Die blonde Frau…….

….und die PanikAttacken//die verdammte Depression

 

Moinsen.

Meine BFF//Harz schrieb IHM aus reiner Hilflosigkeit eine WA, nicht um IHN zu bedrängen. Sondern, aus Hilflosigkeit und um die Info über meinen akuten Zustand ihm mitzuteilen. Nicht mehr und nicht weniger. Schlicht und ergreifend. Punkt.  Seine Antwort kam paar Minuten später. Sie war geschockt. So??!! Sie schrieb ihm Ende August die erste WA und seine Antwort war typisch ausführlich. Diese war kurz und knapp.

Wer jetzt denkt, ich eröffne den RosenKrieg…….weit gefehlt.

Ich habe dafür nicht die Kraft.

Mein Therapeut meinte in der letzten Stunde, dadurch dass ich 3sprachig aufwuchs, teilen sich meine HirnZentren, vorallem das SprachZentrum (WortSpiel), das ausdrücken von div Empfindungen//Reaktionen verschieden aus. Stimmt. Sprache hilft mir. Sprache//Stimme ist meine „AllZweckWaffe“. Je nach Stimmung blicken meine Augen plötzlich Menschen grün an. Im NormFall sind meine schönen Augen blaugrau. Ich drücke mich letzter Zeit häufiger in//auf Englisch aus. Fluchen. Erklärung.

Am I supposed To Apologize?

Schwedisch: mit meiner finnschwedischen Freundin, mit meiner GrossTante in Skåne, mit meiner Mutter jetzt öfter (dann versteht sie einiges besser), im Portal (was demnächst deaktiviert wird), ja auch fluchen und überhaupt. Ich habe einen Laden für mich entdeckt, dessen GF//Inhaber Norweger ist. 😃😃 Als ich mir die Auslagen ansah und gleichzeitig ihn etwas frug, verstand er mich nicht. Als ich auf schwedisch sprach, funktionierte es. Leider gab es keinen Skandinavien Rabatt 😉😉 Den Laden suche ich jetzt öfter auf.

Diese Woche habe ich 2 PanikAttacken durchlebt. Mit allem was dazu gehört. Keine Luft zum Atmen. HerzRasen//Schnapp Atmung//Tränen//lautes Heulen. Das ganze Paket//Programm. Will ich nicht. Geh weg.

Ich war sein Geheimnis. Weil ICH Nein zur Öffentlichkeit sagte. Es gab auch schon die ein oder andere knifflige Gelegenheit, wo wir beinahe aufgeflogen wären. TJANUN. Leben eben. Nicht durch mich. Dieses Klischee will ich man🚮. Durch IHN. NurMalSo.

 

So, jetzt muss ich doch AntiDepressiva nehmen. Ich bemerke, wie die mich verändern. Nicht wie gewünscht. AchWas!! Da wäre ja noch schöner!! *SARKASMUS* Nein, Inhalte von GesprächsStoff kommt anders bei mir an. Ich bin eh schon erschöpft, aber jetzt noch mehr. Ich habe mich so lange dagegen gewehrt. Ich bin jedoch ehrlich und habe auch der HausÄrtzin von meinen SuizidGedanken erzählt. Es gibt keine Vorbereitung. Gedanken, ja. Mittel und Methoden, ja. Ausführung, nein. Ich habe dem sozialen Umfeld versprechen MÜSSEN, wenn ich an DIESEM Punkt bin „❗❗❗🆘❗❗❗“ zu funken. Auch der HausÄrztin.

Momentan kratze ich meine Kraft zusammen und packe. Packe meinen Koffer. 1 Woche raus aus unserer Stadt. Tatsächlich Abstand!! Unsere Stadt ist mir grad zu klein. Wie ein Dörp.

Alles hier und überhaupt……..😔😞😞 😞 😔 Zum Beispiel wohnen meine Eltern nicht weit weg von IHM. Also, meine Eltern kommen jetzt öfter in meinem Kiez. Auch schön…….ins Café. Spaziergang.

Meine BFF sagt mir immer „Es gibt für Deine Liebe keinen AusSchalter!“ TJANUN

Die Frage//FestStellung, dass ich JETZT doch die Medis einnehme: – HauptSache die helfen. Hhhhmmm? Kann ich nicht bestätigen//dementieren. Ich habe mich jahrelang gegen die Einnahme gewehrt. Die depressive Episode Anfang des Jahres auch ohne hinbekommen//geschafft. TJANUN😞😞😔😔

Der Koffer und mein ReiseBeutel sind gepackt. Jetzt diese Nacht und morgen früh geht’s los. \0/ ☺☺☺😃😃 \😃/ 😄😄😃😃 Vertraute Laute und die vertraute Luft. Diese spezifische Mischung. 😃😃

 

Jo

Werbeanzeigen

Die blonde Frau……..

Tag 31 des anberaumten ZeitRaum des nicht sehen//Karma ist eine Bitch

 

Moinsen.

Jetzt sind wieder Tage//Wochen in das Land gezogen, wo WIR uns nicht sehen (können). Wir telefonieren täglich. Sogar 2x//täglich. WhatsApp. Das ersetzt jedoch nicht die Nähe. Die Küsse. Das knutschen. Den Sex. Ja, auch der Sex. UNSER Sex!  SEINE speziellen Zuwendungen. Das zusammen sein. Diese NÄHE. Kuscheln. HyggeModus. SofaSymbiose. Das grosse und ganze halt.

Zwischendurch schaffe ich es nicht zu heulen. Dann wirft mich aber was aus der Bahn. TJANUN. Ich bin schliesslich nicht von der Gattung LotusBlüte. Neeee, wirklich nicht.

Mir wurde zwischenzeitlich etwas im „sozialen Netzwerk“ zugespielt. Was IHN betrifft. Ich habe IHN am Telefon darauf angesprochen. ER war kurz sauer darüber. Beteuerte ich brauche nur keine Gedanken machen. „Menschen sind so“ Auf solche Menschen kann ich aber echt verzichten. Ich will nicht belogen werden……egal von wem auch immer. Ist Pappe, Lüge bleibt Lüge.

Das gute im sozialen Netzwerk, es gibt die BlockOption. Möchte ich bitte gerne IRL auch haben. Ich warte ja noch darauf, dass es möglich ist zu beamen😉😉😉😉 Kandidaten dafür habe ich zu Genüge!!

Am Telefon heulte ich IHN an, dass mir der Gedanke kommt, nicht mehr so wichtig zu sein. Und mir kam der Gedanke, dass ER mich nicht sehen will. Wooouuuwwww. Da war der Mann mächtig erstaunt. Wie ich DARAUF denn kommen würde. ER dachte, mir macht die lange Zeit ohne IHN nicht so viel aus. Der Klassiker. Also, planten wir super spontan meine Reise zu IHM. Ein ÜFDate//WE 😊😊😊😊😌😌😌😃😃😃😃 \😃/ \😃/  Beide fieberten wir dem ZeitPunkt entgegen. TJA!!! Beim entgegen fiebern blieb es. Aus beruflichen Gründen musste ER mich schonend darauf hinweisen „TJA, Vorfreude und so. Leider ist die Firma uns dazwischen gekommen“. 😕😕😕😢😢😔😔😔😔 Alles Retoure!!

An diesem Abend war in unserer Stadt ein BDSMSTAMMTISCH. Spontan entschied ich mich hin zu gehen. Qua als gutes Erlebnis für mich. Was soll ich sagen? Best Thing Best Thought ever!! Ich habe mich sehr gut unterhalten. Nicht mit Subs (wie von mir gedacht//geplant). Eher mit Doms. Auf Augenhöhe. Ich trage SEINEN Ring links!! SEIN Halsband wie immer am Handgelenk. Dies führte kurz zu Irritationen. Da ich mich richtig fundiert kompetent unterhielt. Ich bin angenommen worden. Das tat gut. Ungemein. ManN beachtete mich nicht nur als Sub//Frau. Nope. Ich konnte mich endlich frei Snuut über BDSM austauschen. DAS!! Über Absprachen. Vertrauen. Über DsBeziehung &  Unterschied zu StiNo //Vanilla Beziehung. Erfahrungsberichte. ErfahrungsWerte. Niemand frug seit wann ich BDSM auslebe. Ob ich es NUR für IHN//wegen IHM auslebe. Die Frage wurde mir gestellt. Ohne IHN würde ich BDSM nicht er(aus)leben, das stimmt. Würde ich mich nicht dafür öffnen…..WIR wären nicht zusammen. Fact!! Da ich IHM beim ersten Date während des Kuss SEINE Hand nicht weggeschlagen habe, weil es funkte, weil alles stimmig ist……..sind wir zusammen. In dieser besonderen Konstellation. Unser besonderes Gefüge. Diese besondere Beziehung//Bindung. [Übrigens das BWort sprach der Mann aus😉]

Wo war ich??

Achjaaaaaa, der BDSMSTAMMTISCH. Ich blieb bis kurz vor Mitternacht. Letzte Bahn verpasst. Auf dem Weg meinen MiniFlogger in der hinteren JeansTasche ging’s erstman nach der Verabschiedung Richtung Haltestelle. Im StechSchritt. Straffe KörperHaltung. Schultern Grade. Kopf hoch. Blick nach vorn gerichtet. Ohne den Flogger hätte es auch der Gürtel getan. [ER zeigt mir, wie ich mich verteidigen kann.. Sollte..]  Wahrscheinlich hätte sich der Gegenüber kurzfristig gefreut, beim Gürtel rausziehen. 😎😎😏😏😈😈 NUNJA.

Wie gesagt, Bahn verpasst. Also 🚕. Ganz klar, ich erwische DEN unterhaltungsfreudigen. Der Fahrer wollte erst 📻 anmachen. Klar, ungefragt. Tssssss. *AugenrollGeräusch* Dann fingen an zu sabbeln ⬆⬆⬆⬆⬆ OHHHNEEEDU!! Ihm souverän erklärt die Snuut zu halten und 📻aus!! DochDoch! Souveränität beherrschen ich 😈😈😎😎

Der Mann an meiner Seite und ich haben in (für mich kaum noch auszuhalten) einigen Tagen ein ÜFDate. GEPLANT!!! Da darf das Karma man Urlaub machen. Echtey!!!

Wir sind uns einig, dass ich IHN im benachbarten Land besuchen komme. ÜFDates. Da es so aussieht, dass ER öfter dort arbeiten wird.

ER will die sichere Schiene fahren. Wenn wir in unserer Stadt wieder vereint sind, unsere Beziehung ausleben. Auch die D/s. Die leidet jetzt auch unter dem Umstand. Dieser Zustand gilt es bald wieder ins Lot zu bringen. Wieder meine Ausbildung ins Auge fassen. Mir fehlen ganz gewaltig SEINE speziellen Zuwendungen.

Ich versuche das durch intensive TraingsEinheiten zu kompensieren. Was kurzfristig gelingt. Ich habe dort meine sozialen Kontakte. Tobe mich aus. Power mich aus. Danach Belohnung mit südländische Wassermelone. Viertel 🍉. Logisch.

Ich rauche. Vermehrt.

Ich nehme stetig ab. Ungewollt. Momentan sind es seit dem AbschiedsKuss 10kg. Der Mann schimpft. Darf ER.

Vor Wochen war ich zur Kontrolle bei der Gyn. Quasi auch NachUntersuchung. Alles Gut!! Keine Befunde!! \😃/ \😃/ YIIEEKKSSS!! \😃/

Ich motzte ob des MissVerhaltens ihrer MFA am Tresen. Jene nicht auf die Idee kam, mich zur FrDr rein zuschicken. Um mir mitzuteilen, alles TOPP oder eher FLOP. Leuteey!!! Mich von Oktober//November bis Anfang Februar so im argen hängen zu lassen. Keinerlei Infos. Trotz Nachfrage. EyNee!! Ich war nicht wegen viralen Infekt unterwegs!! ECHTEY!! Ich bekam eine formvollendet angebrachte Entschuldigung.

Beim Termin trug ich natürlich Ring und Halsband. Las von Lilly Grünberg „SEIN“. Ich bin neugierig interessiert gefragt worden. Ich bin vorsichtig mit dem antworten. Unbeteiligte bekommen zumeist die Antwort „das ist unser PartnerRing“. Wenn ich bemerke das Gegenüber kennt sich aus. Dann folgt prägnant die Antwort. Nicht mehr und nicht weniger. Schlicht und ergreifend. Ich lerne ja😎😎😉😉😉

Ich habe hier auch mein Leben. Momentan lese ich ein Buch, was noch nicht auf dem Markt ist, soll//darf es Rezensieren. Ich quäle mich so durch. Die Handlung, nee. *AugenrollGeräusch* *tiefesseufzen*

Für die Reise an die Küste habe ich auch 2 📔📓📓 und mein spezielles Tage📒

Ich streiche die Tage auf dem Kalender durch. Zweifach!! Für meinen UrlaubsAntritt und für UNSER ÜFDate!!! \😃/

In der Zwischenzeit hat mein Pappa 🎈🎈 Tag//Födelsedag//Geburtstag. Den Tag verbringen wir ganz ruhig. Abends dann spontan überlegt, zum BDSMBDSMSTAMMTISCH zu gehen. Da anwesende mich gerne wiedersehen wollen…….denke ich hinzugehen. Ich habe nichts zu verlieren. 😉😉 \😃/

In meinem Kiez gibt es auch einen solchen StammTisch. Ums Eck. Ein „offener BDSM//petplayer“StammTisch. Ansehen schadet nichts.

Zum anderen wollen WIR man zusammen hin. Wenn der Termin Kalender vom Mann es hergibt. 🙏🙏🙏🙏🙏

Das ich mich auch im sozialen Netzwerk mit Herren austausche weiss ER und befindet es für sehr gut. ER weiss, dass ich Angebote der besonderen Art vehemt und echt streng abweise. Einigen „Herren“ leuchtet es nicht ein weshalb SEIN Name nicht erwähnt wird. BOAH EY. AusGründen!!! Vorallem nachdem diese „Herren“ mir schreiben DIESEN MEINEN Blog gelesen zu haben. *AugenrollGeräusch* An der Stelle beglückwünsche ich diese männlichen Wesen zur Begabung des Lesens. Ist ja nicht nicht jedem mitgeben 😎😎😉😉😏😏😈😈😈😈

Meine Nachbarn sind mir immens dankbar, dass zu RAMMSTEIN & Co jetzt auch U2//Leonard Cohen//Bette Midler//schwedische Joiks und und und und etcuswppa dazu gekommen sind. YouTube sei Dank 😉😉 \😃/ 🎶🎶🎶🎶🔊🔊🔊🎧🎧🎧🎧🎧

Und endlich kann ich mit dem SelbstMord meines Bekannten abschliessen \😃/ \ 😃/ \😄/ YEAH!!!

Ich habe dem Mann an meiner Seite einen 4seitigen 📃✉✍✍✍ Unter anderem erwähnt, dass ich gestärkt von der Küste zurück komme. JETZT darf nichts mehr passieren, was mich wieder aus der Bahn wirft. NICHTS. Egal aus welcher Richtung.

Ich hatte anfangs starke Bedenken was diesen anberaumten ZeitRaum des nicht sehen angeht. Ob ich das durchhalten werde. Nja. Ob sich gefühlsmäßig was verändert. Ja. Im positiven. Ich habe das Gefühl, dass der ZeitRaum und die Entfernung uns näher bringen. Wir uns mehr genießen werden//können. In allen Punkten//Bereichen.

 

Es steht eine für mich//Sub mehr als wichtige Frage im Raum. Diese werden wir klären, wenn mehr Zeit für uns zur Verfügung steht. Ausserhalb unserer Wohnung//KomfortZone. Da das Wetter noch länger gut bleibt, steht einem abendlichen Spaziergang//WaldSpazierGang nichts im Wege. 😏😏😎😎😈😈 Ein spezielles Erlebnis nach Klärung kann ich mir sehr gut vorstellen. 😎😎😏😏

NUNDENN

Jou

😘😘💖💖💖😘😘

 

 

 

 

 

 

Die blonde Frau……

…..unsere anberaumte nicht sehen Zeit

Tag 3

Moinsen.

 

Für ca 3 Monate werden ER und ich uns AusGründen nicht sehen. Nicht küssen. Das wird mir unter anderem unbeschreiblich fehlen. Keine speziellen Zuwendungen. Uns nicht spüren.

Mir ist es sehr bewusst, dass ER das auch nicht einfach so „wegsteckt“. Dafür ist unsere Bindung zu intensiv. Etwas sehr besonderes.

Beruf geht dann vor. Issso.

ER ist sich im Klaren darüber, was diese Zeit mit mir macht.

Der Gedanke, dass beim Wiedersehen//Wiederhaben unsere Zeit mehr als genossen wird, ER mir die spezielle Zuwendung gibt (ausgeprägt), SofaSymbiose und HyggeModus zelebriert werden, steht sowasvon fest.

 

Meinen Nachbarn steht musikalisch einiges bevor 😎😎😈😈

Vermehrt: Rammstein//InExtremo//ElementOfCrime//ACDC und zwischendrin eventuell was 💜zerreissendes. 😈😈😎😎 Müssen die durch.

 

Was mich jedoch traurig bis sauer macht, das Verhalten meiner BFF. Zum zweiten Mal verpeilt sie nachzufragen wie mein Befinden ist. Im vollen Wissen um den Status. 😤😤😤😤

TJA, wie ER sagt „Menschen sind so“

Aber was sagt mir das, was sagt mir das über den Status meiner beiden ihr aus? Ich wäge nichts ab, es fällt mir halt auf.

Das erste Mal bei der Benachrichtigung über Rs ✝. Und jetzt weiß sie, dass ER und ich uns für längere Zeit nicht sehen können und fragt mich nicht. Nimmt sich nicht 3 Minuten für eine kurze WhatsApp (von mir aus). Nein, da ist der Stress im Büro mal wieder vorrangig. Der neue Hund. Die Nachbarin. Der nur beste Freund. Qua JEDER. In ihrer unmittelbaren Umgebung. *IronieModus* *SARKASMUS*

ER sagt “ so hat jeder Leben eben. Aber verstehen muss man das jetzt nicht“

Ich wäge nicht ab. Momentan bin ich halt hypersensibel. Bemerke vielleicht Schwingungen, die nicht so sind, wie von mir gedeutet.

Ich finde es merkwürdig. Traurig. Es lässt mich leicht „vermindertwertig“ fühlen. Wie eine alte Tasse ohne Griff, die ganz hinten im Schrank steht. Frei nach dem Motto“es gibt sie,aber…..“ Es kommt mir die Frage auf, ob dieses MissVerhalten mir gegenüber mit ihrem BorderLine zutun hat, einerseits „kontrollig“, andererseits „betrifft mich nicht, nicht meins//mein Ding“?? Neeeeee, damit würde ich anderen BL auf die Füsse treten. Auch wenn BL sich nicht „BilderBuchmässig“ gleich verhält. Ich weiss es nicht. 😕😕

 

 

Mir geht mein aktueller Zustand auch mehr als auffem Zünder. Das bin ich nicht. Nicht in diesem langen Zeitraum. Oder andersrum, in diesem kurzen ZeitRaum, wo sich alles geballt zusammen rottet. Mir ist klar, bald erhellt sich das. In dem Moment wo WIR uns sehen. Uns spüren. Uns küssen 😘😘 ER mich in seine Arme nimmt. Seine Hände mein Gesicht umfassen. Sein Kuss auf meiner Stirn. Seine Streicheleinheiten. Wenn ich IHN einatme. Seinen Atem spüre. Seinen Geruch einatmen werde. Extrahieren. Seinen Geschmack!!

Wir sprechen vermehrte Sprachmitteilungen bei WhatsApp. Es gibt persönliche Fotos.

Warum wir uns nicht en passant treffen können? Wir sind nicht 50 km räumlich auseinander. Wir sind nur räumlich nicht zusammen. Gedanklich und überhaupt schon.

Uns verbindet mehr, als irgendwas//irgendwer uns trennen kann. 😘😘💝💝😘😘

 

Jou.

 

 

 

 

 

Die blonde Frau…….

„Bitte, bitte, lasst mich bloss nicht zur Ruhe kommen“

 

Moinsen.

 

I

Jetzt sind einige Tage ins Land gezogen, an denen ich den Selbstmord von meinem Bekannten, sagen wir ……..“so gut wie fertig verarbeitet“ [obwohl, ich glaube, dass das nicht……//mir fällt kein anderes Wort ein…..], als mich der Anruf vom Nachbarn O erreicht, der mir gutglaubend mir mitteilen wollte, dass R doch einen Abschiedsbrief an uns hinterlassen hat. Sich in diesem sich explizit auch bei mir dafür entschuldigt, was er mir//uns mit seinem Vorhaben antun wird. R erklärte, nicht mehr mit dem Leben als solches zurecht zu kommen. Wie wir uns schon dachten, kam auch als „Erklärung“ der Tod der Mutter zur Sprache. Dieses und noch einiges mehr hat ihm so zu gesetzt, dass R nicht mehr weiter wusste. Er entschuldigt sich explizit im Brief bei mir, sich nicht bei mir gemeldet zu haben und um Hilfe zu bitten. Bedankt sich für meinen Respekt seinem Wunsch nach Ruhe nachgekommen zu sein.

MAAAAANNNNN 😕😕😕😕

Das gute während dieses Anrufs, ich war bei IHM.

Wir genießen uns noch. Wir genießen jeden Moment miteinander, weil

II ER für gut 3 Monate ins benachbarte Land versetzt wurde, beruflich. Die längste Zeit, die wir uns nicht (bis jetzt) sahen: ca//max//sowasvon allerhöchstens 2 Wochen!!! 14 Tage. Ich bin sehr früh morgens mit Tüten Rundstücke und Croissants zu IHM. Diesmal hatte der ÖFFI mir richtig gute Verbindungen „geschenkt“😉😉😉 Rein in die Bahn, erstes Mal umsteigen, beim zweiten umsteigen direkt in den Bus. Löpt👍👍👍🍀🍀🍀🐞😊😊

 

Tür aufgeschlossen. Sehr inniger BegrüßungsKuss…..mit krabbelnden Händen und so 😉😉😏😌😌😌

Richtig schön gemeinsam gefrühstückt. Mit KlönSchnack.

Und danach………………. Waschmaschine gefüllt😉😉😂😂😂

Danach aber………😉😉😊😊😊😊😊😎😎😎😈😏 [Hier schweigt die Dame und Sub geniesst noch]

Während ER arbeitet, erledige ich die profanen AlltagsDinge. Blick in den Kühlschrank, es muss noch was zum Abend und nächsten Morgen eingekauft werden. Auf zum Supermarkt im Kiez. Das was eventuell für andere nervig ist, geniesse ich mit IHM doppelt und dreifach. Issso. Beim ansässigen Bäcker noch Kaffee und Waffeln geschmausst. Über dieses und jenes geklönt. Und ab nach Hause.

Lebensmittel und Genussmittel verstaut.

ER arbeitet noch n büschen. Ich kümmere mich um Kram.

 

Abends beim Essen uns unterhalten. (Was für mich völlig normal und gewohnt sind, daran gewinnt ER auch etwas ab😉😉)

PärchenKram abends auffem Sofa. Fernsehen. Mit allem was dazu gehört.

Im Bett noch geklönt. Und dann…..in SEINEM Arm, von IHM mit dem anderen Arm umklammert, eingeschlafen!!😊😊😊😊😊😍😍💞💓💞💖 

 

Heute morgen für die nächste Zeit das letzte Mal gefrühstückt.

Uns noch einmal sehr intensiv genossen. SEHR INTENSIV!😍😍

 

Wir packen gleich seine Plünnen und fahren gemeinsam zum Zug.

 

TJA.NUN.

 

Für die Zeit ohne IHN gibt’s „zu erledigen Listen“. Ich werde mehr als gewohnt intensiv trainieren.

Und…….. ich fahre währenddessen alleine für eine Woche am die Küste.

Diese „Auszeit“ brauche ich. Keine „Auszeit“ von IHM, bei den Göttern nein. Die letzten Wochen waren zuviel. Es kam alles wie hochpotent konzentriert auf einmal.

Im sozialen Netzwerk schrieb ich, dass es jetzt man langt, es reicht mit den Bad News und den Folgen für mich.

Die Woche an der Küste verspricht eine Erholung für mich. PUR.

 

Jou.

 

Die blonde Frau………..

…..und das WARUM????

 

 

Moinsen.

Ich werde seit der TodesNachricht mit Informationen überflutet. Zum einen die TodesUrsache [Grade DAS wollte ich NICHT wissen] und wie sich der ein oder andere der Exekutive aufgespielt hat. Das (natürlich) nicht nur Polizei vor Ort war. Sondern das ganz grosse Paket: Feuerwehr, RTW, Notarzt, Kripo, Polizei……..

Nicht zu vergessen, die lieben Nachbarn auf den Balkonen. *IronieModus* *Sarkasmus*

Beim Training habe ich versucht, den Kopf temporär frei zu bekommen. Ist mir so semi gelungen. Körperliche Grenze erfahren.

Nach dem Training schnell Kleinigkeiten an Lebens//Genussmittel besorgt. Richtung Zuhause gegangen. Ist ja klar, ausgerechnet anderen Nachbarn in die Arme gelaufen. Die das RiesenSpektakel mit bekamen. Erst dachten die beiden, ein Nachbar wäre wegen der irren Hitze umgekippt. Als dann aber der typische Kombi in unserem Innenhof einfuhr, wussten ALLE innerhalb von Minuten Bescheid. Flurfunk!!! *IRONIEMODUS*

Ich Stelle mir folgende Fragen:

Wie verzweifelt muss R gewesen sein, nicht mehr um Hilfe zu bitten. Ob ein handschriftlicher AbschiedsBrief ihn vielleicht davon abgehalten hätte? Gibt’s einen Brief? WARUM????

Vor einigen Jahren habe ich das erste Mal einen sehr guten Freund durch Selbstmord verloren. Dieser Freund besuchte mich und den „nichterwähnenswerten“. Wir hatten einen echt lustigen Abend, mir selbgemachter Pizza. Gelacht. Eine JamSession aus purer Freude abgehalten. Statt seines Drumcenters hielten grosse Dosen her. Beim Abschied, ……tja……bedankte er sich. Ich dachte für die schönen Stunden. Am nächsten Tag rief ich ihn an, wegen Probe und Essenseinladung. Es kam keine Antwort. Nach 2 Tagen rief ich erneut an, die Stimme vom Anbieter informierte mich, dass dieser Anschluss…….. Ich rief den Freund im Haus an und erfuhr, dass sich mein Bester umgebracht hat. Die Polizei den Brief an mich mitgenommen hat. Diesen habe ich nie zu Gesicht bekommen. Ich war fassungslos. Dass B einen „blöden Lauf“ hatte, sich aber augenscheinlich nicht unterkriegen liess, wussten wir alle. Job weg. Auto Totalschaden nach AuffahrUnfall, die Freundin verließ ihn nach Verlust der Arbeit.

Die TodesUrsache wurde mir auch en passant mitgeteilt. 😤😤😔😔 (Auch hier Tod durch Selbstmord)

Dann folgten bei mir Auf und Abs. Es kam irgendwie alles auf einmal in zu kurz aufeinander. Ich fand heraus, dass der „nicht erwähnenswerte“ mich schon länger betrog. Diese bekannten „Überstunden“. Trennung, genau zu HeiligAbend, einen besseren ZeitPunkt gibt’s ja auch nicht. 😤😤😡😡 *SARKASMUS*

Einschalten der Rechtsanwälte. Unter anderem die Regelung der Scheidung und eine UnterlassungsKlage an ihn. Rufmord. Üble Nachrede. Rufschädigung bei meinem Arbeitgeber. Bzw, Ausbilder. Ich befand mich in der Umschulung zur examinierte Altenpflegerin.

Seine Schwester bekam auch Post von Anwalt,weil sie meine neue Adresse rausgab. Sie war damals Angestellte der BfA. Tja

Unterhaltsklage//Scheidung//Praktika//EXAMEN. Mir wurde nicht langweilig.

Die Frage, ob der Brief jemanden vom TodesWunsch abhalten kann….darauf gibt’s 2x Nein. Die Frage, warum nicht nach Hilfe laut geschrieen wurde (oder habe ich es nicht gehört?😔😔) …… können mir diese beiden nicht mehr beantworten. Auch die Frage nach dem WARUM???!!!

 

Es gab 2 Momente bei mir, wo ich kurz davor war.

  1. Trennung vom ersten Mann in meinem Leben, weil er zur damaligen Ex zurück ging
  2. Meine Mutter hat mich während eines gemeinsamen Urlaubs so fertig gemacht, dass es eigentlich nur einen Schritt weiter bedarfte( wir waren an der Küste, standen getrennt am Fähranleger)

Beim ersten Mal bin ich durch den Anruf einer sehr guten Freundin gerettet worden. Sie gab das Telefon ihrer Mutter und kam stampede zu mir.

Beim zweiten Mal………das kann ich gar nicht sagen…… irgendwas hielt mich ab, den einen Schritt über die Kante des Anlegers zu vollziehen.

TJA

 

Ich habe gelernt HILFE zu sagen. Ich habe auch gelernt NEIN zu sagen. Ich habe gelernt, nicht alles beiseite zu lächeln//lachen.

 

Ich werde wohl auf meine Fragen keine Antworten erhalten.

Ich sage jetzt nicht:“ ooooocccchhh, ich packe das“……ich sage jetzt:“ ich nehme mir die Freiheit alle Zeit der Welt für die Ohnmacht zu bekommen//nehmen“

Ich bin nicht allein.

Ich bin nur satt für diese Art von Benachrichtigung. Jedwegiger. Ich habe langsam aber sicher die Faxen dicke.

TJA.NUN.

Die blonde Frau……..

Mein Schutzschild ist Out of Order

ER//unsere schöne Zeit

 

Moinsen.

 

Ich habe wieder einige Tage//Nächte bei//mit IHM verbracht. Das volle wunderbare Paket. Neue Reize während der Sessions. Mich fallen lassen. Kopf ausschalten. Mich mit (für mich) neuen Schlagtechniken//-werkzeugen bespielt. Inkl intensive Einsätze des MagicWand. Sehr intensiv. Inkl mich runterdrücken. Ich bekam Plugs eingesetzt, wo mir nicht der Gedanke kam, dass die mir „passen“. Die Sessions werden immer länger//ausgedehnter. Auch mit „eingebaut“. Ich finde das ….. schön trifft es nicht. ER genießt mein vollstes Vertrauen. Ansonsten würde es nicht funktionieren.

Das Safeword? Nein, es besteht noch nicht die Notwendigkeit meinerseits es einzusetzen.

Falls ja, dann. Momentan will ich mich genussvoll//geil bespielen lassen.

Ich werde auch „leise“ erzogen. So ist es nicht.

Mein Herr, ich freue mich jetzt schon auf die nächste unsere Zeit.😘😘 💖💖

 

 

Einen Abend erhielt ich die WhatsApp von O., meinem Nachbarn. Ob und wann ich denn zu Letzt R gesehen, gesprochen habe. Mir kam ein echt schlimmes Gefühl. Ich bat O die Polizei zu benachrichtigen, da O mir was von einem üblen Gestank schrieb. O kamen Bedenken. Ich konnte nichts ausrichten, dies bestätigte mir auch ER. Ich kam überein mit O, dass wir uns am nächsten Tag melden. Ich sprach R auf dem mobilen AB. Aber keine Rückmeldung😞😞

ER kümmerte sich mehr als sonst um mich. Am nächsten Tag erledigten wir profanen Alltagskram.

Ich genoss eine sehr intensive Session.

Wir bestellten uns Essen. SofaSymbiose. HyggeModus.💝💝

Dann DER ANRUF. O teilte mir mit, dass R tot ist. ER sieht mich am Türrahmen runtergleiten. Nahm mein Telefon. Drückte es aus. Nahm mich in die Arme. Was folgte: ich brach zusammen. R war nicht nur mein Nachbar. Ich befolgte seinen Wunsch ihn erstmal in Ruhe die Depression durchzustehen.

Ich heulte und schrie. Das war nicht zu verstehen, warum R starb. ER hielt mir den Mund zu, das heisst, ich nahm SEINE Hand und hielt sie mir vor//auf dem Mund. ER hob mich auf und legte mich aufs Sofa. Decke. Fernsehen aus. Telefon auf stumm.

ER nahm mich dann an die Hand und duschte mit mir. Quasi das schlimme wegspülen.

Es folgte SofaSymbiose. Und früh ins Bett. Für Sex jedwegiger Art hatte ich keinen freien Kopf. Ich wurde fest in den Arm genommen. Bis ich vom Schlaf „erlöst“ wurde.

 

ER fuhr am nächsten Morgen zum Bäcker. Wir haben uns beim Frühstück unter anderem auch darüber unterhalten, ob ER mich suchen würde, falls keine Nachricht von mir via WhatsApp IHN erreicht. Wir schreiben uns täglich mehrere. Das würde auffallen, wenn ich nicht schreiben würde. Die Antwort: Ja, im Rahmen dessen. Da ER mein ICE Kontakt ist, bekäme ER sofort von wem auch immer Bescheid.

Ich gab IHM meinen Zweitschlüssel zur Wohnung und Schränke//Innenhof. Nicht nur für den Notfall.  Das ich IHM meinen Schlüssel gebe, ist nicht man so.

Zuhause angekommen bin ich zu O. Wir sprachen darüber. Als O mich anrief, ist die Polizei//Kripo „fertig“ in Rs Wohnung geworden. Dies hat O mir den Göttern sei Dank nicht am Telefon gesagt. Ein Nachbar rief ob des Gestanks die Polizei an. Der Hausmeister wurde von O mit Dringlichkeit „aufgefordert“ die Wohnung zu öffnen. Das tat die Polizei, die weit vorher eintraf.

O und ich unterhielten uns mit anderen Nachbarn, die den Einsatz mitbekamen. Dummerweise plauderte die Übermir Nachbarin über die Todesursache. Unbedarft. Unwissend. Auch über die Mitteilungen der Polizei, dass ein junger Polizist uns Nachbarn den Vorwurf machte, nicht früher angerufen zu haben. Hallo????!!!!😤😤😤😠😠😠 Da steht eine junge Frau vor dem und ist fertig.

Mein Kontingent an Bad News ist durch. Um nicht zu sagen drüber 

Ich habe keine Aufnahme Kapazitäten mehr für Bad News. Auch keine Aufnahme Kapazität für die Mitteilung meiner Besten, mich nicht anrufen zu können, weil es Stress bei ihr im Büro gab. (Ich schrieb ihr, was passierte)

 

ER sagt immer und das halte ich mir vor Augen:   Menschen sind so.

 

Und trotzdem bin ich leicht sauer auf meine Beste, die es nicht für nötig hält mich zu fragen, ob ich allein bin oder wie klar kommen. NEIN!! Gestern mir via WhatsApp die Ohren voll heulen, wegen der Aushilfe und heute mir eine strahlende WhatsApp schicken. NEIN!!

Ich nehme (brauche) alle Zeit der Welt, um wieder mein Schutzschild hochzufahren. Zu mir kommen. Zur Ruhe!!! ER ist da!! Ich brauche das nicht allein durchzustehen.

So langsam ist doch auch man gut mit blöden//schlimmen//traurigen//schlechten Nachrichten. Echt jetzt!!

 

 

Die blonde Frau…………

Mein SchutzSchild //ER//DIE Session

 

Wenn du erkennst, dass es dir an nichts fehlt, gehört dir die ganze Welt.
(Laotse)

Moinsen.

„Das Ereignis“ hängt mir noch n büschen nach. Was natürlich ist. ER auch weiss.

Vor paar Tagen haben wir wieder unsere besondere Zeit miteinander verbracht. Mit speziellen Zuwendungen. Nach gefühlten Äonen, ENDLICH!! Und ja, auch mit anschließendem bombastischen Sex. In der Form, die mehr als speziell ist, wir nicht immer haben. Dies soll ja besonders sein//bleiben.

Abends bekam ich endlich die Bestätigung von IHM. Die ich so nötig brauche. ER bestätigte mir meinen #Stellenwert en Detail.
Die Art von Positionierung mir gegenüber.

Unsere Zeit haben wir uns genommen//genossen.

Häufig telefonieren. WhatsApp. Gehören ausserhalb der gemeinsamen Zeit dazu.

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

Dann DIESE Nacht. SonnTagMorgen ab ca 2:00 UHR
Wie bekannt, ich habe es nicht so mit dem Schlafen. Einschlafen sehr schwer. Durchschlafen, kenne ich nicht. Es sei denn, ich liege neben IHM. [selbst dann ein sehr leichter Schlaf, was nicht verkehrt ist//war]

Für meine Gefühle bin ich früh ins Bett……mein Buch zu Ende lesen wollen.
Endlich schlafe ich auch ein. Bis knapp nach dem einschlummern ein irre lautes HILFE zu hören ist. Ich dachte, es gehört zur Party im Nachbarhaus.
Weit gefehlt. Ein BeziehungsDrama aller höchster Qualität//Güte. Um ca 🕑 morgens!!!! Heulender weinender Kerl brüllt seine Partnerin an. Es geht daraus hervor, sie hat ihn wohl betrogen. Also, im Normfall geht’s mich 0,0 was an. Euer Problem, behaltet es für Euch.
Da ich jedoch im Innenhof wohne, gleich einem AmphiTheater, werde ich unfreiwillig involviert.
Als der Höhepunkt eintrifft, Polizei angerufen. Die auch keine 5 min später bei mir waren.
Zusammen hörten wir uns dieses Drama an, eruieren aus welchem Haus das Schreien zu hören ist. Ein richtig panisches Schreien, gefolgt von Klirren//Abbrechen einer Flasche (??). Die Frau schreit noch lauter.

Ich habe jetzt so richtig Angst. (RR ⇑⇑//Atmung unkontrolliert)
Ohne es zu dramatisieren.
Ich werde ob meines GefühlsChaos gefragt, ob die Kollegen mich zu jemanden fahren sollen//können, um mich nicht allein zu wissen//lassen. Das fand ich nen feinen Zug😌😌

Die Krönung *IRONIEMODUS* ist an diesem Einsatz, dass sich dann andere Personen//Nachbarn melden. Vom Balkon. Aus den Wohnungen.
Sogar mit dem Satz:“Ich höre das auch schon länger, mache mir Sorgen“ WTF???😡😡😡
Andere sind zu hören „man weiss ja heutzutage nicht, ob’s im TV ist oder so…..“ WTF???!!!😡😡😡😡😤😤😤😤

Ich habe ja echt für einige Mitmenschen in meinem sozialen Umfeld ein offensichtlich schier unendliches Verständnis. Aber DAS!!!! NEIN!!!!!!

[Ich bekomme auch Wut. Gepaart mit Angst. Ich will das nicht!!]

Den Einsatz bekam ich noch audiotechnisch mit. Es folgte eine unermesslich gespenstische Stille.

Ans schlafen war nicht mehr zu denken.

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈
Was mich beruhigt, bald bin ich wieder in meiner//unserer KomfortZone. Ich kann mich dann erholen. Zu mir kommen.
Ich weiß, es folgen die speziellen Zuwendungen. Die ich JETZT mehr denn je brauche.

Kopf ausschalten//fallen lassen//auf mich zukommen lassen//mich dem völlig hingeben//IHM mich völlig hingeben//SessionGenuss pur//SSC//EPE//AFTERCARE spezial

Ich weiß, dass ER meine Grenzen nicht überschreiten wird. JETZT würde ich es gerne spüren.

Ich weiß, ER fragt nach. Paar Mal. ER will nicht etwas zerstören, was ich kennenlerne. Mir ist 100% bewusst, nicht an der SubOlympiade „Best Sub Ever“ teilzunehmen. ICH bin ICH. ER hat mich so als Sub mit allem was MICH ausmacht, nicht nur als Sub.

ER hat mir gesagt, dass mein Wunsch nach mehr völlig in Ordnung ist und völlig logisch……. ich mich jedoch noch mit „MEHR“ n büschen zurück halten möchte. Das „MEHR“ wird. Mit der Zeit. Zeit haben wir!!

Neugier ist die Lust des Geistes.
(Thomas Hobbes)

ER hantierte beim letzten Mal mit Klammern an mir, an Körperstellen, die SEHR reizbar//empfindlich sind. 😎😎😏😏 Ich habe mich dem völlig hingegeben. Es sowasvon genossen. Mich diesem Gefühl loslassend hingegeben. Wouw.
Als die Klammern gesetzt wurden, war ER wohl überrascht ob meiner positiven Laute. 😎😎😈😈
Als die Klammern gelöst wurden……..BÄMM!!! So ein süßes Gefühl. Dieser spezielle süsse Schmerz. Obwohl ich es nicht als Schmerz empfand. Sondern eher als WOUWBÄMMHYPERZUGABE. 😈😈😏😏😍😍😍😍💖💖💖💖
Inklusive der Klammern kam ich im Genuss des Hitachis. Mit der Ansage mich nicht zu bewegen, überhaupt nicht bewegen. Ich habe mich sehr bemüht, irgendwie klappte es.
Der Flogger kam zum Einsatz. Während der Hitachi mich bearbeitet. Mein Po wurde runtergedrückt. Mein Rücken. Ich bekam die Strenge Version…… schön 💓💓
Meine Nässe wurde zwischendurch geprüft.
Als ich urplötzlich den Plug mit leichten Stössen reingedrückt bekam……. Das ist echt böse!! SEINE Hand drückte mich runter. Verhindert so mein Aufbäumen.
Böse!!
Ich liege so auf dem Bett, spüre die Peitsche. Üff. Zucke. Stöhnte. Beiss in die Bettdecke.  Sssssiiiiiiiittt. Ich werde religiös.
Wenn ich das nicht aushalten//ertragen sollte, ordnete ER an mein Safeword auszusprechen. Neeeeee im Leben nicht!!!! Nicht JETZT!!!
ER war mehr als glücklich und stolz auf mich.
ER nahm mich sofort in die Arme. After Care.

Und ja, bombastisch unbeschreibliche SexMomente. WOUW.

Danach kuscheln und knutschen. DoppelHach 😊😊😊💓💓💓💓

Ausruhen.

Pärchen Kram.

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈
Was jetzt in mir los ist,………WUT. Angst.
Ich bin unheimlich wütend//rasend auf das Paar, dass mich in diesem BeziehungsDrama involviert hat.
Ich bin 100% wütend//rasend auf die Nachbarn, die sich nicht „eingemischt“ haben und nicht die Polizei anriefen.
Ich bin wütend, dass mich das umhaut. Ich will und brauche sowas wirklich nicht.
WUT//ANGST geht weg. Geht sterben. FUCKOFF.

GoodBye, SchutzSchild. Ich bin momentan fassungslos, ob des Dramas//Streites des Paars, sehr wahrscheinlich  fing der Streit schon abends an, eskalierte jedoch gegen die frühen MorgenStunden. FUCK!!! TJANUN!!! Davon ausgehend, dass den beiden nicht ganz bewusst war, was sie auslösten bei mir als unbeteiligte Dritte. Oder überhaupt ins Rollen brachten. Als die Polizei bei den beiden in der Wohnung eintraf, wurde es gespenstisch still. Laut PolizeiInfo an mich, wurde eine beteiligte Person der Wohnung verwiesen, jedoch wurde kein StragAntrag gestellt, weil es nicht zur StrafTat kam.

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

 

Während des BeziehungsDramas legte ich mir SEIN Halsband an……wie immer am Handgelenk. Und zog mir SEINEN Ring an. Als Gefühl, IHN nahe bei mir zu haben. Als Gefühl des Beschütztseins.

Danke, mein Herr, für das Halsband und den Ring💖💖💖

Mir ist die Bedeutung des Halsbandes immer mehr bewusst. Dieses Halsband bedeutet mir mehr als bunte blingblingSteine in einer Fassung an einem Ring. DAS Halsband hat eine imens hohe Bedeutung. Für uns beide. #Anmerkung

 

 

 

 

Alle deine Träume können wahr werden, wenn du nur den Mut hast, sie zu verfolgen.
(Walt Disney)

Die blonde Frau…….

Warum?

Ich, die SchattenFrau//ich, die Sub

 

Moinsen.

Durch eine #Pressemitteilung über IHN kommt mir die Frage in den Sinn, warum klettet sich eine Frau an einen gebundenen Mann ran. Ich rede nicht von mir.

Über dieses Ereignis haben wir 2 gesprochen. Ich bekomme alle Zeit der Welt das zu   verarbeiten

Redebedarf//Klärung brauch//will ich nicht mehr so schnell. Nicht mit IHM.

ER versteht es, dass mich das umgehauen//rasend//wütend gemacht hat. Schlimmer wäre der umgekehrte Fall. Ein solides Schulterzucken, inkl Tja, und jetzt? 

Warum? Wieso mir ( Mal wieder)?

Schubladen Denke? Nein. Altes Muster. Drei feste Beziehungen, drei mich derb verletztende FremdgehAktionen. Die dritte mit 7fachen Ergebnissen. *SARKASMUS*

Der 2te Mann, nein diese Bezeichnung passt nicht, der 2te Typ (Ehemann1), machte es sich zum Sport *sarkastisch* mich IMMER und IMMERWIEDER zu verprügeln. Und nicht nur das. Ich wurde gegen meinen Willen von dem genommen. Egal wo. Egal wann. Nach Besuchen im Auto. Oder in einem Keller. Egal wo. Egal wie. Egal wann.  Das prägt.

Kerl3 (Ehemann2) gleiches Spiel, nur ohne physische Anwendung. Er schwängerte ohne Rücksicht auf Verluste. Die letzte musste er heiraten*. Nach der Scheidung. Versteht sich.

Ich habe erstmal diese Trennung//Scheidung verdrängt. Nicht verarbeitet. Bis ich zusammen brach. Bis ich zum ersten Therapeuten kam. Bei meinem aktuellen kommt dies zwischendurch zur Sprache, um mein Verhaltensmuster zu begreifen. Ich arbeite mit dem Therapeuten daran.

Ich habe mich von Kerlen und überhaupt fern gehalten. Leichte Flirts. Ja. Aber keine Anbahnung meinerseits. Eher BLOCKGERÄUSCH.

Warum?

Momentan habe ich für mich neue #Pressemitteilungen keine Aufnahme Kapazität frei. Ich darf das.

ER hat extra für mich alles umorganisiert. Alle seine Pläne über Bord geworfen. Sich im Auto auf dem Weg zu mir direkt über die #Pressemitteilung unterhalten. #Stellenwert. Ob ich nur die andere hassen würde. Nein. Ich habe Dich für 10 Minuten dafür gehasst. Wir sind nicht sofort zu uns nach Hause, sondern in ein nahegelegenes Waldgebiet, um zu reden. Um das nicht in unserer KomfortZone rein zu bringen. Für den Tag drauf sagte ER alles ab, um mit mir „PärchenScheiss“ zu machen. Alltagskram und so. Abends Kino. 💖💖💖😘😘😘

Den „PärchenTag“ gestaltete ER mit speziellen Zuwendungen. Wie abends zuvor schon. Nur diesmal etwas länger//mehr. Ich genoss es 💯 und mehr 😏😏😏

Ich genoss Flogger, Peitsche, Hitachi, Womanizer pro, Plug, seine Hände, Gürtel………ER genoss mich. ER genoss meinen Anblick. Meine kippende Stimme. Meine Laute. Mein Stöhnen.Das Keuchen. Das Ergebnis. DAS!!

Darum bat ich IHN. Ich bat IHN in der Morgen WhatsApp genau darum. DAS hilft mir wieder in die Spur zu kommen. Hilft mir auf die Füsse.

Ich habe IHM darum gebeten, mein eigenes universelles Halsband zu bekommen. ER nickte stumm.

Wir haben bald unseren Jahrestag. 😊😊😊 Kennengelernt haben wir uns vor 1 Jahr und ca 2 Wochen. Aber wer zählt da schon die Tage?😉😉 Wir. 😉😉

Es gibt noch einiges, was auf unserem Zettel steht. Zum einen die Mietung im SMAppartment. Evtl auch ein gemeinsames wegfahren. Meine weitere Ausbildung zur Sub. Das „O“Gespräch steht noch im Kleingedruckten. Eins nach dem anderen.🐁Schritte. Für alle zu hoch anangesetzten Ziele Brauch ich eine Leiter. (Sinngemäß)

Wir sind auf Augenhöhe. Nicht nur in unserer D/sBeziehung.

Ich darf mich mit IHM auseinander setzen. Darf hört sich merkwürdig an? Vielleicht. Ich kenne es jedoch anders. Ich spreche Mann auf Problem an, Mann wird sportlich *IRONIEMODUS*

ER nicht. Im Gegenteil.

 

Also, warum klettet sich die Frau an IHN ran? Wie ein Groupie.

Die Frage wurde mir beantwortet.Wegen mangelndem Selbstbewusstsein. Weil eine solche Frau niemals eine richtige Sub sein kann. 

Wie gesagt, ich nehme mir die Freiheit mir alle Zeit der Welt das zu verarbeiten. Nicht alleine.

ER hat mit mir eine gefühlvolle Frau bekommen. Keine StandardBlonde. *Klischeekiste auf und direkt zu*

Mit mir an seiner Seite hat einer eine monogame Frau. Die Sub ist voller Hingabe und Demut. Die SchattenFrau voller neuer Ideen, Emotionen (ja, auch die Sub), mit einem grossen Koffer an Lebenserfahrung. Ansprüche.

Die nordische Frau in mir hat die Kraft, mich hochzuziehen. Mich aufrecht zu erhalten. Mich nicht kaputtkriegen zu lassen. Nicht durch diese Frau. Oder andere.

Natürlich wusste ich, dass er nicht monogam ist, sondern polygam. Und das vorher. Wusste also, was passieren kann und wird. Doch verbindet mich mehr mit ihm, als mich trennt. Und ich weiß, dass ich auch einfach gehen kann.

[Ich bin echt froh, schon in Therapie zu sein 😉😉😂😂]

 

Jou.

Vi ses vi hörs

💖💖💖💖💖

 

*Daddy war nicht amused über den Umstand in dem sich seine kleine Tochter befand. So blutjung. Von einem vom Kontinent. TJA. *ironischeWendungengibtshalt*

 

 

 

 

Die blonde Frau…….

Ich, die Sub//BDSM & das „Un“Verständnis in meinem sozialen Umfeld

Moinsen.

Das ich (auch) eine Sub bin ist nu hinlänglich bekannt. Im sozialen Netzwerk Bereich. Auch bedingt durch meine Profil Beschreibung bei Twitter. Wahrscheinlich auch, weil ich es hier „ab un an“ erwähne😉😉

Ich habe im sozialen Umfeld nur ein paar wenigen von meiner „Passion“ erzählt. Begründung: Unwissenheit; daraus unwissende blöde Kommentare.
Beim Sport eher unfreiwillig mich offenbart.

Wenn ich auf meine Kette mit DEM Ring (SEIN alter)& dem ägyptischen Anhänger + meinem Halsband angesprochen werde, antworte ich situativ bedingt ehrlich darauf. Wenn das Gegenüber JETZT ein Problem damit hat, solls behalten, iss nich meins.
Variante 2: schiefes Grinsen
Variante 3: „neeeeee klar😉😉😉😊“
Variante 4: „sag man, musst Du das jetzt hier so…..das ist mir unangenehm“ [Ja, frag mich doch nicht nach DIESEM Schmuck][an das „gesellschaftlich konforme“antworten feil ich noch//aber wieso???]

Variante 4 ist mir beim Sport entgegen kommen. [Leider hat dann derjenigewelche geblockt//sich  abgewendet. TJA]
Ich habe kurz überlegt, ob die Antwort „Jou, ich habe südamerikanische//mittelamerikanische Verwandte, die mich *zwinkerzwinker* mit suuuuuper getrocknete,handliche, verbrauchsfertige, leicht zerhackte Grünpflanzen versorgen *breitgrins*“ weniger „Anstoß“ gefunden hätte.
Hätte hätte, Fahrrad Kette.

Echt?? In einem Zeitalter,wo Pornos man banig leicht im www ansehbar sind//wo einige sich #50SOG und Co ansehen, vorher lesen//wo im 📚Laden des Vertrauens jene „Open“ OFFEN ausliegen//wo es fast zum „guten Ton“ gehört, zu wissen wer „Hr Grau“ & „Fr Stahl“ sind ……..
Aufzählung dessen endlos
Sich dann pikiert geben, wenn ich offen und ehrlich sage „der Mann an meiner Seite ist auch mein Dom, ergo ich bin eine Sub“. Neeeeee, wirklich, bei aller Empathie und Liebe.
Ich habe zur Zeit keine sichtbaren Markierungen. Ich habe eh keine solchen an Körperstellen, wo unbeteiligte Dritte aufmerksam gemacht werden. [Wenn dort, wo nur ER drauf blickt 😉😉😏😏]
Selbst wenn, geht’s doch in 3👿 Namen niemanden was an. Punkt.

Es sei denn……..es ist diese berühmte Angst vor dem Unbekannten. Wie bei den Höhlenbewohner die Angst vor 🔥🔥.
Dann vor dem Rad.
Im Mittelalter die Angst vor den weisen Frauen, jene mit der anderen Haarfarbe und dem Wissen.
Also, die Angst vor dem neuen//Unbekannten.
Das ist eine mögliche Erklärung dafür.

Was mich nur so fünsch macht, die redundanten Kommentare. Die zudem sowasvon obsolet sind. Das mitsprechen wollen, resultierend durchs lesen der eben genannten 📚📚. Weil die ja so „wirklichkeitsnah“ sind und nicht übertrieben ausgeschmückt fiktiv. *SARKASMUS*

 

Das brachte mich auf die Fragen:
„Wie offen//ehrlich darf//kann ich meine Mitmenschen von meinem Lebensstil erzählen?“//“Wie offen//ehrlich darf//kann Sub//Dom über diesen Lebensstil sprechen?“

Die für mich berühmte Gretchen Frage.

Jou, mir ist klar BSM ist nicht gesellschaftskonform. Frage: „musses?//solltes?“Frei nach  dem Motto: alles kann, nix muss……..Jeder so, wie er//sie mag. Lasst mir meins, ich lass Euch Eures. Ich werde es so handhaben: situativ und wer mich fragt. Damit fahre ich wohl am besten.
Nur man sehen, wie lange ich mich daran halten kann 😉😉

 

Jou

Vi ses vi hörs

💖💖💖💖💖

Die blonde Frau……..

SMRomane 2.0//#RANT//Ich,Sub & ER

„Don’t blame Just the Guys“

 

Moinsen.

Ich frage mich natürlich auch, was in diesen „Schriftwerken“ für ein sonderbares Bild der Frau dargestellt wird. Zudem sind’s ja meistens junge//jüngere. Offensichtlich unerfahren im Bezug auf BDSM, lassen aber ALLES , aber auch ALLES mit sich machen.
Was zum Teufel??
Warum? Achjaaaaaa, weil sie den Typen ja sooooooo lieben. Und ALLES machen//tun was der Kerl von ihnen „verlangt“. Ihnen befiehlt. Ja, BEFIEHLT. Steht doch immer so in den 📚📚📚. Zum Beispiel:“Zieh Dich aus. Sofort und hier!!!“ befiehlt er ihr. Noch leicht zögernd öffnet sie………und kommt meistens ein „gebelltes“ anordnen hinterher.

Liebes Schreibevolk, (ausgenommen hierbei, die mir bekannten SchriftstellerInnen)
was ihr in Euren „Werken“ unter dem Siegel „SMRoman//BDSMRoman“ zu Papier, respektive als E📔//ondemand bringt, hat 0,0 mit BDSM zu tun. Null!!
Die Frage, die sich in mir aufbaut, ist folgende: Wollen Sie so als Sub behandelt werden? Wollen Sie dies tatsächlich mal so erleben? Darf ich für Sie antworten? Ich glaube ja eher „NEIN“!! Aber was in 3👿Namen geht in denn in Ihrem Kopf vor?
Kopfkino 💯 hat ja jeder.
Jedoch ist es meines Erachtens brandgefährlich so ein NichtWissen unters Volk zu bringen.
Damit öffnen sich ja Tor und Tür für die „PseudoDoms“. Es wird auch latent interessierten Frauen ein völlig falsches Bild von BDSM dargeboten.
Woher kommt das Bild dieser achso modernen jungen Frau, die das mitmacht? In den 📚📚.

Angenommen, diese 📚📚📚würden nicht als „erotischer SMRomane“ verkauft und gelesen werden, dann kommt doch glasklar das Bild einer Misshandlung//sexuellen Übergriffigkeit//Körperverletzung auf. Und da würde „sie“ doch ratzfatz zur besten Freundin und mit der Polizei und Krankenhaus aufsuchen. Oder etwa nicht?

Kapiere ich nicht. Das Verhalten der im wahrsten Sinne des Wortes beschriebenen Frauen in diesen Werken.
Vorallem, die lernen sich ja noch nicht einmal richtig kennen. ZweiDreimal überm Weg laufen. Kaffee. Essen//Dinner oder wasauchimmer. Und Zack geht der Typ aufs Ganze.
SO läuft das nicht!!! Sowasvon gar nicht läuft das so ab!!

Was mich so erschreckt beim Bild der jungen Frau, die studieren!!!! Oder sind Grade mit allem Zipp und Zapp fertig mit dem Studium!! Hallo??!!!!
Die mir bekannten studierenden oder fertig studierten Frauen erscheinen mir im allgemeinen ganz anders. Benutzen ihr Hirn. Hören auf ihr Bauchgefühl. Auch  die nichtstudierten, die besonders.

Ich habe so eine Vorstellung wie das Bild zu Papier kommt:
SchreibePerson sitzt beim LieblingsKaffeeSpezialitätenAnbieter des Vertrauens, sieht sich um, erblickt ein „Objekt der Fantasie“, nimmt dessen Aussehen als Vorlage für die Protagonistin. Schaut welche Einkaufsbehältnisse um das „Objekt der Fantasie“ drumherum stehen und bastelt eine Charaktere daraus.
Die Hülle ist dann schonman ✅
Jetzt das „innerliche“, das persönliche drumherum.
Man überlegen.
Ja, sowas hier: ca 155 – 165 cm (komisch, es gibt keine andere Körperlänge für „sie“), gut erzogen, hilfsbereit, freundliche Natur, nach aussen hin schwach wirkend, aber angeblich hart und stark im Kern.
Der scheint sich ja aufzulösen. Wie ein Thrombus in der Leistengegend bei der Hämalyse. Puff. *SARKASMUS*
Liebes SchreibeVolk, nimmt Euch doch man die Zeit und recherchiert anständig bis ordentlich.
Bitte, bitte bitte dem Jung“Dom“ auch keinen Jugend-Kind-zeitlichen traumatischen Knacks vergeben. Ich kann’s nicht mehr lesen//hören!

 

Ich bringe mich man ins Spiel. Uns.
Zuerst auf SEINE virtuelle Anzeige auffem Portal geantwortet.
Dann viel, sehr viel und lange geschrieben. Telefoniert bis der Draht glühte. WhatsApp gingen hin und her. Bis das 1. persönliche Gespräch//Treffen stattfand.
ER wusste sogut wie nix von//über mich. ER bekam einen FotoAusschnitt mit meinen Augen, befand, dass wer immer diese erblickt, hilflos mir ausgeliefert ist.
(mich  findet Mann auch  medial nicht)

Coverte das erste Treffen.
Das waren ganz 10fachHach Momente//Stunden, die wir 2 im Lokal auf meinem Kiez verbrachten. Das 2. wurde von IHM schnell eingeläutet. Schickes Lokal.
Das 3. kam ratzfatz. Und selbst DANN ist nix in Richtung „Zieh Dich aus“ gelaufen, geschweige „bespielen“ für eine newbie.
Die Sessions kamen suutje suutje.

Ich möchte gerne mehr und drüber.
Die Reise beginnt für mich und endet sobald nicht. 😏😏😉😉

Jou

Vi ses vi hörs

❤❤💖💖❤❤