdem. Oooooorrrrrrr
Ich habe natürlich gefragt wo?

Ich habe im Portal mit SeniorSub Kontakt aufgenommen, um nicht ausgerechnet im selben App mit O die Zeit zu verbringen.

Per Zufall stolperte ich über
SMHostel Mönchengladbach
https://sm-hostel.de/

Die Fotos der Räumlichkeiten gefielen mir auf Anhieb. (Auch das PreisLeistungVerhältnis stimmt)
Den Vermieter sofort angeschrieben. Die Buchung klar gemacht und im Kalender an diesem Wochenende „ODate// so viel: Koffer packen, es geht weg“ notiert.

Am Donnerstag bin ich mit ReiseTasche zu O. In den Öffis.
Mit Kleidung waren auch mein  SchlagWerkZeug drin. 😎😎

Donnerstag Pizza quasi selber gemacht.
Den PodCast von @kunstunvernunft angehört.

Freitag den Koffer von O//Sarah gepackt.

Auf Ging’s.
Über die LandStrasse//BundesStrasse.
Ich habe die Landschaft genossen.

Erste Station der SuperMarkt in der Nähe des SMHostel.

Dann endlich einchecken.
Hoch die Treppe. (Menschen mit Großem Gepäck wissen was das bedeutet)
Rein ins Appartement.

Der Vermieter zeigte die Räumlichkeiten. Erklärte die Geräte und Systeme. Bekam die Miete. Ich füllte den AnmeldeZettel aus.

Angekommen.
Taschen auspacken
Bett beziehen
Duschen
Ins WLAN eingeloggt

Im AufenthaltsRaum: eine Küchenzeile mit SpülBecken, Kühlschrank, Mikrowelle und einen MiniOfen (es passt KEINE Pizza rein)
Und die Anlage für TV und Musik.
Es liegen auch PreisListen von div Liefernde EssBuden aus.

Ein 2Sitzer mit passenden Sessel und ein KäfigTisch.

Überall im App Ventilatoren und Kühlgeräte.
Was nötig ist —>> DGWohung.

Das Appartement hat ein Studio mit allem was das SMHerz springen lässt und einen KlinikRaum. Weiss. Kühl.
Eine etwas ältere FMaschine und einen älteren Penetrator. Ein KlinikBett und GynStuhl.

An der Decke ist der Zugang zum Jail.
Zugang nur möglich, wenn es dazu gebucht wurde.

Bedingt durch den WasserRohrBruch war ich die letzten Tage//Wochen eher semi Dommig.
In den Räumlichkeiten erfolgte eine Art ReSet von nur Frau zu Domme.

KurzUm. Wir haben uns genossen.
Diese besondere AusZeit war nötig.
FernAb von allem. Wir haben uns geeinigt, die Erreichbarkeit zu drosseln.

Das BeSpielen ausserhalb der Wohnung war irre schön.
Intime//Vertraute Besondere Momente kamen so ZuStande.
Wir haben such sehr viel gelacht.
Das tat immens gut.

Samstag bekamen wir Besuch. Kaffee und Kuchen. Sarah kannte das Paar schon. (Ein halbes Twitter//Discord Treffen)
Es wurde nicht allzulang.
Wegen der StauHitze.

Abends haben wir uns Essen liefern lassen.
Super Lecker.
Vom DönerPalast, fast um die Ecke. Der Preis ist Okay. Aber positiv Okay.
Gutes Essen.
Gute Auswahl an Speisen.

Tasche gepackt.
Mein SchlagWerkZeug wieder eingepackt.

Wiederholt geduscht
RegenWaldDuschKopf 💛💚💛💚
Und ein HandDuschKopf

Früh morgens aufgestanden
Letztes Frühstück und Kaffee Spezial.

Aufgeräumt
Dem Vermieter per WA Bescheid geben
Abnahme
Kaution zurück erhalten
Uns mit ihm noch ein wenig unterhalten.

Unsere Besondere AusZeit.
Es ist in Planung wieder dorthin zu fahren.
Jo.

Döner Palast

Ruhrfelder Str. 36, 41199 Mönchengladbach
02166 145444

https://g.co/kgs/8N9CYZ

Die Blonde Frau – SpontanDate mit O//UnsZeit

Moinsen.
Es gab ein SpontanDate mit O
Ein ÜFDate
Auch zur Überbrückung bis zum fest geplanten ÜFWE.
~2 Stunden bevor ich mich zu den Öffis begeben wollte, kam die WhatsApp „….ähm…was essen wir heute Abend…? Hier ist Flaute mit LebensMittel“
„Ich bringe……mit“
„🙂🙂“
Also…..neben den Utensilien für die Hausaufgaben für O war etwas Essbares im Büddel.
Mit dem MP3Player und die Büddel ausgestattet sass ich in den Öffis.
😷
😷Verändern ungemein mein SchminkRitual.
Meine wunderschönen roten LippenStifte 🥺🙄🤨😳🥺🥺🥺
Zur Zeit benutze ich die LippenPflegeStifte mit etwas starken Pigmente. WILD BERRIES//CASSIS//ICEDBERRIES//CARAMELPOPCORN……damit ich mir nicht sooooooooo ungeschminkt vorkomme. Partiell.
Bei O angekommen. Knutschen.
Büddel abstellen.
Das EssBare ausbreiten.
Inklusive PopCorn in verschiedenen Geschmäcker. In Tüte fertig und für die MikroWelle für die CouchTime und Streaming Anbieter. (Hab ich ja nicht)
Mich Ausziehen und im Bad Frischmachen.
Püh
Im TrägerHemd zurück in die Küche.
Wir haben zusammen gekocht.
PärchenKram 🙂😉☺️😊
In der Küche gegessen. Das liebe ich. Weil meine Bütze keine richtige Küche hat. So mit Platz für Tisch und Stühle.
Während wir das Essen geniessen, unterhielten wir uns. Über Dieses und Jenes.
Nach Beenden des Essens die SpülMaschine gefüllt.
Rüber auf die Couch
Ich wurde extrem kuschelig
Ich war in Stimmung
O begriff. PlayTime.
Welch Genussvolle Momente. HACHJA.
AfterCare
CouchingNetFlix
PopCorn parat gelegt
Wir zückten unsere SmartPhones, öffneten Digital Ordner System
Besprachen unser Manifest.
Den Entwurf.
Tage vorher schrieb O dieses ManiFest.
Ich habe mir Notizen dazu gemacht. Ergänzend. Streichende. Veränderungen.
Das Besprechen war EmotionalGeprägt
Mir liefen die Tränen beim ein oder anderen Passus.
Das Besprechen war fertig und ich wieder extrem kuschelig.
Couching und KUSCHELEINHEITEN. Knutschen.
Zarte StreichelEinheiten.
In O fast reingekrochen. Geschnuffelt. Erotisches Streicheln.
Ab ins Bett.
Wer jetzt denkt hier erscheint der leicht pornoöse Abschnitt…..weit gefehlt. Weit Gefehlt.
Ich bin von O fest in die Arme genommen worden. Damit ich einschlafen kann.
Im HalbSchlaf auf meine BettSeite. Die dort gewohnte GeräuschKulisse und O neben mir, lassen mich SoWasVon gut schlafen.
Ich wurde kuschelnd, LustStillend geweckt. Herrlich. Detaillierte Informationen gibt’s nicht ☝🏻☝🏻
Dann wurden die Momente „sportlich“
Wir haben den WäscheStänder geleert und zusammengefaltet. Den riesigen Balkon von Möbeln befreit.
Etwas GrossReine der Besonderen Art.
Nochmals zusammen gesetzt. Kaffee genossen
Leichtes Gespräch
Dann ging’s torüch na Huus.
Mit dem Wissen —>> einige überschaubare Tage später ist unser ÜFWE.
😊☺️😎😏
Jo
Vi ses
Vi hörs