So ein 1.Advent kann einfach nur weg

Moinsen.

Ich war im BraveTochterModus. Weil 1. Advent und irgendwie mein TaufSonntag. Wurde bis jetzt auch nicht bedacht, aber andere Zeiten, andere……

Es fing schon verkorkst an, weil meine Eltern zu spät mit dem Auto ankamen, um mich abzuholen. [Damit ich nicht mit den Öffis und mit zuviel Menschen….]

Passiert.

Bei meinen Eltern angekommen, ging’s nach paar Minuten schon los.

Mir wurde vorgehalten, mich nicht richtig um Fortschritt und Heilung der Schulter zu kümmern. Es müsste doch nach soooooo langer Zeit endlich……

Als Vergleich wurde eine Nachbarin genommen, deren Wirbel sich auf merkwürdige Art und Weise verschoben haben. Sie sich zeitnah ins Krankenhaus begeben würde.

Solch Vergleiche kenne ich schon zu genüge. Im NormFall lächel ich sehr müde darüber. Heute jedoch nicht.

Mein Vater wechselte dann versuchsweise das Thema, nur meine Mutter nicht.

Sie holte zum RundUmSchlag aus. Wurde immer besser im beleidigen. Zum Schluss war natürlich ICH die Böse. Logisch.

Sie bemerkte nicht im geringsten, dass ich zum einen sehr still und zum anderen sehr tief durchatmend vor ihr stand.

Um ihr kurz aus dem Weg zu gehen und irgendwie ruhiger zu werden, meine Emotionen in den Griff zu bekommen, bin ich ins Wohnzimmer, um meinen Cardigan anzuziehen.

Das mit dem aus dem Weg und runterfahren gelang nicht, weil sie mir hinterher kam.

Warum auch immer, plötzlich stellt sie mir die Frage, ob ich ihr noch böse sei, weil sie das alles gesagt hat.

In dem Moment öffnete sich ein Ventil bei mir. Ich fing an zu heulen und schrie sie förmlich an, dass mir jegliche Energie für wem und was auch immer böse zu sein fehlt. War auch nicht richtig.

Versuchte zu atmen.

Statt jetzt …..sagen wir mal so…..den MutterInstinkt zu aktivieren und mich zu beruhigen oder so, kam wieder eine psychologische böse Spitze.

Mein Vater kam aus der Küche angerannt und nahm mich beiseite. Und in den Arm.

Das verstand meine Mutter wiederum nicht, oder anders gesagt, es kam wieder der Satz, dass es ja klar sei mich jetzt zu unterstützen, wo sie doch……..

Ich war froh, meinen Eltern nichts von der BeinaheEinweisung in die UniKlinik erzählt zu haben. Warum auch?

Ich dachte bloss, das passt ja zu allem blöden und miesen, was so in kurzer Zeit passiert ist.

Im NormFall wäre ich zum Finnischen WeihnachtsBasar gegangen. Im NormFall. Wir haben keinen NormFall.

Wenn keine Physio oder Psychotherapie ansteht, igel ich mich ein. Geh nur noch schnell in einem SuperMarkt, wenn nötig noch in den DrogerieMarkt. Ansonsten bin ich ZuHause. 24//7. Um mich und mir wichtige Menschen zu schützen.

Heute hat mir fast den letzten Rest an Kraft und Energie geraubt. Es heißt jetzt (Mal Wieder) von Null aufwärts wieder meinen persönlichen Tank aufzufüllen.

Ich bin einfach nur noch müde. Ich rede nicht vom Schlaf. Sondern die andere Müdigkeit.

Ich bin es einfach nur noch leid. Ich habe die Faxen dicke, mich vergleichen zu lassen oder in die Rechtfertigung begeben zu müssen. Egal für was.

Ich bin unfassbar müde. Unfassbar!

Der Gedanke mit der Hallig hat was.

TJANUN

Jo

Absetzen des Opiats

Oder

Gleichzeitig 2 Sachen und die Aus//Nebenwirkungen

Moinsen.

Die Letzte OpiatTablette ist heute dran. Yeah. Im Guten. Yeah.

Gleichzeitig habe ich mir die #NoExtraSweetChallenge auferlegt. Auch keine Herzhaften Knabbereien. Keine Chips. Keine ErdnussMaisleckereien. Nix Nix. Gut gedacht. Hmmmmmm. NaJaaaaaa.

Ich habe es doch schon in den beiden ReHas gelernt: immer nur Eins weglassen. Also, entweder Rauchen aufhören oder das Naschen. NiemalsNieNich beides.

Im Kalender eingetragen, wie das Schleichend Absetzen des Opiats zu dosieren ist. Plus bis wann.

Die ersten paar Tage//Nächte, Null Problemo. Dann schleicht sich jedoch der Grund der Einnahme wieder richtig bemerkbar ran. Vorallem nachts. Auch das weglassen von SüssKram und Co, kein Ding. Bis……..

Alternativ habe ich mich mit CitrusFrüchte und Radieschen und Kohlrabi und Möhren eingedeckt. Die Vielfalt an Jogis im Kühlschrank nicht zu vergessen. Ich bin ganz tapfer 🙏🙏💪🏻

Wie gesagt…nachts. Schlaf? Was ist das? Heute ist in Folge eine Nacht hinter mir des NichtSchlafens. Noch nicht einmal Etappen.

Das hat mehrere Gründe. Vermute ich.

Zum 1, die Tablette hat ordentlich gewirkt. Fällt jetzt weg.

Mein Hirn arbeitet auf HochTouren. Ein Hamster ist ein Faultier dagegen.

Ich verarbeite ne Menge. Unter anderem, die Aggressivität der MitMenschen. Twitter hat sich auch verändert. Versprechen einhalten? Warum? Ich habe selbst IRL keine Lust, respektive Zeit, Leuten hinterherlaufen und Erinnerungen aussprechen. Entweder das Versprechen wird super zeitnah eingelöst, oder ich komme mir langsam geflaxt vor. Dieses NichtWerschätzen meiner Person.

Oh, das ist nicht nur in Social Media.

Sehr wahrscheinlich bin ich wieder hypersensibel. Mag Sein.

Dieses Sensible macht mich aus.

Nicht immer funktioniert dieser Radar. Jedenfalls nicht absichtlich, sondern eher auf „HuppsMode“.

Meine Sensible Ader bekommt bei Twitter mit, wie ein weiblicher Account sich gegen heftigen Beleidigungen derbster Art wehrt. Um Hilfe bittet. Auch auf Twitter. Hilfe kam aus dem Hintergrund. Bei Twitter masst sich ein männlicher Acc an, ihre Wut und Empfindungen zu relativieren. Geht’s Noch??!! Selbst als sie ihm sagt, sein Missverhalten sei höchst daneben, kam kein Einsehen. JaNeeKlar 🙄🤦🏼‍♀️

Ein anderer wirft ohne CN oder # ein viral gehendes mächtig brutales Video in die TL. Danke für Nix. 🤡

Was bei mir den aggressiven Angriff vor einigen Wochen wieder hochspült. Habe ich schon erwähnt, keinen Schlaf abzubekommen?

Das hat auch zur Folge, meinem alten Muster ein büsschen die Gelegenheit zu geben, sich wieder hochzufahren. 🤏🏻. Ich atme. Sehr lange. Sehr tief. Warte ab. Beobachte still und leise. Warte auf Ressonzanz.

Ich bin müde. Auf vielen Ebenen.

Keine Sorge, nicht lebensmüde ☝🏻☝🏻☝🏻

Nein. Müde müde.

Ich bin es langsam müde, IRL den Einkauf zu wuppen; in dieses Draussen mich aufzuhalten, um etwas zu erledigen. Zum Beispiel. Mich macht der aggressive AllTagsTon anderer müde. Dieses „Ich bin…..“. Es sind meistens„Kleinigkeiten“. Aber die gehäuft, ergeben was Grosses.

Dieses Jahr wäre eine ReHa dran gewesen. Corona, näh?

Dieses Jahr muss ich überlegen, wie ich meinen Pass erneuern werde. Sonst bin ich zur Hälfte staatenlos. Klingt komisch, ist aber so.

Natürlich gibt’s auch richtig dufte Momente. Wo ich lache. Glücklich bin und an diese halte ich mich fest. Mich versuchen nicht unterkriegen zu lassen. Raus aus diesem Gefühl des BoahEy und EchtJetzt.

Dieses blöde Gefühl ist ein EnergieFresser. Die Energie will ich nicht dafür hergeben. So.

Während ich meine Gedanken aus dem Kopf texte, lausch ich Sting// Gloria Gaynor//Wolf Maahn//Meat Loaf (der geht immer), Element Of Crime & Co. KopfHörer. 🔊🔊 Auch eine Art von Therapie. Auch eine Form des in mich hören//gehen.

Ohne KopfHörer stimmlich mich miteinbringen. Musik, so wichtig. ☝🏻🔊🎼🎵🎶🎶🎶🎵🎼🔊

TJANUN

NurMalSo

Jo

Die blonde Frau…..

Erschöpft Hoch 10//Sehr dunkle Gedanken

 

Moinsen.

 

Die Trennung ist gut 4 Wochen her und ich komme nicht mehr zu mir. Ich durchlebe keinen LiebesKummer, nein, das Wort Krise kommt hier zur Geltung. Mein soziales Umfeld ist im hochgradigen SorgenModus. „Mach jetzt nix blödes“ „Mach keinen Mist!!“ „Tu Dir nichts an“ „VERSPRICH MIR DAS!!!!!“

Meinem Therapeuten habe ich von meinem sehr dunklen GedankenGang erzählt. Ob ich Vorbereitungen getroffen habe//hätte. Ob ich wüsste wie. (Ja, das weiss ich)

Ich stecke in einer Spirale…….Krise….allein einige mir wichtigen Menschen halten mich vom ausführen ab. Ich weiss nicht wer//was ich bin. IdentitätsKrise.

Ich habe schon die ein oder andere Trennung hinter mir. Diese hier…..ist immens anders. Ich habe nicht nur den Mann, sondern auch meinen Dom durch die Trennung verloren.

Meine beiden BFF haben Intervention betrieben.

Anruf —-> Ergebnis: Gespräch

WhatsApp (ich habe ihm einen Brief handschriftlich geschrieben): —> Erklärung per WhatsApp an meine BFF warum die Lösung//Trennung.

Trotzdem….. ich habe Fragen.

Ich leide hoch 10. Ich heule. Ich schreie. Ich schlage um mich (es trifft immer//hin die richtigen, die es auslösen)

Ich brauche Ruhe!!!!

Ich nehme mich raus aus den (uns verbindenden) Medien. Ich will nicht mehr mit Infos überhäuft werden.

Ich bin Dir medial entfolgt. Damit ich etwas Ruhe bekomme. Nicht mehr alles erfahren, was Dich betrifft. Reiner SelbstSchutz. 

[Ich bin Dir noch verbunden, was keiner versteht. Wir sind verbunden. Durch das Ereignis!]

Ich brauche verdammt viel Zeit//Ruhe//Hilfe. Letzteres erhalte ich. Durch mein soziales Umfeld. Per Telefon//WhatsApp//Treffen.

Ruhe…. TJANUN!!

Zeit…… nehme ich mir. Muss ich!!

 

Die Befürchtung in einem Schub zu geraten steht hoch im Kurs. Schub = Klinik!! Und nicht nur für 5 Tage!! Kein Vergnügen!

 

Ich bereue meine WhatsApp wie nix anderes. Ich war verletzt. Auch weil ich auf den vertrauten morgendlichen Anruf, bzw, die vertraute WhatsApp gewartet habe.

Ich schaffe momentan immer grade so 1 – 2 Stunden vorwärts zu blicken. Schlaf??? Wassendas?

Hier ist KiezFete, eine Bekannte wollte sich mit mir treffen. UNBEDINGT!! Eine halbe Stunde NACH der abgemachten Zeit „ich gehe gleich los“ (to make it short: sie erschien nicht!!)

Auffem KiezFest lief mir ein guter Bekannter in die Arme, erkannte direkt, dass es mir gerade eher semi geht und trank ☕☕☕mit mir. Hörte zu. Frug offen//ehrlich nach. War ob der Komponente BDSM nicht erschreckt oder so. Er bot mir sofort Hilfe an. Rief einen befreundeten Dr an, der mir fürs WE Hilfsmittel gab. Ich schlafe nicht. Und wenn, dann…….😢😢😔😔😭😭😭😭 Der gute Bekannte nahm mich mit in die Familien Bütze, auffem Balkon den Blick über den Kiez genossen. Ich wurde mit Obst versorgt. Getränke. Gespräch. DAS!!

Aber auch das beste Gespräch, die beste Ablenkung ist vorbei. 😔😔😕😕😒😒😒 Dann bin ich wieder allein. Allein? Nein!! Gedanken!!!

 

Ich  höre Radio und dann……. unsere Lieder 😭😭😢😢😕😕😔😔 Ergebnis—-> 😭😭😭😭

Ich reisse mich in der Öffentlichkeit so gut es geht zusammen. Meistens.

Dieses GedankenKarussell will momentan nicht stoppen. 🔄🔄🔄🔄🔄🔄🔄🔄

Meine BFF im Harz ist verzweifelt. Schlicht und ergreifend. Punkt. Aufgrund der km zwischen uns kann sie mir nicht so helfen, wie gewollt. Sie ist auch noch zudem besorgt Hoch 10!! Sie weiss um meine GedankenGänge.

Meine BFF hier ist jetzt auch verzweifelt. Nebst Sorge. Ich musste ihr hoch und heilig versprechen nix blödes zu unternehmen.

Ich schreibe TageBuch. Ich bin DIR immer noch im Vorteil, über Dich schreiben zu können. Was Dir nicht gegeben ist. Dafür habe ich DIR das schlichte Notiz//TageBuch zu Weihnachten geschenkt. (Auch wenn Du etwas aus der Übung bist, etwas länger handschriftlich zu Papier zu bringen 😉//Deine ArchillesFerse😉)

Ich werde Dich nicht offenbaren!! Dein PromiStatus hat mich niemalsnienich interessiert. Ich liebe DICH. Nicht den Status. Den Menschen hinter den Status. Deshalb haben wir uns so frei gefühlt, bei einigen Touren ins benachbarte Land.

 

In ein paar Tagen fahre ich weg. Abstand!! Im wahrsten Sinne des Wortes. Abstand!!

Zwischendurch drehe ich 🎶🎶🎶🎶🔊🔊🔊🔊🔊🔊🔊 auf. Vollstes MAXVolumen, damit ich schreien kann. Mein MezzoSopran mit Kl Terz leidet darunter. Shieteengal. Es befreit kurz.

Sonst schreie ich stumm.

Ich brauche Ruhe. Viel Ruhe.

Ich will keine Lügen oder sonstwo hören//lesen. Ich will nicht informiert werden. Punkt!

Überhaupt!

Jou 😞😞😔😔😕😕😢😢😢