Könnte doch bitte etwas besser laufen…..

Büschen tovöl, näh?

Moinsen.

Mir wird immer mehr bewusst, was der Typ letzten März angerichtet hat. Nicht nur meine Schulter zerstört, sondern auch mein Selbstvertrauen + Selbstbewusstsein hat er angegriffen. Ich weiche Menschen aus. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn mir wer entgegen kommt, wird eine Lücke von mir gefüllt.

Ich reagiere etwas gereizter zum Beispiel auf (aus meiner Sicht) unhöflich wirkende Menschen. Mütter, die sich nicht bedanken, wenn Platz gemacht wird. Weil ist ja selbstverständlich, näh?

Schlaf???? 🤔🤔🤔 Mit viel Glück ~3Stunden. Nicht am Stück. Tsssssss. 😑😐😔

Da spielen viele Faktoren mit. Meine Depression an Erster Stelle. DerÜberMir. Der PartyTyp. Inklusive seine Freundin, die Trulla. Immer laut. Stimmlich und überhaupt. Rücksicht?? Ist für die beiden in der Tat ein Fremdwort. Die aktuelle Lage. Corona und Co. Der Virus hat mich auch verändert im Umgang mit RausGehen, Öffis fahren, Reisen (???), Soziale Persönliche Kontakte (an einer Hand abzählbar)……und und und…….

Ich habe hier Schlaftabletten. Damit sich endlich auch der Schlaf einstellt. Nutzt nur nix, wenn ich nicht zur Ruhe komme. Da nützt nichts gegen.

Intus habe ich die 2. Spritze vom Orthopäden. Ging diesmal super flott. Rein ins BehandlungsZimmer. Begrüßung. Nachfrage was die Schulter macht. Spritze. Fertig. Dr raus aus dem Zimmer. MFA direkt nach Fertigstellung des Berichts auch. Ich allein im Zimmer. Wieder Shirt und KapuzenJacke anziehen. Hhmmmmmmmmmmmm Mir ging durch den Kopf, wann es eventuell auffällig wäre, wenn ich evtl umgekippt wäre? Bin ich nicht. Trotzdem. 🤔🤔🤷🏼‍♀️

Momentan komme ich mir etwas unnütz bis überflüssig vor. Nicht zu gebrauchen für Nix. Die Opiate taten ihres dazu. Die negative Seite: ich nehme nicht ab. Ich fühle mich nicht wohl in meinem Körper. Meine hübschen, definierten Muskeln: futsch. 😔😔

Vor #DERVorfallundDieFolgen habe ich auf unhöflich wirkende Menschen müde lächelnd reagiert. Selbst im selben Raum. Platz schaffen und raus aus der Situation, ist mehr denn je mein Motto. Ignorieren ¹⁰⁰. Geht auch nur bedingt. Limited, näh? Vorallem auf ProfilNeurotischen Menschen geh ich in den sehr tiefen AtemModus. Vielleicht hilft mir da auch meine schwedische Erziehung in der Öffentlichkeit. Lächelnd Menschen entgegen treten, keine Szene machen. Wer weiß?!? Hab ich darauf (immer) Lust? Nein. Faust in der (sprichwörtlichen) Tasche//hinterm Rücken machen, atmen und am besten raus aus der Situation. Wumpe, was das GegenÜber davon hält. Wenn GegenÜber denkt „Yes, hab ich es wieder geschafft“, sagt das mehr über GegenÜber aus. Prig bleibt Prig. Smug Stays Smug. ¯\_(ツ)_/¯

Machste Nix Gegen. Ist auch nicht meine Tasse Tee, dies zu ändern.

TJANUN

Letzter Zeit habe ich viel unvermittelt geweint//geheult. Versucht, es nicht immer mir anmerken zu lassen. Frei nach dem Motto: bloß niemand auffem Nerv deswegen gehen…..

Im Garten steht der Eimer, gefüllt mit EssigWasser und den WollSträngen, die ich schon seit längerem färben will//wollte.

Meine Ablenkung: Häkeln und Stricken. Mit Pausen, weil meine Schulter das nicht mehr so dufte findet, wenn ich länger als ~>45 Minuten die Nadeln in den Händen hab. Inklusive dem StrickStück oder HäkelObjekt. Dann dauert ein einfaches, schnelles Tuch jetzt gut 3 Tage, wegen der Pausen. ¯\_(ツ)_/¯

Tagsüber schlafen ist nicht. Dann geht’s nachts erst recht nicht. ¯\_(ツ)_/¯

Gestern Abend haben in meinem Kiez alle KirchenGlocken geläutet. Ab 20:00 Uhr. Erst eine, dann andere. Das war mehr als bewegend. Auch weil hier plötzlich hörbar jede Unterhaltung aufhörte. Es war GrabesStille. Einige Lichter gingen in den Wohnungen aus. Als das GeLäute vorbei war, blieb es noch einige Minuten still.

Heute Mittag. Punkt 12:00 Uhr wieder KirchenGlocken zu hören. Sogar die Ganz Große Bekannteste Glocke. Wie gestern Abend.

Die aktuelle Lage macht mir Angst. Ich bin im Frieden groß geworden. Für mich etwas nichtangreifbares. Die Solidarität weltweit ist schon bewegend und beeindruckend.

Stadion und Gebäude 🔵🟡 illuminiert. 🇺🇦hängt aus den Fenstern. FriedenDemos, friedliche Demonstration.

#ChaosBewältigung und einiges liquidieren. Hah!! Ich bin tatsächlich von einem virtuellen „Supermarkt“ gesperrt worden. Jo. Ich. Erst kam o nicht mit meinem LogIn rein, Neues klappte auch nicht. Also, neues Konto eröffnen. Nachdem ich die VerkaufsAnzeige fertig hatte, ploppte „Erzähl uns von Dir und Deinen Daten“ Fenster auf. Ich bin keine DatenSchleuder. Schon gar nicht, was meine Bankverbindung angeht. Dafür habe ich doch PayPal. Tjjjjjaaaaaaaa……..was soll ich sagen?? „Du kommst hier nicht rein“ war die Antwort. 🤦🏼‍♀️🤷🏼‍♀️🙄

So ähnlich. In etwa. 🙄🤷🏼‍♀️

Ich wollte ein ResteWollPaket liquidieren. Etwas harmloses.

Ich bin nicht mit dem F***itGen ausgestattet. Diese Sperrung und einiges mehr ……..😔

Dieses „Mich ausgeschlossen fühlen“. 😔

Mir geht folgender Spruch immens auffem Nerv: Du bist//Sie sind eine Starke Frau. Du schaffst//Sie schaffen das. Der Spruch ist anmaßend und übergriffig. NonEmpathisch⁸⁰. Unnütz. Brauchbar//Erwünscht wie ein Fleck Senf auf weißem OberTeil.

TJANUN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s