Warum Dummheit und Übergriffe nicht zum ersehnten Ziel führen

Moinsen.

Es ist ja nicht so, dass mich nicht auch übergriffige, anmassend klingende oder anders ausgedrückt: dumme Zeilen erreichen. Ob im CM vom JC oder im PNFach bei Twitter ™.

Inklusive der maximalen Überraschung doch keine superwillige, devote, Submissive Frau anzutexten. Immer wieder sehr beliebt: „Hi….geiles Profil 🤤🤤🤤 „Hi, Du ….💧💧“. „NaaaaaaaDu? F****?? 🤤🤤🤤

Auch ganz oben in meiner Beliebtheitsskala: „Auf die Knie, geile Schlampe….“ Das,näh? 🤦🏼‍♀️🙄 Gefolgt von:„Zeig Titten,ich zeig was Du brauchst!“ Jaaaaaa, genau!! Ähm…… NOPE!! Da kommt der Spruch mit der Aussage über gekonntes Lesen zum Einsatz.

Hallo, Anwärter auf den DummDom 🏆. Hallo, Kerl, der Du wahrscheinlich sehr allein und absolut needy bist. Lasst Euch nichts sagen, dass Frauen im allgemeinen und Submissive insbesondere direkt ihre Kleidung vom Leib reissen, ob solcher Sätze. *SarkasmusModus*

Schade, dass es nicht zum speziellen Gespräch mit der Mutter oder Schwester(n) kam. Schade, es hätte echt gut laufen können bei Dir.

Jetzt handelst Du Dir eine Abfuhr nach der nächsten ein, bist sehr verwundert darüber. Ärgerst Dich. Nicht über Dich, das ist ja klar. Du ärgerst Dich maximal auf das Verhalten der Frauen Dir gegenüber. Was fällt denen ein?? Wo Du Dich doch mit Büchern und Filme beschäftigt hast. Wo doch in den Pornos Kerle mit genau diesem Verhalten ans Ziel kommen??!! Da stimmt doch was nicht 🤨☹️

Du bist schon auf den Deinem richtigen Weg…….zur ersten Stufe des Podest. Zur SiegerTreppe der DummDoms und Anmassung, durch dumme Sprüche.

Hallo, DummDom 🏆 Anwärter. Die Zeiten haben sich zu Deinem maximalen Bedauern geändert. Frauen wehren sich. Sagen Dir was sie von Deinem Übergriff und den Hohlen Sätzen halten. Vorbei die Zeiten,wo Frau dankbar für solch Aufmerksamkeit war. (Weil sie es nicht anders vorgemacht bekommen hat. Erziehung ändert sich 🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️)

Vorbei die Zeiten, wo die Submissiven Personen ad hoc sich gefügt haben. Wahrlich bedauerlich. Für Dich!

Dann kommt ja auch noch die Verwirrung dazu. Auch Submissive Frauen haben in ihrem Namen „Miss“ oder „Lady“ oder „Dame“ stehen. Da soll der „dominante“ Mann noch durchblicken.

Herrjemineh.

Es ist echt bedauerlich, dass ihr keinen LernWert aus Abweisung und Hinweise mitnehmt. Schade. Euer Leben könnte endlich das Ziel erreicht haben, endlich die Eine an der Seite zu haben. Glückliche Zeiten erleben.

Aber NEIN. In Euch fängt es an zu Brodeln. Ein Hass steigt auf. Der bringt Euch maximal vor Gericht und von dort in einer der schicken JVA//StVA. Alles nur, weil Du nicht verstanden hast, dass Dein Verhalten nicht gut ankommt. Also, bei mir, die Frau und bei mir, die Domme sowieso nicht.

Hallo, DummDom. Von 9 angeschriebenen Frauen Deiner Wahl, triffst Du ausgerechnet an einer starken, in Deinem Blick, unwillig geprägten Frau. Die nicht sofort klatschnass, ob Deiner Worte wird. Nein…….sie gibt Dir Paroli. Zu Recht!! Wie kommst Du darauf, virtuell und völlig anonym im Internet, egal wo, Frauen übergriffig, sexistisch und mehr als dumm anmassend anzutexten und davon ausgehen, dass diese Art und Weise zieht? NEIN. NEIN. NEIN.

„Aber in diesen Büchern, wo er stinkreich ist …… klappt es doch??!!??“ Ja, richtig in der Fiktiven Welt der Bücher und Filme. In den meiner Meinung nach schlechten Open.

Auch das unverlangt eingesandt 🍆📸 handelt Dir eine Anzeige ein. Wenn dann die Durchsuchung stattfindet, Dein Laptop oder andere Elektronische Geräte auseinander genommen werden, öffnet es Dir hoffentlich die Augen. Spätestens dann.

Vielleicht bist Du im Grunde schüchtern. Introvertiert. Hast halt die schlechte Informationen mitbekommen. Wer weiss es schon?

Der Punkt ist: mit Höflicher Manier, Eloquenz, Freundlichkeit und ein wenig Zurückhaltung könnte es bei Frau, ob Submissiver Natur oder im allgemeinen, klappen.

Wer Frau (jetzt insbesondere) kennenlernen möchte: Sei kein Idiot.

Ich gebe die Hoffnung nicht auf. NeinNein.

Oder?? 😳

Mit Freundlichen, Dominanten Grüßen

*Dieser Text enthält Spuren von Sarkasmus und Ironie.*

ZuHause

Heimisches Sofa, näh? HyggeModus

Moinsen.

Die letzten Momente im Zug vergingen erst wie im Flug. Dann laaaaaaaaaangsam 🙄🙄

Das machte gar nichts. Durch die Gespräche mit einigen anderen, wurden das auch informative und teils lustige Momente.

Dann endlich steht auf der Anzeige Nächster Bahnhof…….und ich fing an mich noch mehr zu freuen. Yeah!!! Koffer und Taschen wurden runter gerupft. Eltern gingen mit den Kindern zur Tür, stellten sich dort hin, um direkt raus und umsteigen. Fanden einige Kinder total blöd. Es wurde durch dieses „Maaaaaaaamaaaaaa, ich muss …..“ demonstriert. Grins Oder es wurde bekundet „Ich muss MAL!!!!!“ Mir wurde anstandslos auch wieder geholfen.

Und endlich der Heimat Bahnhof. HACH

Vorher kniete sich McDreamy noch kurz hin. Was ihm ein „So habe ich es sehr gerne. Auch ohne Ring“ von mir einbrachte. Ein Versuch war’s wert. 😉😉😂 Meinen Koffer hatte ich ja schon neben mir. Also, näh? 😂😂😎🤓

Während meine Locken//Wellen mir in der Botschaft heute Morgen den unsichtbaren Mittelfinger zeigten, zeigen die sich (wie soll es anders sein? 🙄) JETZT von ihrer besten Seite. JaNeeKlar seeeeeeufz

Ich bin jetzt auf meinem Sofa. Versuch in den HyggeModus zu grooven, bin jedoch InBeTween welpenmüde und wann geht’s zur Party??

ZuHause angekommen, erstmal den Arm raus aus der Schlaufe. Üüüüüüüffffff Mich ins heimische WLAN befördert. Stiefel aus. Raus aus den Plünnen. Was Comfy angezogen. Einen Schluck getrunken. Und mich bei den wichtigsten Menschen zurück gemeldet. WhatsApp oder Telefon.

Koffer ausgepackt. Wäsche direkt in den WäscheSack rein. Alles verstaut.

Ich habe mir ein DIN A5 Heft mitgenommen. TageBuch schreiben. Ein richtig hübsches. Pink mit einem BlütenDesign. Jetzt ist mir die Idee gekommen, die restlichen Post Karten einzuscannen und als FotoSticker auszudrucken. Den großen StadtPlan quasi nach Origami gefaltet mit rein kleben.

Mein angedachtes TageBuch

Erstmal wieder hier richtig ankommen. Ich habe das Gefühl, die eine Hälfte von mir ist noch unterwegs. Klingt merkwürdig? Neee. Obwohl ich nicht geflogen bin.

Was mir noch gut gefiel in den letzten Minuten auf dem Gleis in Berlin: ich habe partiell die Charité gesehen. Live und in Farbe. Auf der anderen Seite, das hier:

Blick von der Ebene OG1

Ich habe zuerst gedacht, nach so langer Zeit, es nicht so gut zu schaffen. Habe ich aber!! ☝🏻☝🏻 Trotz der Depression und der blöden Episode. Sehr wahrscheinlich, weil ich mich auf die mir unbekannte Umgebung konzentriert habe. Alles im Vorfeld allein gemeistert und organisiert habe. Und darauf bin ich absolut stolz. JaWohlJa. ☝🏻☝🏻

Mich lacht 👇🏻👇🏻👇🏻👇🏻 an.

Böse Versuchung 😂😂😂

Die Tüte bleibt noch zu.

Erstmal zur Ruhe kommen. Ankommen.

Jo.

Mein Erlebnis der besonderen Art

#DERVorfallundDieFolgen

Moinsen.

Heute morgen kam ich mit meiner Nachbarin kurz vor dem SuperMarkt ins Gespräch. Sie arbeitet dort. Hat vom Vorfall nichts mitbekommen. Während des richtig kurzen Gesprächs kam urplötzlich der FilialLeiter raus. Beorderte sie rein. Sofort!! Sie ging rein und ich weiter.

Meine Erledigungen so schnell wie möglich hinter mich gebracht.

Paket im Kiosk zur Retoure abgegeben. Rechnung via Überweisung bei meiner Sparkasse erledigt. Ab zum Supermarkt der Brüder Albrecht.

Den Tag gut überstanden. Heute die kleinen WollKnollen gefärbt. Mit TextilFarbe in kleine QuetschFlaschen. Gefärbte Wolle zum Farbe fixieren 7 Stunden in einer Tüte im Garten deponiert.

Viel telefoniert. Gute Gespräche. Ein sehr schönes Gespräch mit Sarah.

Eben kommt mir das erlebte vom Morgen in den Sinn. Eventuell sollte ich da nichts bis nicht soviel hinein interpretieren, hhhhmmmmmm, merkwürdig war es aber schon. Kann natürlich Zufall gewesen sein, dass der FilialLeiter justamente dann raus kam als wir uns kurz unterhielten. Wohlgemerkt, sie hat ihre Arbeit nicht aufgehört. Nee, während sie die Blumen goss, quatschten wir. Urplötzlich erschien der FilialLeiter. Merkwürdig. Hmhmhm. Mir kam es fast vor, als würde mir doch das Hausverbot indirekt ausgesprochen werden. *Grübel.

Aber Nein, kann ja nicht. Näh? Das wäre ja nochmal ein Schlag ins Kontor. Neeeeee. Oder doch? 😬😳😲😯😳

Ich denke mal positiv, wirklich und wahrhaftig. Jedenfalls versuche ich es.

Wie gesagt, es war echt merkwürdig komisch.

Nach dem Einkauf bin ich huschhusch kurz zum Blauen Vogel//Twitter rein. Und tatsächlich, jetzt wurde meine Entschuldigung und sogar mein Tweet mit 🧡 versehen. DonnerKnispel.

Das Verhalten auf meinem Kommentar und die Verspätung dies zu bemerken, hat dazu geführt, dass dieser Acc stummgeschaltet wurde. Auch als Selbstschutz für mich.

ZwischenDurch habe ich die Knäuel etwas von überschüssiger Farbe unter Wasser befreit. 😲😯Der DunkelLilaTon hat ordentlich an Farbe abgegeben. 😳😬 Irgendwie ist auch ein PinkTon entstanden. Die gelben Sprenkel hab ich auch noch nicht entdeckt. Jetzt trocknet die bunte Wucht im Bad. Bis jetzt habe ich die 2 Knäuel HappyDay genannt. Wegen dem fröhlichen Gelb. Dem sonnigen Orange. Die beiden BlauTöne. Ich bin so gespannt auf das Ergebnis in trocken. 🤭😁

TJANUN

Jo

TönungsShampoo Icy Blonde

Oder

Warum ich dachte, ob dafür ein SchlümpfeSud ……

*enthält Werbung* *unbezahlt* *meine freie Meinung zum Produkt* TönungsShampoo Balea ColorNique Icy Blonde DM 10.81

Moinsen.

Andere geniessen im Draussen die Sonne. Ich hatte einen Aufräumen Fluss oder auf neudeutsch Organize Flow. Der Plan war: 2 Knollen Wolle zu färben. 💯Baumwolle. 2 oder 3farbig. Happy Colours. Mango, Pink mit irgendwas gemischt und vielleicht Gelb oder so. Die beiden Knäuel schwimmen im Tauchgang in der Beize. Wasser mit dem ordentlichen Schuss EssigEssenz. Im Eimer mit Deckel, draussen im Garten. TJANUN 🤷🏼‍♀️

Ich habe jetzt gefühlt 5qm Platz. Grins. Nein Nein. ^^

Es hat Spaß gemacht. Mich abgelenkt. Im Hintergrund lief der HeimatRadioSender, sonst Stelle ich mir den Wecker. Vorgegebene Zeit, um kein Frust Erlebnis zu erleben.

Fotos Vorher ZwischenStand Nachher 📸. Etliches ist in den großen schwarzen MüllBeutel gelandet. Joi 😯😲

Das Ergebnis ist Bombe ^^

Alles in Ruhe und mit Pausen. Weil Schulter, näh?

ZwischenDurch viel getrunken. Dann den Beutel in die Tonne verfrachtet.

Beim duschen habe ich ein TönungsShampoo benutzt. Beim DM™ im Regal vor Monaten das Shampoo entdeckt. Laut Packung hält es bis zu 4 Haarwäschen und für lange Haare sollen 2 Sachets benutzt werden. Sachet = 1malAnwendung

Mit der Schere vorsichtig geöffnet. So weit, so gut.

Unter der Dusche mein dunkelblaues Wunder erlebt.

1. Super Flüssig ‼️. 2. Fast SCHWARZ pigmentiert. Also sehr dunkel. Handschuhe!!! (Hatte ich natürlich nicht an🙄🤦🏼‍♀️) 3. Meines Erachtens langt selbst bei etwas länger als schulterlang 1 Packung. Es sei denn, die Länge kommt Rapunzel nahe. 4. Weil es super flüssig ist, kommt es RatzFatz raus. Mit vorsichtig einteilen ist nicht. 🙄🤦🏼‍♀️😱😱😱 Nicht wirklich. GRMPF

Ich dachte im Sud von allen Schlümpfe die Haare damit zu waschen. Nur ohne die Mütze.

Der Schaum wird beim Auftragen blau. EisBlau. Blondierte Menschen kennen das vom Friseur oder im DIY blondieren.

Das Gute: es riecht echt angenehm.

Laut Packung darf es maximal 10 Minuten im Haar bleiben.

Ich habe es roundabout 4 Minuten drin gelassen. Hab es wirken lassen, während des Duschens. Das auswaschen hat dementsprechend etwas länger gedauert. Ich stand in einem blauen Wasser, mir kam der Gedanke, es wird nie wieder klar. Bis….. endlich. Haare im MikroFaserTuch eingetüdelt. Wanne sofort mit kaltem Wasser noch einmal gesäubert.

Für mein Dafürbefinden, werde ich es nur noch unter der Dusche verwenden. Nicht übers Waschbecken. In der Dusche//Wanne ist das säubern und reinigen von Hände und Füße besser. Meine Hände sahen aus, als hätte ich mindestens 4 Schlümpfe zu Suppe verarbeitet. Mit der Mittelweichen Dusch//BadeBürste schnell die Hände plus Nägel geschrubbt. Püh.

Im HyggeModus Kaffee genüsslich getrunken. Haare unterm Tuch fröhlich vor sich hin trocknen lassen.

Besuch von der Nachbar Katze bekommen. Ich 🧡 Katzen. Nur diese, hhhhmmmmmm. Die ist eine Diva. Sie will schon gekrault werden, wird dann launisch//zickig und faucht. So klappt das nicht mit den Krauleinheiten. Ich sag’s ja nur. 🙄😉 Plötzlich ist krampfiges wellenartiges bewegen bei ihr los. Sie direkt in den Garten geschickt. Und richtig!! Babys pupsen, Katzen verbreitet chemische Keulen 🤢🤢

Später habe ich mir die Haare betrachtet. Gelbstich: weg. Kühlere Effekte? Ein wenig. Getönt? Nein. Aufgehellt? Auch hier ein klares Nein. Zum aufhellen bedarf es die ChemieKeule. Blondes Haar mit solchem Produkt „tönen“ oder „aufhellen“ funktioniert nicht.

Ergebnis: ich bin zufrieden. Es fühlt sich nicht trocken an. Was mir wichtig ☝🏻 ist: Locken//Wellen werden nicht umgewandelt oder geschädigt.

Fazit dessen: Mal so ZwischenDurch, ja.

Fazit des Tages: das Aufräumen und Organisieren des Petite Chaos tat mir gut. Den Kopf ein wenig freigeschaltet.

Abends dann kurz rein zu Twitter. Sollte ich mir eventuell abgewöhnen —-> [Notiz an mich]

Zum einen, weil irgendein Acc eine FakeMeldung in den Umlauf brachte. GeBlockt.

Zum anderen, weil ich einem weiblichen Acc mit gedacht humoristische Denke, ein wenig Aufmunterung geben wollte. Gut gedacht ist nicht immer gut empfunden. Ich wurde semi…… sparsam freundlich in die Schranken gewiesen. Es folgte meinerseits eine ehrliche Entschuldigung. Selbige wurde bis jetzt ignoriert. Jetzt könnte der Eindruck entstehen, aufgrund der aktuellen Situation hat Acc kurzfristig Twitter verlassen. Dachte ich auch. Mir wurde schon gesagt, abzuwarten, weil eventuell eine Pause eingelegt wird. NOPE. Es folgte eine andere Reply, die sehr gerne angenommen und beantwortet wurde. Was soll ich sagen? Das nehme ich persönlich. Was soll ich noch sagen? Mir geht langsam ……… Oooooommmmm…..atmen…… oooooommmmm. Im Großen und Ganzen ist eines meiner Motti: Was Du willst nicht……das Du anderen nicht….. Brüllst Du in den Wald, kommt es laut zurück. Oder so ähnlich. Eine einfache, gut auslebbare Aufstellung der Nettiquette. Herr Knigge würde wie ~5 Stadien Vollbeleuchtungen strahlen. Mindestens.

Ich atme jetzt etwas tiefer. Oooommmse. Warte ab. Harre der Dinge.

TJANUN

Jo

Meine Depression und Mein BDSM

Plus die Veränderungen in meinem Leben & um mich herum

Moinsen.

Bei Submissiven GegenParts ist es bekannt, dass einige mit Depressionen und BorderLine und….. „sich rumschlagen“, respektive darunter leiden.

Bei Dominanz ……? 🤔

Ich kann nur von mir sprechen. Ich bin Depressionen „ausgesetzt“. Die Episoden kommen unvermittelt. Ohne Vorwarnung. Was unter Umständen nicht cool ist, je nach dem wo ich mich aufhalte oder mit wem.

Bin ich alleine, kein Ding. Sarah ist informiert, wie sie sich dann zu verhalten hat. Mich erst in Ruhe lassen. Mir Platz lassen. Dann auf mein Signal mich in den Arm nehmen. Das komplette VerwöhnProgramm starten. Den Italiener ums Eck kontaktieren und eine Bestellung aufgeben. Oder die Döner Bude, die auch liefert. Getränke parat halten. SüssKram. Es ist Kräfte zehrend. Etliche kcal gehen drauf.

Jedenfalls brauche ich das nicht. Ich bin mit meiner Depression nicht „eins“. Sie ist ein Teil von mir. Diesen Teil brauche ich echt nicht.

Was hat das mit meinem BDSM zu tun?

Ich bin in Episoden zu nix zu gebrauchen. Hört sich hart an, ist aber so.

Es bedeutet für beide Seiten ein Verzicht. Ein großer Verzicht, wie ich finde. Was mich dann traurig stimmt. Auch, wenn ich sachlich weiss, für die Krankheit kann ich nichts. Ich habe es mir nicht ausgesucht. Erbkrankheit. So eine, auf die ich sehr gut verzichten kann.

Meine Depression bringt mich in einem Zustand des KontrollVerlust. Schon BDSMig, oder? Nur blöd, so ganz ohne Konsens.

Dieses Jahr seit #DERVorfallundDieFolgen ist der Auslöser bekannt.

Ich war beim neuen Orthopäden. Er stellte mir die Frage „Auf dieser Skala, von 0 bis 10, wo orten Sie die Schmerzen ein?“ – „Hölle“. Als ich mich mit der 10 arrangierte, kam die Frage, ob ich täglich heule//weine wegen der Schmerzen. Ja!!

Ich vermisse mein//unser BDSM. Ich vermisse es lustbringende Hiebe auszuteilen. Sarah zu Bespielen.

Weil mich die Schulter ausbremst. 😔🙄😤😔😑

Weil ich nicht so kann, wie gewollt. Ein bisschen mimimimimi ist wohl drin. *Grübel*

Die Schmerzen fördern die verf***** Depression. Die Schmerzen lassen mich still werden. Was verschieden aufgenommen werden kann. Respektive wird.

Ich bin so unfassbar wütend, was im März passierte. Ich bin auch unfassbar müde. Nicht dieses angenehme müde. Eher das andere. Dieses LuftRausMüde. Ich habe fertig de.

Meine Physios arbeiten dran, dass ich eventuell dieses Jahr wieder mein geliebtes Training anfangen kann. Wenn das wieder für mich funktioniert, wird es auch mit dem BDSM klappen. Das körperliche. Das mit mir meinen Tools in der Hand.

Zur Zeit „geht“ das nur mit links. Ohne Tools. Per Hand.

Es macht mich auch traurig auf Twitter die Fotos zu sehen, von tollen Sessions und die Tweets über den Verlauf und die HACHs. Ich weiß, vergleichen ist blöd.

Was mich auch sehr verwundert, dass niemand auf die Idee gekommen ist (bis jetzt), mich zu fragen, was die Veränderung//Transition von Sarah mit mir macht. Komisch. Wahrscheinlich denkt sich das Soziale Umfeld: Partnerschaft = gehört dazu. Hmmmmmmmm……. Ich habe ja letztes Jahr schon gesagt, die ein oder andere Reaktion auf ihr komplettes Outing zu verstehen. Was ich immer noch nicht verstehe, dass einige Reaktionen so ausfielen, wie sie ausfielen. Als ob eine kollektive rosa Brille getragen wurde.

Durch die Veränderung Kerl zu Sarah sind auch ein paar Eigenschaften//Verhalten temporär futsch. Weg. Verschütt. Ich rede nicht von Sex. Ich rede vom im Bett liegend mich in den Armen nehmen und gemeinsam so einschlafen. Das ist perdu. Verschütt.

Ich lasse ihr Raum. Den Raum. Diesen SichEntfaltenRaum.

Trotzdem ist es für mich immens merkwürdig, dass wirklich keine Fragen an mich gestellt werden. Das macht mich zeitgleich traurig bis sauer.

Vielleicht sollte ich auch mein Twitter Verhalten in diesem Punkt verändern. Aber warum?

Wenn ich wem wichtig bin…….hmmmmm……🤔

Ich bin empathisch. Das ist das Guten. Das ist das schlechte.

In einigen Punkten auch still bis zurück haltend. Auch, um keine mich verletzende Informationen zu erhalten. Dieses 8sam sein.

Wir haben das Don’t Ask – Don’t Tell Agreement.

Was ihre SWArbeit angeht. Ich will nichts darüber wissen//mitbekommen. Punkt. Auch hier lasse ich ihr Raum. Logisch.

Das klappt meistens gut. Nur Twitter, näh? Oder PodCast. 🤷🏼‍♀️

Hört sich wie ein RundUmSchlag an? Nö. Das hört sich ganz anders an.

Wie gesagt, ich bin unfassbar müde. Auch, weil ich das Gefühl habe, irgendwie rauscht das bisschen Leben an mir vorbei. Im HighSpeed. Dann komme ich mir ausgeschlossen vor. So unnütz. Ungebraucht. Noch nicht einmal wie Deko. Nix.

Ich glaube auch nicht mehr bei einigen an den Satz „Wir müssen uns unbedingt treffen. Zu 3. Zu 4t.“ Da gab es schon die ein oder andere Möglichkeit.

Vielleicht sollte ich wirklich dieses egoistische 8samkeit ausüben. Oder gesund. Wie ein Twitteraner mir antwortete.

Dieses „Ach…..komm…..wird schon wieder“ will ich auch nicht mehr hören. Weil es unpassend ist. Gut gemeint,näh? Fehlt nur noch der Kneifer in die Wange. 😕🙄😤😑😐

Dieser Satz zeigt mir, das gegenüber nimmt mich nicht ganz ernst. Oder kapiert es nicht. Warum auch immer. Da ist mir der Grund Wumpe.

Ich bin echt froh über meinen Termin bei meinem Therapeuten. Endlich wieder.

So. Jetzt KAFFEE.

Jo

HmmmTJA

Moinsen.

Eine kleine falsche Bewegung und die Schulter hat sich mir und Gedächtnis gerufen. Ein Grund, warum ich keine SchlafMedi nehme.

So „richtig“ eingeschlafen (🙄🙄) bin ich erst gegen 6:00 Uhr. Erst als der Regen einsetzte konnte ich einigermaßen „gut“ schlafen……tief schlummern.

Irgendwann am Nachmittag habe ich LöwenZahnSud hergestellt. In irgend1 Blog habe ich gelesen, dass die Autorin über 1kg LöwenZahn zum Sud köchelte, die groben BestandTeile siebte und ein LeinenTuch zur Hilfe nahm. Letzteres hab ich nicht. Dafür die ~200gr durch ein Sieb gedrückt und direkt in ein altes Marmeladen Glas abgefüllt. Über den Geruch lasse ich mich nicht aus. Nein. Nein. Nein. Nur soviel: sämtliche Fenster Öffnen. 🤢 Oder am besten direkt Draussen den Sud kochen. Jetzt verstehe ich auch, warum abgekochter LöwenZahn als Allzweckwaffe im Garten verwendet wird.

Jedenfalls habe ich ~70ml hübsches Gelb im Glas. Es soll, laut Beschreibung und Bild, ein GelbGrün werden. 🤔

Ein grünliches Gelb oder ein gelbliches Grün. 🤔😉🤓

Auf Twitter lesen, ist momentan nicht so die beste Idee. Für mich. Ich bin immer wieder erstaunt über grösstenteils männliche Acc und ihre Ratschläge, respektive, Guten Hinweise. Mir juckte es schon bei 2 Tweets//Rps zu kommentieren. Habe es dann gelassen. Dem einen Acc einen Platz auf der BlockListe zugewiesen, beim anderen tief durchgeatmet.

Das Pink ist weg. Bis auf 2 Fingernägel. Die TextilFarbenFirma hat sich tatsächlich super zeitnah gemeldet. Mir den Tipp gegeben, den firmeneigenen Entfärber mir zu besorgen und eine Lösung herzustellen. Danach ordentlich Hände mit Seife waschen und danach eincremen. Ich habe mir AktivKohleSeife notiert und die Notiz neues DesiSpray zu holen. Kann ich ja immer gebrauchen. 😎😌😏

Meine FensterBank in der Küche ist zum Hort des falschen MiniGewächsHauses geworden. Ich versuche mein Glück erneut im Aufziehen via Samen. Die gemeine BuntNessel, ihre Schwester die gemischte, Zitrone und Paprika. Alles schön mit selbst gestalteten NamensFähnchen. 😌😌 Alles hübsch in AufzuchtTöpfchen aus einem natürlichen Material. Das Gute: das kann mit eingetopft werden.

Das GewächsHaus: eine AluSchale, wo vorher FischFilet drin war; als „RundUmDach“ eine PlasteSchale, wo vorher Obst oder so drin war.

Die ProbeWolle sieht hübsch aus. Vom Orange ist nix zu sehen. Dafür ist es ein BordeauxRot geworden. Die WasteFäden sind hell weinrot und altrosa. Hier mein Dilemma: diesen FarbTon bekomm ich nicht mehr hin. 😟😟😕🙄

Irgendwas ist ja immer.

Abgesehen davon, war ich heute mitunter WelpenMüde. Irgendwie entlädt sich wohl einiges. 🤷🏼‍♀️

Den berühmten toten Punkt kenn ich gar nicht (mehr). Jedenfalls nicht bei mir ZuHause.

TJANUN

NurMalSo

Autschn

Oder

Schleichend Absetzen ist nix für …….

*TriggerWarnung SchmerzEmpfinden*

Moinsen.

Seit Anfang der Woche setze ich schleichend die HochPotenten SchmerzMittel ab. Püh.

In Absprache mit der Orthopädin, versteht sich.

Jetzt nehme ich nur noch zum Abend 1 Tablette ein, damit die Nacht einigermaßen erträglich wird.

So der Gedanke. So der Plan.

Mein Körper erzählt mir seit dem etwas anderes. Der Schmerz ist ja noch da. Und wie.

*TriggerWarnung*//SchmerzEmpfinden :

Meine Nerven sind im LWS Bereich total überreizt. Wenn es schmerzt, dann wie ein irrer StromSchlag. Nee, nicht wie ausversehen an die SteckDose gekommen. Eher….es gibt Viehtreiber und ähnliches. So ungefähr. Um es klarzustellen, der StromSchmerz ist nicht konstant, er kommt, wie’s ihm zu Pass ist. Rezidivierend. Je nach Bewegung und Aktivitäten mal kurz und mal schnappatmend.

Weil meine Orthopädin mir mitteilte, es steht keine OP mehr auf dem Zettel, schlug ich vor, die Tabletten schleichend abzusetzen. Ich habe dafür ein ganz Klares Go erhalten. Inklusive: wenn es für mich nicht mehr geht, von der SchmerzToleranz, anrufen, ich bekäme sofort, Max am nächsten Tag, einen Termin.

Heute ist Tag 4. Schlafen??? Was ist das? Schmerzfrei vielleicht auch noch? HAH!!

Meine SchlafPosition ändert sich quasi stündlich bis halbstündlich. Ich atme. Extrem.

Tagsüber versuche ich soviele Bewegungen wie möglich zu packen. Ans YogaQiGong habe ich mich noch nicht ran getraut. Ich weiß: Suutje Suutje.

Dieses geduldig sein. Nicht meins. Also, was mich angeht. Bei anderen, optimal.

Ich habe diese F***** Schmerzen jetzt seit 08//20. Ich bin der Meinung, es langt langsam. Ich möchte so unwahrscheinlich unbeschreiblich super gerne wieder mein//unser BDSM ausleben. Weil……es fehlt mir.

Ich weiß jedoch, es nützt nichts, besser gesagt, mir, wenn ich es auslebe, Sarah BeSpiele in gewohnter Manier und dann umkippe. Dann fängt alles von vorne an. Von Punkt Null.

Neeeee. Neeeee. Einfach nur NÖ. Gerade das will ich nicht.

Ich bin eher die leise Mimimimimi Person. Sarah bekommt es mit, wenn ich plötzlich anders atme. Still werde. Sie sagt nix. Sie bemerkt es. Behält es im Auge. Bis sie der Meinung ist „So, ich lasse Ihnen ein Heißes Bad ein. Entspannung ist angesagt. Dann SofaSymbiose.“ Dann darf sie gerne Dominante O & Partnerin sein 😉

Merke ich die Reduzierung der Tabletten? Ja. Eindeutig. Mir ist nicht übel oder schwindelig oder dergleichen. Der Schmerz wird nicht mehr temporär durch Schmerzmittel betäubt. Ich nehme auch die BedarfsMedis nicht ein. Um wirklich alles raus zu bekommen. Um wieder auf Level Null zu gelangen.

Dafür nehme ich das in Kauf.

Sollte bis in einigen Monaten keinerlei Besserung auftreten, dann tritt PlanB aufs Tablet. Neurologie.

Ich weiß, es ist nichts orthopädisches. Meine Orthopädin kann (möchte aber) mir in ihrem Fall//Ressort nicht weiterhelfen.

Ich habe ihr von den Tipps erzählt, die einige gutmeinende//wissende MitMenschen mir serviert haben. Sie war erstaunt und kam aus diesem fast nicht mehr raus.

Einer meiner LieblingsSprüche: Ach…..damit kann man doch echt gut leben.

Dieser Spruch. PFOAHHH.

Mein Plan: das Wetter soll ja (kalendermäßig) gut werden. 😷auf und erstmal eine kleine Runde hier im Carré drehen. Dann etwas größere. Suutje Suutje.

NurMalSo

TJANUN

🖖🏻

Narzisst:in

~Narzisst ist ein Seelenvampir und je mehr gegeben wird, umso mehr Energie wird entzogen//ausgesaugt……~


Erkenntnis? Es ist Pappe, ob Dominante oder Submissive Person vom Narzissmus befallen ist. Es ist in jedweder Art//Form kontraproduktiv und eher als semi erträglich einzustufen.
Dieses manipulieren ist in keinster Weise hochlobend anzusehen. Im Gegenteil.
Eher versuchen aus jeglicher Situation zu entkommen; sich raus zu befördern; raus zu kommen.
Je eher, desto besser.
Und dann gilt es, die Heilung in Gang zu setzen; das Selbstvertrauen wieder herstellen. Es gilt auch sich Zeit zu geben.


Das schlimme daran, das die betreffenden Personen (welche vom Narzissten manipuliert worden) erstmal wieder Anker und Fuss fassen (müssen). Wenn’s ganz derbe läuft, bekommen neue Menschen keinen Fuss in die Tür des anderen.
Weil fairer Umgang dann nicht erwartet wird.

Dem narzisstischgeprägten Menschen freut diese Erkenntnis ungemein.
Kann eine neue Kerbe ziehen.

Dem manipulierten//leidenden wünsche ich Freunde und ein gut eingespieltes soziales Netzwerk im persönlichen Umfeld.

Ich mache keinen Unterschied zw Narzissten Weiblich oder Männlich
Auch in puncto Dom oder Sub nicht.

Ich wünsche auch keinem submissiven GegenPart einen narzisstischgeprägten Dominanten GegenPart. Da ist das zerstören des Gegenüber schon Programm.
Oder anders gesagt: ich wünsche niemanden mit einer narzistischgeprägten Person in Berührung zu kommen.

Das Schlimmste: die Erkenntnis, dass das Gegenüber narzistischgeprägt ist, kommt meist spät. Narzisst:innen haben viele Gesichter.

IMAO

TJANUN.
NurMalSo

Dünnhäutiger und Sensibler

Moinsen.

Mir fällt auf, ich bin letzter Zeit (wieder) sensibler…. bekomme einiges in den falschen Hals. Reagiere dünnhäutiger bei etlichen Geschehnissen.

Bemerke Wertschätzung mir gegenüber (ich meine nichts materielles) nimmt stringent ab.

Hilfe, die mir zugesagt wird, findet nicht statt. Stattdessen blöde Sprüche.

Mir wird von einigen nicht mehr richtig zugehört, respektive, mein geschriebes Wort wird nicht wahr genommen. Eher erzählt mensch mir von den eigenen Plänen.

Beispiel: im InnerCircle weiss man bescheid, dass ein Termin für das MRT ansteht. Oder eine langwierige schmerzhafte Behandlung vom FachDr. Mir wird am Tag des Termins beim FachDr ein wunderschöner, entspannter Tag gewünscht. 😐😑🙄

Beim Thema Hilfe: mir absagen, im gleichen Atemzug mich um Hilfe//Gefallen bitten…….. schwierig. Sehr schwierig.

Dass ich sensibler reagiere, ist mir bei einigen Sachen aufgefallen. Mir wird etwas versprochen//zugesagt und warumauchimmer nicht eingehalten.

Es sind diese berühmten Kleinigkeiten, die sich häufen und zu etwas großes werden.

Mir wird Akupunktur empfohlen, wegen der Schmerzen aus der Hölle im Rücken. Gut gemeint, nicht gut durchdacht. Inklusive „Denk dran Dein Schmerzmittel macht süchtig……“ & „MRT ist ja auch nicht ohne…….diese Strahlung!!“

Ähm……..ja…….Neeeee.

Ich merke nicht ganz ausgelassen zu reagieren//zu sein. Nicht mehr ausgeglichen darauf und auf etliches zu reagieren.

Wenn ich mich durchringe, jemanden auf eine konkrete Sache anzusprechen und es wird selektiv gelesen//gehört, macht es das auch nicht besser. Im Gegenteil. Ich komme mir dann wie der Töffel vorm Herrn vor.

Mir ist das Ganze//Verhalten vom Oktober bis dato nahe gegangen. Geht es immer noch. Mir geht es sehr nahe, mitzubekommen, wie gestalkt wird. Übel gesprochen wird. Böswillig und wissend. Wie ver//geleugnet wird. Mich als personifizierte Böse hinstellen. Auch ich, die KlingoRomulanerin, hat ein Limit dessen.

Mir geht das böswillige Nachtreten nahe. Es muss langsam wirklich mal gut sein. Dieses Verhalten macht mich sauer und sensibler. Es weckt aber auch eine erhöhte Anspannung in mir.

Von aussen betrachtet, könnte der Eindruck entstehen, ich bin neidisch oder dergleichen auf dieses und jenes.

Neeeeee.

Die Schmerzen im Rücken nerven mich. Schlafen ist nur in Etappen wieder drin.

Versteckte//Direkte Ablehnung Pack ich zur Zeit nicht einfach so weg.

Vielleicht liegt es an diese Zeit. Dieses Sozialkontakte und sorglos sich mit anderen treffen auf Minus150 runtergefahren. Dieses sorglose ist futsch. Mal eben auf einem Plausch sich treffen ist nicht. Ja, mir fehlt es zum Stammi hin und der direkte Austausch mit den anderen. Mir fehlen die Momente, mit Sarah irgendwo hin und das besondere geniessen.

Mir fehlen auch die Reisen innerhalb des Landes. An die Küste. Wind und See spüren. Die Luft. Die spezifischen Geräusche und Düfte.

Raus aus der KomfortZone.

Das macht mir auch ziemlich zu schaffen.

Dieses mich hinten anstellen ist zur Zeit schwerer zu ertragen.

TJANUN