Die schönste Blase und …..

Aufräumen, näh? 🙄🙄

Moinsen.

Neue Stiefeletten und deren Tücken. Dieses „wer schön sein….“//“wer gutaussehen will…“ stimmt irgendwie. 🙄 Keine 100 m gelaufen und Zack. Aber, ich habe wunderschöne blaugraue Augen und auch sonst kann ich mich zeigen. 😂😂

Dafür gab’s richtig gutes Sushi und auch andere Leckereien vom Buffet, im Stamm chinesischen Restaurant. Am WochenteilerTag war ich im BraveTochterModus. Inklusive Kaffee und Kuchen bei meinen Eltern. Inklusive der für mich schlimmsten Macarons. 😫😫

Statt grosser OrganzaBeutel für die WollSerien hab ich die Mehrzweck Frische Netze entdeckt. Die, wo Obst und Gemüse reingepackt wird. Im SuperMarkt der 2 Brüder, aufgeteilt in Süd und Nord für €0,49//2erPack „geschossen“. Plus 2 8er BoxenSets.

Es sieht besser aus, als in den Reißverschluss Beuteln und die Wolle kann atmen.

Ich dachte, dass sich mein Sortiment an Wolle in einem kleinen Rahmen hält. Ääääähhhhmmmmm……… Ja. 😱😲😲

Jetzt kann ich jedenfalls behaupten, mit mir wohnen ~300+ Bücher (gelesen und ungelesen) und WollGarne. 😂😂😂 In einer 1RaumWohnung.

Meine Garne und Zubehör sind in den Boxen mit Deckel untergebracht. Die noch ungefärbten WollGarne in einer großen Box und 1 StoffBüddel.

Momentan räume ich in Etappen auf. Stelle mir die virtuelle Eieruhr. Damit es ein ErfolgsErlebnis ist und kein Frust auftaucht.

Am Bett etliche ältere Zeitschriften, PapierGedöns in den großen Schwarzen Sack befördert. Den SuB neu geordnet. Ui. 😲😁😁 Alles innerhalb der gestellten Zeit. Inklusive Gang zur Tonne. 😁😁 Vielleicht fällt es anderen nicht auf. Für die mach ich es ja auch nicht. Für Mich. Unter anderem fliegen hier auch Proben in jeglicher Form in die Tonne. Und HUCH …. Platz 😱😲😉😉 Jedoch auch hier gilt mein Motto MäuseSchritte ☝🏻

Es dient neben dem Stricken und Häkeln zur Ablenkung.

Akropolis, stricken. Zur Zeit stricke ich für meine Mamma ein Dreieckstuch. Und weil ich sooooo klukkkkk bin, näh, ist die Entscheidung für den 3fädigen Bobbel gefallen. Es geht voran. So weit es geht jeden Tag ~2 Stunden+//20 Reihen insgesamt stricken.

*Schräger🎈TagSchal*

Heute ist Reihe 136 + ↕️80 cm + ↔️67 cm erreicht. Mittags gute 2 Stunden gestrickt. 13 Reihen mehr geschafft. Mit Nadel 4. Meine Geduld wird ordentlich durchgerüttelt. 😉

AchJa, Geduld.

Ich war in einem anderen NagelStudio. Den roten Schellack runter, die rosa Gelfläche flacher, die künstlichen Nagelspitzen ab. Handbad in warmen Öl. Fast so wie Bei Tilly. „In Spülmittel???😲😲“ Es gab erst einmal ein sprachliches Missverständnis. 🙄 Der Typ dachte ich sei so gar nicht zufrieden mit seinem Tun oder der Leistung. Dann muffte er mich kurz an. Ich habe geatmet. 😌😌 Dann streng geblickt. Dann funktionierte alles. Ich habe mir die Farbe ausgesucht. Einen StiNo NagelLack, den ich selbst nach Gusto ZuHause ändern kann. Das war eine gute Idee. Das war eine völlig blöde Idee. Meine frischlackierten Nägel wurden unter einem NagelTrockner geparkt. Gut ist, dass ich ja sooooooo geduldig bin. NICHT!! BoahEy 🙄🙄 hat das gedauert. In der Zwischenzeit hätte ich mir eine neue Frisur verpassen lassen können. Mindestens.

Sein Kollege, eine Spur charmanter, kontrollierte den Zustand. Meinte „Vorsichtig sein ….noch nicht so ganz trocken“ HmmHmmHmm

Dieses „Vorsichtig“ rächte sich im SuperMarkt der Brüder. 1 Nagel gut sichtbar angeditscht, 2 nunja. 🙄🙄🙄 Wenn mich jemand fragt, das gehört so!! GRMPF. Es ärgert mich natürlich, noch gut 3 Minuten unter dem Trockner hätten nicht geschadet.

https://youtu.be/mHmSlgy_Liw

Läuft im Radio. Mein GedankenChaos kommt ein bisschen zur Ruhe.

Es hat sich aber auch wieder einiges angestaut. Ärger mit dem PaketDienst. Verkäufer kontaktiert. KEIN Kommentar erhalten. Den grossen Handel erneut kontaktiert. Diesmal mit einer deutlich genervten MAin am Telefon. Ich bin wohl durch die letzten 4 charmanten verwöhnt. 🤷🏼‍♀️

Dann meine ÜberMir 😫🤦🏼‍♀️🙄

Was mir auffällt, ich war der Meinung jetzt hätte jede Person in meinem Sozialem Umfeld oder medial mitbekommen, was #DERVorfallundDieFolgen bedeutet. Oder warum ich ein Opiat einnehmen muss. NOPE. Mein Soziales Umfeld ist jetzt nicht ausschweifend. Hmmmmmm

Dann mache ich mir auch Sorgen, wegen einer Freundin. Ihr WAStatus, neeeeee, ihre Online Anzeige, besagt, dass sie am 08.09.21 das letzte Mal online war. Bei WA. Auch meine Nachrichten wurden natürlich nicht als gelesen markiert. Meine Sprachnachricht auch nicht. Wenn sie eine neue Nummer hätte, würde ich das am grauen//leeren Bild sehen oder durch die Nachricht. Da sie täglich, minütlich online ist, selbst irgendwo an der Küste, mach ich mir einen Kopf. Ihre FestNetzNummer hab ich seit dem Umzug nicht. Nur ihre MobilNr. Hmmmmmmmm

Dieses EmpathieWesen hier, die KlingoRomulanerin hat vor ab Heute das Antidepressivum einzunehmen. Zum Einen, wieder Mein Ich zu spüren. Zum Anderen gegen die Schmerzen. Ich habe mich so f**** hell lange gegen die Einnahme gewehrt. Gesträubt. Mit Händen und Füßen. Mit guter Argumentation. Nur …..jetzt ist ein Punkt erreicht, wo ich es nicht mehr ohne spezielle chemische Hilfe packe. Ich gehe mir ja mitunter selbst auffem Keks. Mag mich nicht, nicht diesen Zustand. Dieses Ich. Das bin ich nicht. Nicht nur. Mir fehlen mein Training und die Stammis. Der andere soziale Kontakt. Dieses zwischenmenschliche. Der Austausch. TJANUN.

Mir fehlt auch Sarah richtig zu BeSpielen.

Momentan bin ich keine Dominanz. Was mich auch ausmacht.

Mir fehlen auch KuschelEinheiten. Nicht unbedingt Sex. Nö. Kuschelig gehalten zu werden. Oder so. Beim Einschlafen. Oder so. Sarah weiss das. Sie weiss und honoriert auch, dass ich ihr Freiräume lasse. Quasi in einigen Fällen die lange Leine. Sonst wäre es ZuEnde. Oder es stünde ein ernstes Wort an. Auch andersrum. #Vertrauen.

Wir haben ein beidseitiges UrVertrauen. Und ein Agreement.

Dann gibt’s immer wieder auf Blue Bird die geteilten Mitteilungen der anderen SMler, die völlig stolz & glücklich ihre Erlebnisse der Welt mitteilen. Püh. Manchmal schwierig für mich. Zu ertragen. Ein GrundGefühl. Ich gönne es ja. Es tut mir ZwischenDurch ……weh. …..nicht gut. Ja sagen wir das so. Dann bleibe ich kurzfristig draussen.

Sarah und ich haben uns darüber unterhalten, wie ein Geburtstag bei der #Twagesschau reinschafft. Welche Kriterien dafür gegeben sein müssen. Mir ist aufgefallen, meist sind es so called GrossAccounts. Oder die richtig ins Auge fallen. Keine Ahnung. Ich kann mich natürlich auch irren.

Dieses „jetzt bloss nicht persönlich nehmen“ übe ich noch. Nicht nur das.

TJANUN

Jo

Ablenkung…..

*enthält ProduktInformation, unbezahlt* *unbezahlte Werbung,alles selbst gekauft und bezahlt* *Buttinette ™*

Moinsen.

Die letzte Nacht war auch eher semi. Nicht durch die ÜberMir. Diesmal meinte PartyTyp gegen 1:00 Uhr Morgens seinen Hunger zu bekämpfen. JaNeeKlar seeeeeeufz

Heute Morgen war ich beim Orthopäden. Er hat mich sehr positiv überrascht. Heute war er tatsächlich Empathisch. DonnerKnispel. Unser Gespräch fing merkwürdig an, da die MFA die falsche Doku geöffnet hat. Seufz. Oooooorrrrrrr. Andere Patientin, gleicher Familien Name. Jedoch nicht verwandt, verschwägert oder so. Jedenfalls weiß ich by accident ihre Diagnose. TJANUN 🤷🏼‍♀️🙄

Zu meiner Diagnose der Schulter wurde noch meine Depression dazu geschrieben. Was nicht unerheblich ist. Ich wurde prompt gefragt, welche Antidepressiva ich einnehme. Sehr erstaunt wurde ich angeschaut, als ein „Nehme keine“ meinerseits kam.

Dafür bekam ich die Erlaubnis//Order Ibuprofen zusätzlich zum Opiat einzunehmen. Damit es ZuEnde geht mit der Entzündung. Nebenbei kam die Information, noch etwas mehr als nur ein paar Wochen von den Schmerzen was zu haben. Roundabout 12 Wochen, wenn nicht sogar länger. 😳🙄🙄

Physio ist immer noch nebst der SchmerzMittel drin und notwendig. Mein Training leider noch nicht. 😔😔 Es ist ja nicht nur das Training als solches, es ist auch der soziale Kontakt. Das soziale Netzwerk mit den anderen. Menno ☹️

Hhhhmmmmmja

Das ist für mich keine prickelnde Aussicht. Nicht wirklich. Neeeeee.

NunDenn. Dann ist Ablenkung angesagt. TiefSeufz. Hilft ja nix.

Gestern hat mein BrasilienNachbar ein Paket für mich angenommen. Wir nehmen gegenseitig an. Ein irrer Austausch von Päckchen & Co.

Letztes Wochenende habe ich mir einen RiesenSchwung an BaumwollGarne und SockenWolle bestellt. TopfLappen & Tücher coming…..

Wolle ohne Ende. Fast. 😂😉

Hier sieht sich, vom stricken//häkeln von TopfLappen habe ich noch nicht so die RiesenAhnung. Was die Menge Knolle//TopfLappen angeht. Meine Denke: pro TopfLappen 1 Knäuel a 50gr//85 mLL+. Die Reaktion von 2 aus meinem Sozialem Umfeld: 😳😳😳😳 😱😱😱. Inklusive: Du kannst locker 2 TopfLappen aus 1 Knolle stricken oder häkeln. Ich sag jetzt mal so: äääääähhhhhhmmmmmmm *hüstel Morgen kommt noch ein Paket mit …… richtig BaumwollGarne und einem Bobbel an. Aus dem Bobbel möchte ich für meine Mutter ein 3ecksTuch stricken. Weil, das kann ich. 🙂🤓

Über die Unterschiede der BaumwollGarne wurde ich ja informiert.

Wolle, Wolle 😂😂🧶🧶🧶

Deshalb habe ich GefrierBeutel und WäscheSäcke vorbereitet.

Hübsch eingetütet

Die Weissen Knollen sind in der Tasche mit den anderen Knollen und Stränge, die ich färben möchte.

Damit ich nicht ins tiefe Loch der dunklen Gedanken versinke, ist Ablenkung angesagt. TagesOrdnung quasi.

Per Fernunterricht 😉 mithilfe der internationalen Lehrstelle YT, mir einige Videos angesehen. Einige Blögge gelesen. Anleitungen durchforstet. Für Anfänger. Keine (für mich) komplizierte Muster//Anleitungen. Es soll mir Spaß machen.

TopfLappen in Process. Wollbutt TopfLappen Garn: Altrosa und Flieder. Partie: 0211 Farbe: 14222 + 14223

Ich habe 33 Maschen auf die 5er Nadel gebracht. Stricke glatt rechts. Es soll ein 20 x 20 cm TopfLappen werden. Sollte ich tatsächlich noch je 2 daraus schaffe: dann je 1farbig. 🤔

Ablenkung wird auch durch neuorganisieren einiger Möbel//Innenleben gewährleistet. Ganz oben auf meiner Liste steht ja noch der Einkauf beim international verbreitete 🇸🇪 MöbelHaus. Keine Teelichter 😂😂 Boxen mit Deckel. Verschiedene Größen. Ich liebäugel auch mit einem hübschen RollContainer mit Schubladen. 👀🤔

Geht’s mir heute (etwas) besser? Ein My. Ich bin immer noch angeschlagen.

Dieses um Hilfe bitten//fragen wird von mir auch gestrichen. Was meine Nachbarn und hier und so angeht.

Meine Nachbarn unterhalten sich sehr gerne von Balkon zu Balkon. Oder Balkon zu Garten. Ich vergleiche dies hier mit dem AmphiTheater. Nicht umsonst. Scherzhaft beschreibe ich die Lage meiner Wohnung so: ein bisschen indisch: am Ende des Ganges. 🤣😂😁

Was bedeutet, was die vorderen sich so erzählen, bekomme ich 1:1 mit. AmphiTheater. So bekomme ich dann auch mit, wie sich 2 unterhalten und sich gegenseitig für die Hilfe bedanken. Das Vorhaben in Fortsetzung bringen wollen. Direkt wurde ein Termin ausgemacht. Ach……schauan. Plötzlich ist ein Sprinter verfügbar, der Rücken SoWasVon in Ordnung und es Laune hat Kerl dann auch dazu.

Ahjaaaaaa

Dies ist auch dieses Bedürfnisse und Wünsche äußern. Wie gesagt, mach ich nicht mehr. Warum auch???

Sowas macht mich auch unfassbar müde.

Mir fällt gerade ein……ich habe vergessen den Orthopäden in puncto SchmerzTherapie und Einsatz der spezifischen Antidepressiva zu fragen. GRMPF Ich wollte auch darum bitten, mir eine Spritze zu verpassen. Mit SchmerzMittel und SchmierMittel für das SchulterGelenk.

Schreib ich halt ne EMail. Besser ist es.

Mein Lichtblick: QualityTime und WirZeit mit Sarah. Bei ihr. Runterfahren. Mich verwöhnen lassen. Das volle Programm. Abschalten. Oooooommmmm

Solange werde ich zusehen, den Vorrat an BaumwollGarne zu dezimieren. TopfLappen und so für Alle. 😂😁😉

Mein ChaosTuch ™ habe ich gestern Abend fertig bekommen. Abgekettet. Bis zum Spannen in einem StoffBüddel eingepackt.

Meine nächsten Projekte: *DasBlaueWunderTuch* & *TopfLappenfürGuteLaune* + das Tuch für meine Mamma.

Wenn das keine Ablenkung höchster Güte ist, weiss ich es auch nicht. ^^

Eine gute Nachricht habe ich zum Schluss: gestern hatte ich für einen kurzen, übersichtlichen Moment, mich zwecks Überweisung an meiner HausÄrztin zu wenden. Einzig und allein, weil ich das Gefühl habe//hatte „iss n büschen too völ

TJANUN

Jo

Ich bin so unfassbar müde

Oder

Wie sich meine Energie von mir verabschiedet

Moinsen.

Müde…..soooo unfassbar müde. Im wahrsten Sinne des Wortes und sinnbildlich.

Zum SchlafDefizit verhilft mir unter anderem meine ÜberMir Nachbarin. Langsam kommt mir der Gedanke, sie kann einfach nicht allein sein und ist in Wirklichkeit ein Hamster. Nachtaktiv ⁹⁹. GRMPF

Ich merke nach meiner Rückkehr NachHause, wie sich peu a peu meine Energie von mir loslöst. Sich schleichend liquide von mir löst.

Geplant war von mir, das ganze Wochenende noch zu entspannen. Den HyggeModus einläuten. Sonntag war ich dann doch im BraveTochterModus. Kaffee und Kuchen mit meinen Eltern hier in einem Café. Gute 2 Stunden. Im Nachhinein betrachtet, eher semioptimal. Passiert. TJANUN 🤷🏼‍♀️🙄

In einigen Bereichen kommt das Gefühl in mir hoch, nicht mehr wertgeschätzt zu werden. Ein kleines bisschen anerkannt. Ein bisschen nur. Das Gefühl nicht mehr für so ganz voll genommen zu werden. Quasi mich hinten anstellen. Das macht mich auch unfassbar müde. Unfassbar.

Angeblich ist das meine Denke.

Es sind die berühmten, vielen Kleinigkeiten, die zu einem riesigen Grossen werden. Es ist kein mimimimimi, wie heute mein Psychotherapeut meinte: eher ein Signal auf das Geschehen und was sich daraus ergeben hat.

Alles aufgestaute. Runter Geschlucktem.

Ich habe vom Empathie Gen wahrscheinlich etliche Dosen abbekommen. Manchmal wünsche ich mir auch gerne das Vulkan Gen zu haben. Mehr sachlich, denn mitfühlend zu sein. Mehr LotusBlüte. Aber…….das wäre nicht ich. TJANUN 🤷🏼‍♀️

Die Physio tat mir heute auch sonderlich gut. Vom SchmerzLevel gesehen. „Da muss mehr Beweglichkeit rein“ ACH!!??

In den gut 1,5 Stunden „Schlaf“ hat sich der Arm blöde bewegt. War steif und schmerzhaft beim Aufwachen. Aber, es soll mehr Beweglichkeit rein.

Eventuell ist eine kleine Pause von der Physio gar nicht so verkehrt. Abgesehen vom Zuschlag. €26+

Übungen kann ich auch so ZuHause tätigen. Bis ich wieder zu meinem Training kann. Das fehlt mir wie bekloppt.

Nach der Physio habe ich mir gedacht, mir ein BelohnungsTrösteEis zu holen. In der Eisdiele. Im Becher. Nicht der für die Tonne. Der EisVerkäufer will mir nicht den Nachhaltigen Becher befüllen. „Zu groß“ „Kann sein, ich möchte diesen und nicht den Papp Becher“ Er setzt nochmal an. Greift zum PappBecher. Mehr sachlich gestimmt bitte ich um den anderen. Geht’s Noch??!! 🙄🙄 Aber passte irgendwie zum Tag.

Von dieser Art Übergriffigkeit und Anmassung habe ich die Faxen dicke. Aber SoWasVon ☝🏻

Ich habe es auch satt, meistens bis immer wieder aufs neue auf eine NeinWand zu stoßen. Oder eine WA, die klar zeigt, es ist ziemlich logisch und davon ausgegangen wird, das es völlig normal ist, bei mir Päckchen und Co abzugeben…….. natürlich braucht es da kein Danke vom Empfänger. Warum auch??!!

Wünsche und Bedürfnisse äussern, ist auch von meiner Liste gestrichen. Werden eh nicht erfüllt. Also, warum sollte ich selbige äussern?

Es wird nicht auf mich eingegangen. Wichtige, persönliche Termine werden beschnitten.

Da wundert sich mein Soziales Umfeld, warum ich partiell still bin//werde.

Mir wurde heute mitgeteilt: eigene Bedürfnisse klar äußern. Sachlich. Offen. Nicht klagend.

Mach ich vorerst nicht mehr.

TJANUN

#Berlin//MeinPass

Moinsen.

Ich sitze jetzt im ICE Richtung Berlin.

Erst im heimischen Hauptbahnhof mich mit Kaffee und einem Käsebrötchen versorgt. Die Mitarbeiterin war super freundlich, hat mir geholfen. Mit Arm in der Schlaufe ist es halt blöd. 🙄

Gut 15 Minuten vor dem Einfahren und der Abfahrt bin ich hoch zum Gleis. Mit der Info vom DB Personal “ Gleis…. zwischen Abschnitt C und D“. Ratet.

Zuerst waren die WagenNummern nicht richtig angezeigt. Dann hielt mein Wagen natürlich nicht wie informiert, sondern…… Wumpe.

Ich habe es geschafft in den Zug. Suutje Suutje. Köfferchen hoch. Und ab dafür. Erstmal den Wagen mit meinem Platz suchen.

Ich finde es interessant, wie Eltern, in diesem Fall ein Reisender Vater, sich im Zug verhalten. Spoiler: hyper gestresst. Das auf andere abwälzen. Not Cool. Eher ein mega asoziales Verhalten. Das sollte jener echt mal üben. TJANUN. NunDenn.

Endlich die Zugbegleiter gefunden. Nach meinem Wagen gefragt und direkt um Hilfe gebeten. Spoiler: nicht im Fahrpreis inbegriffen.

Nochmal durch das Wagen Abteil mit dem gestressten Vater. Der nochmal ansetzt, um zu demonstrieren, was er so im allgemeinen von Frau und insbesondere von mir hält. Pech, kam nicht gut an. 🤷🏼‍♀️

Ich brauchte nix zu sagen.

Zwischenzeitlich sind die Nummern aktualisiert worden. Hurra, mein Sitzplatz 🥳

Ein sehr höflicher Mann half mir mit dem Koffer. Andere boten für mein Reiseziel Hilfe an. HACH

Ich sitze gerade Zug und lasse meinen Gedanken freien Lauf.

Zum einen möchte ich doch einen Antrag auf die ReHa stellen. Vielleicht eine AdhäsionsReHa. Psychosomatik und Orthopädie.

Die Pandemie im letzten Jahr hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. (Ich weiß, nicht nur mir).

Dann bin ich auch gespannt wie Die Reise mit Sarah und ihrer Transition weiter geht. Wie das mit ihrem Hormonhaushalt wird. Wird sie zum Pubertier? Hat das noch andere Auswirkungen? Werde ich mitbezogen, respektive, etwas mehr inkludiert?

Irgendwas mit viel Grün 🧡💚

Dummerweise hat mich heute Morgen eine depressive Episode eiskalt erwischt. Mit dieser sitze ich im Zug. Oooooommmmm 🙏🏻🧘🏼‍♀️🙏🏻

Dies und der GedankenGang.

Mit Blick auf die vorziehende Landschaft und Orte, Groove ich mich auf die Stadt meines Ziels ein.

Oooooommmmm

Ich bin gespannt auf den Kiez. Es wurde mir versprochen in der Zentrale der LGBTQIA 🏳️‍🌈🏳️‍⚧️ zu „landen“. Inklusive StrassenStrich. 🏮☂️💄👠👠💄☂️🏮

Guter Kaffee wurde mir auch versprochen.

Ob es Postkarten irgendwie//wo dort gibt? 🤔

Meine Botschaft hat mir heute Morgen nochmal zur Erinnerung die TerminBestätigung per EMail geschickt. Uhrzeit, das es eine gute halbe Stunde dauern wird. Antrag abgeben. Mich fotografieren und meine Finger//Daumenabdrücke und dann geht’s zur Kasse. Umsonst ist der Pass dann doch nicht. 😉

Unglaublich, wie laut Menschen sein können. Auch im Versuch betont leise zu sein.

Es wird telefoniert, als sei Mensch auf dem heimischen Sofa.

StreamGedöns.

Eine Mutter, die sich um ihre 2 Kinder (~ 4 & 3???//die können schon laufen und sich verbal bemerkbar machen//es wird Süßes verteilt, ZwischenDurch gemahnt……diese Mutter hat es im Griff [so gut es geht😉])

Ältere Menschen, deren MNS sonstwo „sitzen“ 🙄🙄🤦🏼‍♀️

Vor mir jetzt auch ein älteres Ehepaar, wo er jeden anwesenden über Sport und sonst was informiert. Egal, ob wir das wollen oder nicht.

Wer eine Reise…….

Im Moment vermisse ich meinen MP3PLAYER. Aber SoWasVon.

Etwas Positives: das WLAN funktioniert 🥳🥳🥳🥳🥳🥳 Durchgehend!!! DonnerKnispel

Ich bin wirklich positiv überrascht, mitten auf der Strecke, funktioniert das WLAN 🥳🥳

WLAN UND Strom 😱🥳

Langsam kommt etwas Ruhe im Abteil. Etwas. In den hinteren Teil wird immer noch telefoniert. RaschelGeräusche. Schmatzen. 🙄🤦🏼‍♀️🤢 Geschlürft wird auch. 🙄

Ich blicke öfter raus. Betrachte die vorbeifliegende Landschaft. Einige Ortschaften kommen ins Blickfeld. Je nach dem, mehr Alte Industrie oder Orte in Nähe der Bahnhöfe. Ältere leerstehende Gebäude und Bahnhöfe. Was so dazugehört.

Bis jetzt sitz ich ohne Sitznachbarn. Das finde ich völlig in Ordnung. Absolut.

Übrigens, das WLAN funktioniert immer noch 🥳🥳

Ich wollte meine kleine elektronische Bücherei mitnehmen, und habe es so auf das Bett gelegt, dass das Gerät qua zum Schluss in die Tasche wandert. Ratet. Genau. Das Gerät liegt mit einigen virtuellen Büchern hübsch auf dem Bett. Irgendwas ist ja immer….

Noch gut 2 Stunden und dann bin ich am heutigen Ziel.

Mein RätselHeft mit ca 150 Rätsel verschiedener Art liegt auch auf dem Bett. Das war mir dann doch zu schwer. 😉

Ich Oooooommmmmse. Bin ZwischenDurch im AtemModus. Irgendwie habe ich mich auf die Reise gefreut. Kurz raus aus der KomfortZone. Was Neues sehen. Mich auf was Neues einlassen.

Eben werden wir informiert, dass es zu einer Verspätung in der Ankunft geben wird. 1 Stunde 🤡 Cool. Nicht. 🤡

Fortsetzung folgt……..

Mein Erlebnis der besonderen Art

#DERVorfallundDieFolgen

Moinsen.

Heute morgen kam ich mit meiner Nachbarin kurz vor dem SuperMarkt ins Gespräch. Sie arbeitet dort. Hat vom Vorfall nichts mitbekommen. Während des richtig kurzen Gesprächs kam urplötzlich der FilialLeiter raus. Beorderte sie rein. Sofort!! Sie ging rein und ich weiter.

Meine Erledigungen so schnell wie möglich hinter mich gebracht.

Paket im Kiosk zur Retoure abgegeben. Rechnung via Überweisung bei meiner Sparkasse erledigt. Ab zum Supermarkt der Brüder Albrecht.

Den Tag gut überstanden. Heute die kleinen WollKnollen gefärbt. Mit TextilFarbe in kleine QuetschFlaschen. Gefärbte Wolle zum Farbe fixieren 7 Stunden in einer Tüte im Garten deponiert.

Viel telefoniert. Gute Gespräche. Ein sehr schönes Gespräch mit Sarah.

Eben kommt mir das erlebte vom Morgen in den Sinn. Eventuell sollte ich da nichts bis nicht soviel hinein interpretieren, hhhhmmmmmm, merkwürdig war es aber schon. Kann natürlich Zufall gewesen sein, dass der FilialLeiter justamente dann raus kam als wir uns kurz unterhielten. Wohlgemerkt, sie hat ihre Arbeit nicht aufgehört. Nee, während sie die Blumen goss, quatschten wir. Urplötzlich erschien der FilialLeiter. Merkwürdig. Hmhmhm. Mir kam es fast vor, als würde mir doch das Hausverbot indirekt ausgesprochen werden. *Grübel.

Aber Nein, kann ja nicht. Näh? Das wäre ja nochmal ein Schlag ins Kontor. Neeeeee. Oder doch? 😬😳😲😯😳

Ich denke mal positiv, wirklich und wahrhaftig. Jedenfalls versuche ich es.

Wie gesagt, es war echt merkwürdig komisch.

Nach dem Einkauf bin ich huschhusch kurz zum Blauen Vogel//Twitter rein. Und tatsächlich, jetzt wurde meine Entschuldigung und sogar mein Tweet mit 🧡 versehen. DonnerKnispel.

Das Verhalten auf meinem Kommentar und die Verspätung dies zu bemerken, hat dazu geführt, dass dieser Acc stummgeschaltet wurde. Auch als Selbstschutz für mich.

ZwischenDurch habe ich die Knäuel etwas von überschüssiger Farbe unter Wasser befreit. 😲😯Der DunkelLilaTon hat ordentlich an Farbe abgegeben. 😳😬 Irgendwie ist auch ein PinkTon entstanden. Die gelben Sprenkel hab ich auch noch nicht entdeckt. Jetzt trocknet die bunte Wucht im Bad. Bis jetzt habe ich die 2 Knäuel HappyDay genannt. Wegen dem fröhlichen Gelb. Dem sonnigen Orange. Die beiden BlauTöne. Ich bin so gespannt auf das Ergebnis in trocken. 🤭😁

TJANUN

Jo

TönungsShampoo Icy Blonde

Oder

Warum ich dachte, ob dafür ein SchlümpfeSud ……

*enthält Werbung* *unbezahlt* *meine freie Meinung zum Produkt* TönungsShampoo Balea ColorNique Icy Blonde DM 10.81

Moinsen.

Andere geniessen im Draussen die Sonne. Ich hatte einen Aufräumen Fluss oder auf neudeutsch Organize Flow. Der Plan war: 2 Knollen Wolle zu färben. 💯Baumwolle. 2 oder 3farbig. Happy Colours. Mango, Pink mit irgendwas gemischt und vielleicht Gelb oder so. Die beiden Knäuel schwimmen im Tauchgang in der Beize. Wasser mit dem ordentlichen Schuss EssigEssenz. Im Eimer mit Deckel, draussen im Garten. TJANUN 🤷🏼‍♀️

Ich habe jetzt gefühlt 5qm Platz. Grins. Nein Nein. ^^

Es hat Spaß gemacht. Mich abgelenkt. Im Hintergrund lief der HeimatRadioSender, sonst Stelle ich mir den Wecker. Vorgegebene Zeit, um kein Frust Erlebnis zu erleben.

Fotos Vorher ZwischenStand Nachher 📸. Etliches ist in den großen schwarzen MüllBeutel gelandet. Joi 😯😲

Das Ergebnis ist Bombe ^^

Alles in Ruhe und mit Pausen. Weil Schulter, näh?

ZwischenDurch viel getrunken. Dann den Beutel in die Tonne verfrachtet.

Beim duschen habe ich ein TönungsShampoo benutzt. Beim DM™ im Regal vor Monaten das Shampoo entdeckt. Laut Packung hält es bis zu 4 Haarwäschen und für lange Haare sollen 2 Sachets benutzt werden. Sachet = 1malAnwendung

Mit der Schere vorsichtig geöffnet. So weit, so gut.

Unter der Dusche mein dunkelblaues Wunder erlebt.

1. Super Flüssig ‼️. 2. Fast SCHWARZ pigmentiert. Also sehr dunkel. Handschuhe!!! (Hatte ich natürlich nicht an🙄🤦🏼‍♀️) 3. Meines Erachtens langt selbst bei etwas länger als schulterlang 1 Packung. Es sei denn, die Länge kommt Rapunzel nahe. 4. Weil es super flüssig ist, kommt es RatzFatz raus. Mit vorsichtig einteilen ist nicht. 🙄🤦🏼‍♀️😱😱😱 Nicht wirklich. GRMPF

Ich dachte im Sud von allen Schlümpfe die Haare damit zu waschen. Nur ohne die Mütze.

Der Schaum wird beim Auftragen blau. EisBlau. Blondierte Menschen kennen das vom Friseur oder im DIY blondieren.

Das Gute: es riecht echt angenehm.

Laut Packung darf es maximal 10 Minuten im Haar bleiben.

Ich habe es roundabout 4 Minuten drin gelassen. Hab es wirken lassen, während des Duschens. Das auswaschen hat dementsprechend etwas länger gedauert. Ich stand in einem blauen Wasser, mir kam der Gedanke, es wird nie wieder klar. Bis….. endlich. Haare im MikroFaserTuch eingetüdelt. Wanne sofort mit kaltem Wasser noch einmal gesäubert.

Für mein Dafürbefinden, werde ich es nur noch unter der Dusche verwenden. Nicht übers Waschbecken. In der Dusche//Wanne ist das säubern und reinigen von Hände und Füße besser. Meine Hände sahen aus, als hätte ich mindestens 4 Schlümpfe zu Suppe verarbeitet. Mit der Mittelweichen Dusch//BadeBürste schnell die Hände plus Nägel geschrubbt. Püh.

Im HyggeModus Kaffee genüsslich getrunken. Haare unterm Tuch fröhlich vor sich hin trocknen lassen.

Besuch von der Nachbar Katze bekommen. Ich 🧡 Katzen. Nur diese, hhhhmmmmmm. Die ist eine Diva. Sie will schon gekrault werden, wird dann launisch//zickig und faucht. So klappt das nicht mit den Krauleinheiten. Ich sag’s ja nur. 🙄😉 Plötzlich ist krampfiges wellenartiges bewegen bei ihr los. Sie direkt in den Garten geschickt. Und richtig!! Babys pupsen, Katzen verbreitet chemische Keulen 🤢🤢

Später habe ich mir die Haare betrachtet. Gelbstich: weg. Kühlere Effekte? Ein wenig. Getönt? Nein. Aufgehellt? Auch hier ein klares Nein. Zum aufhellen bedarf es die ChemieKeule. Blondes Haar mit solchem Produkt „tönen“ oder „aufhellen“ funktioniert nicht.

Ergebnis: ich bin zufrieden. Es fühlt sich nicht trocken an. Was mir wichtig ☝🏻 ist: Locken//Wellen werden nicht umgewandelt oder geschädigt.

Fazit dessen: Mal so ZwischenDurch, ja.

Fazit des Tages: das Aufräumen und Organisieren des Petite Chaos tat mir gut. Den Kopf ein wenig freigeschaltet.

Abends dann kurz rein zu Twitter. Sollte ich mir eventuell abgewöhnen —-> [Notiz an mich]

Zum einen, weil irgendein Acc eine FakeMeldung in den Umlauf brachte. GeBlockt.

Zum anderen, weil ich einem weiblichen Acc mit gedacht humoristische Denke, ein wenig Aufmunterung geben wollte. Gut gedacht ist nicht immer gut empfunden. Ich wurde semi…… sparsam freundlich in die Schranken gewiesen. Es folgte meinerseits eine ehrliche Entschuldigung. Selbige wurde bis jetzt ignoriert. Jetzt könnte der Eindruck entstehen, aufgrund der aktuellen Situation hat Acc kurzfristig Twitter verlassen. Dachte ich auch. Mir wurde schon gesagt, abzuwarten, weil eventuell eine Pause eingelegt wird. NOPE. Es folgte eine andere Reply, die sehr gerne angenommen und beantwortet wurde. Was soll ich sagen? Das nehme ich persönlich. Was soll ich noch sagen? Mir geht langsam ……… Oooooommmmm…..atmen…… oooooommmmm. Im Großen und Ganzen ist eines meiner Motti: Was Du willst nicht……das Du anderen nicht….. Brüllst Du in den Wald, kommt es laut zurück. Oder so ähnlich. Eine einfache, gut auslebbare Aufstellung der Nettiquette. Herr Knigge würde wie ~5 Stadien Vollbeleuchtungen strahlen. Mindestens.

Ich atme jetzt etwas tiefer. Oooommmse. Warte ab. Harre der Dinge.

TJANUN

Jo

Darf Sub „Nein“ sagen?

Oder

Darf Submissiver GegenPart Unbehagen zum Ausdruck bringen?




Moinsen.

Ich schreibe jetzt mal aus der herkömmlichen Sichtweise: klassisches D//sGefüge: Dominanz//m und Submissiver GegenPart//w.
Eventuell ist Sub auch ein Newbie. Sie hat soviel gehört, gelesen und sich „eingelesen“.
Hat folgendes abgespeichert: Sub hat zu machen, was Dominanz von ihr will//verlangt. Darf sich dem nicht widersetzen, respektive negativ zur Handlung äußern.

Hmmmmmm

So weit. So schlecht.

Nehmen wir an, Dominanz will sie in einem Porno//SexKino (meistens) Männern für Sexuelle Handlungen aktiv, wie passiv zur Verfügung stellen.
Ihr Erster Besuch in solcher Location. Hurra.
Ihr wurden die „Kleidungsstücke“ parat gelegt. Sie hat geduscht. Sich rasiert. Alles nach Wunsch.
Zieht sich an. Dominanz spricht ihr ein Kompliment aus.

Ankunft. Und Action!!!!

Sie wird hochgelobt und angepriesen.

Fremde Männer kreisen sie ein. Ein leichtes Unbehagen kriecht in ihr hoch. Erstes Dilemma.

Den Männern ist das völlig egal. Ihnen wurde eine Frau vorgesetzt. Fürs sexuelle Vergnügen.

Sie spürt fremden Atem. Fremde Hände. Fremde Finger.

Ihr werden fremde Penisse in die Hände gelegt. Sie bemerkt, einer ist nicht sauber.
Zweites Dilemma.

Sie wird runter gedrückt, um die Fremden Penisse mit BlowJobs noch härter zu bekommen. Die Männer achten nicht auf ihr Würgen. Gehört ja dazu, näh?
Drittes Dilemma.

Ihr Dom betrachtet sie. Achtet leider auch nicht auf ihr (für ihn doch sehr offensichtliches) Unbehagen.
Viertes Dilemma.

Ich könnte die Liste unendlich benennen//auffüllen.


Liebe Newbie.
Wenn Du bemerkst, dass der Penis in Deiner Hand nicht einwandfrei sauber ist, sag dies sofort Deinem Dom. Er hat sich dann darum zu kümmern. Nicht Du.

Wenn Dir durch fremde Hände ein blödes Gefühl vermittelt wird: Bring das zum Ausdruck. SOFORT!! Nicht dem Dom zuliebe etwas machen. NEIN!!!

Auch wenn der Tenor im BDSM//SM verlautet „D//s, respektive BDSM ist kein PonyHof. Wunschkonzert? Nein!!“

Surprise. Es gibt viele Nuancen//Facetten im D//sBereich, respektive BDSM.

Wer TPE lebt, gibt von vorneherein das eigene Leben dem Dominanten GegenPart in die Hände. Es geht öfter so weit, dass sämtliche Kontakte nach außen//zum Sozialen Umfeld abgebrochen werden.

Mir sind Fälle bekannt, wo Submissiver Mensch völlig unter Kontrolle stand. Angefangen mit der GPSApp im Smartphone. WebCams in der Wohnung von Sub. Dienstpläne mussten vorgelegt werden. Jede Abweichung musste erklärt werden bis zur Rechtfertigung.

Um auf meine Frage zurück zu kommen: JA!!!

Unbedingt. Sollte Dominanz nicht darauf eingehen, nicht lange diskutieren. Da ist das Vertrauen mit NichtAkzeptanz und mangelnder Empathie weg.

Nicht diskutieren, eher richtig gute Argumente vorbringen. Wenn auch nicht die erzielte Wirkung einbringt: Anziehen. Taxi. Nach Hause. Ohne schlechtes Gewissen.

Hört sich schräg an?

Eher nicht. Meiner persönlichen Meinung nach.

Es gibt leider zuviel „Dominanz“, die nicht auf Submissiven GegenPart eingehen. Deren eigenes sexuelles Vergnügen im Fokus steht. Dieses Macht ausüben//haben. Diese Type Dominanz wirft einen Schatten über die Szene. Bringt dieses „Siehste, alles nur Gewalt“ in die Köpfe. Schade und zum […..]

Gehe ich vom Best Case aus, wird Dominanz alles, wirklich alles dransetzen, Submissiven GegenPart in Wohlbefinden//Wohlbehagen zu bringen. Wird sich vor Submissiven GegenPart stellen und die „Ordnung“ vorOrt herstellen. Es bedarf wirklich nicht vieler Worte. Schliesslich gab es vorher eine Ansage//Absprache mit den anwesenden, inklusive der Aufzählung der Folgen bei nicht beachten der

Aus meiner Sicht gesprochen: es gibt die Ansage, was drin ist und was nicht. Wer denkt sich nicht dranhalten zu müssen, fliegt!! Ganz einfach. Da kenn ich kein Pardon.

Vertrauen ist unter anderem das höchste Gut im D//sGefüge. Ist das kaputt, hilft kein Kitten. Dann sind Sprünge drin.

Deswegen ist Kommunikation so immens wichtig. Was geht, was geht nicht. Daran beiderseits sich dranhalten. Erweiterung der Absprache oder Kürzungen sind immer drin.

Das hat nichts mit Wunschkonzert zu tun. Im Gegenteil.

Submissiver GegenPart//Mensch möchte auch Spass und Vergnügen beim zur Verfügung stellen haben. OhJa. No Fun, No Sex. Ganz einfache Rechnung.

Ein erfahrener Submissiver Mensch weiss wie es funktioniert//funktionieren kann (sollte). Ein Newbie eben nicht. Schon allein durch merkwürdige Literarische Werke. Oder weil im Gespräch eine sogenannte „erfahrene“ es vermittelt.

Es gut sich auszutauschen. Es ist jedoch nicht The Cup of Tea der anderen, wie Newbie eben in solchen Situationen reagiert oder sich verhält.

Rough Sex ist nicht für jeden Menschen etwas. Genauso wie KuschelSex. Es ist diese berühmte Mitte, die es ausmacht.

Für Newbie wünsche ich mir eine Empathisch geprägte Dominanz. Welche es schafft, die Freude am BDSM//SM zu erwecken und zu vertiefen.

Nicht von 0 auf 500 beim Ersten Mal. Suutje Suutje. Antesten. Ausprobieren. Beidseitig. Nichts aufdrängen. Sich gegenseitig beim Ausprobieren besser kennenzulernen. Vertrauen aufbauen. Hingabe ist ein Geschenk für alle Dominanten. Es ist kein Schnäppchen im SuperMarkt. NEIN!! Dieses Geschenk sollte gepflegt und gehegt werden.

Sonst klappt es nicht. Just Saying!!

Jo

TJANUN

Was für ein Start in die Woche

Üff

Moinsen.

Der WochenAnfang war für mich persönlich eher semi bis für die Tonne.

Eine Negation jagte die Nächste. Ich war kurz vor knapp alles hinzuschmeißen und nach mir die Sinnflut. Warum noch so weiter machen?

Aus meinem Sozialen Umfeld (logisch XXkm weg) haben sich 2 die Zeit genommen und mich etwas aufgebaut. Mir wurde der Tipp mit Der Weisse Ring™ gegeben. Einfach dort Kontakt aufnehmen und hören wie es weitergeht.

Dienstag sollte ich zur Physio. Mein PhysioMann hat sich krankgemeldet und der Kollege ausgelastet. Blöd. Nicht zu ändern. Dieser Termin wird im September irgendwann dran gehangen.

Also, ich habe mich mit 2en beim Weissen Ring via Telefon unterhalten. Der erste gab mir die TelefonNummer seiner Kollegin aus meiner Region. „Ruhig auf dem AB sprechen. Kann sein, sie meldet sich erst in den nächsten Tagen“ + „Ich möchte keine leere Phrase zur Verabschiedung aussprechen. Geht das?“ Und Wie. 👍🏻👍🏻

Der Dame auf dem AB gesprochen und in der Zwischenzeit mein Essen vorbereitet.

Keine 30 Minuten später rief sie mich an. Hat sich alles angehört. War zwischen durch schwer am atmen. Fassungslos. Meine Stimme kippte öfter. Die ganze Anspannung legte sich breit auf die Stimme.

Dann habe ich mir angehört, was mir vonseiten des Weissen Rings gutes und hilfreiches zuteil wird. Ich erhalte per Post einen dicken Umschlag mit Formulare. Gelb und Blau ist für mich. Der Rest geht im mit Porto versehenden Umschlag zurück.

Formulare verfolgen mich 🤓😉

Die Dame meinte, ich soll jetzt schon zeitnah den Anwalt meines Vertrauens kontaktieren. Weil etwas in der Post für ihn ist. (Ich weiß was es ist) Er könnte jetzt schon in Media Res gehen.

Meine Angst, dass der Aggressor meine Adresse und Daten erhält, versteht sie. Sie hat mir gesagt, der Anwalt kann das in die Wege leiten. Es wird ein Adhäsion Verfahren in die Wege geleitet. Ein 2:1Verfahren. Strafrecht und Zivilrecht.

Ich darf jederzeit mich bei ihr melden. Ich kann gar nicht so ausdrücken, was das für mich bedeutet.

Zusammen gerechnet sind es dann 6 Menschen, die mir beiseite stehen. 2 werden bezahlt. Anwalt und Therapeut.

Das ist unter anderem die Art von Hilfe, die ich brauche. Die ich benötige. Ja, das kann man als Brandbrief an den Rest meines Sozialen Umfeldes ansehen.

Ich verstehe es irgendwie auch. Auf Dauer will kein Mensch sich mit Gegenüber befassen, wo eine Katastrophe die Nächste jagt.

Trotzdem.

Sprüche klopfen, die Kraft oder so nicht dafür aufbringen zu sagen „So, wie was wo…..?“ ist semi.

Heute war ich bei meinem PsychoDr. Es war super emotional. Es liefen Tränen. Er war still. Hörte vermehrt zu. Als ich unter Tränen meinte keine Energie mehr zu haben, rollte der TeeWagen mit den TaTüs zu mir. Ich bekam unter anderem zuhören „Sie sind eine treue Seele. Nach der langen Pause sind Sie wieder bei mir“ & „Es ist zur Zeit zuviel.“ & „SIE sind ein toller wertvoller Mensch.“

Irgendwo in meinem tiefsten Inneren schlummert meine Stärke. Sie schlummert sehr tief. Diese Stragenz, Klarheit, Bestimmtheit, Kongruenz…… Irgendwie im Dornröschen Schlaf.

Meine Schwäche Gefühle zu zeigen ist auch meine Stärke. KlingoRomulanisch halt.

Mir haben 3 Menschen das jetzt so und in etwa ausgesprochen. Ich denke, dann ist da was auch dran. Es tut gut, sowas ZwischenDurch zu hören. Dann, wenn es auch so gemeint ist. Kein Blablabla.

Ich soll mir was Gutes tun hiess es. Habe ich. Bei einem DrogerieLaden mir einen richtig hübschen KulturBeutel gekauft. Für meine Wolle und das StrickStück. Maritim mit einem Anker ⚓. Ein großer und kleinere.

Ich habe meine ZuErledigenListe aufgestockt, um 4 Erledigungen.

Mit diesem Quentchen Energie//Zuversicht blicke ich nach vorne. Atme.

Mal sehen, was noch so passiert.

TJANUN

Jo

Albträume

Oder

AtemModus hilft nur bedingt 🧘🏼‍♀️🙏🏻

Moinsen.

Nachts schlafen ist nicht mehr so drin. Tagsüber bin ich dann natürlich welpenmüde. Oder habe, wenn ich es schaffe zu schlafen, Albträume. Vom feinsten.

Abgesehen davon, dass ich nicht mehr in meiner gewohnten SchlafPosition liege. Eingeigelt, auf der rechten Seite.

Ich habe auch tagsüber Üble Gedanken. Ähnlich wie Albträume.

Ich werde im Schlaf wiederholt von diversen Varianten verfolgt.

Entweder, der Aggressor steht mir irgendwo plötzlich gegenüber. Oder vor meiner Tür. Oder irgendwo und bedroht meine Begleitung.

Und natürlich der Vorfall als solches.

Ich habe gewaltig an Lebensqualität verloren.

Es fängt an bei Unbeweglichkeit der Schulter, respektive des Armes. Es sind sogenannte Kleinigkeiten, die ich nicht mehr so ausführen kann.

Ein Buch halten. Oder meinen elektronischen BuchLeseApparat. Das Smartphone, respektive länger damit agieren. Texten und Lesen.

Den Abwasch mach ich im wahrsten Sinne des Wortes mit links.

Körperpflege, rasieren, Haare zum fluffigen tiefen Zopf wirbeln……nicht zu vergessen, Kleidung anziehen//ausziehen.

Bei Oberteile muss ich aufpassen, dass die Schulter nicht gewohnt die abrollende Bewegung macht. Das tut übel weh. Um nicht zu sagen „Hölle“.

Ich glaube, dass ist einigen MitMenschen gar nicht klar. Eine HandVoll schon. Sarah erlebt das, wenn wir zusammen sind. Meine Physios.

Und dann diese Albträume. Die rauben mir wertvolle Energie. Die stocken mir den Atem…….ziehen mich runter.

Ich träume von der Verhandlung. Wo der Aggressor im Zimmer mir gegenüber sitzt und erst unschuldig blickt, zum hämischen Grinsen wechselt.

Ich habe Angst, dass meine Adresse publik wird. Auf Umzug bin ich nicht so scharf. Wo//wie auch kurzfristig in meiner Stadt eine bezahlbare Wohnung finden? TJANUN

Hört das irgendwann auf?

Meine HausÄrztin hat den KonsiliarBericht ausgefüllt: PTS und mittelschwere Depression.

Medikamente nehme ich nicht dagegen. Nur gegen die Schmerzen. Ich war kurzfristig auf den Gedanken gekommen, mir MakeMeFeelGoodPills doch verschreiben zu lassen.

Dann kam mir aber die Erinnerung an die Monate in den Sinn, als ich welche einnahm. Es gibt gefühlt Dröllfzig Mio Tabletten//Kapseln……Bei meinem Glück, erwische ich wieder jene, die mich dumpf machen. Danke. Nein, Danke.

Ich Oooooommmmmse jetzt. Versuch meine Atmung wieder in die richtige Bahn zu bekommen und kram die erlernten Techniken raus.

Jo

Meine Depression und Mein BDSM

Plus die Veränderungen in meinem Leben & um mich herum

Moinsen.

Bei Submissiven GegenParts ist es bekannt, dass einige mit Depressionen und BorderLine und….. „sich rumschlagen“, respektive darunter leiden.

Bei Dominanz ……? 🤔

Ich kann nur von mir sprechen. Ich bin Depressionen „ausgesetzt“. Die Episoden kommen unvermittelt. Ohne Vorwarnung. Was unter Umständen nicht cool ist, je nach dem wo ich mich aufhalte oder mit wem.

Bin ich alleine, kein Ding. Sarah ist informiert, wie sie sich dann zu verhalten hat. Mich erst in Ruhe lassen. Mir Platz lassen. Dann auf mein Signal mich in den Arm nehmen. Das komplette VerwöhnProgramm starten. Den Italiener ums Eck kontaktieren und eine Bestellung aufgeben. Oder die Döner Bude, die auch liefert. Getränke parat halten. SüssKram. Es ist Kräfte zehrend. Etliche kcal gehen drauf.

Jedenfalls brauche ich das nicht. Ich bin mit meiner Depression nicht „eins“. Sie ist ein Teil von mir. Diesen Teil brauche ich echt nicht.

Was hat das mit meinem BDSM zu tun?

Ich bin in Episoden zu nix zu gebrauchen. Hört sich hart an, ist aber so.

Es bedeutet für beide Seiten ein Verzicht. Ein großer Verzicht, wie ich finde. Was mich dann traurig stimmt. Auch, wenn ich sachlich weiss, für die Krankheit kann ich nichts. Ich habe es mir nicht ausgesucht. Erbkrankheit. So eine, auf die ich sehr gut verzichten kann.

Meine Depression bringt mich in einem Zustand des KontrollVerlust. Schon BDSMig, oder? Nur blöd, so ganz ohne Konsens.

Dieses Jahr seit #DERVorfallundDieFolgen ist der Auslöser bekannt.

Ich war beim neuen Orthopäden. Er stellte mir die Frage „Auf dieser Skala, von 0 bis 10, wo orten Sie die Schmerzen ein?“ – „Hölle“. Als ich mich mit der 10 arrangierte, kam die Frage, ob ich täglich heule//weine wegen der Schmerzen. Ja!!

Ich vermisse mein//unser BDSM. Ich vermisse es lustbringende Hiebe auszuteilen. Sarah zu Bespielen.

Weil mich die Schulter ausbremst. 😔🙄😤😔😑

Weil ich nicht so kann, wie gewollt. Ein bisschen mimimimimi ist wohl drin. *Grübel*

Die Schmerzen fördern die verf***** Depression. Die Schmerzen lassen mich still werden. Was verschieden aufgenommen werden kann. Respektive wird.

Ich bin so unfassbar wütend, was im März passierte. Ich bin auch unfassbar müde. Nicht dieses angenehme müde. Eher das andere. Dieses LuftRausMüde. Ich habe fertig de.

Meine Physios arbeiten dran, dass ich eventuell dieses Jahr wieder mein geliebtes Training anfangen kann. Wenn das wieder für mich funktioniert, wird es auch mit dem BDSM klappen. Das körperliche. Das mit mir meinen Tools in der Hand.

Zur Zeit „geht“ das nur mit links. Ohne Tools. Per Hand.

Es macht mich auch traurig auf Twitter die Fotos zu sehen, von tollen Sessions und die Tweets über den Verlauf und die HACHs. Ich weiß, vergleichen ist blöd.

Was mich auch sehr verwundert, dass niemand auf die Idee gekommen ist (bis jetzt), mich zu fragen, was die Veränderung//Transition von Sarah mit mir macht. Komisch. Wahrscheinlich denkt sich das Soziale Umfeld: Partnerschaft = gehört dazu. Hmmmmmmmm……. Ich habe ja letztes Jahr schon gesagt, die ein oder andere Reaktion auf ihr komplettes Outing zu verstehen. Was ich immer noch nicht verstehe, dass einige Reaktionen so ausfielen, wie sie ausfielen. Als ob eine kollektive rosa Brille getragen wurde.

Durch die Veränderung Kerl zu Sarah sind auch ein paar Eigenschaften//Verhalten temporär futsch. Weg. Verschütt. Ich rede nicht von Sex. Ich rede vom im Bett liegend mich in den Armen nehmen und gemeinsam so einschlafen. Das ist perdu. Verschütt.

Ich lasse ihr Raum. Den Raum. Diesen SichEntfaltenRaum.

Trotzdem ist es für mich immens merkwürdig, dass wirklich keine Fragen an mich gestellt werden. Das macht mich zeitgleich traurig bis sauer.

Vielleicht sollte ich auch mein Twitter Verhalten in diesem Punkt verändern. Aber warum?

Wenn ich wem wichtig bin…….hmmmmm……🤔

Ich bin empathisch. Das ist das Guten. Das ist das schlechte.

In einigen Punkten auch still bis zurück haltend. Auch, um keine mich verletzende Informationen zu erhalten. Dieses 8sam sein.

Wir haben das Don’t Ask – Don’t Tell Agreement.

Was ihre SWArbeit angeht. Ich will nichts darüber wissen//mitbekommen. Punkt. Auch hier lasse ich ihr Raum. Logisch.

Das klappt meistens gut. Nur Twitter, näh? Oder PodCast. 🤷🏼‍♀️

Hört sich wie ein RundUmSchlag an? Nö. Das hört sich ganz anders an.

Wie gesagt, ich bin unfassbar müde. Auch, weil ich das Gefühl habe, irgendwie rauscht das bisschen Leben an mir vorbei. Im HighSpeed. Dann komme ich mir ausgeschlossen vor. So unnütz. Ungebraucht. Noch nicht einmal wie Deko. Nix.

Ich glaube auch nicht mehr bei einigen an den Satz „Wir müssen uns unbedingt treffen. Zu 3. Zu 4t.“ Da gab es schon die ein oder andere Möglichkeit.

Vielleicht sollte ich wirklich dieses egoistische 8samkeit ausüben. Oder gesund. Wie ein Twitteraner mir antwortete.

Dieses „Ach…..komm…..wird schon wieder“ will ich auch nicht mehr hören. Weil es unpassend ist. Gut gemeint,näh? Fehlt nur noch der Kneifer in die Wange. 😕🙄😤😑😐

Dieser Satz zeigt mir, das gegenüber nimmt mich nicht ganz ernst. Oder kapiert es nicht. Warum auch immer. Da ist mir der Grund Wumpe.

Ich bin echt froh über meinen Termin bei meinem Therapeuten. Endlich wieder.

So. Jetzt KAFFEE.

Jo