Die blonde Frau…….

…Tag 37 des anberaumten ZeitRaum des nicht sehen// WIR haben bald ein ÜFDate 💖💖😃😃😃😃

 

Moinsen.

ER ist ja der wildromantische Typ Mann 😉😉 (dafür notiert sich mein SubIch schon man „StrafPunkte“😉😉). Diese Woche hatte mein Pappa 🎈🎁 Tag//Geburtstag. Während ich so auf meine Eltern warte (üblich zu spät), kram ich mein 📱raus, um mir was zu notieren. Es erscheint im Display eine WHATSAPP von IHM😃😃😃 \😃/ \😃/  In seiner mir vertrauten Art und Weise „informierte“ ER mich darüber, dass wir uns ungeplant spontan nächste Woche treffen werden. Inkl mich abholen und Heimfahrt am nächsten Tag. Da ich dann meine Tasche packe. Gnihihihihihi \😃/ \😃/ \😃/ Wer das kennt, wenn der Mensch an Deiner Seite plötzlich aus beruflichen Gründen für längere Zeit nicht mehr zu Hause ist, weiss was so ein spontanes Treffen bedeutet. DOPPELHACH Knutschen, liebevoll Streicheleinheiten, heisse Streicheleinheiten, knutschen, SEX!!! Unseren Sex!! SofaSymbiose und HyggeModus. Auffem Sofa in IHN kriechen. IHN spüren. IHN schmecken. SEINEN Geruch aufnehmen und rattig werden. DAS!

Endlich F2F unterhalten. Nix ernstes. Leichte Gespräche.

Vielleicht gar nicht so viel reden 😎😎😎😏😏😈😈😈

In SEINEM Arm einschlafen. Fest umklammert. SEINEN Atem spüren.

SEINEN Körper fühlen. Fummeln. Ja, genau DIESES. Uns geniessen. Dieses spezielle geniessen.

Uns quasi neu erkunden. Schließlich ist es f***** hell lange her. Also, gefühlt. Immerhin f**** hell 36 Tage!!!!! 36!!! 

Es gibt einen neuen EinsatzPlan für IHN. Diesmal hat der Mann an meiner Seite zu Ende gedacht (ooooorrrrrr……🙈🙈🙊🙊 Hööömmmmm ✍✍📃📃📃📒📒📒 *leisevorsichhinfluch*)

Das bedeutet, wir sehen uns dann öfter in unserer Stadt//Wohnung. Mein Vorschlag den RestAbend der FamilyTime bis zum nächsten Abend zu verbringen kam gut an. Wir haben uns 4 Dates fest eingeplant. Hört sich komisch an, nja. TJANUN. Irgendwie hat das was…..😎😎😏😏😈😈😈😈 Sich mit dem Mann an der Seite so zu verabreden 😉😉😏😏😈😘😘

Unsere besondere Bindung//Beziehung ist ja nicht StiNo. Im wahrsten Sinne des Wortes. Unser Gefüge kommt nicht in den routinierten Trott. Dafür haben wir die QualityTime.

Ich nehme mir meine an der Küste. Mir sind vom WetterDienst täglich bis zu 22°C+ versprochen wurden. Die möchte ich bitte dann auch haben. Gegen 25°C+ an der Küste habe ich auch nichts zu motzen. Die werden sehr angenehm sein. Nicht so bäh und pöh drückend wie in der Stadt. Hhhmmmm…… alsooooo…..dann dürfen es ruhig auch ca 30°C+ sein 😂😂😂😎😎😎😉😉😉😉

 

Ich bin endlich an den Punkt gelangt, wo das Gefühl mir sagt, ER hatte von Anfang an Recht, dass ich es schaffe. Durch die täglichen Telefonate und WhatsApp bin ich endlich gefestigt.

Auch weil es das ÜFDate nächste Woche gibt 😎😎😏😏😈😈😈😈😘😘

Diese überraschenden WhatsApp Nachrichten von IHM. DAS!

Unverhofft kommt oft. Hier trifft es 💯 zu 😃😃😃

Ich finde wieder zu mir. Die Ausgeglichenheit kommt suutje suutje wieder zum Vorschein. DAS!

Das ER mir meinen Stellenwert aufzeigt. Stellung bezieht,was mich aus der Bahn werfende PresseMitteilungen betrifft. DAS! Es sind diese kleinen grossen Gesten//Zeichen!! So wichtig!!! 

Als ich beim BDSMSTAMMTISCH erschien, habe ich wie HonigKuchenPferd gestrahlt.

Jetzt auch noch 😎😎😏😏😈😈

GNIHIHIHIHI TJANUN  \😁/ \😁/ \😁/ 

 

Mich bringt jetzt auch nicht die 1ABio🐭 im Garten aus der Ruhe…… Ähm, wer will sie?? 😂😂😂😂😉😉😉

 

Jou

Vi ses vi hörs 👋👋👋

💖💖😘😘💖💖

 

 

Werbeanzeigen

Die blonde Frau…….

Ich, die Sub//BDSM & das „Un“Verständnis in meinem sozialen Umfeld

Moinsen.

Das ich (auch) eine Sub bin ist nu hinlänglich bekannt. Im sozialen Netzwerk Bereich. Auch bedingt durch meine Profil Beschreibung bei Twitter. Wahrscheinlich auch, weil ich es hier „ab un an“ erwähne😉😉

Ich habe im sozialen Umfeld nur ein paar wenigen von meiner „Passion“ erzählt. Begründung: Unwissenheit; daraus unwissende blöde Kommentare.
Beim Sport eher unfreiwillig mich offenbart.

Wenn ich auf meine Kette mit DEM Ring (SEIN alter)& dem ägyptischen Anhänger + meinem Halsband angesprochen werde, antworte ich situativ bedingt ehrlich darauf. Wenn das Gegenüber JETZT ein Problem damit hat, solls behalten, iss nich meins.
Variante 2: schiefes Grinsen
Variante 3: „neeeeee klar😉😉😉😊“
Variante 4: „sag man, musst Du das jetzt hier so…..das ist mir unangenehm“ [Ja, frag mich doch nicht nach DIESEM Schmuck][an das „gesellschaftlich konforme“antworten feil ich noch//aber wieso???]

Variante 4 ist mir beim Sport entgegen kommen. [Leider hat dann derjenigewelche geblockt//sich  abgewendet. TJA]
Ich habe kurz überlegt, ob die Antwort „Jou, ich habe südamerikanische//mittelamerikanische Verwandte, die mich *zwinkerzwinker* mit suuuuuper getrocknete,handliche, verbrauchsfertige, leicht zerhackte Grünpflanzen versorgen *breitgrins*“ weniger „Anstoß“ gefunden hätte.
Hätte hätte, Fahrrad Kette.

Echt?? In einem Zeitalter,wo Pornos man banig leicht im www ansehbar sind//wo einige sich #50SOG und Co ansehen, vorher lesen//wo im 📚Laden des Vertrauens jene „Open“ OFFEN ausliegen//wo es fast zum „guten Ton“ gehört, zu wissen wer „Hr Grau“ & „Fr Stahl“ sind ……..
Aufzählung dessen endlos
Sich dann pikiert geben, wenn ich offen und ehrlich sage „der Mann an meiner Seite ist auch mein Dom, ergo ich bin eine Sub“. Neeeeee, wirklich, bei aller Empathie und Liebe.
Ich habe zur Zeit keine sichtbaren Markierungen. Ich habe eh keine solchen an Körperstellen, wo unbeteiligte Dritte aufmerksam gemacht werden. [Wenn dort, wo nur ER drauf blickt 😉😉😏😏]
Selbst wenn, geht’s doch in 3👿 Namen niemanden was an. Punkt.

Es sei denn……..es ist diese berühmte Angst vor dem Unbekannten. Wie bei den Höhlenbewohner die Angst vor 🔥🔥.
Dann vor dem Rad.
Im Mittelalter die Angst vor den weisen Frauen, jene mit der anderen Haarfarbe und dem Wissen.
Also, die Angst vor dem neuen//Unbekannten.
Das ist eine mögliche Erklärung dafür.

Was mich nur so fünsch macht, die redundanten Kommentare. Die zudem sowasvon obsolet sind. Das mitsprechen wollen, resultierend durchs lesen der eben genannten 📚📚. Weil die ja so „wirklichkeitsnah“ sind und nicht übertrieben ausgeschmückt fiktiv. *SARKASMUS*

 

Das brachte mich auf die Fragen:
„Wie offen//ehrlich darf//kann ich meine Mitmenschen von meinem Lebensstil erzählen?“//“Wie offen//ehrlich darf//kann Sub//Dom über diesen Lebensstil sprechen?“

Die für mich berühmte Gretchen Frage.

Jou, mir ist klar BSM ist nicht gesellschaftskonform. Frage: „musses?//solltes?“Frei nach  dem Motto: alles kann, nix muss……..Jeder so, wie er//sie mag. Lasst mir meins, ich lass Euch Eures. Ich werde es so handhaben: situativ und wer mich fragt. Damit fahre ich wohl am besten.
Nur man sehen, wie lange ich mich daran halten kann 😉😉

 

Jou

Vi ses vi hörs

💖💖💖💖💖

Die blonde Frau……..

  • SMRomane//Ich,die Sub//ER

  • du bist gar keine richtige sub

    Moinsen.

    Ich habe jetzt quasi in einem das eigentliche (was ich ausgepackt und aufs Bett gelegt habe. Zuhause gelassen) UrlaubsBuch „DEVOTED//Geheime Begierde“ von S. Quinn durchgelesen. Eine hübsche, moderne Liebesgeschichte. A la „Reifezeugnis“. Nur in modern. Nicht am See. Stadt.
    Ich bin entsetzt darüber, dass auch dieser Jung“Dom“ ins BDSM ‚reingerutscht“ ist, aufgrund eines traumatischen Erlebnis in seiner Kindheit. Mutter starb. Tyrann als Vater.
    Steinreich durch Schauspielerei. USA. Später Europa//UK.
    Sie: Mutter gestorben. Verhält sich wie ein modernes Aschenbrödel. Vater hat neue jüngere Frau, mit gemeinsamen Baby. Jobs. Studentin. Knapp unter Mittelstand.

    Was ist das für ein…………😤😤😤😠😠😠
    Was für ein verkapptes Bild hat die Autorenschaft vom BDSM??😡😡😤😤😤

    Es ist jetzt das…… keine Ahnung….soundsovielte „Opus“, wo dem „Dom“ ein Knacks, ein traumatisches Erlebnis, eine tiefe Macke auffem Körper geschrieben wird. Das impliziert, dass ja wohl alle Doms sowas durchlebt haben müssen und BDSM qua als Therapie Form für sich gefunden haben.
    Nein!! So nicht.
    Verwunderlich, es sind meistens Bücher von Frauen zu diesem Thema. Was sagt mir das jetzt?

    Diese „Werke“ öffnen Psychopathen//Soziopathen Tür und Tor. Wenn diese Typen eine Frau unter ihren Händen//Fingern bekommen, welche von Natur aus (oder durch ihre Erziehung) ALLES macht, HALLELUJAH! *SARKASMUS*!!

    Bei den Göttern!! Nein, solche Typen im Buch gehören im realen Leben nicht auf Frauen und die Menschheit im allgemeinen „gesetzt“.
    Ein Vertrauensbruch nach dem anderen wird im Buch beschrieben.
    Nein, so nicht😤😤😒😒😠😠

    Was mir auch auf dem Nerv geht, immer diese Wiederholungen über SEIN Trauma, SEINE Person. Ohne diese innervierenden Wiederholungen ist ein solches Buch nur noch halb so dick. Und schneller durch.

    Mein Dom hat eine wunderschöne Kindheit//Jugend verbracht. Geschwister. Freunde. Reisen.
    Interessengebiete, die ER heute noch aktiv ausübt.

    Würde ER annähernd so ein Klischee wie in diversen Büchern beschrieben erfüllen, ER wäre nicht mein Dom. Noch nicht einmal der Mann an meiner Seite. Soviel steht fest.
    Wir beide haben sowieso eine ganz besondere Bindung//Beziehung. Die nicht mit anderen D/s Gefüge zu vergleichen ist.
    Bei uns steht Vertrauen weit oben. Kommunikation eh. Offen und ehrlich miteinander umgehen.
    Empathie. Beidseitig.
    Akzeptanz. Auch beidseitig.
    Kongruenz. Auch wichtig.
    Sich beidseitig auch Freiräume lassen, ungemein wichtig. Wir geben uns gegenseitig QualityTime, die notwendig und „lebenserhaltend“ für unsere Beziehung ist.

    ER hilft mir//Sub aus den Selbstzweifel raus. Was Priorität hat//ist. ER sieht zu, dass nicht zu grosse Zeitlücken entstehen. Manchmal ist das Eichhörnchen der Teufel und wirft alles um. Jou.
    Issmanso. ER hat jedoch PlanB parat.😏😏😏

    In den Zeiträumen meiner SelbstZweifel als Sub, ist mir die Frage gestellt wurden, ob ich allein die „Aufgabe der Selbstoptimierung“ durchführe. Nein, ich bin damit nicht allein. ER hat den betreffenden Blogbeitrag vorab gelesen (das kommt ganz allein von mir, die Beiträge IHM vorab zum durchlesen zu geben. Die Beiträge in denen ER genannt wird//die IHN betreffen), hat mir 👍👍👍 gegeben und sofort gesagt „ICH helfe Dir da raus. Ich will das an erster Stelle stehen haben. Alles andere kommt mit der Zeit. 😘“

    Im Beitrag von „eisbärbdsm“// ‚Du bist gar keine richtige Sub‚ (siehe link) habe ich mich wiedergefunden. Und erkannt, wie ich mich auch zeitweise mit anderen Subs „messe“. Auch durch die Fotos von den betreffenden auf Twitter & Co. Ich bin auch dadurch in diese Selbstzweifel geraten. Und habe völlig vergessen, dass ich immer noch eine newbie bin.
    Ich halt. Jümmers Ik. Jou. 😉😉
    Ich bin mir im 💯 Klaren darüber, dass Sub sein nicht bedeutet an der „SubOlympiade“ teilzunehmen. Sondern für mich eine Reise in die neue Welt ist. Mit dem besten Guide an meiner Seite. ER hat DAS Gespür für mich. Wie weit ER bei mir gehen darf//kann. MICH gegebenenfalls zu stoppen.
    Das ist D/s. Augenhöhe. Sensibler Umgang miteinander.
    Eine starke Sub an der Seite eines Doms. Sub bedeutet für mich nicht: nur noch „unter IHM“ stehen//positioniert sein; „Eva Tramell“ „A. Steel“& Co zu geben. Sich vollständig zu löschen//vergessen.
    Sub bedeutet (für mich): sich IHM FREIWILLIG hinzugeben; Stärke; zu wissen, dass die eigenen „Bedürfnisse“ kurzfristig hinten anstehen (die jedoch zeitnah erfüllt werden); IHN als Dom sich aussuchen. (Natürlich muss hier beidseitig das gute Gefühl vorhanden sein)
    Schier unermesslich, das Thema „Sub“
    BDSM im allgemeinen
    D/s und das drumherum

    Ich//Sub für mein Teil bin (wieder) auf dem  richtigen Weg.

    Für aussenstehende ist meine Unterteilung sicher verwirrend. 😉😉
    Ich bin mir jedoch auch 💯 bewusst, dass sich meine Unterteilung meiner Person vermengt. Ich bin ich! Punkt.

    Jou.

    Vi ses vi hörs

    💖💖💖💖💖

Die blonde Frau……..

……wenn wir uns sehen, wird alles schlagartig gut, soviel ist sicher…….

 

Moinsen.

Mein 2017 fing ganz blöde an. (DateAbsage & schwammige Abschiedsrede via WhatsApp).

Mein 2017 etablierte sich zur extremen 8erBahn der Gefühle für mich.
Mit dem dateMann liefs bis Mitte des Jahres gut. Bis ihm einfiel, mir via WhatsApp mitzuteilen mich nicht mehr treffen zu können//wollen. Heute haben wir den Status umgewandelt. dateKumpel. Auch gut.
Mitte des Jahres lernte ich IHN kennen. Am Anfang via WhatsApp sehr viel und sehr intensiv geschrieben. Und dann sehr flott telefoniert. Stundenlang. Intensive Gespräche.
Das erste Treffen kam auch zügig zustande. In meinem Kiez. Heimvorteil 😉😉
Gecovert. Das habe ich IHM danach erzählt. Fand ER sehr gut.
Das zweite Treffen liess nicht lange auf sich warten. Das dritte war dann das erste ÜFdate. Hihihi….. giggel. Hach
Falls man denkt, ich habe mein Leben komplett auf IHN umgestellt, falsch.
Mein Leben besteht auch aus Familie & Co.
Ich habe mir eine Struktur aufgebaut, die es nach Möglichkeit aufrecht zur erhalten gilt.
Seit 2009 bin ich in Psychotherapie.
Meine Diagnose hau ich nicht en passant raus. Evtl beim 5. Kaffee😉
2017 bekam ich häufiger depr Episoden. Die ich allein durchlebe.
Wenn ich Mal Pi Mal Daumen rechne, komme ich auf ca 25 Episoden. Hört sich nicht viel an. Es waren aber 25 Episoden zuviel. *Sarkasmus Modus*
ER weiss davon. Was auch sehr wichtig ist. Dann können keine speziellen Zuwendungen von IHM an mich angewandt werden. ER hat sogar in einer solchen Episode NEIN zur gewünschten Session gesagt. Weil ich momentan „eingekapselt“ war.
Das spricht sehr für IHN.
Seit November habe ich eine Abmachung mit meinen Eltern getroffen, ICH rufe an. Damit ich zu mir kommen kann. Ruhe finden.
Ich habe durch IHN meine submissive Seite erfahren. Darf sie er//ausleben.
Nicht nur diese. Mein Sex hat sich grundlegend geändert.
Mein Körperbewusstsein hat sich positiv verändert. Ich habe abgenommen. Trage bis jetzt 3 Kleidergrößen weniger. 😀😀😀
Mein Kleidungsstil hat sich durch IHN auch geändert. Mehr Röcke//Kleider. Absätze. Halterlose//Strumpfhosen Ouvert. Ja, die darf ich tragen. Es gefällt IHM an mir. Oder anders ausgedrückt, SOGAR!! 😀😀😀
Ich bin immernoch//immerwieder das JeansGirl.

Die Dezember Feiertage deklarierte ich zu „können weg“ Das Verhalten meiner Mutter mir gegenüber liess zu wünschen übrig.

Wir 2 hatten 7 sehr intensive wunderschöne Tage//Nächte zusammen.
Unser Manifest 😊😊😊
Mein für uns verfasstes persönliches Manifest ☺☺☺
Ich möchte beide nicht mehr hergeben!!
Unser Manifest verstärkt die besondere Bindung. Es gibt mir in schriftlicher Form auch Strukturen vor.

Immer öfter überkam mich Heimweh. Fernweh. Bedingt auch durch meine Wurzeln.

2x war ich Wahlhelferin.
Sogar nach der 2ten mit einer Dankesurkunde vom Bundestag. ( Die wird eingerahmt 😁😁)

Sylvester verbrachte ich quasi allein.
Morgens rief ER mich an. 😊😊😊
Für 5 Std war ich dann bei meinen Eltern. Und dann bei mir allein. SofaSymbiose. Wodka & Netflix.
ER hatte QualityTime with Kids.

Ich habe mich verändert. Sehr zur Überraschung vieler in meinem realen sozialen Umfeld.
Ich bin etwas souveräner geworden. Werde nur noch situativ angebracht, nja…. nenne ich es mal, „sachlich“ bis „guthörbar“.
Ich stoße bei einigen im sozialen Umfeld wegen meines Auslebens BDSM auf zum Teil Unverständnis (was aus Unwissenheit herrührt)

Ich habe im September etwas ertastet. Was nicht zu mir gehört. Wo ER mich sehr unterstützt. Auf SEINE unbeschreibliche Art.
Mammographie und MRT hinter mich gebracht. Mammo war im Gegenzug zum MRT ne kleine Tanzrunde.
(Die hoffentlich letzte Untersuchung steht im Februar an. Sono. Das ist dann ein Klacks)

Meine Reisen ☺☺☺☺
Ja, die waren toll. Norddeich, Hamburg, der gemeinsame Tagesausflug aufs benachbarte Land mit IHM.
Die kann mir keiner nehmen. 😀😀😀😀

Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, nebst der angestrebten med Reha, wieder öfter kleine Ausflüge zu machen. Auch mit Übernachtung.

Ich plane nix.
Naja…….doch etwas …..😉😉😉😉😎😎😎

 

Jou.

Vi ses vi hörs

 

Die blonde Frau……

……….ER//Mein Gedöns mit diesen Gefühlen//und überhaupt

 

 

Moinsen.

Mein MammoTermin steht an. Und in mir macht’s „kadeng kadeng“…..nicht im Partybeat. Eher wie „neeeeeeiiiiiinnnnn“
Dieser Termin ist ja auch keine Einladung zur Party mit Häppchen, Buffet, Getränke..mehr oder weniger leiser Musik.
Ich will’s einfach hinter mich bringen. Mein altes Muster klappt auch auf. 😱😱😱
„Sehr hilfreich“!!! 😤😤😤
Ich gebe mich mal dem alten Muster hin und geh vom worst case aus.
Da wird was gefunden! Hmmmmm….evtl mit nem MiniInvarsiven Eingriff lösbar. Ich glaube, dann würde ich tatsächlich sagen, ‚wenn Sie eh schon meine Brüste öffnen, dann 1. verkleinern und 2. etwas besser in Form bringen‘ Alles medizinisch einleuchtend. Wird dann v d KK übernommen.
*Sarkasmus Modus*

Was mich auch so anpi……ähhmmm auf d Palme bringt, meine BFF weiss vom Termin u richtet keine guten Wünsche aus. Neeeeee, typische BorderLine. Ihr Problem auf d Arbeit u so ist natürlich wichtig!! Wichtiger!! Nur, dass sie es sich quasi angezüchtet hat u niemals mit d Faust auffem Tisch haut. Muss ja nicht d Nikita Nr sein. Aber den „lieben“ Kollegen//Chefs mal souverän mitteilen, dass ihre Nichtwertschätzung echt unter aller Würde ist. Sowas.

 

ER kann aus bekannten Gründen leider nicht beim Termin dabei sein. Dies ist KEIN Vorwurf, dies ist ein Glied der berühmten Kette mit den blöden Verstrickungen. Tja. 🙈🙈🙊🙊Hööömmmmm.
Wir sind jedoch stets u ständig via wa zB im Kontakt. Wäre ER ländlich entfernt, es gäbe kein Hindernis oder irgendwas anderes, was IHN daran hindert zu mir zu kommen.
So telefonieren und wa wir halt.
Bis zum ganz baldigen Treffen 💓💓😊😊😊😊 Und diese Zeit wird formidabel schön. Ich weiss es!!!
Nur wir beide!! 💞😊😊😊 Zur Überbrückung bis zum Treffen wird telefoniert, Sprachmitteilung von IHM an mich. Fotos, besondere Texte hin und her geschickt. Und dann habe ich ja noch 2Tshirts die nach IHM duften💞💞💓💓💓😊😊😊😊
[Ich nehme mir „frische“ von IHM mit 😉😉😉] ER hat auch von mir ….. TShirt…😊😊😊
Wir freuen uns auf aufeinander 😊😊
Bei IHM bin ich zur Zeit wie ne 15jährige. Voller Neugier. Voller Vorfreude. Nur nicht im Verhalten. Nicht zickig. Auch wenn bei mir akut auch innerlich sich umdreht.

 

Das andere was mir auf die Neuralgien geht: das unverschämte Verhalten einiger Kerle. Die in Frauen Freiwild sehen und sich in Jäger der übelsten Art verwandeln. TSSSSS. Nicht nur in der virtuellen Welt. Nein, auch IRL!! Mir ist bewusst, dass die echt anständigen Kerle darunter leiden. Sie nicht wissen, darf Mann der Frau das Kompliment aussprechen, über ihre Augen oder so. Dürft ihr!!
Losgelöst wurde der kollektive Aufschrei und die neuerlichen Bekenntnisse der Frauen durch einen mir völlig fremden amerikanischen Produzent.
Amerika ist in diesem Punkt nicht weit weg. Plötzlich rückt POTUS im Hintergrund 😏😏😏

 

Durch das GesamtChaos bleibt mein Hunger//Appetit auf der Strecke. Ich verliere an kg. Ohne es zu forcieren. Ist einerseits nicht schlimm. Wird nur langsam teuer.
Ich esse quasi (ohne seiner Fittiche zu sein) alles….bzw….nicht so besonders gesundes Zeug. Und verliere Gewicht. 🙊🙊🙈🙈 Hööömmmmm
Wird Zeit wieder einen längeren Zeitraum bei IHM zu verbringen. 😉😉 Bekommen wir hin.

 

Durch meinen letzten Blogbeitrag bin ich mit 2 Doms ins Gespräch gekomnen. Oder umgekehrt. Wir unterhielten uns im sozialen Netzwerk über meine Sichtweise als Sub, ob des Verhaltens einiger [auch sogenannter] (Dumm)Doms. Fand ich sehr interessant. Den Austausch als solchen und die neue Gesprächs Ebene. Da ist mir aufgefallen, noch ernster genommen zu werden. Ohne Reduzieren meiner Person als Frau. Es ergeben sich Augenhöhe Gespräche.
Ich habe meinem Dom//Herrn am Telefon gesagt, daß ich gerne mit {……der betreffende Herr hat einen AvaNamen aus dem römischen …..} persönlich reden würde. Zum Austausch. Gesprächsaustausch! Mir gefällt die ruhige Art des betreffenden. In Anwesenheit von IHM. SEINE Reaktion: ja, klar. Geht in Ordnung.😊😊😊

 

Mir ist grad eher solala…..ich bin wirklich sehr froh, wenn’s geschafft ist.

Noch froher, wenn SEINE Arme sich um mich legen.
Im sozialen Netzwerk habe ich etwas für IHN geschrieben u fixiert.
Tja.

Ich merke wie mir die spezielle Zuwendung fehlt. SEIN mich bespielen. Nicht NUR das. Nicht mehr lange…….nur noch einige Stunden…..😊😊😊

Jou
Vi ses vi hörs

 

…..💖…..

Die blonde Frau………

ER//unsere Gespräche//unsere intensive Zeit

 

Moinsen.

Ich habe echt Glück mit meinem Herrn/Dom. Was ich so im sozialen Netzwerk mitbekomme, auch durch öffentliche „Unterhaltungen“, da wird mir das 💝 schwer.
Ein sehr wichtiger Bestandteil ist (jaaahhhhhaaaaa, es ist wie ein Mantra😉😉): KOMMUNIKATION!! Die ist nicht bei jedem D/s „Gefüge“, anders kann ich’s nicht ausdrücken, nicht so gegeben//ausgeprägter Natur.
Ich bekomme aus dem Hintergrund oder im direkten Gespräch etliche …..hmmmmm….. Merkwürdigkeiten seitens der „Herren“ mit. Für mich völlig unvorstellbar nicht mind 5x/tägl was von IHM zu hören//lesen, ausser die Umstände lassen es nicht zu.
Selbst wenn ER ausserorts ist, schreiben wir uns.
Mein Glück, dass ich von IHM Sprachmitteilungen//Videos//Fotos habe. Die Sprachmitteilungen helfen mir immer in der Zeit, wo wir physisch getrennt sind, dies besser zu überstehen. Auch die Videos 😏😏😉😉😉💝💝💝
IHM würde es im Leben nicht einfallen, sich warum auch immer nicht zu melden.
Naja, es ist derzeit physisch auch etwas……. räusper……ich rede hier vom bespielen!!! Das gebe ich unumwunden zu, es fehlt. Tja. Dafür wird’s beim nächsten Treffen um sooooo schöner//intensiver 😊😊😊
Wir sind ja auch nicht mit anderen D/s’ler vergleichbar. Bei uns 2 geht’s ja weit drüber. Wir wohnen nicht in einer Wohnung. Aber auch nicht so weit auseinander wie andere D/s „Gefüge“//Pärchen. Sollte ich IHM mal signalisieren, dass es mir mehr als eine Freude IHM dienlich zu sein oder IHN treffen zu wollen, passiert dies. Vlt nicht immer, aber immer öfter ( der musste 😉😉😏). Und wenn’s zeitlich bei IHM klappt//passt. Es kommt echt selten vor, von IHM einen Korb zu bekommen.
Ich habe auch durch den dateMann gelernt, kletten//klammern => übel hoch 10.
Ich lerne 😏😉😉
Wir müssen aus bestimmten Gründen unsere geplante Reise ins Land meiner Erziehung verlegen, was nicht heißt, dass wir uns nicht sehen. Einen wuschö Tag bekomme ich. Ja, ER auch 😏😏😉😉😊😊😊
Bei IHM bin ich 💯sicher. ER ist mein Protektor. ER würde jeder Person zeigen, was es bedeutet mich schlecht zu behandeln. Und nicht auf die physische Tour. Wir sind uns in vielen Bereichen gleich: zB sehr wortgewandt, hohe IQs//EQs, sehr gut ausgebildet, kurz…..uns jeden für sich könnte man als Telefon Joker einsetzen.
Wir wären nie zusammen, wenn ER weniger drauf hätte als Brot, was bekanntlich schimmeln kann. Ein Mann dumm wie ein unbeschriebenes Blatt Papier……örrgs, brrrrrr, Schauder, NEIN!!!
Auch Männer mit dem Mindestmaß an guten Manieren, Nein!!! Solche weiße ich mittels eines Blicks in die Schranken. Kapieren die den nicht, wird meine wohltemperierte Stimme Solinger Produkte gleich. Und arktisch!!!
Wenn ich so mitbekomme, dass einige „Doms“ minütliche Abläufe ihrer Subs haben WOLLEN, nicht möchten, WOLLEN, ja geht’s noch⁉ Und sich aber nicht im geringsten um die Gefühle//Bedürfnisse ihrer Subs scheren. Neeeeee, meine „Herren“ so nicht!
Mir wird auch richtig übel, wenn im sozialen Netzwerk Abstimmungen getroffen werden, öffentlich, was d Sub zB auf der Arbeit tragen soll. Neeee, da dreht sich mein Magen samt Inhalt auf links. Neeee, diese Typen sind keine richtigen Doms, die sind für mich nicht trocken hinter den Ohren. Die sollen nochmals in die Spielkiste und sich dort austoben. Von mir bei dem gr schwedischen Einrichtungshaus. In die gr Kiste mit den Bällen. Aber denen darf sich keine Frau als Sub anvertrauen. Fuck. Never.Ever!!! Diese Typen sind 🔥 gefährlich. Für die Frauen.
Ich hab’s schon mal gesagt, FSOG gelesen zu haben oder die Filme gesehen zu haben, heisst nicht den Abschluss als Dom erlangt zu haben. Oder denken, dass jede Frau//Sub als „O“ sich für diese Typen jedem ihr fremden Mann hingibt. Auch hier: NEIN!!! Buch//Film//Sinn nicht verstanden, Klassenziel nicht erreicht. Setzen,6!!!
Ich nehme mir die Freiheit mal raus, so offen darüber zu reden, da mich BDSM jetzt eingesogen hat. Ich ausgebildet//erzogen werde. Ich mich 💯damit beschäftige, mich vertiefe. Und ja, da ich über ein gesunden Menschenverstand verfüge, darf//kann ich mitreden. Habe bei einem Thema keinerlei Ahnung, halte ich ganz gepflegt, Verzeihung, meine Fresse! So einfach.
Durch seine Hände und IHN als solches werde ich immer stärker. Souveräner. Was mir in bestimmten Situationen sehr zugute kommt.

Ein kl Bsp: beim Training meinte ein mir neuer Mitsportler sich in einer TrainingsEcke ausbreiten zu müssen. Ohne Rücksicht einfach seinen ganzen Kram „hübsch“ verteilt. Ich bat ihn höflich seine Sachen an sich zu nehmen, damit ich 1. ans Gerät konnte u 2. mein Tuch ablegen kann. Als er mitbekam, d der Stuhl, den er als Ablagedepot für sich auch in Anspruch nahm, nicht als Unterstützung für mich am Seilzug genutzt wurde, dachte er….dachte!!! er könnte mich stimmlich runtermachen. Falsch gedacht. Meine Hand schoss nach oben, als Zeichen für  „so nicht!!“ Ich gab ihm stimmlich souverän zu verstehen, mir gegenüber die Tonlage zu ändern u das Verhalten auch. Passte dem Mann nicht. Tja. Erstaunt kein zittriges blondes Weibchen zu erleben, hat ihm den Rest gegeben. „Schön“, dass der sich ausgerechnet bei den mir bekannten Mitsportlern beklagen wollte. 😈😈😈

Äähhhh, wo war ich?
Achja, ich kann’s nicht oft genug sagen, ich habe ein solches Glück, dass ER in mein Leben trat. Klar, ER auch. Mit mir. 😉😉😉
Mit diesem Hintergrund möchte ich am liebsten der ein oder anderen Sub in die Arme nehmen und dann die Augen öffnen. Oder wenigstens trösten. Trösten ginge dann auch. Wer weiss, vlt treffe ich mal die ein oder andere persönlich. Zum ☕ oder so. Klön Schnack. Austausch.
Wo ich auch was mitnehmen kann.
Ich, die newbie.
Mir wird im sozialen Netzwerk schon geholfen. Mit guten Ratschlägen//Hinweisen (*sie* weiss bescheid 😉😉😉).
Es ist wie in der Schule beim BDSM, Theorie und Praxis……. GALAXIEN!!!! Du bekommst den Grundstoff mit, was Du dann für Dich draus machst, Deine Sache.
Mein Kopfkarussell und meine Neugier sind auch nicht immer praktikabel, nicht weil sie nicht funktionieren. Sondern, weil hier auch Galaxien aufeinander treffen. Einige Fantasien sind nicht für meine Praxis gemacht. Punkt. Und da bin ich echt glücklich, dass ER diese NICHT in die Tat umsetzt. Sondern mich in den Punkten stoppt. Mit mir glasklar kommuniziert. Mir erklärt, warum dies nicht bei mir funktioniert.
Oder umgekehrt, wenn doch. Dann!!
Wie heisst es so schön, Übung macht klukk. Mit mindestens 5k!! 😉😉😉
ER würde niemalsnienich etwas an//mit mir ausprobieren, wo ER genau weiss, dass das schief gehen kann oder schlimmsten Falls mein Vertrauen in IHM dann irreparabel perdu ist. Ich IHN verlasse.
Im Umkehrschluss darf ich fragen……wie eine 15jährige. Meine Neugier nicht verstecken. Oder auch evtl Fragen stellen, die vielleicht unbequem sind. Für IHN.
Wir haben eine frische Abmachung, sollte mir eine Antwort wehtun//nicht gut tun, wird ER es so kommunizieren. Mir signalisieren, bis hierhin. Aber auch eisklar. Keine Blabla Antwort. Sehr verständlich u empathisch!!
Kommunikation!! So wichtig…..in allen Bereichen des Lebens.
Und ein Urvertrauen in den jeweiligen. ER vertraut mir.💯 Im🔥Fall sein Leben. Weil ER weiss, dass ich dann 💯 funktioniere. Um wahrsten Sinne des Wortes!! Mein Hirn auf „Funktionieren“ schaltet. Die Schalter „Gefühle“ umlegt. „Kühles Handeln“ auf 🆒🆗& ON! Hört sich kalt an, ist jedoch lebenswichtig. Danach…… Wenn alles gut geht//geklappt hat: AFTERCARE!!! Nur für mich.
Will sagen, wir können uns aufeinander verlassen. Wir können uns fallen lassen. Gegenseitig. Wir fangen uns IMMER auf. In jeder Situation!!!

 

[24/7 ist beiderseits das Ziel, dennoch  sind wir noch  ein gutes Stück entfernt, auch  wenn es eine leichte Form davon ist und bleiben wird. Bin ich bei IHM, dann bin ich ganz SEINE. Das tut mir derzeit sehr gut.]

 

Um auf meine ersten Gedanken zurück zukommen, dies fehlt mir bei anderen D/s allein beim lesen//zuhören.

Jou.
Vi ses vi hörs

 

…..💖…..

Die blonde Frau…………

 

ER//Feiertage als solches//Hööömmmmm

 

Moinsen.

Feiertage sind schon was ….tolles. Die einen entspannen so richtig. Also mit nix tun und so.

Ich nicht. In mir hat sich eine verdammte (leider sehr bekannte)! Unruhe breit gemacht. Diese Energie verwandelte ich diesmal in kreative Umorganisation meiner Bütze um
Vielen als „aufräumen“ bekannt.
Als reine Ablenkungsmassnahme!!! ER ist auswärtig. Ich hätte echt nicht gedacht, d diese Tage ohne IHN mir soooo lange vorkommen. Mir etwas schwer ums Herz wird. Mein Kopfkarussell weiss ja was ER mit wem macht. Blöd.
Also versuchte ich meine Bütze auf links zu drehen. Meinen SuB am Nachttisch umgeräumt. Mein SuB? Der Stapel ungelesener Bücher. Davon habe ich……ja….ne Menge 😏😏😉😉😉. 
Schreibtisch leergefegt.
Boah……ich glaube jetzt wieder 2qm mehr Platz zu haben. Danach kam erstmal die EndorphinAusschüttung. 😀😀👍👍👍.
Fast so wie nach 1,5 Std intensives Training. 👍😀😀.
______________________________
______________________________
Bis ich mich im sozialen Netzwerk einloggte. Und auf einen Beitrag von IHM stiess.
ER ist grad nicht greifbar für mich und deshalb kann ich IHN nicht fragen….
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Jetzt komm ich nochmals auf mein Kopfkarussell zurück. Rumms!!!!! In Kürze und sehr prägnant!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ER fehlt mir.
Schlicht und ergreifend.

____________________________________________________________

Es kommen noch andere Faktoren für mein Tief dazu:
1. d dunkle Jahreszeit
2. ‎November
3. ‎es wird früher dunkler
4. ‎d Tage kürzer
5. ‎mein Immunsystem (Körper) spielt grad verrückt
6. ‎der anstehende MammoTermin.

Wie immer um diese Zeit. Alles auf einmal.😑😑😑😒.
🙈🙈🙉🙉 Hööömmmmm

Vi ses vi hörs

https://youtu.be/10XR67NQcAc

https://youtu.be/m3i4S4E7h3I

https://youtu.be/qFJFonWfBBM

https://youtu.be/e5nIS7LFKd4

https://youtu.be/Q_oFL_b719g

Bei Sertab E & Ruslana mich tanzend austoben hilft 👍👍😊😊😉😉
AC/DC sowieso 😉😉✌✌

Die blonde Frau…….

…..und das irgendwie nicht enden wollende GefühlsChaos

 

Moinsen.

Wenn mir jetzt jemand mit „Die Zeit heilt alle Wunden“ um d Ecke kommt, muss mit einem richtig todbringenden Blick rechnen. Wer hat sich  denn diesen Spruch  ausgedacht??? Jemand, dem niemalsnienich  das Herz gebrochen wurde, sozusagen so zu sagen

In dieser Form habe ich bisher so noch nicht gelitten, nunja….irgendwann issja immer das erste Mal….schnaub Mein Therapeut meinte in der letzten Stunde vor meinem Urlaub, da ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Und gab mir 75 – 85%, d sich jener dateMann    1. bei mir weiterhin melden wird und 2. sich das mit dem nicht mehr treffen wollen noch einmal überlegen wird.  Ich  stell mich  auf die restl 25 -15% ein.

Was nun jedoch für mich  auch neu ist, wie Kai aus der Kiste meldet sich plötzlich ein Mann bei mir via wa, den ich während meiner letzten Reha in HG via www……com (ich nenn mal keine Portalseite 😉 😉 😉 ) kennenlernte. Er kam extra für mich nach HG . Ohne ein dato aktuelles Foto von mir gesehen zu haben ( zu dem Zeitpunkt war ich noch  sehr drall ca 35 – 40 cm; mehr Körperumfang als jetzt). Ein blindes treffen. Ich bekam Fotos 😉 🙂 🙂 Damit ich mir im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild von ihm machen konnte. Und ja, mir gefiel was ich sah. An dem Tag (ein Sonntag) war ich  viel draussen. Und kam dann knapp 3 Std vor blindem Treffen aufs Zi zurück. Schrieb ne SMS, d ich mich freue. Unterschrieb d SMS mit dem Nicknamen, den ich  während des sehr laaaaaaaaangen Telefonats am VorVorTag bekam. Es folgte d SMS, d google ihm mitteilte 1 h vor Treffen in HG einzutreffen. Zurück geschrieben „Schaff ich!!!! Bitte nicht mehr texten“ Ab ins Bad…..verkürtzes Aufhübschen//auffrischen meinerseits. Ausnahmsweise zum schwarzenLidstrich den flammneuen tiefroten Lippenstift. Fertig!!! Treppe runter…durch d Lobby, wo meine BezugsMänner ob meines Aussehens mir HandHerzen zuwarfen und mir damit signalisierten: YES!!!!!! D von  anwesenden Frauen mir schnippische Laute entgegen brachten: YES, alles richtig gemacht……;) 🙂 🙂 🙂 Ich geb sonst n damm shit auf d Meinung anderer was meine Kleidung//Schminke angeht, aber DA!!!! Im FlugSchritt runter zum TreffPunkt. Währendessen kamen mir auch MitRehas entgegen, die mir viel Spass wünschten.      5 min vor Trefffen….durchatmen…….kühle NovemberFrühAbendLuft einatmen…..Im Fenster Kontrollblick…..mit dem Rücken zum TreffPunkt auf ihn wartend…..Musik von der Eisbahn (im Kurpark) lauschend…..kl Umdrehung Richtung P-Haus……Da erscheint er und ……flüchtet nicht!!!  5 -6 superschöne Stunden verbracht, inkl sichnäherkommen auf Rückbank seines Autos 😉 😉 Kein Sex in diesem Sinne. Lippenbekenntnisse….Fingerfertigkeiten…sowas….. Er fuhr mich  hoch zur Klinik (SperrStunde grins)   Kontakt  im Heimatort wieder aufgenommen……bis……Absage.     Jetzt wie gesagt gibts ihn wieder in meinem chaotischen Gefühlsleben…….hmmmmmmmmmm    Sehr schöne, persönliche Telefonate und wa.    Gestern die Einladung „zum Kaffee“. Zuerst war ich HEYHOOOOO …..aber dann……neeeeeeeee….ging nicht…..ihm ne wa geschrieben, mein NichtErscheinen mit der konfusen Trennung erklärt. Eine sehr liebe verständnisvolle „alles alles gut“ wa von ihm erhalten.

Meinem innigen DomFreund eine wa geschrieben. Er rief sofort auf seinem Heimweg an und verstand meine Gefühlsregung, warum ich nicht zum  – ich nenn ihn mal hier HGRehaBesucher ; mein innigerDomFreund und ich nennen ihn anders 😉 😉 – …auf dessen Beruf bezogen, da ich jedoch diskret bin – aufs  „StellDichEin“ gehen konnte. Es kam ein tiefes Gefühl zum anderen. 

Am späten Abend bekam ich ne wa vom HGRehaBesucher, ob alles gut sei bei mir. Wir telefonierten dann 2 Std. Für die nä Einladung…nä Treffen steht sabbeln und Kaffee trinken an. Echtes KaffeeTrinken!!!  Mit so viel Verständnis auf seiner site habe ich ehrlich nicht gerechnet. Altes Muster….seufz Daran arbeite ich….fortwährend

Jetzt fahr ich  erstmal an d NordSee und lass mir den Kopf durchpusten……zu mir finden, in der Stille…..die Stille geniessen…eine Tag rüber auf d Insel……sowas

Und ja, diejenigen welchen die den dateMann mit unrühmlichen Namen betitulieren haben recht. Da bin ich von meiner Ratio noch nicht. Das braucht Zeit. Die ich mir nehme. Die ich bekomme.   Momentan hören meine Nachbarn Lieder wie „Hopelessly Devoted to You“ oder Tina Turner „Missing you“ oder Ich & Ich „Du erinnerst mich  an Liebe“ oder Clueso „Wenn Du liebst“ oder Garth Brooks rauf & runter …..ABBA „The Winner Takes It All“//“One of us“………… Der Tag wo ich wieder InExtremo & Co höre kommt…..dochdoch

Diese brokenheart Krise aus(durch)leben…….und auf den erlösenden Moment warten//hoffen. Das geht…mit Hilfe des viel zitierten innigen DomFreund und einem gut koordinierten sozialem Umfeld und meinem Sport.

…maybe sequel follows     

Att fortsätta

vi ses vi hörs

 

 

 

 

Die blonde Frau und

ihr Gedöns mit den Gefühlen 2.0

 

Moinsen.

Mein Grund meines undefinierbarenBeziehungsstatus´ mich endlich nach gefühlt nichtzählbaren Tagen an. Erzählte erstmal n büschen von der Kreuzfahrt, den Landgängen und so……..             Auf wa hab ich ihm eindeutige Fotos geschickt (nicht von mir), als kleiner Anreiz endlich aussem Quark zu kommen und ein date auszumachen. Zum einen weil ich in ein paar Tagen fürne Woche weg bin….und bis zum Oktober ist es auch noch lang hin. Für Oktober stand ein zweitägiges Treffen schon fest, dachte ich………   Im Reisebüro ein hübsches DZ gebucht ( 3 Nächte)…..- als EZNutzung, offiziell-            Wie gesagt, erstmal so ein bischen von der Kreuzfahrt erzählt, bis ich ihn auf d gesendeten Bildchen ansprach, die ihm sehr gefielen und von ihm ja auch mächtig positiv kommentiert wurden. Ich bekam auch  während der KreuzfahrtZeit innige waNachrichten mit KussHerzMundEmojis ( ab und zu 4 in einer!!!!) 2 Tage vor seiner Reise war ein TelefonDate ausgemacht, was wegen beruflichen Gründen flachfiel, bzw, ich ihm im VernunftModus erliess, mit den Worten „….lieber sehe ich Dich super erholt/entspannt nach der Reise………..nehme Dir den Druck ab…..“ Was er mir mit liebevollen Worten dankte. Tja, d Vernunft….grummel            2 Tage später flog er mit IHR Richtung……… und betrat für 10 Tage das Schiff. Hmmmmmmm…..                            Und heute endlich das TelefonDate……yiippppiiieeeee……..es fing sooooooo leicht an….mit diesem touch of tenderness seinerseits.  Dann kam meine Frage, ob des treffens…….die er wie folgt beantwortet:“ Jaaaaaaneeeeeee, alsoooooooo….“ „Äääähhhhh, ich nöle Dich nicht an und unter Druck setzen auch nicht,oder?“ – „Jaaaaa…neeeee…jaaaaaaa….neeeeee, ich möchte Dich nicht mehr treffen. Ich möchte kein schlechtes Gewissen mehr haben.“ Ich“……..———-…..“ Was am Telefon natürlich latent suboptimal ist, da der andere…..nicht wahr??!!!! Er:“Ich möchte//will Dich  als Freundin und mit Dir im Kontakt bleiben, weil Du mir wichtig bist!!“ >Jaaaaaaaaa, klar, weil ich jemanden sooo wichtig bin, macht Mann qua am Telefon „Schluss“…tsssssssssss……. <Das Gespräch ging dann weiter, diesmal gings um meine beiden Urlaubswochen, d er sich denken kann wie sehr ich jetzt erstmal Ostfriesland//Norddeich geniessen würde. Und dann im Oktober HH.HH ist ein GeburtstagsGeschenk meiner Eltern. Achja, Geburtstag, er vergewissterte sich , dass ich am ……… Geburtstag habe, weil er mir doch  was schicken will.         Das Gespräch neigt sich dem Ende zu und er verabschiedet sichwie folgt von mir:“So, meine Süsse, mein Liebling…… mein Liebes, wir sprechen uns und schreiben//hören. …….bis später“

Ich  weiss es ja nicht, oder aber ich bin da altmodisch. Für ein solches Gespräch ist doch ein persönliches Treffen drin. In der Öffentlickeit, Kneipe/Bar/Cafe/Restaurant……..und, hey, ich bin Halbschwedin, d.h. in d Öffentlichkeit ist keine Szene von mir zu erwarten. Naja, ich  halte es jetzt mal mit dem Bond Film „never say……“              Was mich  so gefühlschaotisch erwischt ist, d wir vor ein paar Wochen/Monaten ein KrisenGespräch hatten (#DEJAVUAlarm, auch am Telefon) wo wir über unseren udbs sprachen und das treffen im allgemeinen, wo sich erst darauf geeinigt wurde, reden, telefonieren ja, treffen nein…….. bis er wieder zärtliche waNachrichten schickte.ER!!!!!!  Wie gesagt, auch  während der Reise kamen eindeutige Nachrichten.                        Kaum aufgelegt, kurz durchatmen……..rief eine Freundin an, die zwar bemerkte, d ich nicht lustig drauf bin, aber es sich nahm, ihn noch verbal eins überzubraten und mir zu sagen „Schau mal, er ist doch gebunden, da hattest//hättest Du eh nicht soooooooo viel von ihm“ Gut, d in diesem Moment ihr smartfon klingelte………SACHMA!!!!!       Meinem innigen, sehr vetraut-verbandelten DomFreund via wa über meinen akuten Status informiert und mitgeteilt, was mir nebst Wodka guttun würde. Es folgten ganz liebe Worte und „Finger weg vom Alkohol .Das andere  denke ich mir 😉 😉 “                 Es war schön und gleichzeitig für mich komisch ausgerechnet bei ihm am Telefon leise zu weinen und rumzuschniefen.

Bis jetzt kam noch nichts von IHM. Ich hab ihm #ausGründen nicht via wa kontaktiert. Meinem Therapeuten eine kurze „Vorwarn“EPost geschrieben.

Auf Anraten und liebgemeint, mir Knäckebrot mit lecker Belag zubereitet, welches ich leider nicht geniessen konnte, weil plötzlich Kreti und Pleti mich  anrief.

Und das mit dem früher ins Bett gehen….Blick auf die Uhr (02:35 morgens//nächtens)…..neeeeeee, bekomm ich  auch nicht hin.

Jetzt muss ich  erstmal wieder an mich  denken und zur Ruhe kommen – mal wieder-. Aus VernunftsGründen sollte ich IHM ne wa schreiben „Lieber …….., so kann ich das nicht. Adieu“ Aber die liebe Vernunft.

Ein therapeutischenAnsatz werde ich umsetzen: sehr intensiv trainieren. Mich nicht verkriechen. KommtgarnichtinFrage!!!!!

Nächste Woche mich mit meinem DomFreund treffen. 🙂 🙂 🙂 🙂

Nächste Woche die Wohnung urlaubsmässig umräumen.

…….nicht in das alte Muster „Bin ich  denn doof?“ verfallen, diese Frage stellte ich IHM am Telefon, was er verneinte. Und  es quasi auf sich nahm. Das doof-sein.

Ablenkungsprogramme einhalten……es wird nicht leicht. Aber leicht war letzten Monat….augenroll

Uffffff

vi ses vi hörs

 

 

 

 

Die blonde Frau….

….und das Gedöns  mit ihren Gefühlen

 

Moinsen.

Hmmmmmm………zur Zeit bin ich in einem unerklärlichem Gefühlszustand……obwohl…..ist eigentlich  ganz einfach. Mein DateMann befindet sich  auf Kreuzfahrt im westlichem Mittelmeer bis zum nä Sonntag. Seufz

Auch  wenn whatsappNachrichten/täglich eintrudeln……d westliche Mittelmeer kann frau dann schon weit weg vorkommen.

Ich lauf  unrund.

Donnerstag bei meinem sehr engen, innigen DOMFreund (mit dem unerklärchen Band zwischen uns – er wurde im letzten Beitrag schon erwähnt; kl Hinweis 😉 😉 ))  eine „Spiel“Runde eingelegt, das tat mir gut. Ich konnte abschalten. Ihm d ganze Kontrolle abgeben. Vertrauensvoll. Wen jemand jetzt denkt, ich  wurde übel „verprügelt“: NEIN!!!!! Das Bild//Image v BDSM muss sich  grundlegend in den Köpfen Nicht-BDSMler ändern. BDSM hat ganz viel mit Vertrauen( beidseitig), sehr guter Kommunikation, abstecken von Grenzen//Tabus, Sicherheitsgefühl und ……zu tun.  #50SOG gibt ein falsches Verständnis//Bild ab. Ich  sag das man  so weit wertfrei wie möglich……..

Das ich mich  dabei an d Schulter verletzt habe, meine eigene Schuld. Ich muss doch  durchs Training wissen, wie ich mich  wann zu bewegen habe……. aber Nein, es gibt Situationen, da schalte ich  ab……. so wie b floggern  Die Striemen//“Markierungen“ trage ich mit……Stolz und als Zeichen für das schöne Gefühl….. diesen süssen Schmerzen, der mich  auch in einem besonderen Zustand bringt 😉 🙂 🙂 .Ich  wurde danach schön massiert und in den Armen  gehalten. Ich  wurde nach der MiniSession liebevoll umsorgt. Und bemerke immer mehr, wie gut mir das tut. Meine devSeite mal aus(er)leben. Im handelsüblichen Alltag bin ich  dominant unterwegs und steh meine Frau. Bei IHM darf ich  quasi//sozusagen so zu sagen meine andere Seite aus(er)leben. Mit allem Zipp und Zapp. Ich teste meine Grenzen immer wieder aufs neueste aus. Und wachse dabei beinahe über mich.Ich  werde nicht den Rang der“O“ einnehmen//erreichen, dafür bin ich (wohl) nicht dev genug.Ich  lerne auch für mich  selbst nicht immer alles zu hinterfragen//in Frage zu stellen, in diesen besonderen Momenten…….. nicht ganz einfach für mich. 😉 In diesen Momenten weniger bis gar nicht denken ist eine Herausforderung für mich.so wie ER. ER ist kein handelsüblicher Mann, der wie andere Männer auf meine Reize// Signale anspringt. Nicht in die „Hols Stöckchen, Fido“-Haltung geht. Im Gegenteil. Ich lerne ihn anders zu triggern.  😉 😉 ER weiss bei mir „Knöpfe“ zu betätigen, die haben andere //“Stino“Männer nicht gefunden. HMMMMM…..dabei ist das gaaaanz einfach: Mich  einfach mal genau anschauen…auf meine Reaktionen  achten…..Atmung und Blicke und so….Auch  auf die Laute, die von mir gebe. SEHR WICHTIG!!!! ……ein knurren ist nicht immer ein wütendendes knurren….. ER weiss meine Laute einzuschätzen. Und wenn wir nicht zusammen sind trage das Halsband, am Handgelenk. Es hält auch mein analoges Tagebuch  zusammen. Also…ist ER zugegen, gedanklich!!! Was ER immer ist!!!

……..zurück zu meinem merkwürdigen, blöden Gefühlschaos. …..also…….wie gesagt, mein dateMann auf Kreuzfahrt, jaaaaaaahhhaaaaaaaa, dieser ER hätte mich mitnehmen können……NEEEEEEE, weil gebunden. Und mich  gabs bei ihm letztes Jahr b Buchung d Kreuzfahrt noch nicht auffem Zettel. Es sind auch berufliche Widrigkeiten dazwischen gekommen, die uns:     1. ein Telefondate und 2. ein persönliches treffen nicht ermöglichten. Blöd. Dann siegt auch noch  meine Vernunft. Das ich ihm durch  eine wa den Druck abnehme…….und danach in ein tiefes Loch  rutschte. Vernunft….fluch…motz…..dann wenn sie gebraucht wird meinerseits….wech…. Heute ist T4 d Kreuzfahrt. Seufz……..

Ich  schätze es liegt an den WE, d „meine“ beiden Männer für mich nicht verfügbar sind 😉 😉 So isses nunmal mit gebundenen Männern. Ich höre ein 2faches Aufschreien in meinem sozialen Umfeld…grins……mit riesig weit aufgerissenen Augen:           1. mit einem gebundenen Mann in einem undefinierbaren BezStatus und 2. BDSM, SchockschwereNot….TJA!!!! Jedem(r) sein//ihr plaisir. Schön, d Ausruf :“Waaaaassssss???? DU und BDSM?????“ Gefolgt von „Da gibts Du doch alles von Dir ab“ & „Wirst Du da blutig geschlagen“ – augenroll- &“Du bist doch keine….wie heisst das noch?“ & „Seit wann das denn??“ …..hach….ich bin das rechtfertigen und erklären soooooooo müde. Als Hinweis, d BDSM nicht heisst „blutig wie ein rohes Steak“ gehauen zu werden und das da sooooooo viel mehr Facetten hinterstecken//vorhanden sind……..knurrrr…schnaub……Ich empfehle ein bestimmtes Buch, welches ich  gelesen habe. Oder Dokus. Nicht die auf bestimmte privaten TVSender. Oder…..grins……spreche eine  versteckte Einladung aus. Vielleicht würde ER ( 😉 😉 ) ja gerne mal in Sachen „Aufklärung“ einspringen…sozusagen so zu sagen. Um mal das Kopfkino in die richtige Richtung zu bewegen. Dies meine ich  völlig wertfrei. BDSM hat ja nix damit zu tun mich//andere „mürbe“ zu machen. Ich für mein Teil bemerke, d mein Körpergefühl//Selbstbewusstsein//Selbstwertgefühl seitdem gesteigert wird. PUNKT

Da ich  ja um 30 cm Körperumfang (mittig) geschrumpft bin, gehe ich mit mir anders um, kleide mich seitdem anders, öfter mal gewagter, noch  weiblicher, selbst als JeansGirl strahle ich enorm was aus………..ich  ernte Blicke, da hatte ich nur von gelesen. Grins

Jetzt erstmal mein GefühlsChaos in Ordnung bringen und weitersehen. Mir heute und d kommenden Tage//Nächte 😉 😉 was richtig gutes tun. Sie verstehen (um es mal in twitter zu sagen) …..dummerweisse waren d 2 Tafeln Schokolde gestern zwar im kurzen Moment lecker, ohne Frage……..aber völlig suboptimal, um nicht zu sagen…kontraproduktiv. Das bekomme ich mit YogaFiguren und dem morgigen intensiven Training wieder hin. Aber d mussten gestern sein. Und jetzt tut die blonde Frau was gutes für sich: sie yoga`t. Ich  weiss das Verb gibt es nicht. Warum eigentlich  gibt es dafür kein Verb??? 😉 😉 😉

 

vi ses  vi hörs