Die blonde Frau……

…… befindet sich auf der RückReise//HeimFahrt

 

Ich sitze im Zug und es geht zurück. Ich will nicht. Ich will nicht zurück in meine//unsere Stadt. Ich habe mich hier…… nein!! Hier fühl ich mich sehr heimisch. Geborgen. zuHause.
Ich sitze im Zug und bekomme mit wie eine ältere Dame ein junges Mädchen anpöbelt. Sich „harmlos“ gibt als die von mir GegenWind erfährt…… ich schlage wieder um mich. Es trifft die richtige.
Ich will das nicht!!!
Ich war bis zum Einstieg in den IC gelassen und nordisch. Nordisch, genau!!
Mir laufen die Tränen.
Zum einen, weil ich diese tolle wunderbare Stadt verlasse. Mit dem Wissen, ich erscheine bald wieder……😃😃👍👍
Zum anderen, es geht zurück. Zurück in der Stadt, die für mich nicht mehr heimisch ist.

Vieles fehlt mir.
SEIN//DEIN „wird’s denn gehen?!?“, wenn ich ungeduldig wurde. So wie jetzt. Im Hinterkopf höre ich Dich. „Wird’s denn gehen??!“
Auch „alles gut“.

In der 3.Woche bin ich jetzt mit der Einnahme der Antidepressiva. Man hat mir nach gut 2 Wochen eine Besserung „versprochen“. Nö!!
Entweder meine BioChemie arbeitet man wieder paradox//entgegen. Oder…….es soll nicht sein,dass ich die Antis einnehmen soll.
Die Einnahme soll eh temporär sein.
Die nächsten Wochen werde ich merken, ob es etwas positives bringt oder nicht.
Auf Dauer will ich die Medis nicht nehmen. Die verändern mich. Einfachste Dinge versteh ich nicht mehr. Ich bin nicht mehr ICH!!
Im NormFall spiele ich mit dem Klischee „blonde Frau und…..“. Diesmal mit den verdammten Medis erfülle ich es. 😤😤😒😒😔😔😞😞

Mir wird gesagt „Zeit heilt …….“. Achja??!!😒😒 Merke ich nicht.
Wenn meine beinahe verheilte Wunde durch Bemerkungen//Äusserungen//Einflüsse jedwede Art auf mich einprasseln, kann nichts und niemand die Wunde heilen.
Wer mir sagt „och……es gibt doch noch soooo viele andere „nette//anständige“Männer…..“//“da draußen wartet DER Mr Right auf Dich. Der nur DICH will…… keine neben DIR!!….“, weiss nicht um meine Liebe für IHN!
NuManSo!!
Leavma!!

Ich sitze gerade im IC und weine. 😞😞😟😟😔😔😭😭😳😳

Mittlerweile ist die Fahrt Richtung ZuHause stiller….im GrossRaumAbteil. Ich sitze lieber im GrossRaum als im 6erAbteil.
Hier habe ich Ruhe. IssNuAberSo. TJANUN 😉😉

Ich will trotzdem nicht zurück……NEIN!!!
Ich möchte am liebsten in der Stadt bleiben. Ich habe die Zeit hier sehr genossen 🍀🍀🌸🌸👍👍👍💪💪💪💪✌✌✌✌✌
Diese Stadt ist mein Element!!! Jo.

Ich bin hier aufgegangen. Habe meinen Dialekt//meine Sprache eingeatmet. Konnte hier sabbeln wie mir de Snuut ‚wachsen iss. Op platt.

Meine Muttersprache vernommen. Mich mit den LandsLeuten auf schwedisch unterhalten 😃😃😃😃

Auffem Kiez meinen KultAutor per Zufall getroffen. Mein Plan war Schmuck kaufen.. TJANUN..
Die Fügung wollte es so, dass wir beide in der selben Boutique waren. 😃😃😊😊😎😎😏😏
Ich als Tochter Freyas glaube eher an Fügung. Zufällige Begegnung??? Nope.
Klön Schnack. Kein Selfie. Guten ehrlichen Schnack. Danke, M.G.  Ich bin in der nächsten regulären Ausgabe von seinem Magazin drin. Als GesprächsStoff für den Artikel „Fernbeziehungen//besondere Beziehungen“. Jo, es geht um MICH & IHN. Logo 😉😉 Wie ich mich fühlte in dem anberaumten ZeitRaum des nicht sehen.
Was MIR fehlte. Unter anderem…..es sind natürlich auch andere Paare befragt und so veröffentlicht worden. Wir haben sehr schöne//passende Pseudonyme bekommen……..
Danke an die Autorin.

Ich bin an dem Tag ca 12km bis zum Hotel zuFuss zurück gegangen.
Für eine MarktForschung angeredet und für gut befunden worden. Der Clou, die AkquisenDamen hielt mich für eine Einheimische. 💪💪✌✌ Jo.
„Sie glauben ja gar nicht, wieviel Touristen hier lang laufen (hier bitte ein leichtes Seufzen gepaart mit ZischLaut hören)“ *AugenRollen* der Dame.
Ich habe an zwei Befragungen mitgemacht. EinkaufsVerhalten & Duft…… Den DuftFlakon zum ausprobieren mitbekommen. Quittung ausfüllen…….der Blick der MA —–> unbezahlbar 😉😉😃😃
TJANUN

Ich sitze im Zug……SitzNachbar 3.0.
Wir befinden uns im beheimaten BuLa. Mist. Schade.
Wie gesagt, ich wollte nicht…….. aber, Beruf iss Beruf.. Snapps ist Snapps.

Ich sitz im Zug und weine.
😟😟😔😔😭😭😳😳

Werbeanzeigen

Die blonde Frau….

…..die Reise//Abstand//zu mir finden

Moinsen.
Ich bin unterwegs. Unterwegs, um Abstand zu gewinnen. Abstand zu bekommen. Abstand. Purer Abstand. Ich brauche das……… die km zwischen uns.
Letzte Nacht habe ich gewohnt kaum bis gar nicht geschlafen. Die Antis sollten mir dazu verhelfen, aber hhhhmmnja. Nö. Dafür machen die mich tagsüber „schön“ dösig. So richtig flusig. Ich sagte schon zu meiner BFF hier „Auto kaufen wäre jetzt semi“ Oder irgendwas mit LZVertrag. Nicht auszudenken!!!☝☝😱😱😳😳

Ich bin noch nicht im „JaJetztRuhe“Modus. Ich erhoffe mir das so sehr von meinem ReiseZiel. Mehr als alles andere möchte ich wieder ICH sein.
Diese BioChemie…… .😠😠😳😳😤😤😒😒😒

Naja, etwas gutes gibt’s: diese Nacht habe ich KEINE Suizid Gedanken gehabt. Mir nicht vorgestellt wie. Diese Nacht nicht!! ✌✌✌

Ich verreise als ICH. Nicht als Sub auf Urlaub. Auch komisch. 😒😒😔😔😞😞 Ich vermisse die speziellen Zuwendungen mehr denn je. Nur werde ich mich keinem neuen Dom annähern. Keinen Dom als meinen auserwählen. NEIN!!! Da ich weiß, IHM kann keiner das Wasser reichen. ER hat mich quasi „verdorben“. Nicht nur als Sub.
Hhhhmmm…………
I hate You! I Love You. Love. Fucking Bitch!!!
Ich sitze also im Zug und grübel …….hhhmmmmm
[Unter anderem „tolle//wichtige“ Anrufe mitbekommen; ein Schnarcher vor mir; FalschSitzer😉😉… .all das was man vom erzählen kennt 😉😉 ^^]

Ich erhoffe mir Besserung. Vom Zustand und überhaupt.

Ich will einfach nicht mehr heulen. Heulen und Grübeln. NurMalSo

GefühlsChaos pur.

Meine BFF//Harz weiss nicht mehr weiter. Das tut mir so unendlich leid. Es liegen so viele KM zwischen uns. Ich wäre gerne bei ihr. Auf dem Sofa. Eingekeilt von den Wuffs. Oder einer quer über mir. Egal. Hauptsache nicht allein!!

Meine Bütze tut nicht gut……. ich fühle mich nicht mehr wohl//gut . Zum einen, Innenhof. Jetzt im Herbst//Winter voll Semi!!!!! Zum anderen….. TJANUN!!

In mir wird die Frage laut, warum ICH!!! wieder quasi die Flucht ergreife und unsere Stadt verlasse.
Nicht nur dieses WARUM wird laut. Ein anderes schreit in mir.

In mir steckt auch noch der ein oder andere erlösende Schrei fest.

Ich mag nicht mehr. Ich will einfach nicht mehr. Schlicht und ergreifend. Punkt!!
Ich will diesen f***** Zustand nicht mehr.
Im Moment bin ich in der Schwebe. Wieder.

Das//DEIN HalsBand liegt mit Deinem Ring, den Du mir angesteckt hast, in einem schwarzen SamtBeutel, in einer hübschen Schatulle. Es fehlt. Beides. Es ist kein schönes Gefühl. Echt nicht 😔😔😟😟😭😭

Ich werde es nicht mehr anlegen. Anlegen lassen.

 

Mittlerweile bin ich am ZielOrt physisch und überhaupt angekommen. Ins Hotel zu Fuss, als wäre es gestern gewesen. Dem bekannten SchleichWeg gegangen. Ab ins Hotel
Erfahren, dass mein Zimmer unterm Himmel….. Verzeihung, unterm Dach ist. Kongenial!!😃😃 Der Blick über die Stadt. Einmalig.
Frisch gemacht. Und ab ins 💜 Viertel von mir.
Lecker gegessen. Guten ehrlichen Kaffee mit der Spezialität genossen.

Mein Motto hier lautet: „ICH bin wichtig! An MICH denken“
Dafür muss ich etliche km weg fahren.
Hier finde ich
1. Den nötigen Abstand
2. ‎Zu MIR!!
Schlicht und ergreifend. Punkt

In dieser Stadt waren wir nicht zusammen. Hier gibt es keinerlei Verbindungen. Was gut ist. 👍👍🍀🍀

Ich bin hier angekommen!!
Wenn mir hier eine Bütze angeboten werden sollte, ich würde zusagen.
Jo.
Hier!!!

Mir wurde heute geschrieben „Du bist wichtig!! Du bist toll!“
Ja!!
Nicht mehr und nicht weniger. Punkt.

Die beiden Tage werde ich geniessen. Jo.

🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

 

Die blonde Frau…………….

ER//unser KurzUrlaub//DIESE Momente

 

Moinsen.

ER und ich  sind ins benachbarte Land für einige Tage  KurzUrlaub aufgebrochen.

Tolles Hotel mit allem Zipp und Zapp, was zur//m Entspannung //Ausklinken//Runterfahren beiträgt.

Verschiedene Saunen, die wir 2 jeden Abend aufsuchten. Auch um dort mal Gespräche zu führen, die wir nicht eben grade so//in der KomfortZone führen (wollten). Die Gespräche fingen teilweise in der einen Sauna an und endeten auffem Zimmer. Irgendwann am sehr frühen Morgen.

Wir hatten auch was zu feiern. Meinen Befund von den Brustuntersuchungen: KEIN BEFUND!! 🙂 🙂 🙂 Alles in Ordnung. YIIIIEEEEKSSSS 🙂 🙂

Mit diesem Befund im Hinterkopf konnte ich  den KurzUrlaub antreten.

Wir genossen diese andere intensive Zeit. Den NebenNamen SchattenFrau habe ich  ja nicht von ungefähr. In dieser Umgebung vollends locker und als Paar zu erscheinen//aufzutreten war für uns schon…….ja, enorm wichtig.

 

Am AnkunftsTag bin ich  nach der Anfahrt und dem Frühstück erstmal durch den naheliegenden Wald spazieren gewesen. Natur pur spüren. Nasser Wald. Hat was. Alles roch  so, natürlich. Wie ein Wald halt riechen sollte.

Nach Moos, Bäume, Gehölz, Wild………. 🙂 🙂 🙂

 

ER erholte sich in der Lobby, bis wir auch  endlich  aufs Zimmer konnten. Da ER beruflich dort war, kümmerte ich mich  ums Anmelden//Ausfüllen der Meldebescheinigung und  Gepäck. Inkl WhatsApp wo das Zimmer ist (2.Etage, grosse Nummer, kommt auch  keiner drauf 😉 😉 🙂 🙂 ) und wo was ist.

Alles verstaut, nutzte ich  den grossen Garten,um etwas frische Luft, herrlich im Winter und die ersten Sonnenstrahlen zu tanken.

Danach SaunaUtensilien besorgt. 😉 😉 🙂 🙂

 

Am zweiten Abend fing ER an in der Sauna das erste intensive (angekündigte)Gespräch an. Es ging um einen Wunsch an IHN von mir, mich  mitzunehmen in einem SMClub. Nur zusehen. Erfahrung durchs zusehen sammeln. Vielleicht selber zum Paddle greifen und nach Erlaubnis eine kurze Session……….naja, wenn Frau doch……nungut. 😉 😉 Grins

 

Wir sassen also tiefenentspannt in der DuftDampfSauna, Augen verschlossen, geniessen, als ER anfing mit mir über meinen geäusserten Wunsch  zu sprechen. An dieser Stelle gebe ich  kurz zu, dass ich  erst nicht wusste, wovon der Mann an meiner Seite spricht. Bis das Zauberwort SMCLUB fiel. Okay, mit Wodka für mich, Wein für IHN irgendwo in einer Ecke im Hotel, hätte das Gespräch auch  stattfinden können, aber wie heisst es so schön: Nutze die Gelegenheit, wenn sie grade schweigt……..oder so ähnlich 🙂 🙂 GRINS

To make the story short: Wir werden erstmal nicht in  einen solchen Club gehen, weil ich noch nicht soweit bin. Sondern ER will erstmal ein SMAppartement mieten und mich  an die div „Spielzeuge“ ranführen. Mich  austesten lassen. Mich  ausprobieren lassen. Mich  austesten, wo ich eventuell Reissaus nehme oder das Safeword ausspreche*. Und meinen kink rausfinden. Schmerzen zur Lusterfüllung, klar. Aber vielleicht auch  was anderes zielführendes?

Während wir so allein in diesem DampfBad sassen, konnten wir klasse mit den spezifischen BDSMTermini parlieren. Bis sich  zwei VanillaMänner sich  zu uns gesellten. Schön, wie Mann//Frau versucht einige Wörter auszutauschen, um im Thema zu bleiben. Bei mir hielt dies genau 3 Sätze an.  Die Blicke der gegenüber sitzenden: UNBEZAHLBAR, aber gewohnt. 😉 😉 ^^

In einer anderen Sauna verlautbarte ER mir, das wir ja alle Zeit der Welt miteinander haben. Dann schauen wir auch, ob ich zur „O“ gemacht bin oder vielleicht doch nicht. SUB ist auch  fein 😉 😉 🙂 🙂 HÖÖÖÖMMMMM! Ich bin ja eh viel mehr als nur  SEINE Sub. Ich bin die SCHATTENFRAU. Jene mit dieser besonderen Bindung zu IHM.

Und ER sprach auch  aus, dass ICH suutje suutje mein Ziel, meine Wünsche, mein SUBsein aus(er)leben soll. Nich  hopphopp, sondern peu a peu. Mäuseschritte. Sonst bin ich  nachher völlig gefrustet, weil……..

 

IHN in einer Gruppe anderer zuerleben, wie ER sich  dort einfügt oder eben auch nicht, (weil diese Menschen kaum bis nichts mit IHM//uns gleich haben) war sehr spannend. Diese Zeit empfand ich  als neukennenlernen//intensiver zueinander kommen . Ich bin ja doch  schon öfter bei IHM zuhause, aber das ist anders. Die Bütze ist SEINE KomfortZone, auch  für mich.

In einem Hotel geht man als Paar anders miteinander um. Oder wie auch immer unser Gefüge//B-Geflecht zu benennen ist.

Einige QualityTime bekam ER von mir, während des Frühstücks zum Beispiel.

Mir kamen auch  die speziellen Zuwendungen zuteil. Die fehlen mir zwischendurch. Dann laufe ich  echt unrund. Soviel Kompensation durchs Training geht nicht. So ein HotelZimmer hat nicht grade dicke Wände. Es sei denn, es ist eine umgebaute Burg ^^ 🙂 🙂 LOL GRINS

Also, still geniessen. Kissen sind da echt nützlich ^^ 😉 😉 Da ER den Knebel nicht eingepackt hat. TJA.NUN ^^

Ich bekam die speziellen Zuwendungen so verabreicht, dass Unbeteilgte Dritte nichts sahen. Wie immer. ^^

Was andere sahen, mein Halsband gewohnt am Handgelenk und eine Lederkette mit meinem Ankh und DEM Ring.

Auf diese Accessoires sprachen mich  auch britische Tagungsteilnehmer an.  Echt cool, diese UKs ^^ Interessiert. Tolerant. Sich  in verschiedenen Sprachen beinahe gleichzeitig zu unterhalten macht mir Spass. Ob verbal oder Gebärdensprache. Dass ich zu IHM gehöre war den anderen Gästen klar.

IHM ein merkwürdiges, dass ich smalltalk just like this mit anderen führen kann. ER merkt jedoch, dass ich IHN nicht ausschliesse. Sehr wichtig.

 

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

Sind wir gemeinsam Kompromisse der anderen Art eingegangen? Ja.

Sind wir aussereinander gedriftet? NEIN, im Gegenteil

Haben wir neue Macken//Ecken//Kanten neuerlebt? Ja

Sind wir uns noch näher gekommen? Ich behaupte man JA!!

Wird es sowas nochman geben? Ja gerne. Sehr gerne sogar.

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

 

Um auf meine Wunschäusserung nochmal zukommen. Achtung WiederholungsAlarm: Da habe ich  echt sowasvon Glück IHN als meinen Dom//SchattenMann an meiner Seite zu haben.

Ein DUMMDom hätte glücklich schmierig gegrinst, mich  gepackt und mit mir in so einem Club rein. Mich meinem Schicksal überlassen.

Ich bin ja immer mehr der Auffassung, hust, dass es auch zum Teil an einer oder anderen RomanVorlage liegt, bewusst keinen Namen nennend. Das solche Typen sich diese Bücher durchlesen, beziehungsweise die Filme sich anschauen und sich  denken „Geil, DAS DA kann ich  auch!!“ Sich  diese Bücher quasi als „Bibel“ vornehmen.

Ich habe meine Meinung zu dem//diesem ein oder anderen SMRoman. Aberbitte, jeder wie er mag.

Nur das DUMMDoms sich  diese Werke als Vorlage//Ausführungsvorlage zur Brust nehmen oder wo auch  immer diese Kerle, ihr sehr gefährliches ViertelWissen hernehmen, kann ich  nicht gutheissen. Sie versauen//verderben den guten Ruf der WAHREN//ECHTEN DOMs. Jene, die sich  auch  zum Teil einen Namen gemacht haben in der Szene. Jene lächeln augenscheinlich  müde drüber.

Aber auch wir SUBS müssen uns wegen dieser Werke völlig verquere Äusserungen anhören *seufz* *stöhn*

 

Also, wir hatten eine echt wunderprächtige, entspannte, intensive, anders zueinander bringende Zeit im KurzUrlaub.

Wir genossen diese Zeit. Sehr. SEHR. Behaupte ich man ^^

 

Es gibt ja so Zeiträume, die sind zäh wie nix gutes, aber diese Woche ist vergangen, weil so unbeschwert. Trotzdem hatte ich  zwischendurch das Gefühl, die Zeit steht still

#DoppelHach

 

Diese Zeit nimmt uns keiner. NIEMAND!

 

Wir haben jetzt eine kleine physische Pause voneinander, dann bin ich  wieder bei IHM. Danach geht´s für mich  an die See. Deswegen möchte ich IHN kurz vor dem SeeUrlaub nochman intensiv geniessen. ^^

In der Pause verlieren wir uns nicht aussen Augen. Wir telefonieren. WhatsApp & CO. Prima Hilfsmittel ^^

 

≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡

*Safeword aussprechen:

Mein Therapeut meinte, ich solle man mit IHM das aussprechen celebrieren//üben, da ich  ja aus uns bekannten Gründen dies man nicht tat. Folgen sind bekannt. En Detail geh ich  auch nicht. Eher verweise ich  auf den ein oder anderen BlogBeitrag. ^^ 😉 😉 J J

≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡≡

 

JOU

Vi ses vi hörs

♥♥♥♥☺☺♥♥☺