#WIRZEIT

Moinsen.

Wieder auf dem heimischen Sofa. Die Zeit mit Sarah flog quasi. Auch ohne Serien Süchteln.

Ich kam am Vormittag an. Frisch gemacht und zum großen SuperMarkt rasch, NaJa so rasch wie es mir gerade möglich ist ^^, LebensMittel fürs Abendessen & Frühstück gekauft. Sogar etwas SüßKram, was bis auf eine Tüte ungeöffnet bei Sarah unter Verschluss deponiert ist. 😉

[ich habe mir die #NoExtraSweetChallange auferlegt]

Ich habe vom KiWE einiges erfahren, selbst vom Fortschritt in Sachen #DERVorfallundDieFolgen erzählt.

Viel gelacht.

Gestern sind wir zu einem riesigen MöbelHaus gefahren. Nein, nicht der Schwede 😉

Im Restaurant lecker Schnitzel gegessen. Richtig große.

Danach kurz im NachbarOrt einkaufen. Wolle, KreppPapier (SEUFZER, das falsche), Drogerie Kram. Unter anderem im türkischen Supermarkt. Leckere WasserMelonen Hälften. Nicht sooooooo Süss. Für meinen VitCSaft: Pampelmuse und Orangen.

Neben dem Supermarkt ist eine Filiale der FitnessGruppe KörperFormen. Sarah las „Formen“ und ich „For Men„. TJANUN 😂😂

Wir haben zusammen gekocht. Beide Abende. Diesmal kein LieferDienst. Ich finde das super.

Ich durfte meine Sadistische Ader befriedigen: den Rücken von Sarah mit Kaltwachsstreifen zu Leibe rücken. Grins. Das hat mir Spaß gemacht. „Fertig“ „Echt?“ „😐“ TJANUN. Ihren Rücken eingecremt. Ist ja nicht so, dass ich nicht fürsorglich bin ^^

Schnell geduscht. Diese Streifen haben es in sich. Meine Schulter kam nicht zu kurz im PflegeProgramm: mit einem GelKissen versorgt. MikroWelke auf 900W//3Minuten. HACH.

Danach erstmal die WasserMelone genascht.

Dann wollte ich kurz nochmals bei Twitter „vorbei schauen“, weil ich eine Antwort erwartete. Nix. Ich sollte mich verifizieren. Kein Thema ansich. Nur, hüstel, ich hatte das Mobiltelefon natürlich ZuHause, um mich zu verifizieren. Also, Twitter freie Zeit. [Heute habe ich erfahren, einige Accs haben mich vermisst, respektive waren irritiert, weil keine Reaktion von mir kam. Hmmmm][Jetzt funktioniert es wieder]

War auch nicht so schlimm. Wirklich nicht.

Irgendeinen lustigen Film im Fernseher angesehen. Lecker gegessen. SpätAbends Loriot angesehen. Uns weggelacht. Der Kosakenzipfel™ 😂😂 unter anderem.

Während der WirZeit war ich das Büffet einiger kleiner Blutsauger. GRMPF. Ich weiß jetzt nicht, ob das eine Art Kompliment ist oder wie dies aufzufassen ist. SEUFZER Ich bin tapfer, versuche mich nicht zu kratzen oder so.

Und Zack war Unser Wochenende vorbei. Heute morgen gefrühstückt. KüchenTischUnterhaltung.

Tasche gepackt. Ins Auto und zu mir gefahren. Ein Autofahrer hat uns noch lustige Momente verschafft. Jener gehört zur Gattung „Ich blinke sehr weit vorrauschauend„. Er fuhr vor uns und blinkte. Nix besonderes. Die erste Möglichkeit: weiter geradeaus. Zweite Möglichkeit: geradeaus. Es folgte eine Rote Ampel. Weiter rechts geblinkt. Ich meinte noch, das KlackKlack müsste Mensch doch hören. Plötzlich: Blinker aus. Vor uns die Kreuzung geradeaus überfahren. Als wir (weil plötzlich blinkte das Auto wieder nach rechts) dachten, das gehört dann wohl so: bei der nächsten Halbkreuzung bog er tatsächlich ab. Es gibt sie doch, die 5kmvorherBlinker. 😂😂😂

Wir nahmen es mit Humor.

ZuHause angekommen, fand ich eine ZustellungsKarte. Hmmmmmmmm, ich habe mir nix bestellt. Meine Sachen erst in der Wohnung abgestellt und zum freundlichen Nachbarn hin. Kein riesiges Paket. So mitteldick.

Nachdem alles verstaut war, Päckchen auf und Blick riskiert.

Ich erhielt ein BatikFarbeSet. Von meiner WishList bestellt. Von einer ganz lieben Person. 😁

Das Set besteht aus 5ml FarbPulver und die dazugehörigen kleinen QuetschFlaschen. Gummibänder. Ein großes Stück Plaste zum abdecken der „ArbeitsFläche“ und die obligatorischen Handschuhe. Ich verwende das zum Wolle färben. Die Farben kann ich untereinander mischen. Ich freue mich schon darauf das zu benutzen.

Jetzt werde ich mich den Formularen vom Weissen Ring ™ widmen. Die Vollmacht für meinen Anwalt ausgefüllen und unterschreiben. Kopien im KopierLaden ziehen. Es kommt keine Langeweile auf.

AchJa, Anwalt. Am Telefon versprach er mir sich direkt darum zu kümmern, dass meine Adresse nicht publik wird. Puh. Das ist eine irre Erleichterung für mich.

Jo.

WirZeit + ein wildromantisches Geschenk

Moinsen.

Wieder auf dem heimischen Sofa. Nach dem sehr schönen WE mit Sarah. Ich bin morgens aus der anderen Richtung zu ihr. Ich bin mit dem Bus gefühlt durch die halbe Stadt. Die längsten 35 Minuten BusFahrt meines Lebens. Umgestiegen. Dann zum Bäcker, drei Ecken von Sarah entfernt. Grosse Tüte mit gemischten Brötchen.

Meine Sachen abgestellt. Begrüßung.

Weil Sarah arbeitete, bin ich flott zum SuperMarkt und habe einiges eingekauft. Gut in den Büddeln aufgeteilt, wegen der Schulter.

Wir haben den Kühlschrank aufgefüllt. Ich habe mich wirklich an den Zettel gehalten……. Naja….. eventuell ist das ein oder andere doch mit im EinkaufsWagen gelandet. 😂😂

Ich wurde aufs Sofa verfrachtet. Kissen unterm Arm. Runtergefahren.

Mir ist aufgefallen, dass das Grün förmlich explodiert ist, was bedeutet, der Blick zur Wohnung Vis a Vis ist durch den Baum eingeschränkt. Die älteste Dame gegenüber hat beim letzten Mal ihre PflanzBeHälter neu befüllt. Ein hübscher Anblick. 🙂🙂

Sogar die Katze lag wieder im „Garten“. 😻 Die habe ich schon vermisst. Es macht mir Spaß ihr beim Gang über die Garagen zu zusehen.

Ich habe meine 1. Physio hinter mir und dachte am WE mit fällt jetzt doch der Arm ab. Die Schulter hat sich ordentlich gemeldet. Heul

Nebst der 2. 💉 Intus, wurde ich verlängert krankgeschrieben.

Deswegen durfte ich bei Sarah die SofaSymbiose eingehen.

Was auffällig war, es klingelte andauernd bei ihr. Verschiedene Pakete wurden abgegeben und immer wieder hörte ich “ wieder nicht für mich“ 😳🤔

Bis Sarah mir mitteilte, dass sie für mich die Armschlaufe bestellt hat.

Weil ich mir ein Rezept für sowas holen wollte. Auch weil mein Physio erstaunt war, dass ich nix derartiges trage, um die Schulter zu entlasten.

Dann endlich. Bis zum späten Abend hatte ich den rechten Arm in der Schlaufe. Beim Essen die Gabel links gehalten….. überhaupt jetzt links.

Wir haben uns auch über dies und das unterhalten. Auch was einiges mit mir macht.

Viel gelacht. So mit Tränen laufen und so.

Serie Süchteln war angesagt.

Unsere WirZeit.

Ich habe mir Gedanken gemacht, was ich auf der Party anziehen werde. Vorallem mit der Armschlaufe. Plan D muss her. [Noch habe ich Zeit was zu bestellen 😉][ich habe schon etwas umgeworfen]

Gestern Abend Essen liefern lassen. Schnell geduscht. Dann kam das Essen. Serie weiter gesüchtelt. Bei angenehm satt Tisch abgeräumt. Uns weiter unterhalten. Über die Demo am Dienstag, an der Sarah teilnahm. Wegen Wetter fiel diese im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Die Hauptsache: sich persönlich wieder zu sehen.

Wir haben uns genossen. Die kurze Zeit intensiv genutzt.

Jetzt mache ich mit links Kaffee und komme hier an.

Jo

Etwas längeres OverNightWE mit Sarah

Moinsen.

Ich bin jetzt wieder auf dem heimischen Sofa. Taschen sind ausgepackt. Wäsche sortiert. LebensMittel eingeräumt. Was halt so nach einiger Zeit ausserhalb der eigenen 4 Wände ansteht.

Diesmal war ich 2 Tage+ bei Sarah. Mittags vom spontanen ZuIhr, habe wir kurz telefoniert, wobei Sarah auffiel, mir ging es nicht gut. Ihrer Bitte zu ihr jetzt zu kommen, erfüllte ich sehr gerne. Also, Tasche packen. Pflanzen giessen. Ab durch die Tür Richtung Öffis.

Auf dem Weg zu den Öffentlichen Verkehrsmitteln kam es zum kurzen nachbarschaftlichen Austausch und dann los zur Bahn1.0.

Die Öffentlichen Verkehrsmitteln waren echt freundlich. Super Anbindung. Auch mit dem Bus. Raus aus der Bahn, rein in den Bus. A la Minute.

Bei Sarah angekommen, raus aus den Schuhen. Taschen abgestellt. Los geht’s zum Einkaufen. Eingedeckt mit LebensMitteln und BackZutaten.

Am nächsten Tag habe ich HaferFlockenKekse gebacken…….der Duft…… herrlich.

Sarah hat sich um mich gekümmert. Mich betüddelt.

Das Schleichende Absetzen des Opiats tat seine Wirkung, auf jedweder Art. TJANUN

Donnerstag Abend haben wir den Podcast kunstderunvernunft gelauscht. Inklusive meinem Anruf dort. —>> https://skrollans.wordpress.com/2021/04/30/was-war-denn-mit-mir-los/

Sarah hatte tagsdrauf einen BetatungsTermin. Sie dorthin und ich zum Kleinen Einkaufen VorOrt ZuFuss.

Wir haben uns die Zeit echt schön gemacht. Mit Allem Zipp und Zapp. Ruhige Momente. Viele Gespräche. Ich habe ihr zugehört. Wenn sie ein ZoomMeeting hatte, strickten ich das MarthaTuch ™. Inklusive Lösen der Nadeln vom Seil. 🙄🙄😑😐

Wir haben eine Schöne Runde gedreht. Und bei der EisDiele Eis in Bechern geholt und wieder zurück. Inklusive Gespräch über das „Wie Geht’s Weiter auf Sarahs Reise?“.

Ich bin sehr neugierig auf die weiteren Veränderungen. Nicht nur ihr Äußeres. Überhaupt.

Während der WirZeit haben wir auch sehr viel gelacht. Das Tränen vom Lachen liefen. Bis zum Japps. Selbst als wir mehr als WelpenMüde ins Bett fielen, kam es noch kurz zum Giggeln. TJANUN 😉

Wir haben uns genossen und eine wunderschöne Zeit mit einander verbracht.

Was das TönungsShampoo nicht hinbekommen hat, funktionierte mit einer HaarKur gegen Gelbstich. Diesmal „nur“ den Pony. Jetzt lächelt eine SilberGraue Strähne mich im Spiegel an. 😉

Ich mag die Umgebung bei ihr. Es ist ruhig. Obwohl Familien dort leben. Diese Ruhe genieße ich total.

KurzUm, es war wieder einmal vertrautes, wunderbares und schönes OverNightWE 2+.

Jo

Schöne, ruhige Momente genossen

Moinsen.

Alle schönen Momente sind auch man vorbei. Bis zum nächsten OverNightWE.

Diesmal waren wir +1 Tag mehr zusammen. Inklusive Pärchen Kram. Einige Kartons geleert und nach dem TetrisPrinzip die Küchen Utensilien//Geschirr und Besteck und….und….. eingeräumt. Kleine Küche, weniger StauRaum. Issso. Es steht noch an für die Küche und Bad und Verließ StauRaum in Form von Regale zu schaffen.

Am ersten Abend sind wir zum SuperMarkt vorOrt noch rein, um für je 2 Abendessen und Frühstück schonmal eine Basis zu kreieren.

Ich finde es schön, auch diese stillen und ruhigen Momente mit Sarah zu genießen. SofaSymbiose mit HyggeModus.

Wer sich jetzt fragt „Aber 🤏🏻 BeSpielen war schon…..nananäääää?“ *Spoiler* Nope. Wer diesen Blog etwas verfolgt und liest, ist im Bilde warum. *WasserRohrBruchUndDieFolgen*

Ich werde von Sarah betüddelt. Verwöhnt. Ich bewege mich auch in der Wohnung. Beim Karton tragen, übernahm Sarah die tragende Rolle 😉 ^^

Zwischenzeitlich habe ich mein FluffWollenTuch fertig gehäkelt. 🥳🥳 [Das MarthaTuch wird Peu A Peu auch fertig gestrickt] Den kleinen Rest der Wolle werde ich zum MiniCake wickeln und irgendwie verarbeiten.

Während sie ihren BlogBeitrag tippte, bin ich ins Bad und versuchte mein Glück mir nochmals die Haare silbergrau zu tönen. Diesmal ein anderes TönungsShampoo aus dem DrogerieMarkt meines Vertrauens.

Handschuhe, Schere, dunkles OberTeil parat und los geht’s. Haare gewaschen. Tüte aufgeschnitten. Mich darauf vorbereitet, dass mir wieder eine sehr flüssige Konsistenz entgegen kommen wird. Nein, diesmal cremiger. Mehr Blau als Violett. Hmmmmmmmm

EierUhr auf MaxZeit (5Minuten) gedreht. Waschbecken schonmal gesäubert. Das ging richtig gut. Blaue Farbe aus dem Gesicht gewischt. Auch das ging erstaunlich gut.

Zeit war rum. Haare sehr gründlich ausgespült. Bis es total klar war. Wanne ausgespült. Tuch zum Turban auf dem Kopf und abgewartet.

Was soll ich sagen?!? Mein Haar will nicht durch Tüte die Farbe annehmen. Nur die hellen Spitzen und einige Strähnen haben es angenommen. Dafür ist mein Haar statt hellblond jetzt temporär eher dunkelblond 🤦🏼‍♀️🙄 Ich nehme es als Zeichen. Kein SilberGrau auf nicht natürliche Weise. TJANUN.🙄🤦🏼‍♀️😁

Weil das Wetter super war, sind wir spazieren gegangen. Einen schönen Bogen im Carré. Bis zur Eisdiele. Wir haben echt Glück gehabt, 5 Minuten später und es hätte kein Eis aus der EisDiele mehr gegeben. Glück, näh? 😉

Zurück in der Wohnung ging’s ans Eis. Spaghetti Eis. 1x klassisch. 1x ein wenig abgewandelt. 😉 Das erste Eis aus einer EisDiele dieses Jahr. Herrlich.

Es wurden DC und Marvel Verfilmungen geschaut. Damit ich diese KulturLücke für mich schließen konnte. *Grins

Ich mag die Wohnung. Finken und Spatzen beobachten. Direkt vor dem Fenster. Katzen beobachten, auf ihre FeldZüge.

Obwohl es sich um eine kleine Siedlung im VorOrt handelt, ist es super ruhig. Das mag ich.

Was mir auch gefällt: die BahnBusStation zum letzten Umsteigen: fertig 🥳. Raus aus der Bahn: rein in den Bus. 🥳

Was mir total gefällt, ausser die schönen Momente, die offenen und ruhigen Gespräche mit Sarah. Wir haben uns unterhalten, über die Stationen ihrer Reise. Über Hormone und die Aus//NebenWirkungen. Über dieses und jenes, was alles dazu gehört. Auch, dass ich ihr nicht den LaufPass ,nach ihrem Outing mir gegenüber, gab. Was nicht selbstverständlich ist. Mit ihrem Outing kam die ein oder andere Veränderung auf mich zu.

Wo der Mann (als Sarah sich am Ende des Tages anfangs zurück verwandelte) mich beim Einschlafen in den Arm nahm, fällt das jetzt weg.

Ein kleines Beispiel für Veränderungen. Sarah weiss, ich beklage mich nicht darüber.

Wie sie so schön sagt „Eine Beziehung besteht nicht immer aus Consens, eher aus vielen Kompromisse“

Um mich zu wiederholen, mir ist es sehr früh aufgefallen, was es mit dem Menschen gemacht hat, sich in die restlichen 5% Mann für andere zu verwandeln.

Es ist mir immer wieder eine Freude eine aufgeblühte Sarah zu erleben. Immer wieder die kleinen Neuen Dinge, die sich ändern und sie ausmachen.

Wir lachen miteinander. So sehr, dass Tränen Laufen und die Luft wegbleibt.

Für die MitMenschen, die uns zusammen erleben, muss es kurios sein. Sie siezt mich. Ich duze. Wer uns öfter erlebt, nimmt das als normal an.

Wie gesagt, unsere WirZeit war wieder sehr schön. Still. Ruhig. Mit vielen Scherzen und Lachen. Dieses Vertrauen und Vertraute. Das!

Wir haben uns auch darüber hinaus unterhalten, wenn ich mich für eine OP entscheiden werde, wie das Ganze dann zu koordinieren ist. Wir werden sehen. Abwarten und Liter von Tee trinken. Das was gemacht werden muss, ist klar.

TJANUN

NurMalSo

Wir haben eine richtig schöne Zeit miteinander verbringen können. Diese genossen.

Jo

Unser etwas anderes OverNightWE

CSD Trier//Queer//🏳️‍🌈

Moinsen.

Ich habe Sarah irgendwann gesagt, sie bei Veranstaltungen//Demos und dergleichen unterstützend zu begleiten. Dieses WE stand Trier im Kalender. Nein, zuerst FFM *HurenDemo *RotlichtAn. Sarah wurde von einer Kollegin gefragt//gebeten nach Trier zu kommen. Zum CSD//Queer. –FFM– Trier 👍🏻Sarah teilte mit, ich begleite sie. Werde mich zurück halten und mir die Stadt ggfs ansehen. „👍🏻“

Freitag war dann *früh Bett und schlafen angesagt. Der Wecker klingelt um *5:00* Auf nem Samstag 😳😱 [Im NormFall ist das meine EinschlafZeit 😉]Wir haben gegessen und dabei Avengers: EndGame gesehen. Im Anschluss …..auch ein Marvel…..Ja, Avengers: Captain MarVell Und dann 😴😴😴😴😴

5:00!! Der Wecker klingelt. Wir haben uns in Ruhe parat gemacht. Kaffee getrunken. Kaffee in ThermoBecher gefüllt. Für unterwegs. Los geht’s. 7:00 Uhr. Erster Stopp: Der Bäcker an der Ecke. Für unterwegs. Zweiter Stopp: die Tankstelle. Dann Autobahn. Geplante Ankunftszeit 2:15 Stunden.

Das LandSchaftsBild änderte sich mit jedem km. Ländlich. Weite. Landwirtschaft. Bergig. Grün. Ganz viel Grün. Irgendwie romantisch. Idyllisch.

Ich bin eine 2fache GrossStadtPflanze 😉😉

Während der Fahrt, sind wir aufs Thema „Unterschiedliche Charakteren“ Sarah und ihrem Männlichen AlterEgo gekommen.

In Trier angekommen. Parkplatz. Auf zur Porta Nigra uns mit Sarahs Bekannte//Kollegin treffen. Klar, die Porta Nigra 📷📷📷📷 Soviel Touri muss sein 😉Sie erschien und ich bin offen und herzlich begrüßt wurden. Sarah eh. 😉Erstmal KAFFEE!!! Ab ins Café und es wurde besprochen wie der Ablauf ist…..[Am Rande bemerkt: Sarah und ich haben das Programm gelesen—->> Stände an der Porta Nigra und Gespräche rausgelesen]……es sollten Gespräche geführt werden. Vernetzung. Ich bin angekündigt wurden.“Sarah erscheint mit ihrer Herrin“[Das Bild was sich in den meisten Köpfen auftat: ich in LederMontur (logisch) mit Leine in der Hand…………Rest bekannt 🙄🙄]

Ich habe mich während des Kaffees und beim späteren MittagEssen kurz aus den Gesprächen zwischenzeitlich zurück gezogen. In Geschäfte rein. Hier war es auch einfacher, als bei uns. Nicht zuviel Menschen. Mein erster Bummel nach…….. Monaten.

Auf ging’s zum TreffPunkt mit der Orga vom CSD 🏳️‍🌈🏳️‍🌈 (Nach unser beider Denke: immer noch Stände….Gespräche…..) Schwupps, 🏳️‍🌈in die Hand gedrückt bekommen. Ähm…….NaGut

Mit praller Sonne und lauter Musik (die Klischee Musik) ging’s durch die GASSEN von der Stadt zum QUEERGarten. Der QUEERGarten ist ein kleiner Biergarten unterm Zeichen der 🏳️‍🌈. HINTER der Basilika. NaJa…..Hauptsache, es gibt ihn. Getränke bestellt. Mit den TischNachbarn ins Gespräch gekommen. Programm auf der Bühne im Rücken. Dann mich wieder kurzfristig in den Stadtkern begeben.

Beim ersten DurchLauf habe ich unter anderem https://sostrenegrene.com/de entdeckt 🤩🤩🤩 Rein und mich mit vertrauten KleinKram zugedeckt. Lakritz. KüchenUtensilien. Godissar. SüssKram. Kardamom……..Alles was ich nicht im SuperMarkt so erhalte.Mit der Ausbeute zurück. Inklusive neuem Büddel. Ohne geht es nicht.

Wieder Gespräche geführt.

Gegen 18:00+ sind wir aufgebrochen. Richtung ParkPlatz, am ANDEREN Ende der Stadt.

Im Auto erstmal Schweigen. Sarah ihre Gedanken sortieren lassen. Mich in den Sitz reingekuschelt. Auch Resumee gezogen.

Es gab 2 Momente, da dachte ich es vermasselt zu haben. So richtig. Diese Bedenken sind mir genommen worden.

Wir haben viel gelacht. Gesungen. Spass beim HeimFahren gehabt. Es ist dieses vertraute. Hunger und Durst bekommen.

Gleichzeitig auch platt.

In der Wohnung angekommen.\0/ Ich bin kurz ins Bad. Abgeschminkt und umgezogen. Einen warmen Pulli von Sarah. Sie hat in der Zeit Reste vom VorAbend aufgewärmt. Mich aufs Sofa gesetzt. Getränk angereicht. Was soll ich sagen? Drei Bisse. PappSatt. TJANUN

Und dann……Bett. 😴😴😴😴😴😴😴😴😴😴😴😴😴😴😴😴 Ich habe es geschafft: 8!!!! STUNDEN Schlaf. Den bekomm ich wirklich nur bei//neben Sarah. Heute Morgen SpätStück. Viiiiiiiiiiel KAFFEE 😎😉

Es war ein sehr schönes Wochenende. Anders als geplant. Trotz…..Nein, deswegen.….ein sehr schönes Wochenende.

#lostinthoughts #MindSetting #Qub-chIl #bahng-WI’ shokh ⛓️🗝️🗝️🔐📜✒️🌹🌹⛓️

Jo