Ich//Frau und das Gedöns mit Gefühlen und so

Moinsen.

Dieser Song von Meat Loaf beschreibt so ziemlich alles, was in mir vorgeht.
So ziemlich.

GefühleEy
GefühlsKarussell

Ich habe momentan nicht nur eine faktische//materielle Baustelle, Nein…..auch dieses HybridWesen in mir [semi Klingonin//semi Romulanerin –>> Klingolanerin] stellt mich auf die Probe.

Ich habe einiges nicht mehr verbloggt, was mein Privates angeht.
Der Kontakt zu LichtKünstler hat sich meinerseits auf „natürliche Weise“ ….wie soll ich es sagen? „Erledigt„.
Böse Zungen behaupten SklavenAzubi spielt eine Rolle. NEIN. Absolut Nicht!!

Als ich den Countdown gestartet habe für die AusZeit mit Sarah, meldete sich LichtKünstler plötzlich wieder bei mir.
HmHmHm
🤔🤔
😳
Herbert Grönemeyer schoss mir Lied Zeilen technisch durch den Kopf „….was soll das?“ [Ich glaube aus MAMBO 🤔🤷🏼‍♀️]
HmHmHm
Es entwickelte sich ein Virtuelles Gespräch.
Leicht
Vertraut
Flirty
Leicht Sexy
Mit deutlichen InteressenBekunden an MICH

Natürlich habe ich das genossen.
Meine Euphorie hielt sich in Grenzen. Ich bin nicht ins Giggel Giggel ausgebrochen. Hier und da gegrinst, ja.

Das richtige AufLachen und Lachen geschieht bei Sarah. Kaum zu glauben, aber wir können uns manchmal so richtig kaputt lachen.
Sogar in aberwitzigen Situationen.

Ich habe ihr die Leine angelegt, um den bestimmten Modus anzuzeigen. Inklusive Ansprache.
„Es ist EINSEITIGES EINVERNEHMEN“ Ähm….Neeeee, Moment…. ZACK weg war das ernste. Wir haben uns weggelacht.
Das gehört dazu.

Und auf der anderen Seite bin ich rasend vor Enttäuschung. Ich habe um Hilfe gebeten. Keine Zeit aus beruflichen Gründen oder Familie. Kein Thema. Aber „AkutRücken“ [hört man ja immer wieder] *IronieModus *SarkasmusModus

Oder Variante: „…..hmmmmmm….weiss ich noch nicht…. erinner mich ne Woche vorher….“ 😳😤😤😤😤
Sarah wird zu mir Kommen und helfen. Von 8 MitMenschen habe ich das Nein kassiert. Wer jetzt denkt, der ZeitGrund hält jene ab ….mich ausgerechnet zum TagX zum Picknick oder so… einzuladen oder mich fragen, ob ich mit will zu [….]
Neeeeee, da haben alle Zeit

SklavenAzubi hat sich rausgeredet „….weiss meinen Dienstplan noch nicht….ich sage kurzfristig Bescheid….“
Ähmmmmm…..im Urlaub arbeiten? Flax mich nicht!!!

Wie gesagt, meine BioChemie fährt Loops im GefühlsKarussell 🙄🙄🙄

LichtKünstler und sein SichWiederMelden macht es nicht einfacher.
TJANUN

Da sollte jetzt aber was rüberkommen. Seinerseits.

NunJa

Ich warte ab
Versuch mich in diesem Cool

Nur soviel: die Klingolanerin mir tobt aus verschiedenen Gründen. Aus Wut….. Enttäuschung….. Confusion….kommt einiges zusammen. TJANUN

Jo


Die Blonde Frau

Das langersehnte Lange WE mit O

Moinsen.

Ich habe O gesehen. Genossen. Gespürt.
BeSpielt.

Hurraaa….. endlich O wiedergesehen.

Ein langes, wunderschönes WE miteinander verbracht.
Mit allem was dazu gehört 😎😏🙂😊☺️😉

Ich habe Brote gebacken
Wir haben PärchenKram erledigt//erlebt.

Einkauf
Wäsche
Aufräumen
BeSpielen
Dominieren
SoWas 😉😉
Was Paare halt so machen 😉😎😏

O hat auf ihre unnachahmlige Art meine Lust gestillt. Befriedigung erhalten, wie nur O es schafft.
O hat sich mir hingegeben.
O hat mich so zum Lachen gebracht, wie kein anderer Mensch
Wir haben uns genossen.
In jeglicher Form.

Ich brauchte etwas besonderes. Eine besondere Zuwendung. Ich war …..
Nennen wir das Kind beim Namen…..ich war geil. Scharf. Rattig. UnterVögelt.
Auch in dieser besonderen Art und Weise.
Ich habe es bekommen.
Ich kann mich derart bei O Fallen lassen.

DAS darf mir derart kein anderer so geben.

Auch das gehört dazu.

Das schöne bei uns……es bedarf wenig Worte. Wenig Worte, um klar zu machen, was gebraucht wird. BeidSeitig.

O hat sich im SchlafZimmer mit Tools & Co mittig aufs Bett positioniert.
ENDLICH 😎😏
Nicht falsch verstehen….
Am ersten Abend ging kein BeSpielen. AusGründen

Ich habe es genossen.
Wir beide.
Ich liebe es O zu hören. Zu spüren.
Danach war ich dran.
Ich bekam meine Orgasmen. Auf diversen Wegen.

Dieses Wochenende war mehr als nötig.
Für uns Beide.
Es war eine verfluchtnocheins f**** lange Zeit des NichtSehenKönnen.

Wir haben es auf medialen Möglichkeiten gewuppt
Trotzdem……

Sich riechen
Spüren
Knutschen

In ein paar Tagen sehen wir uns wieder.
Zeitnah

O ⛓️🔐🌹🌹😘⛓️, Du bist Mein.

Jo

Vi ses
Vi hörs

Die Blonde Frau…..

….und die Erfahrung die „magischen“ Worte auszusprechen
So oder so
Tschüss DevSub

Moinsen.

Bis vor kurzem hatte ich neben O noch einen devSub.
Wir haben uns auf einem StammTisch kennengelernt.
Kamen ins Gespräch. Während dessen blickte er mir in die Augen und war paralysiert.
Wir trafen uns zeitnah wieder.
Er lud mich auf seine PlayParty ein.
Und an dem Abend war es beschlossen. Er ist es. Mein DevSub. Sub2.0 an meiner Seite als FemDom.

Von Anfang an war ich klar und offen.
Erzählte ihm von meinem L(i)eben(s)Konstrukt.
Das es mich nur mit LichtKünstler und O gibt. Ich mich nicht von beiden trennen will//werde.
Anfangs war ihm das schon…… hmhmhm…🤔🤔 Sagen wir „nicht seins“. Das habe ich völlig verstanden. Damit muss Mann klarkommen. Er versuchte es. Kam klar. Damit.
Schenkte mir sein Vertrauen. Seine Hingabe.
Wir unternahmen auch ausserhalb des „SpielFeld“ einiges zusammen.

Er hat O beim FLRStammTisch kennengelernt.

Es wurde schnell „eng“
Er dachte immer mehr ich biete ihm eine Beziehung. Das biete ich niemanden.
Mein ❤️ gehört 2 anderen. Auf verschiedene Weise. Dennoch in diesem tiefen Gedöns.

Mir fiel in den letzten Tagen eine Veränderung bei ihm auf.
Blöderweise hat er mich in einer depr Episode mitbekommen. In all ihren Facetten.
Deswegen habe ich eine AUB.

Statt mit mir offen und ehrlich zu kommunizieren, bekam ich episch Stories of His Life…..,….

Mir fielen „Kleinigkeiten“ auf
• er wollte kein HB mit Schloss von mir
• kein SignalNamen, um in den SubModus zu gelangen
• sträubte sich gegen dies und das
• wurde renitent

Erst als ich beim Telefonieren ihn ansprach, was los ist………. —–>> „……ich fühl mich nicht so subbig“ + „…… NaJaaaaa…..ich möchte schon noch gerne unser Gefüge ……aber auf Dauer??? So????“
ACH??!! 😒🤨🧐
Wie gesagt……es ist mir aufgefallen.

DIESE Worte einer submissiven Fachkraft auszusprechen…….ppffffffüüüüüühhhhh
Einem SubAnwärter das —->> „Nein. Das wird nix“ auszusprechen ist eine ganz andere Nummer.
Beim Sub//Sklaven ist ein gewisses Band geknüpft…….eine Bindung hergestellt……

NichtsDestoTrotz um mich auch ein Stück weit zu schützen, die Lösung war//ist in diesem Fall notwendig. Nicht schmerzfrei. Nötig.

TJANUN

Ein Kapitel mehr im Buch meines Lebens.

Jo
Seufzer

Vi Ses
Vi Hörs

Die blonde Frau….

….. merkwürdige Stimmung beim VanillaStammTisch//letzte TrainingsEinheit in der MuckiBude

Moinsen.

WE hinter mir.
Vor StammTisch 2.0 noch geshoppt. Eine wunderschöne Verpackung in schwarz mit silberfarbene Ornamente und Clips für schicke Nylons. Wooooouuuwww…… ich habe Taille 😱😱😱😱😎😎😎
Im ErotikFachLaden half mir die Verkäuferin beim schnüren der Corsage.
Öhm…….darin kann ich prima und problemlos stehen!! 😂😂😂
Es gibt schliesslich auch SitzSchuhe grins oder BettStiefel 😎😎😈😈😇😇

Wir waren eine muggelig kleine Runde beim StammTisch 2.0.

Tagsdrauf hin zur MuckiBude.
Austoben
Auspowern
Und doch Kraft tanken für den abendlichen VanillaStammTisch.
Der stand für mich schon unter „hmhmhm“//“wenn nicht ……—–….. mit dabei wären, dann eher nicht…..“
Dieser StammTisch ist ein WanderStammTisch.
Diesmal nicht so weit weg von mir.
Aufgrund der Wegbeschreibung rein in die Öffis und hin.
Am Lokal bemerke ich „Gibt’s doch nicht!!!!!!!“
Der Admi war zur Absprache und Reservierung nicht vor Ort, sondern Suchmaschine an und gib ihm.
Falsche WegBeschreibung
Schlecht informiert über die Parkplätze in der Nähe des Lokals
Dann im Lokal ein MiniHinterRaum.
Mit uns noch vier andere Gesellschaften
Dementsprechend laut war es.
augenrollendschnaub
tiefdurchatmen
😡😡😡😤😤😤😤
Momang……..

So……
Es ging soweit, dass sich der Stammi gesplittet hat. Einige draussen. Inkl der Raucher.
Der kleine Rest drinnen.

Es war so megawarm im Raum.
Oberteil aus
In LederJeans und schwarzemTankTop
Ging’s dann
Inkl der Blicke der Frauen.
NurMalSo
TJANUN
Ich sag’s ja, sobald anwesende Frauen dieses zickigschnippische ZungenGeräusch mit DEM Blick……. Alles richtig gemacht.
Obwohl es mir Pappe ist.

NaJa……es verfehlt niemalsnienich die Wirkung.
Grins

Ich habe mich schlussendlich gut mit einigen unterhalten.
Gelacht
Losgelöst
Befreit

Dann zur Bahn und ab nach Hause.

Heute war meine letzte SchnupperGratis TrainingsEinheit.
Buhuhuhu
Und es ist ja sooooooooo klar……..
Als meine Frisur auf halb acht war
Meine Augen Schminke in Richtung „Hey Alice Cooper lässt grüßen“…..
….ähm…….ist das das neue sexy? Ist es das auf was gewisse Kerls stehen? 😎😎😉😉😉
Dieses anflirten empfand ich sowasvon ehrlich.
Eine fluffige Unterhaltung mit CarlofoniaSunnyBoy „I am a Bit of everything You can Imagine“
Uuuuhhhh……really?? Buzzin‘
😉😉😉
Keine Sorge……leichtes flirten ist erlaubt.
Die Musik aus den 🔊🔊🔊🔊war eine Herausforderung für mich nicht loszulegen Hüftschwung und So …….. ich mag Latino Musik. (3….2….step…. Hüftschwung…) Pfffffuuuuuhhhh.
Schade, fürs erste war es das dort mit Training und ……

🎼🎶🎶🎶🎶 Infinity 🎶🎶🎶🎼 lauschen während des tippen und sortieren der GedankenGänge.

Ich habe ein langes freies Wochenende hinter mir.
Der schönste Abschluss dessen das wunderschöne Telefonat mit LichtKünstler
Es war wieder ein sehr schönes//persönliches//sehr privates//flirtiges Gespräch am Telefon 😍😍😍😍
DAS!!!!
Diesen Mann richtig kennenlernen und erkunden ist….. DoppelHach
Und mit erkunden meine ich nicht so sehr die sexuelle Ebene. Nope.
Ich meine ihn im Ganzen. Jo.
Für mich spannend, er ist zwischendurch wie ein Buch in einer für mich fremden Sprache.
Ich bin in der Lage ihn zu lesen.
In der kurzen Zeit die wir …… ich habe noch keine Begrifflichkeit für uns.
Hmhmhm
NaJa, ich habe meinen Kaffee in seiner Küche. Das neue „meine Zahnbürste neben Deiner“ 😉😉
JaJaJa

Es gibt noch eine Neuigkeit bei mir……
……..NEIN…….nicht sowas 😉😉😂😂😂
In meinem Garten haben sich Igel und Eichhörnchen hygge eingerichtet. 😍😍😍😍
So richtig Lagom. HyggeModus.
DoppelHach
Herr Igel macht ordentlich Krach. Keine EssKultur der kleine dicke StachelKerl. 😂😂😂
Das ein einziges Lebewesen so schmatzt…… 😱😱😱😂😂😂😤
Das Eichhörnchen hat seinen eigenen Parcours hier.
Eine schöne Symbiose im Garten.
Eine WinWinSituation für uns.
Solange das Eichhörnchen sich nicht einfallen lässt in meinem BlumenKästen die Vorräte……..SchallendLach

Jo
Vi ses
Vi hörs

Die blonde Frau……

…..und diese verdammiche BioChemie//Gibt’s doch nicht

Moinsen.

Vorm StammTisch hatte ich ein KaffeeDate mit dem Auslöser des SilberRückenSyndrom
Bei mir
Wir konnten endlich ein gutes Gespräch in aller Ruhe führen//halten.
Ohne StörFaktoren in Form von Subs und den anderen vom StammTisch.
Es war ein sehr persönliches Gespräch.
Über Details werde ich schweigen. TJANUN NurMalSo

Dann kam der Punkt über die Vorstellung wie es aus seiner Sicht im puncto Beziehung aussehen könnte//soll//…….
Da kommt aus mir :“….. ich habe Intensität in der Beziehung zu//mit IHM er//ausgelebt. In jedweder Ebene. …..—–….. Jetzt habe ich Angst. TJANUN…..“
Bämm 💥💥💣💣💣💣
Seine Antwort:“….. manchmal muss man mutig sein und diese Angst überwinden. Inkl auf die Schnauze fallen…“
Hhhhmmm…….
„…..sonst weisst Du nicht wie…..“ Aha. Bis zum Schluss zuhören. So wichtig.

Wir sind dann zum Stammtisch gefahren.
Scheinbar ist es für einige dort sowasvon klar, dass wir zusammen sind oder dergleichen.
Es liegt auch an der Tatsache wie wir miteinander umgehen.

„Mme Opal“ und ihr Sub setzten sich zu uns. Erzählten vom Urlaub. Es wurden fragende Blicke in meiner Richtung gebracht. Bis er sich zu jemandem hinsetzte, mit den Worten gleich zurück zu kommen. Inkl Hand über meinen Arm…..
„Wegbegleiter“ ( ich nenn den neuen Dom//Auslöser des SilberRückenSyndrom jetzt man so)
scheint beim StammTisch als Mann an meiner Seite schon auserkoren zu sein.
„Mme Opal“ stellte die Frage wie//was jetzt. Ich zuckte die Schultern und deutete darauf wo „Wegbegleiter“ denn jetzt sitzt.
„……also….. Einigen ist das sonnenklar wie das um Euch bestellt ist. Er ist doch in Dich…..“
Hhhhmmm
Ich bin wohl blind auf diesem Auge.
Signale und so deuten ist nicht (mehr) mein großes Talent.
Taub für solche Signale.

Ich bin …….. TiefSeufz
Was nun?

„Mme Opal“ und ich wurden gefragt//eingeladen zum FLR StammTisch zu erscheinen. Da geht’s hin. Und auch so kam es zu interessanten Gesprächen mit anderen.

Die JungSub gesellte sich dann auch zu mir.
Als sie von jemandem „gemassregelt“ werden sollte, stellte ich erstmal wieder in dem Punkt die Ordnung her. Wer sie ohne mein Ja Massregeln möchte…….ohnein!!
Ein Sub meinte es leicht übertreiben zu müssen. Blöd, in meinem BeiSein. MaleSubs im jugendlichen Alter…..wie junge Welpen.

„Wegbegleiter“ und ich verabschiedeten uns von den anderen. Ab ging’s zum Auto. Auch…..grins….weil Mann ja ohne Navi…..lach….
Wir unterhielten uns über den „DummSchnacker“ und seine Ausführungen seines Lebens und so.
Es stellt sich heraus, „Dummschnacker“ kann nicht gut beim wahren Wort bleiben. Ach???!! Wie überraschend!!! Mir versprach er man einen „echten masochistisch veranlagten Typ“, mit dem hätte ich……. JaNeeKlar AugenRoll
Dem „Dummschnacker“ (wiederholt) erklärt keine DummFrau//Schickse zu sein. Merkwürdig, mir lässt der Typ durchgehen. Warum auch immer. Iss mir Wumpe//Pappe.

Im Auto knüpfen wir ans KaffeeDate Gespräch an.
Vor meiner HausTür angekommen….. Nada……Niente….. äußert „Wegbegleiter“ ( meine Hand etwas länger als …..haltend) “ …. die Angst zu packen…… ich helfe Dir dabei….. [Äääähhhhhhh……?]….. moralisch und so!“ Aha!!!

BoahEy, BioChemie …….geh mir weg. Ich will erobert werden. Ich möchte bitte mitbekommen, wie Mann sich bemüht. Sich zwar für mich interessiert, jedoch……..
BioChemie und diese Verkettungen …….

Ich möchte……NEIN!!!!…… ich will sehen, wie wichtig es für Mann ist mich für sich (wieder) zu gewinnen.
Das bin ich sowasvon wert.
VerfluchtNochEins

Ich merke dies man so an

Mann bricht sich doch sicher keinen Zacken aus der Krone, um diesen einen (entscheidenden) Schritt auf mich zu gehen//machen.
Verdammich

[Ganz toll im Hintergrund läuft Stefan Waggershausen mit Ofra Haza Jenseits von Liebe TiefSeufz ]
[Aaahhh….. meine Nachbarn hören jetzt (01:30 Uhr) ordentlichen Rock, auch schön um diese Zeit…… Grins]

Dieses PolyethanolGedöns……. bringt ja einige//s durcheinander…… grosses Kino 😑😑😒😒
IronieModus

„Wegbegleiter“ sagte einen für mich wichtigen Satz:“ Trennungen und Gefühle brauchen ihre Zeit…..Deine ist letzten Sommer…..das ist nicht viel Zeit….. vielleicht …… ich werde Dir keinen KalenderSpruch mit auffem Weg geben…..“
So ähnlich sagte das auch meine Beste hier. Sie meinte es ist war auch eine intensive//besondere Beziehung mit IHM. Diese besondere Bindung.
Sie meinte auch, es wäre wohl besser gewesen alle Erinnerungen zu „eliminieren“
Selbst wenn ich unsere Stadt verlassen würde, ……..
Das wäre vielleicht hilfreich, temporär gesehen……
TJANUN NurMalSo

Ich sag ja, BioChemie…….

Zu behaupten n büschen überfordert zu sein……..ist banig untertrieben und trifft es nicht im Geringsten. So Gar Nicht.

Meine nächsten Tage sind vollgepackt mit div Terminen.
Den FLRStammTisch behalte ich man im Auge.

Dann hat meine Beste bald Geburtstag
Danach mein Pappa.

Ich plane eine KurzReise……nicht mehr an diese Küste. Nein, nicht mehr nach NDD.
Entweder in meiner 💜Stadt oder einen Flug……
Es steht auch eine Einladung nach Schweden aus……

Einen neuen Job finden steht auch auf dem Zettel.

Um auf das sich „1 Urteil bilden dürfen über IHN“, kleiner NachSatz: das darf nur ich. Weil IHN keine//r so gut kennt wie ich. NurMalSo

Suutje suutje……

Jo

Die blonde Frau…….

…Tag 37 des anberaumten ZeitRaum des nicht sehen// WIR haben bald ein ÜFDate 💖💖😃😃😃😃

 

Moinsen.

ER ist ja der wildromantische Typ Mann 😉😉 (dafür notiert sich mein SubIch schon man „StrafPunkte“😉😉). Diese Woche hatte mein Pappa 🎈🎁 Tag//Geburtstag. Während ich so auf meine Eltern warte (üblich zu spät), kram ich mein 📱raus, um mir was zu notieren. Es erscheint im Display eine WHATSAPP von IHM😃😃😃 \😃/ \😃/  In seiner mir vertrauten Art und Weise „informierte“ ER mich darüber, dass wir uns ungeplant spontan nächste Woche treffen werden. Inkl mich abholen und Heimfahrt am nächsten Tag. Da ich dann meine Tasche packe. Gnihihihihihi \😃/ \😃/ \😃/ Wer das kennt, wenn der Mensch an Deiner Seite plötzlich aus beruflichen Gründen für längere Zeit nicht mehr zu Hause ist, weiss was so ein spontanes Treffen bedeutet. DOPPELHACH Knutschen, liebevoll Streicheleinheiten, heisse Streicheleinheiten, knutschen, SEX!!! Unseren Sex!! SofaSymbiose und HyggeModus. Auffem Sofa in IHN kriechen. IHN spüren. IHN schmecken. SEINEN Geruch aufnehmen und rattig werden. DAS!

Endlich F2F unterhalten. Nix ernstes. Leichte Gespräche.

Vielleicht gar nicht so viel reden 😎😎😎😏😏😈😈😈

In SEINEM Arm einschlafen. Fest umklammert. SEINEN Atem spüren.

SEINEN Körper fühlen. Fummeln. Ja, genau DIESES. Uns geniessen. Dieses spezielle geniessen.

Uns quasi neu erkunden. Schließlich ist es f***** hell lange her. Also, gefühlt. Immerhin f**** hell 36 Tage!!!!! 36!!! 

Es gibt einen neuen EinsatzPlan für IHN. Diesmal hat der Mann an meiner Seite zu Ende gedacht (ooooorrrrrr……🙈🙈🙊🙊 Hööömmmmm ✍✍📃📃📃📒📒📒 *leisevorsichhinfluch*)

Das bedeutet, wir sehen uns dann öfter in unserer Stadt//Wohnung. Mein Vorschlag den RestAbend der FamilyTime bis zum nächsten Abend zu verbringen kam gut an. Wir haben uns 4 Dates fest eingeplant. Hört sich komisch an, nja. TJANUN. Irgendwie hat das was…..😎😎😏😏😈😈😈😈 Sich mit dem Mann an der Seite so zu verabreden 😉😉😏😏😈😘😘

Unsere besondere Bindung//Beziehung ist ja nicht StiNo. Im wahrsten Sinne des Wortes. Unser Gefüge kommt nicht in den routinierten Trott. Dafür haben wir die QualityTime.

Ich nehme mir meine an der Küste. Mir sind vom WetterDienst täglich bis zu 22°C+ versprochen wurden. Die möchte ich bitte dann auch haben. Gegen 25°C+ an der Küste habe ich auch nichts zu motzen. Die werden sehr angenehm sein. Nicht so bäh und pöh drückend wie in der Stadt. Hhhmmmm…… alsooooo…..dann dürfen es ruhig auch ca 30°C+ sein 😂😂😂😎😎😎😉😉😉😉

 

Ich bin endlich an den Punkt gelangt, wo das Gefühl mir sagt, ER hatte von Anfang an Recht, dass ich es schaffe. Durch die täglichen Telefonate und WhatsApp bin ich endlich gefestigt.

Auch weil es das ÜFDate nächste Woche gibt 😎😎😏😏😈😈😈😈😘😘

Diese überraschenden WhatsApp Nachrichten von IHM. DAS!

Unverhofft kommt oft. Hier trifft es 💯 zu 😃😃😃

Ich finde wieder zu mir. Die Ausgeglichenheit kommt suutje suutje wieder zum Vorschein. DAS!

Das ER mir meinen Stellenwert aufzeigt. Stellung bezieht,was mich aus der Bahn werfende PresseMitteilungen betrifft. DAS! Es sind diese kleinen grossen Gesten//Zeichen!! So wichtig!!! 

Als ich beim BDSMSTAMMTISCH erschien, habe ich wie HonigKuchenPferd gestrahlt.

Jetzt auch noch 😎😎😏😏😈😈

GNIHIHIHIHI TJANUN  \😁/ \😁/ \😁/ 

 

Mich bringt jetzt auch nicht die 1ABio🐭 im Garten aus der Ruhe…… Ähm, wer will sie?? 😂😂😂😂😉😉😉

 

Jou

Vi ses vi hörs 👋👋👋

💖💖😘😘💖💖

 

 

Die blonde Frau…….

Ich, die Sub//BDSM & das „Un“Verständnis in meinem sozialen Umfeld

Moinsen.

Das ich (auch) eine Sub bin ist nu hinlänglich bekannt. Im sozialen Netzwerk Bereich. Auch bedingt durch meine Profil Beschreibung bei Twitter. Wahrscheinlich auch, weil ich es hier „ab un an“ erwähne😉😉

Ich habe im sozialen Umfeld nur ein paar wenigen von meiner „Passion“ erzählt. Begründung: Unwissenheit; daraus unwissende blöde Kommentare.
Beim Sport eher unfreiwillig mich offenbart.

Wenn ich auf meine Kette mit DEM Ring (SEIN alter)& dem ägyptischen Anhänger + meinem Halsband angesprochen werde, antworte ich situativ bedingt ehrlich darauf. Wenn das Gegenüber JETZT ein Problem damit hat, solls behalten, iss nich meins.
Variante 2: schiefes Grinsen
Variante 3: „neeeeee klar😉😉😉😊“
Variante 4: „sag man, musst Du das jetzt hier so…..das ist mir unangenehm“ [Ja, frag mich doch nicht nach DIESEM Schmuck][an das „gesellschaftlich konforme“antworten feil ich noch//aber wieso???]

Variante 4 ist mir beim Sport entgegen kommen. [Leider hat dann derjenigewelche geblockt//sich  abgewendet. TJA]
Ich habe kurz überlegt, ob die Antwort „Jou, ich habe südamerikanische//mittelamerikanische Verwandte, die mich *zwinkerzwinker* mit suuuuuper getrocknete,handliche, verbrauchsfertige, leicht zerhackte Grünpflanzen versorgen *breitgrins*“ weniger „Anstoß“ gefunden hätte.
Hätte hätte, Fahrrad Kette.

Echt?? In einem Zeitalter,wo Pornos man banig leicht im www ansehbar sind//wo einige sich #50SOG und Co ansehen, vorher lesen//wo im 📚Laden des Vertrauens jene „Open“ OFFEN ausliegen//wo es fast zum „guten Ton“ gehört, zu wissen wer „Hr Grau“ & „Fr Stahl“ sind ……..
Aufzählung dessen endlos
Sich dann pikiert geben, wenn ich offen und ehrlich sage „der Mann an meiner Seite ist auch mein Dom, ergo ich bin eine Sub“. Neeeeee, wirklich, bei aller Empathie und Liebe.
Ich habe zur Zeit keine sichtbaren Markierungen. Ich habe eh keine solchen an Körperstellen, wo unbeteiligte Dritte aufmerksam gemacht werden. [Wenn dort, wo nur ER drauf blickt 😉😉😏😏]
Selbst wenn, geht’s doch in 3👿 Namen niemanden was an. Punkt.

Es sei denn……..es ist diese berühmte Angst vor dem Unbekannten. Wie bei den Höhlenbewohner die Angst vor 🔥🔥.
Dann vor dem Rad.
Im Mittelalter die Angst vor den weisen Frauen, jene mit der anderen Haarfarbe und dem Wissen.
Also, die Angst vor dem neuen//Unbekannten.
Das ist eine mögliche Erklärung dafür.

Was mich nur so fünsch macht, die redundanten Kommentare. Die zudem sowasvon obsolet sind. Das mitsprechen wollen, resultierend durchs lesen der eben genannten 📚📚. Weil die ja so „wirklichkeitsnah“ sind und nicht übertrieben ausgeschmückt fiktiv. *SARKASMUS*

 

Das brachte mich auf die Fragen:
„Wie offen//ehrlich darf//kann ich meine Mitmenschen von meinem Lebensstil erzählen?“//“Wie offen//ehrlich darf//kann Sub//Dom über diesen Lebensstil sprechen?“

Die für mich berühmte Gretchen Frage.

Jou, mir ist klar BSM ist nicht gesellschaftskonform. Frage: „musses?//solltes?“Frei nach  dem Motto: alles kann, nix muss……..Jeder so, wie er//sie mag. Lasst mir meins, ich lass Euch Eures. Ich werde es so handhaben: situativ und wer mich fragt. Damit fahre ich wohl am besten.
Nur man sehen, wie lange ich mich daran halten kann 😉😉

 

Jou

Vi ses vi hörs

💖💖💖💖💖

Die blonde Frau……..

  • SMRomane//Ich,die Sub//ER

  • du bist gar keine richtige sub

    Moinsen.

    Ich habe jetzt quasi in einem das eigentliche (was ich ausgepackt und aufs Bett gelegt habe. Zuhause gelassen) UrlaubsBuch „DEVOTED//Geheime Begierde“ von S. Quinn durchgelesen. Eine hübsche, moderne Liebesgeschichte. A la „Reifezeugnis“. Nur in modern. Nicht am See. Stadt.
    Ich bin entsetzt darüber, dass auch dieser Jung“Dom“ ins BDSM ‚reingerutscht“ ist, aufgrund eines traumatischen Erlebnis in seiner Kindheit. Mutter starb. Tyrann als Vater.
    Steinreich durch Schauspielerei. USA. Später Europa//UK.
    Sie: Mutter gestorben. Verhält sich wie ein modernes Aschenbrödel. Vater hat neue jüngere Frau, mit gemeinsamen Baby. Jobs. Studentin. Knapp unter Mittelstand.

    Was ist das für ein…………😤😤😤😠😠😠
    Was für ein verkapptes Bild hat die Autorenschaft vom BDSM??😡😡😤😤😤

    Es ist jetzt das…… keine Ahnung….soundsovielte „Opus“, wo dem „Dom“ ein Knacks, ein traumatisches Erlebnis, eine tiefe Macke auffem Körper geschrieben wird. Das impliziert, dass ja wohl alle Doms sowas durchlebt haben müssen und BDSM qua als Therapie Form für sich gefunden haben.
    Nein!! So nicht.
    Verwunderlich, es sind meistens Bücher von Frauen zu diesem Thema. Was sagt mir das jetzt?

    Diese „Werke“ öffnen Psychopathen//Soziopathen Tür und Tor. Wenn diese Typen eine Frau unter ihren Händen//Fingern bekommen, welche von Natur aus (oder durch ihre Erziehung) ALLES macht, HALLELUJAH! *SARKASMUS*!!

    Bei den Göttern!! Nein, solche Typen im Buch gehören im realen Leben nicht auf Frauen und die Menschheit im allgemeinen „gesetzt“.
    Ein Vertrauensbruch nach dem anderen wird im Buch beschrieben.
    Nein, so nicht😤😤😒😒😠😠

    Was mir auch auf dem Nerv geht, immer diese Wiederholungen über SEIN Trauma, SEINE Person. Ohne diese innervierenden Wiederholungen ist ein solches Buch nur noch halb so dick. Und schneller durch.

    Mein Dom hat eine wunderschöne Kindheit//Jugend verbracht. Geschwister. Freunde. Reisen.
    Interessengebiete, die ER heute noch aktiv ausübt.

    Würde ER annähernd so ein Klischee wie in diversen Büchern beschrieben erfüllen, ER wäre nicht mein Dom. Noch nicht einmal der Mann an meiner Seite. Soviel steht fest.
    Wir beide haben sowieso eine ganz besondere Bindung//Beziehung. Die nicht mit anderen D/s Gefüge zu vergleichen ist.
    Bei uns steht Vertrauen weit oben. Kommunikation eh. Offen und ehrlich miteinander umgehen.
    Empathie. Beidseitig.
    Akzeptanz. Auch beidseitig.
    Kongruenz. Auch wichtig.
    Sich beidseitig auch Freiräume lassen, ungemein wichtig. Wir geben uns gegenseitig QualityTime, die notwendig und „lebenserhaltend“ für unsere Beziehung ist.

    ER hilft mir//Sub aus den Selbstzweifel raus. Was Priorität hat//ist. ER sieht zu, dass nicht zu grosse Zeitlücken entstehen. Manchmal ist das Eichhörnchen der Teufel und wirft alles um. Jou.
    Issmanso. ER hat jedoch PlanB parat.😏😏😏

    In den Zeiträumen meiner SelbstZweifel als Sub, ist mir die Frage gestellt wurden, ob ich allein die „Aufgabe der Selbstoptimierung“ durchführe. Nein, ich bin damit nicht allein. ER hat den betreffenden Blogbeitrag vorab gelesen (das kommt ganz allein von mir, die Beiträge IHM vorab zum durchlesen zu geben. Die Beiträge in denen ER genannt wird//die IHN betreffen), hat mir 👍👍👍 gegeben und sofort gesagt „ICH helfe Dir da raus. Ich will das an erster Stelle stehen haben. Alles andere kommt mit der Zeit. 😘“

    Im Beitrag von „eisbärbdsm“// ‚Du bist gar keine richtige Sub‚ (siehe link) habe ich mich wiedergefunden. Und erkannt, wie ich mich auch zeitweise mit anderen Subs „messe“. Auch durch die Fotos von den betreffenden auf Twitter & Co. Ich bin auch dadurch in diese Selbstzweifel geraten. Und habe völlig vergessen, dass ich immer noch eine newbie bin.
    Ich halt. Jümmers Ik. Jou. 😉😉
    Ich bin mir im 💯 Klaren darüber, dass Sub sein nicht bedeutet an der „SubOlympiade“ teilzunehmen. Sondern für mich eine Reise in die neue Welt ist. Mit dem besten Guide an meiner Seite. ER hat DAS Gespür für mich. Wie weit ER bei mir gehen darf//kann. MICH gegebenenfalls zu stoppen.
    Das ist D/s. Augenhöhe. Sensibler Umgang miteinander.
    Eine starke Sub an der Seite eines Doms. Sub bedeutet für mich nicht: nur noch „unter IHM“ stehen//positioniert sein; „Eva Tramell“ „A. Steel“& Co zu geben. Sich vollständig zu löschen//vergessen.
    Sub bedeutet (für mich): sich IHM FREIWILLIG hinzugeben; Stärke; zu wissen, dass die eigenen „Bedürfnisse“ kurzfristig hinten anstehen (die jedoch zeitnah erfüllt werden); IHN als Dom sich aussuchen. (Natürlich muss hier beidseitig das gute Gefühl vorhanden sein)
    Schier unermesslich, das Thema „Sub“
    BDSM im allgemeinen
    D/s und das drumherum

    Ich//Sub für mein Teil bin (wieder) auf dem  richtigen Weg.

    Für aussenstehende ist meine Unterteilung sicher verwirrend. 😉😉
    Ich bin mir jedoch auch 💯 bewusst, dass sich meine Unterteilung meiner Person vermengt. Ich bin ich! Punkt.

    Jou.

    Vi ses vi hörs

    💖💖💖💖💖

Die blonde Frau……..

……wenn wir uns sehen, wird alles schlagartig gut, soviel ist sicher…….

 

Moinsen.

Mein 2017 fing ganz blöde an. (DateAbsage & schwammige Abschiedsrede via WhatsApp).

Mein 2017 etablierte sich zur extremen 8erBahn der Gefühle für mich.
Mit dem dateMann liefs bis Mitte des Jahres gut. Bis ihm einfiel, mir via WhatsApp mitzuteilen mich nicht mehr treffen zu können//wollen. Heute haben wir den Status umgewandelt. dateKumpel. Auch gut.
Mitte des Jahres lernte ich IHN kennen. Am Anfang via WhatsApp sehr viel und sehr intensiv geschrieben. Und dann sehr flott telefoniert. Stundenlang. Intensive Gespräche.
Das erste Treffen kam auch zügig zustande. In meinem Kiez. Heimvorteil 😉😉
Gecovert. Das habe ich IHM danach erzählt. Fand ER sehr gut.
Das zweite Treffen liess nicht lange auf sich warten. Das dritte war dann das erste ÜFdate. Hihihi….. giggel. Hach
Falls man denkt, ich habe mein Leben komplett auf IHN umgestellt, falsch.
Mein Leben besteht auch aus Familie & Co.
Ich habe mir eine Struktur aufgebaut, die es nach Möglichkeit aufrecht zur erhalten gilt.
Seit 2009 bin ich in Psychotherapie.
Meine Diagnose hau ich nicht en passant raus. Evtl beim 5. Kaffee😉
2017 bekam ich häufiger depr Episoden. Die ich allein durchlebe.
Wenn ich Mal Pi Mal Daumen rechne, komme ich auf ca 25 Episoden. Hört sich nicht viel an. Es waren aber 25 Episoden zuviel. *Sarkasmus Modus*
ER weiss davon. Was auch sehr wichtig ist. Dann können keine speziellen Zuwendungen von IHM an mich angewandt werden. ER hat sogar in einer solchen Episode NEIN zur gewünschten Session gesagt. Weil ich momentan „eingekapselt“ war.
Das spricht sehr für IHN.
Seit November habe ich eine Abmachung mit meinen Eltern getroffen, ICH rufe an. Damit ich zu mir kommen kann. Ruhe finden.
Ich habe durch IHN meine submissive Seite erfahren. Darf sie er//ausleben.
Nicht nur diese. Mein Sex hat sich grundlegend geändert.
Mein Körperbewusstsein hat sich positiv verändert. Ich habe abgenommen. Trage bis jetzt 3 Kleidergrößen weniger. 😀😀😀
Mein Kleidungsstil hat sich durch IHN auch geändert. Mehr Röcke//Kleider. Absätze. Halterlose//Strumpfhosen Ouvert. Ja, die darf ich tragen. Es gefällt IHM an mir. Oder anders ausgedrückt, SOGAR!! 😀😀😀
Ich bin immernoch//immerwieder das JeansGirl.

Die Dezember Feiertage deklarierte ich zu „können weg“ Das Verhalten meiner Mutter mir gegenüber liess zu wünschen übrig.

Wir 2 hatten 7 sehr intensive wunderschöne Tage//Nächte zusammen.
Unser Manifest 😊😊😊
Mein für uns verfasstes persönliches Manifest ☺☺☺
Ich möchte beide nicht mehr hergeben!!
Unser Manifest verstärkt die besondere Bindung. Es gibt mir in schriftlicher Form auch Strukturen vor.

Immer öfter überkam mich Heimweh. Fernweh. Bedingt auch durch meine Wurzeln.

2x war ich Wahlhelferin.
Sogar nach der 2ten mit einer Dankesurkunde vom Bundestag. ( Die wird eingerahmt 😁😁)

Sylvester verbrachte ich quasi allein.
Morgens rief ER mich an. 😊😊😊
Für 5 Std war ich dann bei meinen Eltern. Und dann bei mir allein. SofaSymbiose. Wodka & Netflix.
ER hatte QualityTime with Kids.

Ich habe mich verändert. Sehr zur Überraschung vieler in meinem realen sozialen Umfeld.
Ich bin etwas souveräner geworden. Werde nur noch situativ angebracht, nja…. nenne ich es mal, „sachlich“ bis „guthörbar“.
Ich stoße bei einigen im sozialen Umfeld wegen meines Auslebens BDSM auf zum Teil Unverständnis (was aus Unwissenheit herrührt)

Ich habe im September etwas ertastet. Was nicht zu mir gehört. Wo ER mich sehr unterstützt. Auf SEINE unbeschreibliche Art.
Mammographie und MRT hinter mich gebracht. Mammo war im Gegenzug zum MRT ne kleine Tanzrunde.
(Die hoffentlich letzte Untersuchung steht im Februar an. Sono. Das ist dann ein Klacks)

Meine Reisen ☺☺☺☺
Ja, die waren toll. Norddeich, Hamburg, der gemeinsame Tagesausflug aufs benachbarte Land mit IHM.
Die kann mir keiner nehmen. 😀😀😀😀

Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, nebst der angestrebten med Reha, wieder öfter kleine Ausflüge zu machen. Auch mit Übernachtung.

Ich plane nix.
Naja…….doch etwas …..😉😉😉😉😎😎😎

 

Jou.

Vi ses vi hörs

 

Die blonde Frau……

……….ER//Mein Gedöns mit diesen Gefühlen//und überhaupt

 

 

Moinsen.

Mein MammoTermin steht an. Und in mir macht’s „kadeng kadeng“…..nicht im Partybeat. Eher wie „neeeeeeiiiiiinnnnn“
Dieser Termin ist ja auch keine Einladung zur Party mit Häppchen, Buffet, Getränke..mehr oder weniger leiser Musik.
Ich will’s einfach hinter mich bringen. Mein altes Muster klappt auch auf. 😱😱😱
„Sehr hilfreich“!!! 😤😤😤
Ich gebe mich mal dem alten Muster hin und geh vom worst case aus.
Da wird was gefunden! Hmmmmm….evtl mit nem MiniInvarsiven Eingriff lösbar. Ich glaube, dann würde ich tatsächlich sagen, ‚wenn Sie eh schon meine Brüste öffnen, dann 1. verkleinern und 2. etwas besser in Form bringen‘ Alles medizinisch einleuchtend. Wird dann v d KK übernommen.
*Sarkasmus Modus*

Was mich auch so anpi……ähhmmm auf d Palme bringt, meine BFF weiss vom Termin u richtet keine guten Wünsche aus. Neeeeee, typische BorderLine. Ihr Problem auf d Arbeit u so ist natürlich wichtig!! Wichtiger!! Nur, dass sie es sich quasi angezüchtet hat u niemals mit d Faust auffem Tisch haut. Muss ja nicht d Nikita Nr sein. Aber den „lieben“ Kollegen//Chefs mal souverän mitteilen, dass ihre Nichtwertschätzung echt unter aller Würde ist. Sowas.

 

ER kann aus bekannten Gründen leider nicht beim Termin dabei sein. Dies ist KEIN Vorwurf, dies ist ein Glied der berühmten Kette mit den blöden Verstrickungen. Tja. 🙈🙈🙊🙊Hööömmmmm.
Wir sind jedoch stets u ständig via wa zB im Kontakt. Wäre ER ländlich entfernt, es gäbe kein Hindernis oder irgendwas anderes, was IHN daran hindert zu mir zu kommen.
So telefonieren und wa wir halt.
Bis zum ganz baldigen Treffen 💓💓😊😊😊😊 Und diese Zeit wird formidabel schön. Ich weiss es!!!
Nur wir beide!! 💞😊😊😊 Zur Überbrückung bis zum Treffen wird telefoniert, Sprachmitteilung von IHM an mich. Fotos, besondere Texte hin und her geschickt. Und dann habe ich ja noch 2Tshirts die nach IHM duften💞💞💓💓💓😊😊😊😊
[Ich nehme mir „frische“ von IHM mit 😉😉😉] ER hat auch von mir ….. TShirt…😊😊😊
Wir freuen uns auf aufeinander 😊😊
Bei IHM bin ich zur Zeit wie ne 15jährige. Voller Neugier. Voller Vorfreude. Nur nicht im Verhalten. Nicht zickig. Auch wenn bei mir akut auch innerlich sich umdreht.

 

Das andere was mir auf die Neuralgien geht: das unverschämte Verhalten einiger Kerle. Die in Frauen Freiwild sehen und sich in Jäger der übelsten Art verwandeln. TSSSSS. Nicht nur in der virtuellen Welt. Nein, auch IRL!! Mir ist bewusst, dass die echt anständigen Kerle darunter leiden. Sie nicht wissen, darf Mann der Frau das Kompliment aussprechen, über ihre Augen oder so. Dürft ihr!!
Losgelöst wurde der kollektive Aufschrei und die neuerlichen Bekenntnisse der Frauen durch einen mir völlig fremden amerikanischen Produzent.
Amerika ist in diesem Punkt nicht weit weg. Plötzlich rückt POTUS im Hintergrund 😏😏😏

 

Durch das GesamtChaos bleibt mein Hunger//Appetit auf der Strecke. Ich verliere an kg. Ohne es zu forcieren. Ist einerseits nicht schlimm. Wird nur langsam teuer.
Ich esse quasi (ohne seiner Fittiche zu sein) alles….bzw….nicht so besonders gesundes Zeug. Und verliere Gewicht. 🙊🙊🙈🙈 Hööömmmmm
Wird Zeit wieder einen längeren Zeitraum bei IHM zu verbringen. 😉😉 Bekommen wir hin.

 

Durch meinen letzten Blogbeitrag bin ich mit 2 Doms ins Gespräch gekomnen. Oder umgekehrt. Wir unterhielten uns im sozialen Netzwerk über meine Sichtweise als Sub, ob des Verhaltens einiger [auch sogenannter] (Dumm)Doms. Fand ich sehr interessant. Den Austausch als solchen und die neue Gesprächs Ebene. Da ist mir aufgefallen, noch ernster genommen zu werden. Ohne Reduzieren meiner Person als Frau. Es ergeben sich Augenhöhe Gespräche.
Ich habe meinem Dom//Herrn am Telefon gesagt, daß ich gerne mit {……der betreffende Herr hat einen AvaNamen aus dem römischen …..} persönlich reden würde. Zum Austausch. Gesprächsaustausch! Mir gefällt die ruhige Art des betreffenden. In Anwesenheit von IHM. SEINE Reaktion: ja, klar. Geht in Ordnung.😊😊😊

 

Mir ist grad eher solala…..ich bin wirklich sehr froh, wenn’s geschafft ist.

Noch froher, wenn SEINE Arme sich um mich legen.
Im sozialen Netzwerk habe ich etwas für IHN geschrieben u fixiert.
Tja.

Ich merke wie mir die spezielle Zuwendung fehlt. SEIN mich bespielen. Nicht NUR das. Nicht mehr lange…….nur noch einige Stunden…..😊😊😊

Jou
Vi ses vi hörs

 

…..💖…..